Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2739
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Der Buri » Fr 20. Jan 2017, 15:40

Katar und der ewige Kampf gegen die WM-Kritiker

Doha (dpa) – Hoch oben aus dem 40. Stock des Al Bidda Towers in West Bay könnte die Aussicht auf Doha und all die Baustellen der Stadt kaum besser sein. Hier hat das Supreme Committee for Delivery & Legacy seinen Sitz, hier laufen die Fäden des Organisationskomitees der Fußball-WM 2022 zusammen.

Eigentlich könnte alles bestens sein. Der Bau der Stadien läuft nach Plan, der Terminkalender für das größte Sportereignis des Landes ist längst abgesteckt, und sogar die Nationalmannschaft von Katar darf nach dem jüngsten Erfolg in der Qualifikation gegen Syrien wieder von der Teilnahme an der WM 2018 träumen - es wäre die erste der Verbandsgeschichte.

Quelle & Weiterlesen: sueddeutsche.de

Weitere Artikel:

http://www.sportschau.de/fussball/inter ... b-100.html
http://www.deutschlandfunk.de/fussball- ... _id=376435
http://www.dw.com/de/kein-alkohol-bei-d ... a-36331622

Offizielle Seite der FIFA ---> http://www.fifa.com/worldcup/qatar2022/

Wiki ---> https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fb ... chaft_2022

MiB
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 510
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 392

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon MiB » So 22. Jan 2017, 18:22

Der Buri hat geschrieben:Katar und der ewige Kampf gegen die WM-Kritiker

Doha (dpa) – Hoch oben aus dem 40. Stock des Al Bidda Towers in West Bay könnte die Aussicht auf Doha und all die Baustellen der Stadt kaum besser sein. Hier hat das Supreme Committee for Delivery & Legacy seinen Sitz, hier laufen die Fäden des Organisationskomitees der Fußball-WM 2022 zusammen.

Eigentlich könnte alles bestens sein. Der Bau der Stadien läuft nach Plan, der Terminkalender für das größte Sportereignis des Landes ist längst abgesteckt, und sogar die Nationalmannschaft von Katar darf nach dem jüngsten Erfolg in der Qualifikation gegen Syrien wieder von der Teilnahme an der WM 2018 träumen - es wäre die erste der Verbandsgeschichte.

Quelle & Weiterlesen: sueddeutsche.de

Weitere Artikel:

http://www.sportschau.de/fussball/inter ... b-100.html
http://www.deutschlandfunk.de/fussball- ... _id=376435
http://www.dw.com/de/kein-alkohol-bei-d ... a-36331622

Offizielle Seite der FIFA ---> http://www.fifa.com/worldcup/qatar2022/

Wiki ---> https://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fb ... chaft_2022


Syrien hat noch ne Fussball Nationalmannschaft im Spielbetrieb? :confuse Ich dachte, die haben gerade andere Probleme!

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2739
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Der Buri » So 22. Jan 2017, 18:28

Ja, die Quali für 2018 (also die "Heimspiele") spielt man zum Beispiel im Oman.

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2739
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Der Buri » Di 28. Feb 2017, 21:27

Katar investiert in WM-Infrastruktur

Katar, Gastgeber der Weltmeisterschaft 2022, investiert insgesamt rund 200 Milliarden Dollar (umgerechnet rund 186,71 Milliarden Euro) in die WM-Infrastruktur. Das gab der katarische Finanzminister Ali Shareef Al-Emadi am Dienstag bekannt. Laut Emadi gibt der kleine Wüstenstaat 500 Millionen Dollar pro Woche aus und wird auch in den nächsten drei bis vier Jahren diese astronomischen Summen zur Verfügung stellen.

"90 Prozent der Verträge für 2022 sind bereits vergeben. Das betrifft nicht nur die Stadien, sondern auch Autobahnen, die Bahn, Häfen, Flughäfen. Die wahre Infrastruktur, das sind die Krankenhäuser und der ganze Rest", sagte Emadi. "Wir versuchen, uns wirklich eine Chance zu geben, die Dinge rechtzeitig zu liefern. Wir wollen nicht ein Ort sein, den wir nur malen, wenn die Leute kommen."

Dass die Weltmeisterschaft in fünf Jahren die teuerste der Geschichte wird, wollte der Finanzminister so nicht sehen. "Wir investieren 200 Milliarden in die Infrastruktur. Wenn man nur die Tribünen zählt, dann ist es nicht die teuerste WM", erklärte Emadi.

Er betonte, dass die Ausgaben für die WM von den Budgetkürzungen, die aufgrund des tiefen Ölpreises notwendig wurden, nicht betroffen sind. Im vergangenen Jahr hat Katar erstmals seit 15 Jahren ein Budgetdefizit ausgewiesen, das auf zwölf Milliarden Dollar geschätzt wird.

Quelle: weltfussball.at

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2739
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Der Buri » Mo 5. Jun 2017, 18:53

DFB-Chef stellt WM in Katar in Frage

Die Nachbarn Katars werfen dem Emirat vor, Terror zu unterstützen - und schließen die Grenzen. Auch für die Weltmeisterschaft 2022 könnten die Vorwürfe Folgen haben.

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM 2022 in Katar nach den jüngsten Vorwürfen gegen das Emirat nicht mehr grundsätzlich ausgeschlossen. „Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der WM. In dieser Zeit müssen politische Lösungen vor Boykott-Androhungen den Vorrang haben. Aber eines steht unabhängig davon fest: Grundsätzlich sollte sich die Fußballgemeinschaft weltweit darauf verständigen, dass große Turniere nicht in Ländern gespielt werden können, die aktiv den Terror unterstützen“, sagte Grindel am Montag in einem auf der Homepage des Deutschen Fußball-Bundes veröffentlichten Interview.

Der DFB-Chef, der auch im Council des Fußball-Weltverbandes FIFA sitzt, reagierte damit auf die diplomatische Krise in der Golfregion. Katars Nachbarländer Saudi-Arabien, Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate brachen am Montag die Beziehungen ab und schlossen die Grenzen. Die Länder werfen Katar vor, Terrororganisationen wie den Islamischen Staat (IS) zu unterstützen. Grindel kündigte an, Kontakt mit der Bundesregierung aufnehmen zu wollen. „Die aktuellen, schwerwiegenden Vorwürfe nehmen wir sehr aufmerksam und besorgt zur Kenntnis“, sagte er.

Quelle & Weiterlesen: tagesspiegel.de

Auch mal wieder interessant - ein Teil der arabischen Welt zeigt plötzlich und unerwartet mit dem Finger auf Katar, und schon springt man hier über diverse Stöckchen. Die Arbeitsbedingungen der Gastarbeiter oder der Umstand, dass sich Katar seit zwei Jahren - meines Erachtens- völkerrechtswidrig im jemenitischen Bürgerkrieg austobt, oder auch die mehr als zweifelhafte Menschenrechtssituation hat indes noch niemanden von den Socken gehauen, geschweige denn - ernstahft - zu solchen Überlegungen geführt. Anscheinend hört bei Terrorunterstützung der Spaß dann doch auf - aber auch nur, wenn man die falschen Terroristen unterstützt :angel

Benutzeravatar
duke
Champions League Sieger
Beiträge: 1060
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 927
Wohnort: LE

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon duke » Mo 5. Jun 2017, 19:15

vorsicht buri, sonst bekommste noch ä aluhut offgesetzt hior (und anderswo). :zwinker

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2739
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Der Buri » Mo 5. Jun 2017, 19:25

Ach, das tangiert mich nicht weiter ... zudem - was von dem obenstehenden Kommentar zum Artikel ist denn dem Bereich der Aluhüte zuzuschreiben - ich hab das Alles aus der Mainstreampresse :grins

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2739
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 911

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Der Buri » Sa 24. Mär 2018, 13:15

Katar soll Entzug der WM 2022 drohen, USA oder England als Ausrichter möglich

Die Fußball-WM 2018 findet trotz fragwürdiger Stimmabgaben in Russland statt. Katar hingegen, Ausrichter der Weltmeisterschaft 2022, droht der Entzug des Turniers. Laut Informationen aus Saudi-Arabien wird die Fifa im Spätsommer diesen Jahres eine entsprechende Entscheidung verkünden.

Nach der unter skandalösen Umständen erfolgten WM-Vergabe an Russland 2018 und Katar 2022 hat die Fifa zuletzt bereits ihr Vergabeverfahren geändert und lässt künftig alle 211 Mitgliedsländer über eine WM-Ausrichtung abstimmen. Beim Votum für Russland und Katar waren nur die 24 Mitglieder des früheren Exekutivkomitees stimmberechtigt - doch weil es bei deren Abstimmung dermaßen unsauber zugegangen sein soll, scheinen nun noch viel drastische Konsequenzen möglich zu sein. Wie aus dem direkten Umfeld des saudi-arabischen Sport-Minister Turki Al-Sheikh zu hören ist, droht Katar tatsächlich der Entzug der Weltmeisterschaft 2022. Zwischen Saudi-Arabien und Katar war es zuletzt immer wieder zu Konflikten gekommen. Neben Saudi-Arabien hatten auch die Vereinigten Arabischen Emirate, Bahrain und Ägypten im Sommer eine Wirtschaftsblockade über Katar verhängt.

Quelle & Weiterlesen: focus.de

Wolkser
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 764
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 197

Re: Fußball-Weltmeisterschaft 2022

Beitragvon Wolkser » Mo 26. Mär 2018, 11:02

Alle Mitglieder sollen abstimmen, na da nimmt der Geldfluss nochmehr zu da ist doch mindestens die Hälfte koruppt.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste