Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Grusel-Catering - und kein Ende?

Baumaßnahmen, Versammlungen, Fanszene, Personalkarussell
gustav
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 86
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 184

Grusel-Catering - und kein Ende?

Beitragvon gustav » Di 7. Aug 2018, 23:18

Sicherlich ist das derzeit nicht unser vordringlichstes Problem. Aber eines, was dringend diskutiert gehört, wollen wir nicht treue Fans vergraulen oder gar neue hinzugewinnen. Das Catering im Bruno. Letztlich also auch von Bedeutung für den Bestand des Vereins.

Vorab. Ich gehe nicht zum Biertrinken ins Stadion. Und möchte dennoch meist eines oder zwei. Und das, ohne wiederholt die Hände über dem Kopf zusammenschlagen zu müssen, ob der mitunter unterirdischen Versorgung, allem voran der unsäglichen Wartezeiten wegen. Nebenbei, auch der Preise wegen. Beides steht in einem Zusammenhang. Bei uns könnte man nicht selten verzweifeln. Das stimmt oft vorne und hinten nicht. Ist es wirklich zu viel verlangt, sich auf eine erhoffte Zuschauerzahl einzustellen und eine halbwegs professionelle Versorgung sicherzustellen? Organisatorisch und abwicklungstechnisch?
So kümmerlich zum X-ten Male, die Leute regelmäßig zur Weißglut treibend, habe ich das in anderen Stadien, bei anderen öffentlichen Veranstaltungen selten erlebt.
Böse Zungen könnten Vorsatz unterstellen. Das möchte ich ausdrücklich nicht, würde jedoch gern wissen, warum das regelmäßig klemmt.

Hier im Forum regierte zuletzt Galgenhumor samt etwa einem Lob darüber, dass immerhin das Brötchen nicht vertrocknet war.

Ich nehme an, dass eine Versorgung von regelmäßig 3000 Leuten eine Chance ist. Für den Verein, für den Caterer. Nutzt diese Chance und sorgt dafür, dass die Leute gern wiederkommen! Und Freunde mitbringen, ohne befürchten zu müssen, sich zur Feile zu machen.
Junge, leicht überdehnt wirkende Frauen auf mindestens 3 Nummern zu großen Eisenrennrädern sind inzwischen auch jenseits der Stadtbezirke Schleußig und Plagwitz auszumachen.

Koralle
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 283
Registriert: 16.11.2015
Bewertung: 164
Wohnort: Leipzig

Re: Grusel-Catering - und kein Ende?

Beitragvon Koralle » Di 7. Aug 2018, 23:31

Eigentlich war die Verpflegung noch das Beste am heutigem Abend... Habe vorm Spiel sowohl Radler als auch Bratwurst ( lecker!!! ) ohne langes Anstehen bekommen :daumenhoch
Bei den Getränkepreisen gebe ich dir allerdings Recht.
Dank unserer Mannschaft muß sich aber der Caterer zukünftig nicht mehr um 3000 Zuschauer kümmern, bei knapp 2000 passt dann wieder alles. Leider :smoke & Sarkasmus wieder aus...

André
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 173
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 108

Re: Grusel-Catering - und kein Ende?

Beitragvon André » Di 7. Aug 2018, 23:50

Das Catering auf der Gegengerade geht gar nicht.
Das ist unter aller Sau. Bei ner 5-Meter-Schlange 25 Minuten anstehen? Und da rede ich nicht von der Sturm und Drangphase während der Halbzeit.
Letzte Woche gab es ab Minute 30 kein Wasser mehr.

Heute hab ich das mal beobachtet. Wie kann es denn sein, dass in der Halbzeit der Bierhahn zu ist?
Der sollte doch durchlaufen, damit sich keine Schlangen bilden. Man kann doch in der Halbzeit eines Fussballspiels das Bier nicht zapfen, wie es bestellt wird.

Letztes Saison konnte man was auch immer innerhalb von 2 Minuten auf der Gegengerade kaufen (außer Halbzeit).
Da ja hier auch Verantwortliche mitlesen: Bitte dringend was ändern!
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Benutzeravatar
leser
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 56
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 7

Re: Grusel-Catering - und kein Ende?

Beitragvon leser » Mi 8. Aug 2018, 09:15

Ja, auf der Gegengerade war es wieder übel. 20 Minuten gewartet ab 5 Minuten vor Spielbeginn. Die Knacker war gut, aber die Wartezeit geht einfach nicht. Die Mitarbeiter hatten da auch eine Ruhe weg...

Zudem sind die Preise zu hoch.


Zurück zu „Verein, Stadion & Fans“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste