Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
Rattenkopf
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 163
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 186
Wohnort: Mölkau

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Rattenkopf » Fr 10. Aug 2018, 09:52

Lasst Euch nicht ärgern . Es ist schon erstaunlich das es noch junge Leute gibt die sich so den Arsch für die Bande aufreissen

MiB
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 478
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 351

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon MiB » Fr 10. Aug 2018, 17:04

TonyBombe hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:"Die Jungs in der Fankurve sind die guten, die die Mannschaft bedingungslos unterstützen." :guter

Die bekommen bei Ihrem Dauersingsang und rumgehüpfe, doch gar nichts mit vom Spiel. Wartet mal die Spiele gegen Babelsberg, Chemnitz oder Erfurt ab, ob sie dann immer noch die guten sind.


Nee natürlich nicht! Wir machen ab Spielbeginn die Augen zu und starten total sinnbefreit :huepfend_blau :huepfend_gelb

Des Weiteren Frage ich mich wie Du überhaupt die Kurve und das Spiel beobachten kannst?
Du bekommst doch vom Spiel gar nichts mit auf der Tribüne, vor lauter "Cateringanstehen" :hihihi

Du bist herzlich eingeladen, ein Spiel oder gerne viele, in der sinnbefreiten Kurve zu verbringen!
:winke :lokfahne


Danke für die Einladung, aber nee lass mal. Ich bin froh, dass ich weit genug weg sitze um von eurem Standard-Ultra-Liedgut nicht hypnotisch ins Meditations-Delirium zu fallen. :angel
Der "Die-PROFI-Mannschaft" scheints ja offensichtlich zu gefallen, aber wir sehen ja was raus kommt, wenn sie nach eurem Rhythmus spielen. :haha
Und vom Spiel bekomme ich nur deshalb genügend mit, da ich mich im Zweifel eher gegen die Wurst und das Bier und für die Mannschaft entscheide. Aber wenns so weiter geht, reicht der eine Grill Stand locker, um alle Zuschauer in der Pause zu bedienen.

Gibts eigentlich sowas wie eine Ultra Karaoke App mit austauschbaren Textbausteinen, in die man dann nur noch seine Lieblingsfarben und Namen eintragen muss? Ich mein ja nur, weil man mittlerweile in fast jedem Stadion das gleiche hört.

Benutzeravatar
TonyBombe
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 36
Registriert: 23.11.2017
Bewertung: 62

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon TonyBombe » Fr 10. Aug 2018, 17:37

MiB hat geschrieben:
TonyBombe hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:"Die Jungs in der Fankurve sind die guten, die die Mannschaft bedingungslos unterstützen." :guter

Die bekommen bei Ihrem Dauersingsang und rumgehüpfe, doch gar nichts mit vom Spiel. Wartet mal die Spiele gegen Babelsberg, Chemnitz oder Erfurt ab, ob sie dann immer noch die guten sind.


Nee natürlich nicht! Wir machen ab Spielbeginn die Augen zu und starten total sinnbefreit :huepfend_blau :huepfend_gelb

Des Weiteren Frage ich mich wie Du überhaupt die Kurve und das Spiel beobachten kannst?
Du bekommst doch vom Spiel gar nichts mit auf der Tribüne, vor lauter "Cateringanstehen" :hihihi

Du bist herzlich eingeladen, ein Spiel oder gerne viele, in der sinnbefreiten Kurve zu verbringen!
:winke :lokfahne


Danke für die Einladung, aber nee lass mal. Ich bin froh, dass ich weit genug weg sitze um von eurem Standard-Ultra-Liedgut nicht hypnotisch ins Meditations-Delirium zu fallen. :angel
Der "Die-PROFI-Mannschaft" scheints ja offensichtlich zu gefallen, aber wir sehen ja was raus kommt, wenn sie nach eurem Rhythmus spielen. :haha
Und vom Spiel bekomme ich nur deshalb genügend mit, da ich mich im Zweifel eher gegen die Wurst und das Bier und für die Mannschaft entscheide. Aber wenns so weiter geht, reicht der eine Grill Stand locker, um alle Zuschauer in der Pause zu bedienen.

Gibts eigentlich sowas wie eine Ultra Karaoke App mit austauschbaren Textbausteinen, in die man dann nur noch seine Lieblingsfarben und Namen eintragen muss? Ich mein ja nur, weil man mittlerweile in fast jedem Stadion das gleiche hört.


Sorry, Deine Antwort ist einfach nur wie ein verschossener Elfmeter ... alá wirklich?!

Und es ist auch Quatsch sowie unproduktiv, was Du in dem Fall schreibst.
Du Tribüne, ich Fankurve, jeder gibt mal bitte das Beste und soviel er möchte und verzichtet auf Pauschlisierung!
Mehr wollte ich gar nicht ausdrücken!

Bitte auch von Dir mehr WIR und nicht Ihr! :knutsch

PS: Viele Lieder der FK basieren nicht auf den gängigen bums-Rhythmen welche Du ansprichst.
Zuletzt geändert von TonyBombe am Fr 10. Aug 2018, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.

Schöffler´s Söhne
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 116
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 42
Wohnort: LOKschuppen

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Fr 10. Aug 2018, 17:47

TonyBombe hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:
TonyBombe hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:"Die Jungs in der Fankurve sind die guten, die die Mannschaft bedingungslos unterstützen." :guter

Die bekommen bei Ihrem Dauersingsang und rumgehüpfe, doch gar nichts mit vom Spiel. Wartet mal die Spiele gegen Babelsberg, Chemnitz oder Erfurt ab, ob sie dann immer noch die guten sind.


Nee natürlich nicht! Wir machen ab Spielbeginn die Augen zu und starten total sinnbefreit :huepfend_blau :huepfend_gelb

Des Weiteren Frage ich mich wie Du überhaupt die Kurve und das Spiel beobachten kannst?
Du bekommst doch vom Spiel gar nichts mit auf der Tribüne, vor lauter "Cateringanstehen" :hihihi

Du bist herzlich eingeladen, ein Spiel oder gerne viele, in der sinnbefreiten Kurve zu verbringen!
:winke :lokfahne


Danke für die Einladung, aber nee lass mal. Ich bin froh, dass ich weit genug weg sitze um von eurem Standard-Ultra-Liedgut nicht hypnotisch ins Meditations-Delirium zu fallen. :angel
Der "Die-PROFI-Mannschaft" scheints ja offensichtlich zu gefallen, aber wir sehen ja was raus kommt, wenn sie nach eurem Rhythmus spielen. :haha
Und vom Spiel bekomme ich nur deshalb genügend mit, da ich mich im Zweifel eher gegen die Wurst und das Bier und für die Mannschaft entscheide. Aber wenns so weiter geht, reicht der eine Grill Stand locker, um alle Zuschauer in der Pause zu bedienen.


Gibts eigentlich sowas wie eine Ultra Karaoke App mit austauschbaren Textbausteinen, in die man dann nur noch seine Lieblingsfarben und Namen eintragen muss? Ich mein ja nur, weil man mittlerweile in fast jedem Stadion das gleiche hört.


Sorry, Deine Antwort ist einfach nur wie ein verschossener Elfmeter ... alá wirklich?!

Und es ist auch Quatsch sowie unproduktiv, was Du in dem Fall schreibst.
Du Tribüne, ich Fankurve, jeder gibt mal bitte das beste und soviel er möchte und verzichtet auf Pauschlisierung!
Mehr wollte ich gar nicht ausdrücken!

Bitte auch von Dir mehr WIR und nicht Ihr! :knutsch

PS: Viele Lieder der FK basieren nicht auf den gängigen bums-Rhythmen welche Du ansprichst.


Kann Dir zustimmen. Och wenn´s manchmal "anders" klingt, aber immer noch besser als solche Pöbeleien wie ich jetzt lesen mußte. (anm.: war nicht beim Spiel)

el_oka
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 387
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 340

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon el_oka » Fr 10. Aug 2018, 18:30

MiB hat geschrieben:
Danke für die Einladung, aber nee lass mal. Ich bin froh, dass ich weit genug weg sitze um von eurem Standard-Ultra-Liedgut nicht hypnotisch ins Meditations-Delirium zu fallen. :angel
Der "Die-PROFI-Mannschaft" scheints ja offensichtlich zu gefallen, aber wir sehen ja was raus kommt, wenn sie nach eurem Rhythmus spielen. :haha
Und vom Spiel bekomme ich nur deshalb genügend mit, da ich mich im Zweifel eher gegen die Wurst und das Bier und für die Mannschaft entscheide. Aber wenns so weiter geht, reicht der eine Grill Stand locker, um alle Zuschauer in der Pause zu bedienen.

Gibts eigentlich sowas wie eine Ultra Karaoke App mit austauschbaren Textbausteinen, in die man dann nur noch seine Lieblingsfarben und Namen eintragen muss? Ich mein ja nur, weil man mittlerweile in fast jedem Stadion das gleiche hört.


Wahnsinn was du hier vom Stapel lässt. :zensur
Vielleicht gibst du ja hier im Forum mal ein paar Tipps, wie man sich als Mega-Cooler Fussball-Fan zu geben hat, denn du scheinst da ja ganz weit vorne zu sein :eusa_clap.gif

Ich stehe/Stand auch nicht in dieser Kurve und war nie ein Ultra aber mir Schleierhaft, wie man sich derart drüber echauffieren kann. Ich bekomm gar nicht mit, was in anderen Bereichen für Catering ist oder was sich für Sprechchöre wie oft Wiederholen. Ich bin von dem (mal wieder) frustrierenden Geschehen auf dem Platz auch ausgelastet genug.
Ansonsten bin ich froh, das es wenigstens ein bisschen Nachwuchs gibt zwischen den Überdurchschnittlich ergrauten Bierbäuchen im Publikum :hihihi
MIT-3136

MiB
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 478
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 351

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon MiB » Fr 10. Aug 2018, 21:45

Ich lass die Ultras doch ihr Ding machen (inkl. puff und paff, wenn dann die richtigen Gegner kommen). Aber es muss mir deswegen doch nicht gefallen. Wenn ich Fussball auf dem Mdr oder sky sehe, klingen die Fangesänge ähnlich wie bei uns im Stadion, nur halt mit anderem Text. Nur auf DAZN gibts mal andere Noten :iller , dann aber auch viel Wiederholungen untereinander.
Es stößt mir nur sauer auf, dass wegen vielleicht 2-3 Assis die den Schinke beleiern, plötzlich alle Fans außer der in der Kurve, Idioten sein sollen.

:lokfahne :prost

Benutzeravatar
TonyBombe
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 36
Registriert: 23.11.2017
Bewertung: 62

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon TonyBombe » Fr 10. Aug 2018, 23:05

MiB hat geschrieben:Ich lass die Ultras doch ihr Ding machen (inkl. puff und paff, wenn dann die richtigen Gegner kommen). Aber es muss mir deswegen doch nicht gefallen. Wenn ich Fussball auf dem Mdr oder sky sehe, klingen die Fangesänge ähnlich wie bei uns im Stadion, nur halt mit anderem Text. Nur auf DAZN gibts mal andere Noten :iller , dann aber auch viel Wiederholungen untereinander.
Es stößt mir nur sauer auf, dass wegen vielleicht 2-3 Assis die den Schinke beleiern, plötzlich alle Fans außer der in der Kurve, Idioten sein sollen.

:lokfahne :prost


Das klingt anders, konkreter und besser, als Deine anderen Texte zu diesem Thema.
Top!

Auch wenn es hier nur zum Rande gehört:
Ich selbst kann und werde mich nie als ULTRA bezeichnen. Dafür kann ich mich, aus verschiedenen Gründen, zu wenig einbringen.
Trotzdem gehe ich mit meinen 33 Jahren in die Fankurve... d.h. man muss weder ULTRA sein, noch sich so bezeichnen, wenn man in die FK66 geht, man sollte nur auf einen gewissen, gleichen Nenner über verschiedene Dinge sein (keine rassistischen Hohlbirnen-Kommentare) und diese Art von supporten mögen.

Und nun lasst uns zusammen den Karren aus den Dreck ziehen :eusa_clap.gif

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1872
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 877
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKseit73 » Sa 11. Aug 2018, 23:26

"Die Verletzung von Robert Berger ist für unser Spiel schwerwiegend. Den Bänderriss am Fuß, den er sich im Spiel gegen Bischofswerda zugezogen hat, zwingt ihn zu einer längeren Pause. Zwei Monate muss er jetzt einen Gipsschuh tragen und bis zur Winterpause ausfallen."

Scheisse. :uhhh
Brot und Spiele.

MiB
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 478
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 351

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon MiB » So 12. Aug 2018, 09:19

LOKseit73 hat geschrieben:"Die Verletzung von Robert Berger ist für unser Spiel schwerwiegend. Den Bänderriss am Fuß, den er sich im Spiel gegen Bischofswerda zugezogen hat, zwingt ihn zu einer längeren Pause. Zwei Monate muss er jetzt einen Gipsschuh tragen und bis zur Winterpause ausfallen."

Scheisse. :uhhh


Gute Besserung Robert Berger!
Die Saison fängt wahrlich nicht gut an. Mit Kirsten und Berger, schon zwei empfindliche Ausfälle. Dazu die beiden (leider verdienten) Niederlagen. :heul :manno :hmm

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 353
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 64

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon doppelm » Mi 15. Aug 2018, 10:11

--- wernze: "Ich sage immer, was ich denke. Wenn Mateschitz vor den Toren Kölns gestanden hätte, hätte ich ihm auf dem Weg zur Viktoria Rosenblätter gestreut."

na, ob das die viktoria fans so gerngesehen hätten?!

http://www.sportbuzzer.de/artikel/lok-h ... mal-bauen/

Benutzeravatar
D.C.
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 530
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 178

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Mi 15. Aug 2018, 12:56

Herr Wernze darf seine Meinung frei kundtun,
auch wenn viele Lokisten verstaendlicherweise diese Brausefirma verabscheuen.
Deshalb war ich verwundert ueber seine Worte,
bin aber nicht Gleich in die Luft gegangen.

PRO 50+1

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1872
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 877
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKseit73 » Mi 15. Aug 2018, 13:46

Herr Wernze ist in der Position, seine Meinung frei äußern zu können. Ändern tut sich dadurch nichts.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
duke
Champions League Sieger
Beiträge: 1010
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 850
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Do 16. Aug 2018, 11:49

Finde ich auch. Man muss jedem seine Meinung lassen.
Schon alleine für die Nummer mit der Grunderwerbssteuer für den Kauf des alten Zentralstadions, verdienen sie sich ein Denkmal, gemeinsam mit der Stadt.
Wenn man danach immer noch "everybody´s Darling" ist, hat man sich mindestens Konzernintern schon irgendwo ein Denkmal hingebaut.

Sandmann

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Sandmann » Fr 17. Aug 2018, 13:41

D.C. hat geschrieben:Herr Wernze darf seine Meinung frei kundtun,
auch wenn viele Lokisten verstaendlicherweise diese Brausefirma verabscheuen.
Deshalb war ich verwundert ueber seine Worte,
bin aber nicht Gleich in die Luft gegangen.


Herr Wernze ist Unternehmer/Kapitalist, wie Herr Mateschitz. Deshalb sollte es niemanden wundern, dass er aus seiner Position heraus bei ähnlichen Themen zu ähnlichen Ansichten kommt.


PRO 50+1


Die wird fallen, eher früher als später, u.a. mal das lesen.

Benutzeravatar
D.C.
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 530
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 178

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Fr 17. Aug 2018, 13:58

Sandmann hat geschrieben:
D.C. hat geschrieben:Herr Wernze darf seine Meinung frei kundtun,
auch wenn viele Lokisten verstaendlicherweise diese Brausefirma verabscheuen.
Deshalb war ich verwundert ueber seine Worte,
bin aber nicht Gleich in die Luft gegangen.


Herr Wernze ist Unternehmer/Kapitalist, wie Herr Mateschitz. Deshalb sollte es niemanden wundern, dass er aus seiner Position heraus bei ähnlichen Themen zu ähnlichen Ansichten kommt.


PRO 50+1


Die wird fallen, eher früher als später, u.a. mal das lesen.

Ich hab es gelesen, ok.
Wegen mir sollen Bayern, PSG,Real Manu und andere Ihre eigene liga ausspielen.
Ich hoffe das die meisten Vereine in D diesen Wahn nicht mitmachen werden.
vieleicht bin ich ein Traeumer :aluhut

Benutzeravatar
Newcomer
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 589
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 505

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Newcomer » Fr 17. Aug 2018, 15:08

D.C. hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:
D.C. hat geschrieben:Herr Wernze darf seine Meinung frei kundtun,
auch wenn viele Lokisten verstaendlicherweise diese Brausefirma verabscheuen.
Deshalb war ich verwundert ueber seine Worte,
bin aber nicht Gleich in die Luft gegangen.


Herr Wernze ist Unternehmer/Kapitalist, wie Herr Mateschitz. Deshalb sollte es niemanden wundern, dass er aus seiner Position heraus bei ähnlichen Themen zu ähnlichen Ansichten kommt.


PRO 50+1


Die wird fallen, eher früher als später, u.a. mal das lesen.

Ich hab es gelesen, ok.
Wegen mir sollen Bayern, PSG,Real Manu und andere Ihre eigene liga ausspielen.
Ich hoffe das die meisten Vereine in D diesen Wahn nicht mitmachen werden.
vieleicht bin ich ein Traeumer :aluhut


Ich bin da leider wenig optimistisch. Dass die Vereine ihre Mehrheiten ja auch ohne 50+1 nicht aufgeben müssen, ist ein tolles Argument pro Abschaffung von 50+1. Aber ehrlich, umso mehr Investoren einsteigen, desto schwieriger wird es für die restlichen Vereine, diesem Druck zu widerstehen. Ich denke nicht, dass die Masse den Weg des sportlichen Abstieges bewusst gehen wird. Notgedrungen wird man dann doch einem Verkauf zustimmen. Man hatte ja keine Wahl mehr...

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 562
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 237
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Fr 17. Aug 2018, 17:27

Mit 50+1 ist es heut zu Tage nahezu FAST unmöglich im Profifußball zu überleben. Zumindest als Verein der oben mit spielen will bzw sich dort hin arbeitet. Die Zeiten wo Tradition noch einen Wert hatte, sind vorbei. Die einzigsten die sie bewahren möchten, sind die Fans. Und das reicht nun mal leider nicht. Von liebe allein kannst du nun mal nicht leben.

Schade! Aber es ist so und man muss sich damit abfinden wenn man oben mit spielen will.

Benutzeravatar
Newcomer
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 589
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 505

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Newcomer » Fr 17. Aug 2018, 18:07

123lok hat geschrieben:Mit 50+1 ist es heut zu Tage nahezu FAST unmöglich im Profifußball zu überleben. Zumindest als Verein der oben mit spielen will bzw sich dort hin arbeitet. Die Zeiten wo Tradition noch einen Wert hatte, sind vorbei. Die einzigsten die sie bewahren möchten, sind die Fans. Und das reicht nun mal leider nicht. Von liebe allein kannst du nun mal nicht leben.

Schade! Aber es ist so und man muss sich damit abfinden wenn man oben mit spielen will.


Genau dieses Argumentationsmuster meinte ich. Da man um jeden Preis oben mit spielen will, ich man letztlich auch bereit, jeden Preis zu zahlen. Aber warum eigentlich?

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 562
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 237
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Sa 18. Aug 2018, 01:23

Newcomer hat geschrieben:
123lok hat geschrieben:Mit 50+1 ist es heut zu Tage nahezu FAST unmöglich im Profifußball zu überleben. Zumindest als Verein der oben mit spielen will bzw sich dort hin arbeitet. Die Zeiten wo Tradition noch einen Wert hatte, sind vorbei. Die einzigsten die sie bewahren möchten, sind die Fans. Und das reicht nun mal leider nicht. Von liebe allein kannst du nun mal nicht leben.

Schade! Aber es ist so und man muss sich damit abfinden wenn man oben mit spielen will.


Genau dieses Argumentationsmuster meinte ich. Da man um jeden Preis oben mit spielen will, ich man letztlich auch bereit, jeden Preis zu zahlen. Aber warum eigentlich?


Ja ich persönlich stehe bei diesem Thema zwischen zwei Stühlen.

Ich möchte natürlich meinen FCL wieder die großen Gegner spielen sehen. Ich will das mein Verein, meine Stadt repräsentiert! Ich will , ich will, ich will....

Aber ich weis, früher oder später, gerade um diese Ziele zu verfolgen und vielleicht noch zu erfüllen, musst du dich (höchst wahrscheinlich) in irgend einer Form, "verkaufen".

Versteht mich nicht falsch, das ist nicht das was ich will, ich tu es irgendwie akzeptieren.

Benutzeravatar
D.C.
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 530
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 178

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Sa 18. Aug 2018, 10:26

:iller Ich werde es nicht Akzeptieren, , aber mal sehen was die MV dazu sagen wuerde,
Ob es Richtung Komerzfussball gehen soll oder
50+1 mit den ehrvollen Vereinen eine evtl. deutsche Amateurmeisterschaft austragen... :guter

LOK DARF SICH NIE VERKAUFEN. !!!

Koralle
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 283
Registriert: 16.11.2015
Bewertung: 164
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Koralle » So 19. Aug 2018, 11:27

Ich will mit paar Tagen Abstand doch noch meine Meinung zu Aussagen von Herrn Wernze kund tun.
( Ich befürchte aber schon, dass die Forumsunterbrechung mit diesem Interview zu tun hatte...)
In erster Linie ging es ja darin wohl um das heutige Pokalspiel in Köln. Das ist normal, auch die Einstellung des Unternehmers Herrn Wernze zum Dosenkonstrukt kommt nicht überraschend. von mir aus kann er auch Matteschitz hofieren und bewundern.
ABER- er sollte so schlau sein und dem Schäfermann nicht so derartig auf den Leim gehen.
Denkmäler bauen ... Rosenblätter streuen ...- da geht's nicht mehr nur um ein Pokalspiel, da geht's um Fußball, um Leipzig, um die Befindlichkeiten der Menschen hier vor Ort.
Und von der blau-gelben Fraktion verlangt er nicht anderes als die Klappe zu halten und seine eigene Meinung zu akzeptieren, weil nur die die Richtige ist.
Das erinnert mich an die Wendezeiten, als die Befreier mit den langen Scheinen eingerückt sind.
Im veröffentlichten Interview hätte er im letzten Teil mal lieber an einigen Stellen geschwiegen...

Koralle
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 283
Registriert: 16.11.2015
Bewertung: 164
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Koralle » So 19. Aug 2018, 11:31

Und ja... Geld kann auch stinken...
Wir müssen aufpassen, das wir nicht beliebig & austauschbar werden ! :lokfahne
"Fußball pur "sollte es doch werden, oder :confuse

Benutzeravatar
siebziger
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 788
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 577

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » So 19. Aug 2018, 16:35

Koralle hat geschrieben:Und von der blau-gelben Fraktion verlangt er nicht anderes als die Klappe zu halten und seine eigene Meinung zu akzeptieren, weil nur die die Richtige ist.
Das erinnert mich an die Wendezeiten, als die Befreier mit den langen Scheinen eingerückt sind.
Im veröffentlichten Interview hätte er im letzten Teil mal lieber an einigen Stellen geschwiegen...

Ist das jetzt gutes DDR Bürgertum das eine geäußerte Meinung meinetwegen auch die des Chefs zwangsläufig Gefolgschaft bedeutet?
Er hat seine Meinung kund getan die kann man gut finden oder auch nicht. Bestenfalls kann man Sie diskutieren aber man muss sie akzeptieren wenn auch nicht zwangsläufig teilen.

123lok
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 562
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 237
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Mo 20. Aug 2018, 11:52

Fußball pur ? Heißt für mich aber nicht gegen jedes Kackdorf anzutreten und sich mit Mühe und Not ein Punkt zu erkämpfen. Fußball pur heißt für mich, sich auch weiter zu entwickeln. Das Stadion wieder zu befüllen ... Und auch sehenswerten Fußball sich anzuschauen, erfolge zu feiern. Usw .. Dafür braucht man Geld.

Fußball Pur GG Altglienicke und co. Wieviele Jahre denn noch?

Sandmann

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Sandmann » Mo 20. Aug 2018, 11:53

Koralle hat geschrieben:ABER- er sollte so schlau sein und dem Schäfermann nicht so derartig auf den Leim gehen.


Du überschätzt Herrn Schäfer und du unterschätzt Herrn Wernze.


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast