Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3463
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 999
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Quelle » Sa 9. Sep 2017, 22:13

123lok hat geschrieben::manno Das ist wirklich unterste Gürtellinie. Schon alleine für die Überschrift muss man doch juristisch was machen können oder?!

Es handelt sich um eine sogenannte Glosse (kurzer und pointierter, oft satirischer oder polemischer, journalistischer Meinungsbeitrag in einer Zeitung, einer Zeitschrift und im Fernsehen).

Alles von der Pressefreiheit gedeckt.

Wobei mir natürlich wesentlich bessere Gags eingefallen wären... :hihihi

Benutzeravatar
Einsatzleiter
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 64

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Einsatzleiter » Sa 9. Sep 2017, 22:54

Quelle hat geschrieben:
123lok hat geschrieben::manno Das ist wirklich unterste Gürtellinie. Schon alleine für die Überschrift muss man doch juristisch was machen können oder?!

Es handelt sich um eine sogenannte Glosse (kurzer und pointierter, oft satirischer oder polemischer, journalistischer Meinungsbeitrag in einer Zeitung, einer Zeitschrift und im Fernsehen).

Alles von der Pressefreiheit gedeckt.

Wobei mir natürlich wesentlich bessere Gags eingefallen wären... :hihihi


Jo, was mit Klodeckeln. :hihihi
Quod licet Iovi, non licet bovi.

Benutzeravatar
siebziger
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 509
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 326

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Sa 9. Sep 2017, 23:20

Bild halt selbst Schuld wer denen das Geld hinterher wirft.

Benutzeravatar
R_e_n_e
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 32
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 24

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1.FC Lok"

Beitragvon R_e_n_e » Di 12. Sep 2017, 13:13

Sollte ein Investor gefunden werden, wird ein Stadion, mit unserer denkmalgeschützten Tribüne entstehen. Ein Stadion, welches in ganz Deutschland einzigartig wäre. Ein Stadion mit dem sich unser Klub mit seiner großen Geschichte und seinem Leitbild auch wiederfinden würde.“



Es wäre schön, wenn der Verein dazu nähere Infos geben könnte, wie das aussehen soll, Kapazität, Kosten usw. Das klingt danach, als gäbe es handfeste Pläne.
http://www.bulimao.info/ (BundesligaManager Online)

123lok
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 193
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 96
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Di 12. Sep 2017, 13:30

Ja hab ich mir auch schon gedacht. Sowas tut man doch nicht veröffentlichen ohne irgendwelche Pläne bzw ohne das Vorhaben das in geraumer Zeit umzusetzen. :confuse Also ich meine, das man vielleicht schon an einem Investor dran ist?!

thommy
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 68
Registriert: 16.03.2016
Bewertung: 39

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon thommy » Di 12. Sep 2017, 15:11

LOKland hat geschrieben:Es war nur eine Frage der Zeit. Mit dem Aufstieg der Chemisten, wir uns vermehrt wieder mit Verleumdungen auseinander setzen müssen, um bei uns Unruhe hinein zubringen. Das alles möglichst nur über RB laufen zulassen, die darüber nur müde lächeln und somit den Unterholzverein außen vor lassen, damit dieser in Ruhe arbeiten kann.


:hihihi :hihihi :hihihi ..du musst einfach ein Undercoverschreiber von uns sein... :hihihi :hihihi :hihihi

Benutzeravatar
ruebezahl
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 396
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 229
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1.FC Lok"

Beitragvon ruebezahl » Di 12. Sep 2017, 15:26

R_e_n_e hat geschrieben:
Sollte ein Investor gefunden werden, wird ein Stadion, mit unserer denkmalgeschützten Tribüne entstehen. Ein Stadion, welches in ganz Deutschland einzigartig wäre. Ein Stadion mit dem sich unser Klub mit seiner großen Geschichte und seinem Leitbild auch wiederfinden würde.“



Es wäre schön, wenn der Verein dazu nähere Infos geben könnte, wie das aussehen soll, Kapazität, Kosten usw. Das klingt danach, als gäbe es handfeste Pläne.


Nun, ich werde mir mal Mühe geben, möglichst höflich ( im Rahmen der mir zur Verfügungen stehenden Sensibilität :zensur ) richtigzustellen .
Daher bitte genau auf der Homepage lesen : Es handelt sich um eine Bauvoranfrage , nicht um einen Bauantrag ! ! ! gaaanz wichtig ! und weiter :
" Sobald es Neuigkeiten gibt, werden die knapp 2.600 Lok-Mitglieder selbstverständlich zuerst informiert und bei den Planungen mitgenommen. "

Damit ist Vieles bis beinahe Alles gesagt !
Ergänzend möchte ich denn Sinn dieser Anfrage erläutern.
Diese Bauvoranfrage stellt den Status dar, der für Lok äußerst geringe bis.... Kosten produziert. An dieser Stelle wäre Ende, sollte die Bauvoranfrage
einen negativen Bescheid nach sich ziehen, denn dann würden weitere, konkretere und auch kostenpflichtige Maßnahmen ja unnütz sein,
wenn man sowas sowieso nicht bauen dürfen sollte.
Es geht also vorzugsweise darum , ein Feedback vom Bauamt zu erhalten, ob es lohnt , weitere Kraft und ... in die Angelegenheit zu investieren, oder nicht.
natürlich gibt es Vorstellung ganz grober Art, die es daher aber nicht lohnt, zu diskutieren, ... Ihr wißt schon,... ungelegte Eier und so.
keine Angst also, wenn es was zu diskutieren gibt, dann wird natürlich, sicherlich ausführlichst bis ins Detail ( alles Andere widerspricht unserem Wesen ) ,
mit der Fangemeinde diskutiert, auf allen Kanälen.
Harren wir der Dinge , die da kommen , ... oder auch nicht.

P:S . nein, es gibt noch keinen Investor

Benutzeravatar
R_e_n_e
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 32
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 24

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon R_e_n_e » Di 12. Sep 2017, 15:38

Super vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Für mich persönlich wäre es nur etwas schönes zum Träumen gewesen :daumenhoch Aber wenns da noch nichts gibt, auch gut. Die Aussage implizierte mir, dass es schon Zeichnungen/Konzepte gibt, daher die Nachfrage. Alles gut. :prost
http://www.bulimao.info/ (BundesligaManager Online)

Benutzeravatar
M R
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 352
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 181
Wohnort: Borsdorf

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon M R » Di 12. Sep 2017, 18:02

Die LVZ bzw. LVZ-Sportbuzzer geilt sich ja immer noch an ihren "investigativen Recherchen" (wohl eher Lügenkonstrukt) auf. Nun wird ein Bild-Artikel einfach unreflektiert 1:1 wiedergegeben ohne weitere Erkenntnisse beizutragen. Intention dieses Beitrags ist wirklich nur weiteres nachtreten. Wir erbärmlich ist man dort inzwischen?

Findet man den Verfasser dieses Hetzartikels (Thorsten Teichert) auch mal im BPS zum recherchieren? Könnte mir vorstellen, dass man ihm gern mal unsere Argumente näher bringen sollte.

Benutzeravatar
Jimmy2006
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 446
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 101

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Jimmy2006 » Di 12. Sep 2017, 18:47

R_e_n_e hat geschrieben:Super vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Für mich persönlich wäre es nur etwas schönes zum Träumen gewesen :daumenhoch Aber wenns da noch nichts gibt, auch gut. Die Aussage implizierte mir, dass es schon Zeichnungen/Konzepte gibt, daher die Nachfrage.Alles gut. :prost


Einfach mal das Interview von T. Löwe kurz nach Amtsantritt anschauen. ;-)

Pläne sind vorhanden. aber einfach selber schauen...
Bild

Benutzeravatar
LOKseit73
Champions League Sieger
Beiträge: 1462
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 630
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKseit73 » Di 12. Sep 2017, 21:53

M R hat geschrieben:Die LVZ bzw. LVZ-Sportbuzzer geilt sich ja immer noch an ihren "investigativen Recherchen" (wohl eher Lügenkonstrukt) auf. Nun wird ein Bild-Artikel einfach unreflektiert 1:1 wiedergegeben ohne weitere Erkenntnisse beizutragen. Intention dieses Beitrags ist wirklich nur weiteres nachtreten. Wir erbärmlich ist man dort inzwischen?

Findet man den Verfasser dieses Hetzartikels (Thorsten Teichert) auch mal im BPS zum recherchieren? Könnte mir vorstellen, dass man ihm gern mal unsere Argumente näher bringen sollte.


Nein. Der hat seine Wurzeln seit jeher in Leutzsch. Also nicht wundern.

Ich kann da nur noch müde drüber lächeln.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
LOKland
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 105
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 47
Wohnort: Probstheida

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKland » Mi 13. Sep 2017, 12:04

thommy hat geschrieben:du musst einfach ein Undercoverschreiber von uns sein... :hihihi :hihihi :hihihi

Natürlich muss man dafür ganz tief bei euch drin stecken. Ähnlich, deine Wenigkeit in diesem Forum, bei weitem aber nicht so intelligent, wie meinerseits.

Benutzeravatar
trigalia
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 1
Registriert: 13.09.2017
Bewertung: 0
Wohnort: Lugau
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon trigalia » Mi 13. Sep 2017, 18:50

LOKland hat geschrieben:
thommy hat geschrieben:du musst einfach ein Undercoverschreiber von uns sein... :hihihi :hihihi :hihihi

Natürlich muss man dafür ganz tief bei euch drin stecken. Ähnlich, deine Wenigkeit in diesem Forum, bei weitem aber nicht so intelligent, wie meinerseits.

Naja. 26 Beitrage gegen 27 :hihihi Das ist ja ein riesiges Unterschied :zwinker
:huepfend_blau :huepfend_gelb :huepfend_blau

thommy
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 68
Registriert: 16.03.2016
Bewertung: 39

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon thommy » Do 14. Sep 2017, 20:25

Mist, jetzt ist es doch raus. LOKland ist Uwe.

Benutzeravatar
duke
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 696
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 545
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Do 21. Sep 2017, 10:58

Laut BILD nun 8000 Euro Strafe nach Berufungsverhandlung über die angelegte Strafe für die Ausschreitungen beim Pokal-Halbfinale. (Bewährung wurde raus genommen, bzw. die Nebelaktion im Finale gegen Chemnitz mit einbezogen.)

Ihr habt ne Meise!

Benutzeravatar
L.O.K.
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 272

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon L.O.K. » Mi 4. Okt 2017, 18:13

Lieber kicker, vor dem Spiel gegen Lok hat Energie Cottbus in diesem Jahr schon acht Mal Punkte gelassen.

Benutzeravatar
duke
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 696
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 545
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Mi 4. Okt 2017, 23:40

Stillerbeobachter hat geschrieben:Kicker:

http://www.kicker.de/news/fussball/regi ... tehen.html

Der Mann ist einfach peinlich.


Wenn ich Wolle richtig verstehe, beschwert er sich ausgerechnet bei dem Verein über dessen Spielweise, dem es in dieser Saison als erstem gelungen ist, den Cottbusern einen Punkt abzuknöpfen und zwar ganz ohne "mauern". Es war ja nicht so, dass Energie uns bei 76% Ballbesitz an die Wand gespielt hätte.
(ok, irgendwo in seinem Kopf hatte man das Spiel ab der 31´Minute komplett im Griff)
Wenn ich so darüber nachdenke, geht viel mehr Lob eigentlich gar nicht.
Viel mehr Selbstkritik aber auch nicht. Danke dafür!

Benutzeravatar
siebziger
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 509
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 326

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Do 5. Okt 2017, 07:17

Der ist einfach angepisst das er hier Punkte gelassen hat , über die Spielanteile und Kontrolle lässt sich ja noch streiten aber das jemand sich beim Aufsteiger aus dem letzten Jahr beschwert das er beim Ligakrösus nicht volle Kanne spielt ist und bleibt halt peinlich weil es zeigt das er anders kein Mittel findet .

bastrup
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 87
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 78

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon bastrup » Do 5. Okt 2017, 08:34

am besten coacht der wollitz demnächst den jeweiligen gegner gleich mit und kann so sicherstellen, dass a.) die heim-/ gästemannschaft so spielt wie er sich das vorstellt und wünscht und b.) seine bsg gewinnt.

in jedem fall stellt das interview eine neue maßeinheit auf der nach unten offenen und vielfältigen skala geistig verwahrloster fußballerantworten dar. demnächst ist ein "wollitz" eine ziemlich harte währung. ;-)

Benutzeravatar
Sphero
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 366
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 183
Wohnort: Eilenburg

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Sphero » Do 5. Okt 2017, 09:40

In dem Kicker-Artikel wird aber mal wieder mit keiner Silbe erwähnt das bei uns die halbe Stammmannschaft gefehlt hat - und wir fast kein Mittelfeld hatten......Qualitätsjournalismus 2017 :kopfschuettel

Benutzeravatar
duke
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 696
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 545
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Fr 6. Okt 2017, 15:17

Quelle hat geschrieben:Mitteldeutsche Zeitung: So kommt die RB-Mütze in die Baby-Box

http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/stadt-leipzig-zum-fussball-aerger-so-kommt-die-rb-muetze-in-die-baby-box-28541640


Ich sage einfach mal "omnipräsent".
Ansonsten gehen die Erklärungen gekonnt an der gemeinten Intention (ok, an der, wie ich es verstehe) vorbei.

Wolkser
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 494
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 119

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Wolkser » Fr 6. Okt 2017, 17:19

Wer nicht mit dem schnöden Mammon nur so um sich werfen kann ,darf auch nicht werben.So so

123lok
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 193
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 96
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Fr 6. Okt 2017, 20:32

Naja im Prinzip ist es schon so ok. Wer es sich nicht leisten kann oder will, soll es halt nicht machen. Aber man muss sich auch nicht über so was beschweren. Am ende sieht es so aus, dass die anderen Leipziger vereine neidisch sind auf das Konstrukt. Und ganz ehrlich, ich scheiße darauf wie sehr das Rathaus, in den Ärschen von den fressen vom Cotaweg stecken. Lok macht Seins und das finde ich gut.

Benutzeravatar
M R
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 352
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 181
Wohnort: Borsdorf

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon M R » Sa 7. Okt 2017, 09:37

123lok hat geschrieben:Aber man muss sich auch nicht über so was beschweren.

Stimmt ... man sollte alles unkritisch unmündig hinnehmen und doch RB DANKBAR sein, dafür das sie das Paket mit Beigaben bereichern.

Benutzeravatar
duke
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 696
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 545
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Sa 7. Okt 2017, 11:37

123lok hat geschrieben:Naja im Prinzip ist es schon so ok. Wer es sich nicht leisten kann oder will, soll es halt nicht machen. Aber man muss sich auch nicht über so was beschweren. Am ende sieht es so aus, dass die anderen Leipziger vereine neidisch sind auf das Konstrukt. Und ganz ehrlich, ich scheiße darauf wie sehr das Rathaus, in den Ärschen von den fressen vom Cotaweg stecken. Lok macht Seins und das finde ich gut.


Natürlich sieht es nach Neid aus. Deswegen funktioniert es ja auch immer wieder und weiter so.
Auf der einen Seite der Gönner, selbstlos und unbescholten. Auf der anderen Seite der Neider, der Verlierer, dem jede Kritik als Spassbremse, Neid und eigenes Unvermögen (vergangenheitlich sowie gegenwärtig) ausgelegt wird.
Das funktioniert um so besser, wenn der größte Teil der Empörten nicht über das Gesamtbild blickt.
Natürlich ist man irgendwo in Deutschland entsetzt darüber (in Leipzig sowieso), wenn ein kleiner No Name Verein wie lok, sich dazu entschließt, seinen Nachwuchs nicht als Einlaufkinder für RB fungieren zu lassen. Man kann doch letztlich nur davon profitieren, sagt und denk man sich, ohne dabei die Historie im Rückspiegel zu sehen, die letztlich aber auch egal ist, denn schließlich ist es doch nur Fussball und es geht um Kinder.
Auf diesem Feld kannst du nur Verlierer sein.

Ähnlich läuft dann auch die aktuelle Nummer mit den Babymützen ab.
Wie kann man denn bitte etwas dagegen haben? Die Welle der Empörung ließ ja nicht lange auf sich warten und das Bild mit dem Neid baute sich denn auch schnell wie von selbst auf (die der Sache nicht dienlichen "in Leipzig nur Lok und Chemie" -Schreier), was allerdings an der Sache und Kritik selbst eigentlich nichts ändert. Sie fiel (und fällt) dann nur leider wieder hinten runter und konnte somit (und wird auch nie) zu einem tieferen Diskurs führen, welcher an der Stelle (in der Community auf der FB Seite der SV Leipzig) vom Verfasser des offenen Briefes möglicherweise auch gar nicht Ziel gesetzt war.

Immerhin, wenn sich bis dato schon nicht ein Vertreter aus dem Leipziger Rathaus zu einer Bezugnahme aufgerufen sah, nahm sich die MZ des Themas an und titelte (irreführender Weise) "Stadt Leipzig zum Fußball-Ärger So kommt die RB-Mütze in die Baby-Box – Quelle: http://www.mz-web.de/28541640 ©2017, denn es meldet sich nicht "die Stadt Leipzig" zu Wort (denn, wenn ich die Intention richtig verstehe, geht die Kritik an die Stadt Leipzig als "eigentlicher" Geburtenbeglückwünscher), sondern "fragt man bei der Leipziger L-Gruppe nach – Tochter der Stadt und Holding der Leipziger Stadtwerke, Verkehrsbetriebe, Wasserwerke und Sportbäder –, die die Willkommenspakete bereitstellt – Quelle: http://www.mz-web.de/28541640 ©2017".
Deren Sichtweise erscheint dann auch plausibel, gerade wenn man bedenkt, dass diese Gruppe ja "Partner" von RBL und in dem Falle auch befangen ist.
Aber die Kritik richtete sich eben nicht an Partner von RBL in Form einer Stadtholding, sondern an die Stadt selbst.
Egal. Die MZ darf für sich verbuchen, "den guten Willen" gezeigt zu haben.

Den übrigens zeigt auch die Leipziger Internet Zeitung, welche der Frage, was es mit besagtem Willkommensgeschenk auf sich hat, weiter als nur bis zur Stadtholding nachging.
Und hier komme ich beim lesen auf eine interessante Formulierung und der Frage danach, was hinter dieser aussage steht, stehen könnte: Sozialpädagogen, die über die negativen Aspekte der Einmischung von RB in die Kinder- und Jugendangebote der Stadt reden wollen, gibt es einige, sie wollen aber alle nicht ihren Namen in einer Zeitung lesen, zu abhängig sei mittlerweile die Kinder- und Jugendarbeit in Leipzig von RB.

Sollte diese Feststellung zutreffen, setzt man sich der Gefahr aus erpressbar zu werden und möglicherweise auch Kompetenzen abzutreten/zu verlieren über die eigentlich die Hoheit zu wahren ist.
Spätestens an dieser Stelle (wenn dem so ist), bekäme die Sache (RBL und die Stadt) mit der Mütze (als Auslöser von weiterführenden Recherchen) einen hinterfragenswerten Kontext.


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Kieler und 4 Gäste