Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 205
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 103

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Zeitzer Lokist » Di 19. Jun 2018, 11:47

Ich tippe eher einen Schnitt unter 1000.
Die spielen um die goldene Ananas , da waren schon zu DDR Zeiten nur wenige Zuschauer in Leutzsch.
Hauptsache das Geld wird in das marode Stadion gesteckt.

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Leutzscher Kompost » Do 21. Jun 2018, 14:18

Erster Neuzugang in Leutzsch: Kai Druschky unterschreibt für zwei Jahre im Leutzscher Holz. Wie sagt man so schön, einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Stellt sich nur noch die Frage: Galopper des Jahres oder Gnadenhof ?

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 205
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 103

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Zeitzer Lokist » Do 21. Jun 2018, 15:17

Du verstehst es einfach nicht. In Leutzsch will niemand zurück in die RL.erst mal Stadion aufhübschen, neues Hauptgebäude bauen.dann in 3,4,5 jahren zurück die RL ,dann längerfristig.

Sandmann

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Sandmann » Do 21. Jun 2018, 19:56

Zeitzer Lokist hat geschrieben:Du verstehst es einfach nicht. In Leutzsch will niemand zurück in die RL.erst mal Stadion aufhübschen, neues Hauptgebäude bauen.dann in 3,4,5 jahren zurück die RL ,dann längerfristig.


Was ist dein Problem?

Das Stadion ist eine Ruine, der Jugend-Sanitärtrakt zumindest auch. Was spricht dagegen, dort Dinge in Ordnung zu bringen?

Vielleicht ist denen in Leutzsch im Rahmen der jüngeren Pachtverhandlungen klar geworden, dass sie selbst was tun müssen, dass die Stadt den AKS nicht mit viel Steuergeld schick und fit für die Zukunft machen wird?

Vielleicht hat man in der letzten Serie auch die Erkenntnis gewonnen, dass man als Verein noch nicht reif für die RL ist, unabhängig vom Erfolg der 1 Herrenmannschaft?
Dann wäre es unter Umständen ganz sinnvoll, erst mal ein Jahr der Konsolidierung einzuschieben, als den sofortigen Wiederaufstieg mit allen verfügbaren finanziellen Mitteln anzugehen.

Lok hat nach dem 1. RL-Abstieg auch erst mal eine Ehrenrunde in der OL gedreht, schon vergessen? Und auch bei Lok wurde, auch schon ehe man Eigentümer des Stadions war, eine ganze Menge Geld und zusätzlich jede Menge Arbeit ins Stadion gesteckt.

Wenn bei Chemie Augenmaß bzw. die Erkenntnis der gegenwärtigen eigenen Grenzen vorhanden sein bzw. eingekehrt sein sollte, hätte ich das nicht zu kritisieren.

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 205
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 103

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Zeitzer Lokist » Do 21. Jun 2018, 20:31

Ich habe das völlig ohne Zynismus geschrieben!

Sandmann

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Sandmann » Do 21. Jun 2018, 21:49

Zeitzer Lokist hat geschrieben:Ich habe das völlig ohne Zynismus geschrieben!


Dann habe ich deine letzten beiden Beiträge falsch verstanden - pardon!

bastrup
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 105

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon bastrup » Fr 29. Jun 2018, 08:41

https://www.bild.de/regional/leipzig/bs ... .bild.html

das hat sich wohl jemand überschätzt und verzockt. und als trostpreis winkt leutzsch, wo man wegen der fünfeck-einzigartigkeit schon fast geld mitbringen muss, um dort mitspielen zu dürfen. es gibt also derzeit auch weniger wichtige menschen mit einer düsteren zukunft in d. :-))).

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Leutzscher Kompost » Fr 29. Jun 2018, 12:35

bastrup hat geschrieben:https://www.bild.de/regional/leipzig/bsg-chemie-leipzig/kaempft-um-bury-56131600.bild.html

das hat sich wohl jemand überschätzt und verzockt. und als trostpreis winkt leutzsch, wo man wegen der fünfeck-einzigartigkeit schon fast geld mitbringen muss, um dort mitspielen zu dürfen. es gibt also derzeit auch weniger wichtige menschen mit einer düsteren zukunft in d. :-))).



Die Akte Alexander Bury ist in Leutzsch ja auch so eine krude Selbstgeißelung. Da wird einem Spieler der rote Teppich ausgelegt, jeden Tag werden goldene Brücken für ein Verbleib gebaut, ein Hoffen und ein Bangen insistiert - dabei hat sich dieser Spieler doch klar und deutlich von Chemie abgewandt, weil er sich sportlich verbessern will. Ihn jetzt quasi als Retorte zum Heilsbringer für den Wiederaufstieg neu zu besprechen, ist schon eine arg grenzdebile Strategie. Die Not ist scheinbar groß und die Kacke mächtig am dampfen.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4361
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1222
Wohnort: Leipzig

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Quelle » Sa 30. Jun 2018, 20:39

http://www.nofv-online.de/index.php/akt ... ipzig.html

"Beim Spiel gegen den Berliner Athletik Klub 07 wurden Berliner Spieler von Anhängern der BSG Chemie Leipzig als „Scheiß Kanacke“ bzw. „Kanacke“ beschimpft." :kopfschuettel

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 205
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 103

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Zeitzer Lokist » Sa 30. Jun 2018, 21:12

Unfassbar und das im schon immer Weltoffenen ,Super-Toleranten Leutzsch.
Das wäre noch bis vor ein paar Jahren undenkbar gewesen in Leutzsch.

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 550
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 234
Wohnort: Leipzig

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon 123lok » So 1. Jul 2018, 11:24

Scheiß Nazi Verein :hihihi

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Leutzscher Kompost » So 1. Jul 2018, 12:52

Quelle hat geschrieben:http://www.nofv-online.de/index.php/aktuelles-leser-114/urteil-gegen-die-bsg-chemie-leipzig.html

"Beim Spiel gegen den Berliner Athletik Klub 07 wurden Berliner Spieler von Anhängern der BSG Chemie Leipzig als „Scheiß Kanacke“ bzw. „Kanacke“ beschimpft." :kopfschuettel


Dieses Besuffski-Klientel, denen diese verbalen Ausfälle zuzuschreiben sind, ist einfach nicht zu belehren. Das liegt daran, dass der Verein das Verhalten dieser hinlänglich bekannten Personen weder ahndet noch maßregelt, geschweige denn Stadionverbote ausspricht. Wäre ja auch schizophren, wenn man seine Anhängerschar vor jedem Spiel erst zum exzessiven Alkoholverzehr animiert und auffordert - um fürs Flutlicht die nächsten vier Unterlegscheiben zu kapitalisieren, um dann im Nachgang diese Spieltags-Spiegeltrinker für ihr asoziales Gebaren in die Verantwortung zu nehmen. Nennt sich Doppelmoral, und war über die gesamte vergangene Saison keine Eintagsfliege, mit dem unrühmlichen Höhepunkt in Auerbach.

Ivent54
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 278
Registriert: 06.04.2016
Bewertung: 138
Wohnort: Saalekreis

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Ivent54 » Mo 2. Jul 2018, 11:13

Dieser super Verein mit seinen Fans, bestehend aus den besseren Menschen die immer die guten sind, sollte mal ordentlich bestraft werden.
Diese Idiotenvereinigung aus Krawallmachern und Randaletouristen ist nicht besser als Babelsberg.
Mit den Fingern auf andere zeigen und harte Strafen fordernd, aber selbst hat man diese Probleme und geht diese nicht an.
Es ist aber Typisch für diese Weltverbesserer das Sie Probleme nicht in den eigenen Reihen sehen sondern das immer alle anderen schuld sind.
Freitagabend Steine auf Polizisten werfen und Autos anbrennen und am nächsten Tag zum Fußball und dort weitermachen, am besten noch
volltrunken mit Sternburgbier, zu gedröhnt und dreckigen vollgepissten Klamotten. So ist er, der Standard Chemie Fan aus der autonomen Linken Szene.
Naja es würde mich nicht besondest Interessieren was dort passiert wenn sich der Verein und seine Fans beim Derby halbwegs in zaum gehalten hätten, aber
was dort passiert ist und nach Wochen immernoch versucht wird nachzutreten, ist eine Frechheit.
Hoffentlich kreist diese Ansammlung von Spinnern jahrelang in der Oberliga oder steigt sogar nochmal ab.
Alle Schaben sind hässlich

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4361
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1222
Wohnort: Leipzig

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Quelle » Mo 2. Jul 2018, 18:24

Bury bleibt nun doch in Leutzsch.

Benutzeravatar
duke
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 983
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 805
Wohnort: LE

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon duke » Mo 2. Jul 2018, 18:33

Ganz schön wenig für jemanden der dachte, evt. sogar irgendwo in der 3. Liga landen zu können.

Sandmann

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Sandmann » Mo 2. Jul 2018, 19:31

@Ivent54

Ich glaube, für die zitierten Ausfälle ist eher das schwer lebergeschädigte Dammsitzpublikum zuständig als die Partisanen vom Norddamm.
Das sind zwei komplett verschiedene Töpfe, wenn auch vom selben Herd.

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Leutzscher Kompost » Mo 2. Jul 2018, 22:37

Quelle hat geschrieben:Bury bleibt nun doch in Leutzsch.


Wie nennt man so ein Possenspiel ?

Tod eines Handlungsreisenden ? Kleine Hafenrundfahrt ? Er tanzte nur einen Transfersommer ?

Egal. Für einen, der schweren, schweren Herzens auszog, um in der dritten Liga Fuß zu fassen, muss der Recall in der Oberliga wirklich, ganz wirklich, jetzt ganz wirklich eine Herzensangelegenheit sein. Ich seh ihn schon nach seinem ersten erfolgreichen Torabschluss, wie er mit den Tränen kämpfend, das Fünfeck auf seiner Brust liebkost, und sein Blick huldigend über den Norddamm schweift. Hab jetzt schon ne Gänsehaut...vielleicht kommt es von einem Schaudern.

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 550
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 234
Wohnort: Leipzig

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon 123lok » Di 3. Jul 2018, 08:09

Ob er nochmal so eine, für sich erfolgreiche Saison hinlegen kann, in dieser Liga, mit dieser Mannschaft, steht in den Sternen. Und ob nochmal so ein Verein wie der CFC anklopft, ebenfalls.

Er ist kein schlechter Spieler. Mit nen Amateurvertrag hätte ich den auch zu uns geholt :hihihi .

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Leutzscher Kompost » Di 3. Jul 2018, 12:39

123lok hat geschrieben:Ob er nochmal so eine, für sich erfolgreiche Saison hinlegen kann, in dieser Liga, mit dieser Mannschaft, steht in den Sternen. Und ob nochmal so ein Verein wie der CFC anklopft, ebenfalls.

Er ist kein schlechter Spieler. Mit nen Amateurvertrag hätte ich den auch zu uns geholt :hihihi .


Ich denke nicht, dass der Abruf seines Leistungsvermögens für Skepsis sorgt. Eher schon der Aspekt, das sich seine Bezüge in der Oberliga auf 3 Schmidts belaufen sollen. Damit ist er schon einmal der bestverdienende Spieler der Oberliga-Süd. Steht und fällt alles mit dem zu erwartenden Transfererlös für ihn im nächsten Sommer.

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 205
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 103

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Zeitzer Lokist » Di 3. Jul 2018, 12:48

Der war doch schon mal bei uns und hat sich nicht durchsetzen können.

Sandmann

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Sandmann » Mi 4. Jul 2018, 09:44

Leutzscher Kompost hat geschrieben:
123lok hat geschrieben:Ob er nochmal so eine, für sich erfolgreiche Saison hinlegen kann, in dieser Liga, mit dieser Mannschaft, steht in den Sternen. Und ob nochmal so ein Verein wie der CFC anklopft, ebenfalls.

Er ist kein schlechter Spieler. Mit nen Amateurvertrag hätte ich den auch zu uns geholt :hihihi .


Ich denke nicht, dass der Abruf seines Leistungsvermögens für Skepsis sorgt. Eher schon der Aspekt, das sich seine Bezüge in der Oberliga auf 3 Schmidts belaufen sollen. Damit ist er schon einmal der bestverdienende Spieler der Oberliga-Süd. Steht und fällt alles mit dem zu erwartenden Transfererlös für ihn im nächsten Sommer.

Hat der beim reinen Amateurverein BSG Chemie den dreifachen Aufwand (Anreise aus Schkeuditz) wie jeder der Schmidts?

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Leutzscher Kompost » Mi 4. Jul 2018, 14:11

Sandmann hat geschrieben:
Leutzscher Kompost hat geschrieben:
123lok hat geschrieben:Ob er nochmal so eine, für sich erfolgreiche Saison hinlegen kann, in dieser Liga, mit dieser Mannschaft, steht in den Sternen. Und ob nochmal so ein Verein wie der CFC anklopft, ebenfalls.

Er ist kein schlechter Spieler. Mit nen Amateurvertrag hätte ich den auch zu uns geholt :hihihi .


Ich denke nicht, dass der Abruf seines Leistungsvermögens für Skepsis sorgt. Eher schon der Aspekt, das sich seine Bezüge in der Oberliga auf 3 Schmidts belaufen sollen. Damit ist er schon einmal der bestverdienende Spieler der Oberliga-Süd. Steht und fällt alles mit dem zu erwartenden Transfererlös für ihn im nächsten Sommer.

Hat der beim reinen Amateurverein BSG Chemie den dreifachen Aufwand (Anreise aus Schkeuditz) wie jeder der Schmidts?


Natürlich hat er nicht den dreifachen Aufwand. Aber er musste es sich dreimal überlegen, ob er wieder in der Oberliga antreten möchte. Und selbstständiges Denken wird bei Chemie entsprechend aufwandsentschädigt. Ist ja nun nicht so, als wären das Selbstverständlichkeiten in Leutzsch. Aber auch über die fürstliche Besoldung verdienter Heimkehrer hinaus, lässt man sich bei der BSG nicht lumpen. Emotionale Vergütungen gibt es da noch einmal on top und ganz exklusiv, gerade auch für Wendehälse, die ihrer eigenen Fantasie von einer großen Karriere aufgesessen sind. Da geht man gemein-schaftlich durch, denn es ist ja der gleiche Aufwasch von verkrusteten Hirngeschirr. Und ohne Ironie und mit Satre gesagt: Wenn ein Kellner versucht, einen Kellner zu spielen - dann wird dich ein Dachdecker bedienen !

Wolkser
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 690
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 173

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Wolkser » Sa 7. Jul 2018, 22:08

Wendschuch ist jetzt bei Schämdich gestrandet man Höhre

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1843
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 864
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon LOKseit73 » Sa 7. Jul 2018, 22:56

Wolkser hat geschrieben:Wendschuch ist jetzt bei Schämdich gestrandet man Höhre


Da haben sie jetzt dort Einen, der weiß, dass der Ball rund ist.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Alter_Gonzo
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 109
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 64
Wohnort: Leipzsch

Re: Leutzsch, wie es streitet und sich kracht

Beitragvon Alter_Gonzo » So 8. Jul 2018, 10:52

Wolkser hat geschrieben:Wendschuch ist jetzt bei Schämdich gestrandet man Höhre


Das ist völlig in Ordnung, wenn man abtrainieren will.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste