Du siehst aktuell nur die Standardansicht des Forums. Wenn du unser spezielles "Lok-Design" nutzen möchtest, Beiträge schreiben oder bewerten willst oder an unserem Chat teilnehmen möchtest dann registriere dich jetzt kostenlos:

HIER REGISTRIEREN

Registrierte Mitglieder genießen u.a. folgende Vorteile:

- Austausch mit anderen Mitgliedern, schnelle Hilfe bei Problemen
- Diskussionen starten und Fragen stellen
- Nutzung unseres blau-gelben Designs
- Nutzung der foreneignen Schnatterbox und des Chats
- Teilnahme am Tippspiel


3. Liga

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2631
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 859

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Di 19. Apr 2016, 10:30


bastrup
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 105

Re: 3. Liga

Beitragvon bastrup » Di 19. Apr 2016, 11:46

das beschreibt die möglichkeiten eines einzelnen fans recht gut:

"15:02 Uhr: Klar, was man in den kommenden Tagen zu hören bekommt. Alle böse, außer Polizei. Wenn ich unser Gewaltproblem nicht in den Griff bekomme, muss ich halt mit den Konsequenzen leben.

15:04 Uhr: Statt nur dumm rumzustehen, sollte ich mich vielleicht nützlich machen und schonmal damit beginnen, unsere Fanszene zu reinigen.

15:08 Uhr: Reinigungsarbeiten wegen mangelhafter Mitarbeit abgebrochen. Überlege stattdessen, ob ich noch genug Asche habe, um sie mir als Sippenhaftender bei Gelegenheit aufs Haupt zu streuen."

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4549
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1318
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Di 19. Apr 2016, 12:06

Der Buri hat geschrieben:Noch ein Beitrag zum Spiel ---> https://sports.vice.com/de_de/article/p ... nicht-rein

Dem Schreiber muss man aber auch einige Fehler unterstellen.

Hier mal meine persönlichen Tipps für Auswärtsfahrten. Ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Dafür hat man immer einen entspannten Nachmittag.

1. Bei schwierigen Auswärtsspielen immer neutrale und unauffällige Kleidung tragen und sich nicht in größeren Gruppen bewegen, das erhöht den Spielraum enorm.
2. Nie die vorgeschlagenen "Fan-Züge" nutzen, sondern auf die etwas teueren IC- oder ICE-Züge ausweichen oder einen Bus organisieren.
3. Lieber etwas früher fahren und sich dann noch die Stadt anschauen.
4. Speiss und Trank lieber außerhalb des Stadions einnehmen. Ist wesentlich billiger und die Auswahl ist auch größer.
5. Nie am Ende eines "Fanmarsches" mitlaufen, sondern immer vorher am Stadion sein.

Benutzeravatar
Sphero
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 566
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 340
Wohnort: Eilenburg

Re: 3. Liga

Beitragvon Sphero » Di 19. Apr 2016, 12:17

Trotzdem toll beschrieben ,wie eine Aufstiegsfeier enden kann - Dank dieser Idioten .....Traurig aber wahr

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2631
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 859

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Di 19. Apr 2016, 13:08

Quelle hat geschrieben:
Der Buri hat geschrieben:Noch ein Beitrag zum Spiel ---> https://sports.vice.com/de_de/article/p ... nicht-rein

Dem Schreiber muss man aber auch einige Fehler unterstellen.

Hier mal meine persönlichen Tipps für Auswärtsfahrten. Ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack. Dafür hat man immer einen entspannten Nachmittag.

1. Bei schwierigen Auswärtsspielen immer neutrale und unauffällige Kleidung tragen und sich nicht in größeren Gruppen bewegen, das erhöht den Spielraum enorm.
2. Nie die vorgeschlagenen "Fan-Züge" nutzen, sondern auf die etwas teueren IC- oder ICE-Züge ausweichen oder einen Bus organisieren.
3. Lieber etwas früher fahren und sich dann noch die Stadt anschauen.
4. Speiss und Trank lieber außerhalb des Stadions einnehmen. Ist wesentlich billiger und die Auswahl ist auch größer.
5. Nie am Ende eines "Fanmarsches" mitlaufen, sondern immer vorher am Stadion sein.


Die Frage ist: Geht man wirklich Allem Ärger aus dem Weg, wenn man allem Ärger aus dem Weg geht? Deine Hinweise wirken wie die Anleitung für den - sorry - Prototyp des Eventfans 2016. Man darf keine auffällige Kleidung tragen - man darf nicht im Fanzug mitfahren, man darf nichts im Stadion zu sich nehmen - man darf nicht beim Fanmarsch mitlaufen !? Wenn dies Alles Voraussetzungen dafür sind, nicht negativ aufzufallen, dann sollte man besser gleich ALLE Fans gleichschalten, nur um des Gleichschaltens Willen :zensur

Sandmann

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Di 19. Apr 2016, 18:09

@ bastrup

Vielleicht bleibt der FCM-Blogger irgendwann einfach zu Hause, so wie viele in den 1990ern zu Hause geblieben sind, die in den 1970ern und 1980ern regelmäßig im BPS als Zuschauer zu Gast waren.
Oder wie die, die früher regelmäßig im GGS/AKS waren und die heute weder etwas mit RB noch etwas mit der BSG oder der SGFCLLS (oder wie auch immer der letzte Nachfolger heißt :confuse ) anfangen können.

Die Leute wollen beim Fußball auch Spaß haben, nicht in dem Sinne der Protagonisten von Madgeburg, sonder als positives Erlebnismit Freunden/Gleichgesinnten in ihrer Freizeit.
Wenn der Stadionbesuch keinen Spaß mehr macht, nicht weil die eigene Mannschaft nicht gewinnt, sondern weil das Drumherum dauern eigene Schmerzgrenzen überschreitet, geht man irgendwann nicht mehr hin.

Schau dir bspw. die Entwicklung an, die Hansa in den letzten zehn Jahren genomen hat. Die liegt nicht nur am fehlenden Geld, sondern auch ganz wesentlich am der Außenwirkung des Vereins, festgemacht an Teilen dessen "aktiver Fanszene". Dass Geld fehlt, hängt nicht nur, aber natürlich auch mit dieser Außenwirkung zusammen; der Laden ist kaum verkäuflich, wenn es dumm kommt, spielt Hansa nächste Saison Amateurfußball.


@ Buri
Quelle hat nichts darüber geschreiben, was man darf und was nicht.
Er hat darüber geschrieben, was man machen kann/sollte, wenn man auswärts bestimmten zu erwartenden Problemen aus dem Weg gehen will.
Seine Darstellung deckt sich mit meinen Erfahrungen aus mehreren Jahrzehnten.
Wer es anders haben will, soll es anders machen.

MölkauerLOK
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 292
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 70
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon MölkauerLOK » Mi 20. Apr 2016, 08:31

@sandmann, den Abstieg von Hansa aus der 1.Bundesliga in die 3.Liga der Fanszene anzulasten, finde ich sehr weit hergeholt! Das dort jahrelang durch Missmangement auf allen Ebenen sehr viele Fehler gemacht wurden, weißt du sicherlich selbst und das dann nach diversen Abstiegen von Bundesliga verwöhntes Eventpublikum nicht mehr erscheint und sich anderen Späßen zuwendet ist auch klar. Wenn man es nur an der Fanszene festmachen wollte, dürfte Dynamo Dresden deiner Theorie nach durch ausbleibende, angewiderte Schönfußballseher in der dritten Liga ja dann höchstens noch 5000 Zs haben dürfen.....

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2631
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 859

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Mi 20. Apr 2016, 10:45

Sandmann hat geschrieben:[...]@ Buri
Quelle hat nichts darüber geschreiben, was man darf und was nicht.
Er hat darüber geschrieben, was man machen kann/sollte, wenn man auswärts bestimmten zu erwartenden Problemen aus dem Weg gehen will.
Seine Darstellung deckt sich mit meinen Erfahrungen aus mehreren Jahrzehnten.
Wer es anders haben will, soll es anders machen.


Wem sagst du das ... Seit meinem ZPG-Erlebnis in Magdeburg, verhalte ich mich schon immer ähnlich wie es in Quelles Anleitung steht ... Das ist doch aber nicht der Punkt. Wer das eben nicht möchte, dem stehe ich das auch zu - auch ohne dass man dadurch automatisch in Schwulitäten gerät. Es kann doch nicht sein, dass Auswärtsfahrer auf einmal alle zum Heimchen werden und u.a. keine auffällige Kleidung mehr tragen oder keinen Fanzug mehr besteigen (dürfen) - NUR um Ärger mit der Polizei aus dem Weg zu gehen. Sippenhaft ist aus guten Gründen abgeschafft. Wenn es also Menschen gibt, die die Randalierer in MD rügen aber dennoch gerne Fanzug fahren oder beim Fanmarsch mitlaufen, weil es vielleicht in neun von zehn Fällen eine Super-Stimmung ohne Blocksturm, o.ä. ist, dann ist ihnen das nicht anzulasten indem man ihnen per Verhaltenskodex nahelegt, wie sie sich zu benehmen haben :zwinker

Benutzeravatar
duke
Champions League Sieger
Beiträge: 1038
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 899
Wohnort: LE

Re: 3. Liga

Beitragvon duke » Mi 20. Apr 2016, 11:32

wie ich die sache sehe, ist die situation, respektive "der versuch -eskalationen zu kontrollieren bzw. vorzubeugen- in der umsetzung konfliktpotential zu bündeln", das zweischneidige schwert, welches in der realität des öfteren zum gegenteil des erhofften führt und zwar spätestens am einlass.
wieviel öfter und in welchem umfang im vergleich zu einer loseren handhabung (möglicher vandalismus, mögliches aufklatschen von unterwegs aus, ect.) bzw. vergangenen handhabungen, wird niemand genau beziffern können und schließt sich bei umsetzung der aktuell gängigen praxis letztlich auch nicht aus.
allerdings taucht in der derzeitigen praxis ein "hausgemachtes problem" immer wieder auf:
ein größerer andrang für einen zeitpunkt am stadioneinlass wird immer wieder zum "brennpunkt".

bastrup
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 105

Re: 3. Liga

Beitragvon bastrup » Mi 20. Apr 2016, 11:39

@sandmann

http://www.lvz.de/Mitteldeutschland/Pol ... egionalzug
kommentare #2, 4, 10: traditionalist=ewiggestriger=randalierender bösewicht. diese einfältig kurze argumentationskette meinte ich.

bezüglich hansa erscheint mir die erklärung von @MölkauerLOK nachvollziehbarer. ich verweise hier nur auf den komödiantenstadel mit investor elgeti/vorstand/aufsichtsrat. wenn hansa wirklich der paria wäre, der nicht verkäuflich ist, gäbe es sicher in karl's erlebnisdorf keinen hansa-fanshop. die lieben touristen wären dann ja ihrer körperlichen und geistigen unversehrtheit nicht mehr sicher ;-).

vielleicht geht der fcm-blogger auch einfach weiter ins stadion, weil er als fan nicht anders kann. wir wissen es einfach nicht. und deswegen kann hieraus auch keine grundlegende schlussfolgerung gezogen werden. im übrigen trägt auch der hinweis auf den ehemaligen fußball in leutzsch nicht. hier spielen sicher auch massive politische differenzen und der nachhaltige sportliche niedergang eine rolle, dass sich die alten fans abwenden. und das fc sachsen-schnellbootpublikum hat mittlerweile einen neuen favoriten.

wenn es in der vergangenheit zu einem massiven abwenden der fans von ihrem verein gekommen ist, war es aus sicht dieser eher der immer mehr fortschreitende einzug des modernen fußballs und nicht die gewaltthematik. siehe: auflösung cfhh und gründung hfc falke in hamburg als reaktion auf die ausgliederung der profiabteilung beim hsv. oder der "liebesentzug" der hannoveraner ultras als folge des dauerkonflikts mit herrn kind, einem exemplarischen protagonisten des investorenfußballs.

Sandmann

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Mi 20. Apr 2016, 12:15

Der Buri hat geschrieben:
Sandmann hat geschrieben:[...]@ Buri
Quelle hat nichts darüber geschreiben, was man darf und was nicht.
Er hat darüber geschrieben, was man machen kann/sollte, wenn man auswärts bestimmten zu erwartenden Problemen aus dem Weg gehen will.
Seine Darstellung deckt sich mit meinen Erfahrungen aus mehreren Jahrzehnten.
Wer es anders haben will, soll es anders machen.


Wem sagst du das ... Seit meinem ZPG-Erlebnis in Magdeburg, verhalte ich mich schon immer ähnlich wie es in Quelles Anleitung steht ... Das ist doch aber nicht der Punkt. Wer das eben nicht möchte, dem stehe ich das auch zu - auch ohne dass man dadurch automatisch in Schwulitäten gerät. Es kann doch nicht sein, dass Auswärtsfahrer auf einmal alle zum Heimchen werden und u.a. keine auffällige Kleidung mehr tragen oder keinen Fanzug mehr besteigen (dürfen) - NUR um Ärger mit der Polizei aus dem Weg zu gehen. Sippenhaft ist aus guten Gründen abgeschafft. Wenn es also Menschen gibt, die die Randalierer in MD rügen aber dennoch gerne Fanzug fahren oder beim Fanmarsch mitlaufen, weil es vielleicht in neun von zehn Fällen eine Super-Stimmung ohne Blocksturm, o.ä. ist, dann ist ihnen das nicht anzulasten indem man ihnen per Verhaltenskodex nahelegt, wie sie sich zu benehmen haben :zwinker


Quelle hat auch nichts darüber geschrieben, wie es optimalerweise sein sollte, sondern darüber, wie es tatsächlich ist und wie man bestimmten Problemen aus dem Weg gehen kann.
Wenn ich bestimmte Dinge tue (Fanzüge, Fanmärsche), gehe ich praktisch nun mal das Risiko ein, für Fehlleistungen Dritter (gegenerische Fans, eigene Fans, Polizei) quasi mit in Haftung genommen zu werden. Wenn ich dieses Risiko eingehen möchte, mache ich dort eben mit, wenn nicht, mache ich es wie Quelle. Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

Du weißt so gut wie ich, das große Gruppen von Einzelnen nun mal gern zum Ausleben bspw. von Gewaltphantasien genutzt werde, weil die Anonymität in der Gruppe das Risiko der persönlichen Betrafung minimiert. Das gilt nicht nur im Zusammenhang mit Fußballspielen, sondern bspw. auch bei Demonstrationen jedweder Art.
Ich entscheide dann von Fall zu Fall, was es mir wert ist und welche persönlichen Risiken (oder auch welche für meine Begleitung, zumal wenn Frauen oder Kinder dabei sind) ich tragen möchte und welche nicht.

@ Mölkauer

Bei Hansa kommt vieles zusammen, richtig. Aber dort haben eben bis in das letzte Jahr bspw. AR-Mitglieder ihre persönlichen Interessen durch Kollaboration mit "schlagenden Verbindungen" aus der Fanszene durchzusetzen versucht. Die Halbwelt saß in den Gremien, lange auch in Dresden. In Rostock (das Bild passt) fing der Fisch buchstäblich am Kopf an zu stinken, er stinkt darüber hinaus auch an der Schwanzflosse (um im Bild zu bleiben), und das hat man auch im ganzen Land mitgekriegt.

Dynamo hat eine riesige Fanbasis. Die Finanzierung des Vereins über Sponsoren läuft aber im Prinzip ausschließlich regional, schau dir einfach mal bspw. die Bandenwerbung im Stadion an. Dynamo ist außerhalb des Raumes Ostsachsen im Prinzip unverkäuflich, zumindest derzeit, und damit in seinen Entwicklungsmöglichkeiten beschränkt. Dynamo ist bzgl. Fanbasis, Tradition, Erfolge ...potentieller Erstligist, wird das aber praktisch nur mit Geld aus Ostsachsen nie werden.


@ bastrup
Du scheinst mir den Begriff "Fans" auf straff organisierte, sich selbst als auserwählt betrachtende, zahlenmaßig aber in aller Regel sehr kleine Gruppen zu reduzieren.
Ich habe diesbezüglich ein anderes, viel weiter greifendes Verständnis.

Vereine gehen nicht daran kaputt, dass einzelne, zahlenmäßig überschaubare Ultra- oder ähnliche Gruppen wegbleiben.

Vereine gehen daran kaputt, dass die breite Masse normaler, regelmäßiger Stadiongänger wegbleibt, weil ihnen durch Nebengeräusche das versaut wird, was für sie der Wert des Besuchs eines Fußballspiels ist.

Zu diesemThema wird es für mich sehr interessant, wie und wohin sich bspw. die BSG als Verein entwickeln wird.

bastrup
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 105

Re: 3. Liga

Beitragvon bastrup » Mi 20. Apr 2016, 12:55

wenn ostsachsen die wirtschaftliche leistungskraft anderer regionen deutschlands hätte (nehmen wir z.b. das kraichgau), würde das geld ostsachsen für die erste liga reichen. nebengeräusche hin oder her. die sind z.b. in köln/m'gladbach gleich laut.

selbst wenn in hannover "einige wenige" gegangen sind, während die breite masse normaler, regelmäßiger stadiongänger blieb, war das ende vom lied: stimmung tot. getreu dem motto: erst wenn die letzte shell-tankstelle geschlossen hat, werdet ihr merken, dass greenpeace nachts kein bier verkauft.

ich verweise auch gern nochmal auf die aktuelle attraktivität der 3. liga (besucherzahlen und mdr-tv-päsenz). und dass trotz (oder provokant: gerade) wegen der zahlreichen problembären. und dresden wird in der 2. liga einen zuschauerschnitt nahe der kapazitätsgrenze haben. meine leute, die zu dynamo gehen, haben dauerkarten bzw. sind mitglied geworden, um im mitgliederverkauf karten bekommen zu können, die sie sonst auf grund der teils hohen nachfrage nicht bekämen. das ist das gegenteil von: ich wende mich ab. dein argument trägt in meinen augen einfach nicht.

die einzige stadt, in der diese diskussion verfängt und folgen hat, ist nunmal leipzig. und das in meinen augen auch nur durch das strahlende heilsversprechen aus österreich.

deine argumentation bietet hier in leipzig vielen menschen lediglich eine exkulpation für ihren rb-besuch, weil man sich dort (bis jetzt!) zugegebenermaßen nicht mit diesem problem herumschlagen muss. unser weg, fan eines vereins mit vielfältigen problemen und einem starken medialen gegenwind zu sein, für den man gleichwohl verantwortung verspürt, ist für viele zu beschwerlich. fußball soll hier einfach nur konsumiert ("einfach nur ein schönes spiel gucken") werden. und da bin ich wieder bei meiner ausgangsargumentation: das fußballunwort der neuen zeit heißt fanmeile.

Sandmann

Re: 3. Liga

Beitragvon Sandmann » Mi 20. Apr 2016, 15:44

bastrup hat geschrieben:wenn ostsachsen die wirtschaftliche leistungskraft anderer regionen deutschlands hätte (nehmen wir z.b. das kraichgau), würde das geld ostsachsen für die erste liga reichen. nebengeräusche hin oder her. die sind z.b. in köln/m'gladbach gleich laut.


Wenn Du Dynamo mit Möchengladbach gleichsetzt und dafür die, sagen wir mal, letzten fünf, sechs Jahre als Maßstab nehmen, hast Du ein massives Wahrnehmungsproblem (oder ich habe eines).

Was abseits der Stadien passiert, bleibt oft im Dunkeln. Was aber in den Stadien passiert, bekommt man schon mit. Und da ist Dynamo nun mal ganz vorne dran, Hansa kommt nicht weit davon dahinter; bzgl. der großen Westklubs können wir uns sicher einvernehmlich auf Frankfurt und Köln (in dieser Reihenfolge) als Spitze einigen.
Dynamo ist aber nun mal in der Summe nicht zu toppen und schon ein sehr spezieller Fall.

Und du verfällst wieder in dein Ausgangsmuster und diffamierst praktisch jeden Fan, der Gewalt und Ausschreitungen nicht als zwingenden Bestandteil des Fußball akzeptiert, als Klatschpappen- oder Fanmeilenfan.
Und damit liegst du falsch, egal wie oft du es wiederholst. Es gibt eine große Fußballwelt zwischen Hooliganismus einerseits und Zentralstadion Leipzig andererseits.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2631
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 859

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Mi 20. Apr 2016, 16:14

Sandmann hat geschrieben:Wenn Du Dynamo mit Möchengladbach gleichsetzt und dafür die, sagen wir mal, letzten fünf, sechs Jahre als Maßstab nehmen, hast Du ein massives Wahrnehmungsproblem (oder ich habe eines).[...]


Warum? Weil Mönchengladbach letzte Saison 14k Euro mehr an Strafen zahlen musste, als Dynamo (http://fussball-geld.de/strafentabelle- ... nd-3-liga/) :zwinker

bastrup
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 105

Re: 3. Liga

Beitragvon bastrup » Mi 20. Apr 2016, 16:48

ersetze meinetwegen gladbach mit frankfurt. geschenkt. es ändert in meinen augen nichts an der vorstehenden aussage.

diffamierung, soso. da ich aus deiner sicht dem hooliganismus das wort rede, gehört wahrscheinlich ein grober keil auf einen groben klotz. manchmal würde aber auch schon lesen und verstehen vor derartigen verformulierungen schützen.

belassen wir es dabei.

LOK 4 ever
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 509
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 115

Re: 3. Liga

Beitragvon LOK 4 ever » Di 5. Jul 2016, 19:34

FSV Zwickau:Erste Heimspiele nicht im neuen Stadion

http://www.liga3-online.de/erste-fsv-he ... -fraglich/

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4549
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1318
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Di 5. Jul 2016, 19:43

LOK 4 ever hat geschrieben:FSV Zwickau:Erste Heimspiele nicht im neuen Stadion

http://www.liga3-online.de/erste-fsv-he ... -fraglich/

Dann spielt man halt zuerst in Magdeburg.

MölkauerLOK
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 292
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 70
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon MölkauerLOK » Fr 19. Aug 2016, 01:54

http://www.mdr.de/sport/video-40708_zc- ... 3e4cd.html

Hoffentlich wird unser geplantes "neues" Bruno niemals so hässlich‼️ :uhh :uhh :uhh :uhh :uhh

Benutzeravatar
alf
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 514
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 140

Re: 3. Liga

Beitragvon alf » Fr 19. Aug 2016, 22:13

sooo schlimm ist es jetzt auch nicht. nur die ecken hätte man etwas anders gestalten können. wahrscheinlich hing es da am geld und man nahm die variante der "vorbereitung zur komplettschließung".
Bild

El más Grande de America

Wolkser
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 741
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 189

Re: 3. Liga

Beitragvon Wolkser » Sa 20. Aug 2016, 00:02

:confuse Schön sieht anders aus

Benutzeravatar
D.C.
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 580
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 189

Re: 3. Liga

Beitragvon D.C. » Sa 20. Aug 2016, 08:40

Alles eine Frage des Geldes.
An so einen Anblick (vom Dammsteh aus), könnte ich mich bestimmt gewöhnen.
Natürlich in unseren " Edlen" Farben :lokfahne

Benutzeravatar
doppelm
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 360
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 66

Re: 3. Liga

Beitragvon doppelm » Sa 20. Aug 2016, 09:11

:) mir würde so ein stadion (von der optik her) wie von rot-weiß-essen gefallen

http://www.virus-rwe.de/aktuelles/neues ... neubau.htm

http://www.stadion-essen.de/ <--- so schauts heute aus

die vorgesehene ausbaustufe für die "ecken" gefällt mir aber nicht, aber was macht man nicht alles, um die kapazitäten zu steigern

achja, und lok´s holztribüne müßte natürlich an einer "seite" integriert werden, also opitsch die eine seite die holztribüne und gegenüber und an den seiten dann die anderen "tribünen"

Lok-Hase
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 604
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 120
Wohnort: LEIPZIG

Re: 3. Liga

Beitragvon Lok-Hase » Sa 20. Aug 2016, 11:56

Gefällt mir auch deshalb hab ich heute Lotto gespielt

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2631
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 859

Re: 3. Liga

Beitragvon Der Buri » Sa 10. Sep 2016, 10:06

Rot-Weiß Erfurt will Miete für Steigerwald-Stadion nicht zahlen

Erfurt – Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt will die vereinbarte Miete für seine Heimspielstätte Steigerwaldstadion in dieser Saison nicht zahlen. Das habe Präsident Rolf Rombach der künftigen Betreibergesellschaft Arena GmbH mitgeteilt, berichtet MDR Thüringen (http://www.mdr.de/thueringen/mitte-west ... n-100.html). Die Aufsichtsräte der Erfurter Stadtwerke als Muttergesellschaft der Arena GmbH seien darüber informiert worden, dass die Verhandlungen über einen Mietvertrag mit dem FCE gescheitert seien. In dem Schreiben heißt es, die «wirtschaftlichen Differenzen sind unüberbrückbar.»

Noch im Frühjahr hatte Rot-Weiß angekündigt, eine Gesamtmiete von etwa 380 000 Euro pro Saison zahlen zu können. Das hätten Aufsichtsratskreise dem MDR bestätigt. Ein Vorvertrag habe demnach den Unterlagen beigelegen, mit denen die Erfurter die Spiellizenz für die Saison 2016/2017 beim Deutschen Fußballbund (DFB) beantragten. Neben weiteren finanziellen Vorteilen verlange der Verein nun, dass die Mietzahlungen um mehr als die Hälfte gesenkt werden.

Quelle & Weiterlesen: In Südthüringen

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4549
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1318
Wohnort: Leipzig

Re: 3. Liga

Beitragvon Quelle » Sa 10. Sep 2016, 10:13

Erstaunlich, das man ohne gültigen Stadion-Mietvertrag überhaupt eine Lizenz für die 3.Liga bekommt.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste