Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


EIN KUNSTRASEN FÜR DEN 1. FC LOK ! ---> https://www.leipziger-crowd.de/kunstrasenplatz-grossfeld !

C-Junioren

Von Bambini bis U19

Moderatoren: Lok-Nachwuchs, Sandmann

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3539
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1021
Wohnort: Leipzig

Re: C-Junioren

Beitragvon Quelle » So 2. Jul 2017, 17:14


Benutzeravatar
Sandmann
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 847
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 604

Re: C-Junioren

Beitragvon Sandmann » Mo 3. Jul 2017, 16:21

Es waren um die 300 Leute da, schade, dass bisher niemand mal seine persönliche Sicht des Spiels aufgeschrieben hat.
Dann mache ich das mal.

Die Rahmenbedingungen (Ferien in Sachsen) sind bekannt, einen Vorteil hat die Lok-Mannschaft daraus sicher nicht gezogen. Ich habe von acht fehlenden Spielern gehört, kann aber nicht beurteilen, ob es sich dabei um acht Spieler handelt, die im Normalfall auch begonnen hätten.

Die Vorteile auf Lok-Seite lagen gestern darin, dass Lok über die besten Einzelspieler als Fußballer/Techniker verfügte. Das Gefälle innerhalb der Lok-Mannschaft war aber auch größer als das beim Gegner.
Neubrandenburg war körperlich überlegen, nach meiner Wahrnehmung war diese Mannschaft aber auch gewillter bzw. bereiter, alles reinzuhauen. Zu verlieren hatten sie, im Gegensatz zu Lok, nichts mehr.
Die Lok Mannschaft wirkte auf mich gehemmt. Ob es an der taktischen Einstellung lag oder daran, dass man im Hinterkopf um die eigenen Probleme wegen des Fehlens einiger Spieler wusste, weiß ich nicht. Jedenfalls sah es sehr oft sehr danach aus, ja nicht zu viel zu riskieren, das habe ich anders als die Berichterstatter oben gesehen.
Lok war mehr als der Gegner bemüht, sich nach vorn durchzuspielen, scheiterte aber immer wieder vor Erreichen der torgefährlichen Zone daran, dass man sich zu spät vom Ball trennte bzw. dass man in Zweikampf-Situationen körperlich unterlegen war.
Neubrandenburg machte das, was es konnte, gut: hinten dicht und dann lange Bälle direkt in die Spitze. Das reichte für zwei Tore, einige weitere Großchancen macht der Lok-Hüter (der mir sehr gut gefallen hat) zunichte.

Zur Einschätzung des Niveaus würde ich sagen, dass beide Mannschaften mit ihrer gestrigen Leistung weit vom Spitzenniveau der U15-Regionalliga weg sind (Lok ist fußballerisch noch auf besserem Weg als Neubrandenburg) und dass es für Neubrandenburg um nichts anderes als um den Klassenerhalt geht, der nur ganz schwer zu erreichen sein wird, wenn das Team nächste Saison auf dem gleichen Level spielt wie das gestrige.

Zur Ergänzung sei vielleicht noch gesagt, dass der 1. FC Neubrandenburg in MV eines der zwei oder drei DFB-Nachwuchszentren betreibt und damit grundsätzlich mal besser aufgestellt ist als Lok, das Ergebnis der Relegation ist keine Riesenüberraschung.

Schade, ein Aufstieg wäre für die ganze Lok-Nachwuchsarbeit sehr wichtig gewesen, vielleicht können ja die JUngs in der nächsten Saison sowohl in der U15 als auch in der U17 in der Landesliga neu angreifen und ganz vorn mitspielen.

Benutzeravatar
Lok-Nachwuchs
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 200
Registriert: 03.11.2015
Bewertung: 37
Kontaktdaten:

NACHLESE | LOKS U15 LANGE AUG AUGENHÖHE AM COTTAWEG

Beitragvon Lok-Nachwuchs » Mo 28. Aug 2017, 21:25

Zum Saisonauftakt der Landesliga der C-Junioren unterliegt die U15 des @FC Lokomotive Leipzig der U14 von @RB Leipzig. In einem intensiven, über weite Strecken auf Augenhöhe geführten Spiel entscheidet letztlich die hohe Leistungsdichte RBs und individuelle Fehler der Lok-Junioren zu Gunsten der Gastgeber vom Cottaweg (...).

Hier geht es ZUM BERICHT

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1770
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 513

Re: C-Junioren

Beitragvon Der Buri » Do 2. Nov 2017, 09:41

U15 | LOKSCHE ZIEHT INS ACHTELFINALE EIN

FC Oberlausitz Neugersdorf e.V. - 1. FC Lok | 1:4

Am Reformationstag stand für Loks C1 der Sachsenpokal auf dem Programm. Mit einem deutlichen, am Ende aber verdienten 1:4-Erfolg in Neugersdorf feierte die Mannschaft von Trainer Martin Mauerer den Einzug in das Achtelfinale. Bis kurz vor Ende konnte der FCO mit enormen Einsatz die Partie offen halten. Die Loksche führte lange Zeit nur knapp mit 1:2, ließ mehrere Chancen ungenutzt. Erst mit einem Doppelschlag kurz vor dem Schlußpfiff belohnte sich das Team in Blau-Gelb für ein guten Spiel und zieht verdient in die nächste Runde ein. Gespielt wird am Buß- und Bettag bei den Jungs der SG Rotation Leipzig 1950 e.V. um 11:00 Uhr. Randnotiz: Mit etwa 120 Zuschauern war dieses Spiel super besucht; das macht Freude!

Quelle: LOK-Nachwuchs via Facebook

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3539
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1021
Wohnort: Leipzig

Re: C-Junioren

Beitragvon Quelle » Di 14. Nov 2017, 13:21

LOKS U15 GEWINNT UMKÄMPFTE PARTIE BEI BOREA DRESDEN

http://www.sportbuzzer.de/artikel/loks- ... a-dresden/

Benutzeravatar
Der Buri
Fußballweltmeister
Beiträge: 1770
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 513

Re: C-Junioren

Beitragvon Der Buri » Fr 12. Jan 2018, 12:13

Unser Ziel ist der Aufstieg in die Regionalliga

Patrick Reißig, Co-Trainer der C-Junioren des 1. FC Lok Leipzig, im Hinrunden-Check von FuPa Sachsen

FuPa Sachsen: Wie beurteilst du Eure Hinrunde insgesamt?

Patrick Reißig: Insgesamt können wir durchaus zufrieden mit der Hinrunde sein. Wir haben uns in allen Belangen, auch strukturell weiterentwickelt. Die Jungs nehmen die Trainingsinhalte gut auf, zeigen sich lernwillig und haben sich im letzten halben Jahr enorm weiterentwickelt. Nun gilt es, sich nicht auszuruhen, kontinuierlich weiterzuarbeiten und etwaige Rückschläge als Antrieb für die weitere Arbeit zu nutzen.

FuPa Sachsen: Bist du zufrieden mit dem bisherigen Abschneiden?

Patrick Reißig: Im Grunde können wir mit der derzeitigen Punktausbeute gut leben, sofern wir das durch ausgefallene Spiele verzerrte Tabellenbild in den Nachholern gerade rücken. Unser Ziel ist tabellarisch der Aufstieg in die Regionalliga, dies wäre für den gesamten Verein ein Meilenstein. Dafür dürfen wir enge Spiele wie in Auerbach nicht verlieren, auch wenn es dort denkbar ungünstig gelaufen ist. Da hadern wir natürlich schon noch ein wenig, genau wie mit der Niederlage in Aue, die uns klar unsere Defizite aufgezeigt haben. Machen wir jedoch unsere Hausaufgaben, können wir sehr zufrieden sein.

Quelle & Weiterlesen: fupa.net


Zurück zu „Unsere Nachwuchsteams“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste