Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
Uriah Heep
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 449
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 214
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Uriah Heep » Do 28. Jun 2018, 20:19

Mal ganz vom Neidfaktor abgesehen( Millionäre, satt, ) muß man sich mal vor Augen halten, dass die Spieler Hochleistungssportler sind. Die Mannschaft ist meiner Meinung nach auch nicht überaltert. Jeder, der mal Leistungssport betrieben hat, weiß, dass der Trainingsaufbau vor einem Wettkampf entscheidend ist. Und hier sehe ich den Fehler der Trainer. Dazu gehören auch die Sportwissenschaftler, die die Trainer beraten haben. Der Trainingsaufbau hat meiner Meinung nach nicht gestimmt. Ich kann mir nur so die erschreckend schwache Vorstellung der meisten Spieler erklären.

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Leutzscher Kompost » Do 28. Jun 2018, 20:28

Quelle hat geschrieben:Ob Löw Fehler gemacht hat, kann ich nicht beurteilen. Aber selbst wenn, muss man denn dann gleich die Freistellung eines Angestellten fordern?

Mir ist dieses Trainer-Bashing grundsätzlich fremd. Aus meiner Sicht geht es doch dabei nur darum, einen Sündenbock zu finden, auf dem man dann seine Wut und Enttäuschung projizieren kann.


Sry. Aber bei über 4K Beiträgen in einem Fußballforum kannst Du nicht beurteilen, ob Löw Fehler gemacht hat ? Ist das Understatement, Ironie oder gespielte Larmoyanz ? Wer, ich frage Dich, wer, ist denn für die Aufstellung und Zielvorgabe einer Mannschaft verantwortlich, wenn es nicht der Trainer ist !? Der Mann, unser Bundestrainer, hat einen Arbeitsvertrag beim DFB. Dieser Arbeitsvertrag sichert ihm in den nächsten 4 Jahren ein Einkommen in Höhe von 14 Millionen Euro - und nun hat er schlicht und ergreifend seine *Arbeit* nicht gemacht, und gehört entsprechend freigestellt ! Das hat doch überhaupt nichts mit der Suche nach einem *Sündenbock* zu tun, das ist der Gang der Dinge. Sonst kannst den Wettbewerb auch gleich einstellen, was ja auch unser Hauptproblem bei dieser WM war.

Heizer_reloaded
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 268
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 116

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Heizer_reloaded » Do 28. Jun 2018, 20:36

Zeitzer Lokist hat geschrieben:Nur schade das Klopp nicht zur Verfügung steht.
Mir fällt keiner ein dem ich einen Neuaufbau zutrauen würde.


Naja, Kloppo als Motivator schon, aber nur in Verbindung mit einem taktischen Hirm in Trainer - Stab denn so ganz das Gelbe vom Ei war das weder beim BVB noch beim FC Liverpool.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4382
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1253
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Quelle » Do 28. Jun 2018, 20:45

Leutzscher Kompost hat geschrieben:Sry. Aber bei über 4K Beiträgen in einem Fußballforum kannst Du nicht beurteilen, ob Löw Fehler gemacht hat ? Ist das Understatement, Ironie oder gespielte Larmoyanz ?
Nationalmannschaft interessiert mich nicht besonders, deswegen kann ich auch dazu nichts sagen.

Heizer_reloaded
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 268
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 116

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Heizer_reloaded » Do 28. Jun 2018, 21:04

Quelle hat geschrieben:Ob Löw Fehler gemacht hat, kann ich nicht beurteilen. Aber selbst wenn, muss man denn dann gleich die Freistellung eines Angestellten fordern?

Mir ist dieses Trainer-Bashing grundsätzlich fremd. Aus meiner Sicht geht es doch dabei nur darum, einen Sündenbock zu finden, auf dem man dann seine Wut und Enttäuschung projizieren kann.


Komm schon, jetzt entäuschst Du mich aber schon ein wenig.
Wir sprechen hier von Leistungssport, und da interessieren die "Verdienste" aus der Vergangeheit allenfalls die Statistiker. Wie viele Bonuspunkte gab es für den WM Titel 2014 in aktuellen Turnier? 0, oder hab ich was nicht mitbekommen?
Herr Löw ist sicher irgendwie Angestellter, aber nicht der kleine Buchhalter aus Büro 0815 sondern doch schon eher auf dem Level eines Manager, oder wie würdest Du ein Salär von 14 Mio p.a. ( nur vom DFB ohne diverse Nebengeräusche wie Werbeeinahmen) einordnen.
Das Thema Löw, eine Agentur wo sowohl er als auch die Spieler Özil und Gündogan unterwegs sind wurde doch schon mal hier https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... fe859.html ein wenig Beleuchtet.
Aber irgendwie hast Du ja recht, Löw hat so ein wenig die Verantwortung übernommen, jetzt taucht er erst mal ab und in ein par Wochen wird alles so weiter geben wie bisher, da bin ich mir ganz sicher.
Grindel und der DFB werden gar nix tun, das haben sie doch schon erkennen lassen. Warscheinlich hatten Sie Angst diese Granate zu verlieren und haben mal schnell den Vertrag fix bis 2022 verlängert, genau wie den von Fönwelle Oli Bierdingsbums.
Löw, der ist inzwischen so selbtherrlich wie unser Kanzlerinnendarstellender Hosenanzug, so das er natürlich jetzt den DFB, die Mannschaft und die treuen Fans nicht im Stich lassen kann und natürlich weiter machen wird, auch und vor allem mit altem Personal..

Ich biete Dir darauf eine Wette in Höhe von 100 Euro an, der Betrag geht als Spende an die Nachwuchabteilung von Lok.

Zum Schluss, ich habe mit dem Thema "Die Mannschaft" und dem DFB schon seit geraumer Zeit abgeschlossen. Von den drei Grottenkicks habe ich genau die letzten 36 Minuten des Schwedenspiels gesehen, auf Bitte meiner Frau, die mit mir noch ein Glas Wein trinken wollte. Im Prinzip hätte ich die ganze Flasche alleine trinken müssen um das Drama ertragen zu können.

In diesem Sinne Sport frei!
Zuletzt geändert von Heizer_reloaded am Do 28. Jun 2018, 21:21, insgesamt 2-mal geändert.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

LOK 4 ever
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 500
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 113

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOK 4 ever » Do 28. Jun 2018, 22:14

Ich glaube das es keinen großen Umbruch geben wird,abgesehen vlt.von 1,2 Spielerrücktritten.
Könnte mir gut vorstellen das der Umbruch erst nach der Euro 2020 kommt.
Würde mich nicht überraschen wenn dann in irgendeiner Funktion R.Rangnick beim DFB was übernimmt.
Sollte doch der große Knall kommen sehe ich von den die man kennt J.Heynckes und M.Sammer als Übergangslösung.

Benutzeravatar
duke
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 992
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 831
Wohnort: LE

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon duke » Fr 29. Jun 2018, 01:18

Gefunden auf der FB Seite des DFB-Team (Die Mannschaft)
geschrieben von Ju LE:

Liebes DFB Team, liebe die Mannschaft,
Ich habe eine ganze Weile überlegt, ob ich was schreibe… Aber ich kann nicht anders…
Ich habe gestern bei drei Vorgesetzten gebettelt, das ich nach Hause konnte und das Spiel anschauen durfte… Über die Leistung mag ich gar nichts sagen, warum auch bin ja auch kein Trainer… Wir haben das Spiel im Sportheim mit unserer E-Jugend angeschaut.
Das war hart, das war Heldensterben pur.
Diese Jungs, (das sind übrigens die, die ihre Eltern so lange nerven und in den Wahnsinn treiben bis diese euren Merchandising Sch... kaufen angefangen vom Pannini Sammelbild bis zum Trikot) waren super aufgeregt. Jeder hat seinen Liebling die Fahne auf der Brust und war zu 100 % dabei. Das Spiel begann und du konntest den großen und kleinen Ansehen wie die Gesichter immer länger wurden… Du ja auch die ein oder andere Träne floss an diesem Tag… Das ging ans Herz, zumindest mir.

Danach stand das letzte Spiel der Saison an, ehrlich gestanden lief es für unsere Jungs nicht gut diese Saison, aber was vor und während dem Spiel zu hören war sollte auch eure wenig motivierten Spieler bewegen:

„Wenigstens kämpfen wir" "Wir spielen zusammen" "Schlechter wie Deutschland können wir nicht sein" … auf Deutsch, die waren zutiefst enttäuscht, nicht das verloren wurde. Machen wir selbst ständig aber, dass nicht gekämpft wurde…
Mein Sohn (Nach wie vor der wahrscheinlich größte Manuel Neuer Fan dieser Welt) hat ein Tor von hinter der Mittellinie ist Kreuzeck geschossen, war es einfacher Jubel? Nein der Satz war
So geht das Deutschland…
Sie haben 7:4 verloren, verdient aber gekämpft haben sie bis zum Schluss. Die Gesichter waren knallrot, die Haare zerzaust, die vor Wut verwischten aufgemalten Fahnen sahen aus wie Kriegsbemalung….
Vielleicht sollten die Spieler Trainer und was da alles noch so rumschwirrt mal wieder ein solches Spiel besuchen. Um zu sehen, was Leidenschaft ist, wie gekämpft wird. Auf mein Kind und sein Team konnte ich hinterher stolz sein…

Udo
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 76
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 21

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Udo » Fr 29. Jun 2018, 06:27

Sandmann hat geschrieben:Die Kolumbianer haben einen Argentinier als Trainer...

Kolumbien, Argentinien und der Rest Sued- und Mittelamerikas (ausser Brasilien) sprechen alle die selbe Sprache. Da kann man also auch problemlos Trainer in anderen Laendern sein.

Wenn der DFB im Ausland nach Trainern suchen will die auch deutsch sprechen, da bleiben nur Oesterreich und die Schweiz uebrig. Haben die besser Trainer als Deutschland?
Klar sind Pep Guardiola oder einst Giovanni Trapattoni gute Trainer, aber aufgrund der Sprachprobleme blieb vieles liegen und konnte nicht so kommuniziert werden wie die Trainer es gern haetten. Wenn man nur die Haelfte versteht was der Trainer sagt, dann hilft das keinem. Da kann man gleich bei mittelmaessigen deutschsprachigen Trainern bleiben. Oder man behaelt den Sackkratzer/-schnueffler.

el_oka
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 371
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 317

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon el_oka » Fr 29. Jun 2018, 10:11

Leutzscher Kompost hat geschrieben:Der Mann, unser Bundestrainer, hat einen Arbeitsvertrag beim DFB. Dieser Arbeitsvertrag sichert ihm in den nächsten 4 Jahren ein Einkommen in Höhe von 14 Millionen Euro - und nun hat er schlicht und ergreifend seine *Arbeit* nicht gemacht, und gehört entsprechend freigestellt ! Das hat doch überhaupt nichts mit der Suche nach einem *Sündenbock* zu tun, das ist der Gang der Dinge. Sonst kannst den Wettbewerb auch gleich einstellen, was ja auch unser Hauptproblem bei dieser WM war.


Löw hat schon seine Arbeit gemacht aber eben alles wie schon in den letzten zwölf Jahren. Es ist egal, wie viel er verdient oder welche Spieler er mitnimmt. Er hat nicht verstanden, das sein System nur vier Jahre nach dem Titelgewinn ein Auslaufmodell ist.
Dass merkt man schon an den Aussagen, wo er es daran fest macht, das er die Spieler nicht auf den Punkt Fit & motiviert bekommen hat oder die schwachsinnige Diskussion um das Trainingscamp (stumpfer Rasen usw). Auch die ganzen Experten (Schönredner), wie Kramer oder Lahm verstehen dass nicht oder geben es nicht öffentlich zu.

Deutschland ist auch nur die Spitze des Eisberges bei dieser WM. Der Fußball hat sich verändert und ist eine Reaktion auf das übermächtige Tiki-Taka der Spanier.
Mittlerweile kontrolliert und gewinnt der defensive Gegner (eigentlich) immer öfter das Spiel, weil der Gegner genau weiß, was wir machen. Selbst wenn man spielerisch so limitiert ist und jede Position (bis auf H.M. Son) viel schlechter besetzt hat, wie Süd-Korea. Da reichen gute Zweikampfquoten, Standards und gezielte Gegenstöße aus. Selbst Spanien hätte gegen den Iran und Marokko auch locker verlieren können...es würde mich wundern, wenn die um den Titel mitspielen würden.

Ich befürchte aber, das Löw Trainer bleiben wird, weil man dass beim DFB nicht kapiert. Löw wird auch keinen neuen Spielstil integrieren und seiner Linie treu bleiben: Ballbesitz, Passspiel, Geduld, Ballkontrolle, Gegner laufen lassen, die Lücke wird sich schon ergeben.
Ich will nicht sagen, dass diese Art von Ballbesitzfußball nicht mehr konkurrenzfähig ist, aber es muss im Spiel variiert werden. Belgien, Frankreich oder Uruguay tun dies zB ganz bewusst und ist auch (vermutlich) einstudiert. Einfach mal in den Verwaltungsmodus schalten, um Ordnung des Gegners zu durchbrechen und selbst ins Gegenpressing zu kommen.
MIT-3136

Sandmann

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Sandmann » Fr 29. Jun 2018, 10:19

Uriah Heep hat geschrieben:Mal ganz vom Neidfaktor abgesehen( Millionäre, satt, ) muß man sich mal vor Augen halten, dass die Spieler Hochleistungssportler sind. Die Mannschaft ist meiner Meinung nach auch nicht überaltert. Jeder, der mal Leistungssport betrieben hat, weiß, dass der Trainingsaufbau vor einem Wettkampf entscheidend ist. Und hier sehe ich den Fehler der Trainer. Dazu gehören auch die Sportwissenschaftler, die die Trainer beraten haben. Der Trainingsaufbau hat meiner Meinung nach nicht gestimmt. Ich kann mir nur so die erschreckend schwache Vorstellung der meisten Spieler erklären.


Die Spieler verdienen ihr Geld bei den Klubs, die Trainingssteuerung ist dort so, dass sie möglichst im Frühjahr in Topform sind, wenn es bei den Klubs um etwas geht.

Die WM ist für die Spitzenspieler zuerst aus Merketinggründen interessant, nicht aus sportlichen oder wegen des direkt aus ihr erzielten Einkommens.
Diese Spieler sind zur WM schon wegen des Trainingsaufbaus zwingend nicht in Topform, sie sind körperlich und mental nach 60 und mehr Spielen ausgebrannt. Kein Nationaltrainer bekommt in zwei, drei Wochen einen Neuaufbau der körperlichen Leistungsfähigkeit hin, maximal geht es um optimale Regeneration, um das Erarbeiten von ein paar Automatismen und um das Schaffen einer leistungs- bzw. motivationsfördernden Athmosphäre.
Eine WM gewinnt oder verliert man nicht, weil man in oder außer Form ist, man gewinnt oder verliert sie, weil man den Willen dazu hat oder eben nicht.

Im Beitrag darüber ist letztendlich eine ganz alte Fußball-Weisheit beschrieben: Ein Fußballspiel gewinnt die Mannschaft, die mehr läuft und die mehr Zweikämpfe gewinnt. Das ist am Ende unter halbwegs gleichstarken Gegnern eine Frage der Bereitschaft und keine Frage des Könnens. So einfach ist das immer noch.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1845
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 865
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » Fr 29. Jun 2018, 10:28

duke hat geschrieben:Gefunden auf der FB Seite des DFB-Team (Die Mannschaft)
geschrieben von Ju LE:

Liebes DFB Team, liebe die Mannschaft,
Ich habe eine ganze Weile überlegt, ob ich was schreibe… Aber ich kann nicht anders…
Ich habe gestern bei drei Vorgesetzten gebettelt, das ich nach Hause konnte und das Spiel anschauen durfte… Über die Leistung mag ich gar nichts sagen, warum auch bin ja auch kein Trainer… Wir haben das Spiel im Sportheim mit unserer E-Jugend angeschaut.
Das war hart, das war Heldensterben pur.
Diese Jungs, (das sind übrigens die, die ihre Eltern so lange nerven und in den Wahnsinn treiben bis diese euren Merchandising Sch... kaufen angefangen vom Pannini Sammelbild bis zum Trikot) waren super aufgeregt. Jeder hat seinen Liebling die Fahne auf der Brust und war zu 100 % dabei. Das Spiel begann und du konntest den großen und kleinen Ansehen wie die Gesichter immer länger wurden… Du ja auch die ein oder andere Träne floss an diesem Tag… Das ging ans Herz, zumindest mir.

Danach stand das letzte Spiel der Saison an, ehrlich gestanden lief es für unsere Jungs nicht gut diese Saison, aber was vor und während dem Spiel zu hören war sollte auch eure wenig motivierten Spieler bewegen:

„Wenigstens kämpfen wir" "Wir spielen zusammen" "Schlechter wie Deutschland können wir nicht sein" … auf Deutsch, die waren zutiefst enttäuscht, nicht das verloren wurde. Machen wir selbst ständig aber, dass nicht gekämpft wurde…
Mein Sohn (Nach wie vor der wahrscheinlich größte Manuel Neuer Fan dieser Welt) hat ein Tor von hinter der Mittellinie ist Kreuzeck geschossen, war es einfacher Jubel? Nein der Satz war
So geht das Deutschland…
Sie haben 7:4 verloren, verdient aber gekämpft haben sie bis zum Schluss. Die Gesichter waren knallrot, die Haare zerzaust, die vor Wut verwischten aufgemalten Fahnen sahen aus wie Kriegsbemalung….
Vielleicht sollten die Spieler Trainer und was da alles noch so rumschwirrt mal wieder ein solches Spiel besuchen. Um zu sehen, was Leidenschaft ist, wie gekämpft wird. Auf mein Kind und sein Team konnte ich hinterher stolz sein…


Auf den Punkt gebracht!
Brot und Spiele.

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Leutzscher Kompost » Sa 30. Jun 2018, 15:14

el_oka hat geschrieben:
Leutzscher Kompost hat geschrieben:Der Mann, unser Bundestrainer, hat einen Arbeitsvertrag beim DFB. Dieser Arbeitsvertrag sichert ihm in den nächsten 4 Jahren ein Einkommen in Höhe von 14 Millionen Euro - und nun hat er schlicht und ergreifend seine *Arbeit* nicht gemacht, und gehört entsprechend freigestellt ! Das hat doch überhaupt nichts mit der Suche nach einem *Sündenbock* zu tun, das ist der Gang der Dinge. Sonst kannst den Wettbewerb auch gleich einstellen, was ja auch unser Hauptproblem bei dieser WM war.


Löw hat schon seine Arbeit gemacht aber eben alles wie schon in den letzten zwölf Jahren. Es ist egal, wie viel er verdient oder welche Spieler er mitnimmt. Er hat nicht verstanden, das sein System nur vier Jahre nach dem Titelgewinn ein Auslaufmodell ist.
Dass merkt man schon an den Aussagen, wo er es daran fest macht, das er die Spieler nicht auf den Punkt Fit & motiviert bekommen hat oder die schwachsinnige Diskussion um das Trainingscamp (stumpfer Rasen usw). Auch die ganzen Experten (Schönredner), wie Kramer oder Lahm verstehen dass nicht oder geben es nicht öffentlich zu.

Deutschland ist auch nur die Spitze des Eisberges bei dieser WM. Der Fußball hat sich verändert und ist eine Reaktion auf das übermächtige Tiki-Taka der Spanier.
Mittlerweile kontrolliert und gewinnt der defensive Gegner (eigentlich) immer öfter das Spiel, weil der Gegner genau weiß, was wir machen. Selbst wenn man spielerisch so limitiert ist und jede Position (bis auf H.M. Son) viel schlechter besetzt hat, wie Süd-Korea. Da reichen gute Zweikampfquoten, Standards und gezielte Gegenstöße aus. Selbst Spanien hätte gegen den Iran und Marokko auch locker verlieren können...es würde mich wundern, wenn die um den Titel mitspielen würden.

Ich befürchte aber, das Löw Trainer bleiben wird, weil man dass beim DFB nicht kapiert. Löw wird auch keinen neuen Spielstil integrieren und seiner Linie treu bleiben: Ballbesitz, Passspiel, Geduld, Ballkontrolle, Gegner laufen lassen, die Lücke wird sich schon ergeben.
Ich will nicht sagen, dass diese Art von Ballbesitzfußball nicht mehr konkurrenzfähig ist, aber es muss im Spiel variiert werden. Belgien, Frankreich oder Uruguay tun dies zB ganz bewusst und ist auch (vermutlich) einstudiert. Einfach mal in den Verwaltungsmodus schalten, um Ordnung des Gegners zu durchbrechen und selbst ins Gegenpressing zu kommen.


Sollte sich Deine Vorahnung bewahrheiten (und nach der letzten DFB-Telefonkonferenz sieht es ja ganz danach aus ), dass unser badischer Charmebolzen an seinem Stuhl kleben bleibt, wird ein langes Siechtum einen weiteren Umbruch erleben. Nämlich von einem katatonischen in einen komatösen Zustand auf Nationalmannschafts-Ebene. Einen Neuanfang kann es unter diesem Trainer auf keinen Fall geben. Mit wem will er denn, soll er denn diesen Umbruch vollziehen ? Einem Sane ? Einem ter Stegen ? Oder all die anderen Namen, denen er mal ganz luftig das Leistungsprinzip vor den Koffer geschissen hat ? Dieser Mann ist im Amt des Bundestrainers verbrannt. Und wie Du schon sagst, der DFB wird es nicht kapieren.

Wolkser
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 695
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 175

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Wolkser » Sa 30. Jun 2018, 18:30

Also ein weiter So oder mit Luther ich stehe hier und kann nicht anders

el_oka
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 371
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 317

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon el_oka » Sa 30. Jun 2018, 18:53

Naja, Löw darf es ja komplett selbst entscheiden. Der DFB hat sich ja schon vor dem Turnier entschieden mit dem irren Vier-Jahres-Vertrag und bettelt jetzt auch um ein weiter so. Ein Freibrief also.

Gerade im Spiel FRA - ARG hat man ein Paradebeispiel Variabler Taktik gesehen: Frankreich hat 1. HZ nur 30:70 Ballbesitz, kontert und führt aber verdient 1:0...muss bis zu Di Maria's Sonntags-Schuss eigentlich höher führen. Nach dem 1:2 schalten sie dann um, ziehen ihre Außenverteidiger vor und gewinnen...

Aber die ARD - "Experten" wollen es immer noch nicht verstehen. Hannes Wolf fragt sich,warum Frankreich nicht immer so Druckvoll spielt...tja warum wohl Herr Wolf?
MIT-3136

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1845
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 865
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » Sa 30. Jun 2018, 19:16

el_oka hat geschrieben:
Aber die ARD - "Experten" wollen es immer noch nicht verstehen. Hannes Wolf fragt sich,warum Frankreich nicht immer so Druckvoll spielt...tja warum wohl Herr Wolf?


Nun, die ARD-Fußballversteher können ja egal sein. Man kann aber nur hoffen, dass der alte/ neue DFB-Trainer den Anschauungsunterricht nicht verpasst hat.
Brot und Spiele.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2476
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 785

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » Sa 30. Jun 2018, 20:09

An der Stelle muss ich die ARD aber auch mal loben, und zwar für den kritischen Beitrag zwischen den beiden Partien heute bezüglich "Bierhoff/Marketing/etc." :daumenhoch


P.S.: Überwiegend schöne Tore heute - gerade auch von Cavani vor ein paar Minuten :eusa_clap.gif

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 344
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 64

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon doppelm » So 1. Jul 2018, 09:45

https://www.bild.de/sport/fussball/ivic ... .bild.html

kommt sympathisch rüber im interview und mit der aussage zu kroatien und "seine leistungen im sport" - trotz der miserablen bedingungen - top!

kroatien wäre ein würdiger weltmeister :yeah

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1845
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 865
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » So 1. Jul 2018, 11:07

doppelm hat geschrieben:
kroatien wäre ein würdiger weltmeister :yeah


Warten wirs doch mal ab... :yeah
Brot und Spiele.

Heizer_reloaded
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 268
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 116

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Heizer_reloaded » So 1. Jul 2018, 12:33

doppelm hat geschrieben:https://www.bild.de/sport/fussball/ivica-olic/ich-dachte-das-sei-ein-witz-56172982.bild.html

kommt sympathisch rüber im interview und mit der aussage zu kroatien und "seine leistungen im sport" - trotz der miserablen bedingungen - top!

kroatien wäre ein würdiger weltmeister :yeah


Wir werden sehen....
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2476
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 785

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » So 1. Jul 2018, 13:49

Ganz unabhängig wie ein jeder für sich selbst "einen würdigen Weltmeister" definiert, würde ich auch vorschlagen erstmal das Spiel nachher gegen die Dänen abzuwarten :zwinker

Meiner Meinung nach haben die Uruguayos spätestens gestern ihren Hut mit Nachdruck in den Titelring geworfen - das war bärenstark, wenngleich der Gegner limitiert war. Aber auch Frankreich wird sich gegen diese Mannschaft enorm schwer tun :smoke

Leutzscher Kompost
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 218
Registriert: 09.05.2018
Bewertung: 117

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Leutzscher Kompost » So 1. Jul 2018, 14:10

In einem Interview in der "Welt am Sonntag" schließt Jerome Boateng einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft kategorisch aus. Völlig frei von Selbstzweifeln sagt er doch glatt: " Das war nie ein Thema für mich. Ich sehe mich auch noch überhaupt nicht am Zenit meiner Leistungsfähigkeit angekommen." Ich gehe nun felsenfest davon aus, das es wohl ein, zwei Mittagsschläfchen zu viel waren, die er kopfüber in seinem Supreme-Rucksäckchen verschlummert hat. Seiner Ansicht nach, selbstverständlich, muss Löw auch unbedingt weitermachen - und !! - der Mesut ist ein Mensch !

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1845
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 865
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » So 1. Jul 2018, 18:44

Tiki Taka ist tot. Mausetot.
Brot und Spiele.

LokIT
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 188
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 118
Wohnort: Leipzig

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LokIT » So 1. Jul 2018, 19:42

Das hat Spanien ja gerade eindrucksvoll bewiesen.
1 + 1 = 10

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2476
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 785

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon Der Buri » So 1. Jul 2018, 20:02

Das Ableben des "Tiki-Taka" wurde doch bereits vor vier Jahren (noch im alten Forum) festgestellt, wenn ich mich recht entsinne :zwinker

Ein gewisser Sandmann wies dann darauf hin, dass auch die Laufbereitschaft ein wichtiger Grundpfeiler besagten Systems war/ist - wenn ich mir die diesbezügliche Statistik des aktuellen Achtelfinals Spanien-Russland anschaue, dann sehe ich einen enormen Unterschied zugunsten der Russen. Desweiteren hatten sieben Spanier eine Zweikampfquote von 50% oder schlechter - sicher auch ein Aspekt für den Ausgang nach 120 Minuten. Im Elfmeterschießen dann endlich mal ein Akinfeev auf ordentlichem Niveau, zusätzlich zu schlecht geschossenen Elfern.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1845
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 865
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Beitragvon LOKseit73 » So 1. Jul 2018, 21:10

Der Ballbesitz-Fußball führt dazu, dass sich inzwischen jeder Gegner in seinem eigenen Strafraum einigelt. Dazu hat er auch ausreichend Zeit, sich entsprechend zu formieren. Das ganze System funktioniert nur mit extrem viel Bewegung der Spieler und mit gesegneten Kickern, die nachhaltig auch 1gegen1-Situationen suchen und auch gewinnen.
Und genau diese Spieler fehlen sowohl Spanien als auch Deutschland.
Brot und Spiele.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste