Champions- und Euro-League

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
alf
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 611
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 182

Re: Champions- und Euro-League

Beitragvon alf » Fr 27. Sep 2019, 23:21

Die uefa hat nicht alle latten am Zaun...
Bild

El más Grande de America

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3621
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1299

Re: Champions- und Euro-League

Beitragvon Der Buri » Di 8. Okt 2019, 14:08

Istanbul-Vorfälle werfen Fragen für Königsklasse-Finale auf

Wir berichteten mehrfach über die Schikanen der Istanbuler Polizei gegenüber Fans von Borussia Mönchengladbach am Donnerstagabend. Die Fanhilfe Mönchengladbach hat sich gestern Abend nochmal ausführlich zum Thema zu Wort gemeldet und erklärt, dass sich bis zum 30. Mai 2020 was ändern muss.

An diesem Tag wird im Istanbuler Atatürk-Olympiastadion das Finale der UEFA Champions League ausgetragen. Nachdem in dieser Woche sowohl Fans von Paris SG, die bei Galatasaray zu Gast waren, als auch die Fans der Fohlenelf Probleme mit der Istanbuler Polizei hatten, erklärt die Fanhilfe Mönchengladbach, dass die Austragung des Finals der Königsklasse in Istanbul überdacht werden sollte, falls sich herausstellt, dass die dortige Polizei bewusst auf die Eskalation mit Gästefans setze.

„Die UEFA muss die Vorwürfe ernst nehmen und mit der gebotenen Konsequenz verfolgen. Bei einer entsprechenden Untersuchung der Ereignisse wird sich herausstellen, dass die erhobenen Vorwürfe ohne Ausnahme stimmen und hier Fans schikaniert worden sind sowie leichtfertig mit deren körperlichen Versehrtheit umgegangen worden ist. Sollte sich in Anbetracht des Vorfalls zwei Tage zuvor herausstellen, dass die türkische Polizei bewusst auf eine Eskalationsstrategie gegen ausländische Fans setzt, muss in letzter Konsequenz auch die Austragung des Champions League Finals 2020 in Istanbul überdacht werden, da das Wohl anreisender Fans so nicht gewährleistet ist“, teilte die Fanhilfe Mönchengladbach dazu mit.

Vom eigenen Verein erwartet die Mönchengladbacher Fanhilfe nun ein entschiedenes Auftreten gegenüber der UEFA. In Richtung der türkischen Polizei und in Richtung der Ordner heißt es von der Fanhilfe: „Die Busanreise war nicht gerechtfertigt und führte nur zu Problemen. Die dadurch entstandene Situation am Einlass wurde nicht ent-, sondern verschärft. Sämtlichen Situationen wurde mit Aggressivität statt Kommunikation begegnet. Das Verbot von Fahnen ist nicht nachzuvollziehen. Hier ist insbesondere die Begründung in Bezug auf die Figur des St. Vitus zu hinterfragen. Dieser ist vollkommen offensichtlich als Bezug zur Stadt Mönchengladbach gemeint, nicht als explizit christliches Symbol – und selbst wenn dem so wäre, würde dies kein Verbot der Fahne rechtfertigen. Diese Praxis muss dringend geändert werden.“

Quelle: Faszination Fankurve

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3621
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1299

Re: Champions- und Euro-League

Beitragvon Der Buri » Do 17. Okt 2019, 22:45

UEFA gibt Strafe bekannt: Eintracht Frankfurt in Lüttich und bei Arsenal ohne Auswärts-Fans

Wegen wiederholter Fan-Ausschreitungen hat die UEFA Eintracht Frankfurt hart bestraft: Die SGE muss in den zwei kommenden Auswärtsspielen der Europa League einen Fan-Ausschluss hinnehmen - unter anderem beim FC Arsenal.

Ganz bittere Pille für die SGE! Der europäische Fußballverband UEFA hat das Strafmaß für das Fehlverhalten der Fans von Eintracht Frankfurt in der Europa League bekannt gegeben - und das hat es in sich: Das Team von Trainer Adi Hütter muss beim nächsten Auswärtsspiel im Europapokal bei Standard Lüttich auf die Unterstützung seiner Fans verzichten. Noch bitterer für die Fans: Auch für das Highlight beim FC Arsenal sind die Frankfurt-Fans nun ausgeschlossen!

Nach SPORTBUZZER-Informationen planen die Frankfurter zumindest für das Spitzenspiel in London in Berufung zu gehen. Sowohl für die Partie bei Standard Lüttich (11. November) als auch für das Spiel bei Arsenal (28. November) hat der Ticketverkauf bereits begonnen. Grund für die Strafen waren Ausschreitungen beim jüngsten Auswärtsspiel beim portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimaraes. Dort waren Fans der Eintracht mit den Anhängern der Portugiesen aneinander geraten. Unter anderem hatten sich die Fanlager mit Sitzschalen beworfen. Schon unmittelbar nach der Partie hatte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner mit Blick auf einen Zuschauerausschluss gesagt: "Ich weiß es nicht. Aber wenn, wäre das schon bitter." Der Grund: Die Eintracht Fans waren schon vorbestraft. Neben dem Fan-Ausschluss hat die UEFA Frankfurt zudem dazu aufgefordert, den in Portugal entstandenen Schaden zu begleichen.

Bereits am 10. Januar war die SGE wegen wiederholter Randale ihrer Anhänger zu einem Zuschauer-Ausschluss auf Bewährung und einer Geldbuße von 80.000 Euro verurteilt worden. Die Dauer der Bewährung war auf zwei Jahre festgelegt worden. Schon damals war angedroht worden, dass bei erneuten Vorfällen die Eintracht-Fans nicht zum nächsten Auswärtsspiel fahren dürfen. Schon die Bewährung hatten die Eintracht-Fans vor der jetzigen Strafe strapaziert: Bei den EL-Playoff-Spielen gegen Racing Straßburg war es trotz der Bewährung zu Ausschreitungen gekommen. Daraufhin hatte die UEFA die Frankfurter zu einer Geldstrafe in Höhe von 58.000 Euro verurteilt. Zudem muss ein Block im Eintracht-Stadion beim kommenden Heimspiel gegen Standard Lüttich leer bleiben.

Quelle: Sportbuzzer


P.S.: Auch Ajax bekam zwei Spiele ohne Auswärtsfans aufgebrummt, zusätzlich ist man ein Jahr auf Bewährung. Auch Dinamo Zagreb wird ein Spiel ohne Gästefans auskommen müssen. Lazio wurden vier Sektoren für das nächste Heimspiel gesperrt. (https://www.uefa.com/insideuefa/disciplinary/#)


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: dsb und 1 Gast