DFB-Pokal

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
alf
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 598
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 178

Re: DFB-Pokal

Beitragvon alf » Di 30. Okt 2018, 22:07

Allerdings sind sie mir immer noch sympathischer als die Ratten...
Bild

El más Grande de America

Benutzeravatar
Chili Palmer
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 582
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 329
Wohnort: Leipzig

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Chili Palmer » Di 30. Okt 2018, 23:18

alf hat geschrieben:Allerdings sind sie mir immer noch sympathischer als die Ratten...

Diese Frage - mit Verlaub - stellt sich für mich nicht.

Ich habe aktuell bei Schämdich schon einige Probleme, meine genehmgewordene Profilschärfe aufrecht zu erhalten. Zum Glück helfen die Unterhölzer mit ihrem aufgesetzten Hipstertum und diesem hohlen „Niemand wie wir“-Pathos erheblich nach.

Rasenballsport ist für mich hingegen wie Winter. Ich kann ihn nicht leiden, aber auch nicht ändern, dass es ihn gibt. Die haben mir mit geldgeschwängerter Systemimmanenz aufgezeigt, dass Teile des Gesellschaftsphänomens Fussball nichts (mehr) für mich sind und so halte ich es dann auch. Es interessiert mich schlicht und ergreifend nicht.

lillyput
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 55
Registriert: 12.08.2016
Bewertung: 13

Re: DFB-Pokal

Beitragvon lillyput » Mi 31. Okt 2018, 07:00

10 Siege 1 Remis ob man da von einer Niederlage reden muss.Liegt wohl an der Sichtweise.Wenn Benny den Elfer nicht hält hätte man das sagen können.

Benutzeravatar
Chili Palmer
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 582
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 329
Wohnort: Leipzig

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Chili Palmer » Mi 31. Okt 2018, 08:10

lillyput hat geschrieben:10 Siege 1 Remis ob man da von einer Niederlage reden muss.Liegt wohl an der Sichtweise.Wenn Benny den Elfer nicht hält hätte man das sagen können.

Diese Dünnhäutigkeit gefällt mir, denn sie zeigt, dass du dich bereits innerlich auf das (für euch) Kommende vorbereitest. Dein Bezug auf Kirsten hinterläßt allerdings Fragen...

Benutzeravatar
LOKland
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 197
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 127
Wohnort: Probstheida

Re: DFB-Pokal

Beitragvon LOKland » Mi 31. Okt 2018, 10:14

Hätte, hätte, hätte Latte den Ball nicht zum Gegner gefaustet .... Du lillyput. Danke Latte !!! So sind die Chemisten raus mit viel Applaus, in jeder Hinsicht.

Benutzeravatar
Kalle
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 188
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 171
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Kalle » Mi 31. Okt 2018, 10:36

Na wenigstens kann man sich auf die Torhüter verlassen.
Nun sind sie endlich raus und es wird wohl medial wieder etwas ruhiger werden im Unterholz und sich dem 5.Liga Alltag anpassen.

Auch ich hege keinerlei Sympathie für grau-grün und erst recht nicht für die...unaussprechlichen.

Jedoch wäre das alles gar kein Thema wenn wir selbst endlich aus dem spielerischen & ergebnistechnischen Desaster kämen und uns so präsentierten wie es eigentlich geplant war.
Mehr sollte uns momentan auch nicht interessieren.
:lokfahne

Benutzeravatar
KevLE
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 570
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 190
Wohnort: Leipzig

Re: DFB-Pokal

Beitragvon KevLE » Mi 31. Okt 2018, 12:24

Karl Peters hat geschrieben:Es schreibt sich Fußball. Verstanden?


Esst mal wieder Fleisch und trinkt ordentliches Bier, dann klappt das auch mit dem Humor.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2081
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1025
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: DFB-Pokal

Beitragvon LOKseit73 » Mi 31. Okt 2018, 15:57

Karl Peters hat geschrieben:Es schreibt sich Fußball. Verstanden?


Nein.
Brot und Spiele.

LokIT
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 243
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 151
Wohnort: Leipzig

Re: DFB-Pokal

Beitragvon LokIT » Mi 31. Okt 2018, 16:38

Nicht verstanden?

Laut deutscher Rechtschreibregeln Fußball, laut Medien oft Fussball (Fifa Sitz Schweiz, da wird es tatsaechlich Fussball geschrieben).

Die Medien verunstalten die deutsche Sprache noch an anderen Stellen.

LokIT
1 + 1 = 10

Benutzeravatar
greenwhite
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 47
Registriert: 29.08.2016
Bewertung: 25

Re: DFB-Pokal

Beitragvon greenwhite » Do 1. Nov 2018, 17:12

LokIT hat geschrieben:Nicht verstanden?

Laut deutscher Rechtschreibregeln Fußball, laut Medien oft Fussball (Fifa Sitz Schweiz, da wird es tatsaechlich Fussball geschrieben).

Die Medien verunstalten die deutsche Sprache noch an anderen Stellen.

LokIT

Um Streitigkeiten zu umgehen sollte man statt Fu...ball lieber Rasenball schreiben . :zensur
Si vis pacem para bellum

Wolkser
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 912
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 241

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Wolkser » Sa 3. Nov 2018, 12:39

Das switzerdütsch kennt kein ß daher deren Schreibweise

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3404
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1165

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Der Buri » Sa 3. Nov 2018, 13:28

Von Auslosung bis Anpfiff: So funktioniert die Terminierung

Die Fußballfans in Deutschland kennen die Prozedur. Die Lose werden live in der ARD-Sportschau unter juristischer Aufsicht gezogen, dann steht fest, wer in der nächsten Runde des DFB-Pokals gegen wen anzutreten hat. Etwa ein bis zwei Wochen später teilt der Deutsche Fußball-Bund (DFB) via DFB.de und auf den DFB-Pokalkanälen in den sozialen Netzwerken die genauen Ansetzungen mit. Welche Begegnung wird wann ausgetragen, welche Spiele - zusätzlich zum alle Pokalspiele übertragenden Pay-TV-Sender Sky - werden live in der ARD gezeigt wird? Diese Fragen sind dann geklärt.

Doch welche Detailarbeit zwischen Auslosung und Anpfiff der Spiele im DFB-Pokal "hinter den Kulissen" passiert, ist wenig bekannt. Wenn die Lose im Deutschen Fußballmuseum gezogen worden sind und im Fernsehstudio die Lichter ausgehen, beginnt in der DFB-Abteilung Spielbetrieb die Arbeit. Schließlich fiebern Vereine und Fans den Terminen entgegen, die innerhalb kurzer Zeit festgelegt werden müssen. DFB.de erklärt das genau abgestimmte und nicht immer einfache Prozedere.

Quelle & Weiterlesen: dfb.de

• Auslosung Achtelfinale am Sonntag ab 18.00 Uhr in der Sportschau.
• Letzte Spielzeit war wenigstens noch ein Drittligist im Achtelfinale – diese Saison hat es (erstmals seit 2002/03) keiner unterhalb der Zweiten Liga geschafft.
• Gespielt wird am 05. und 06. Februar 2019.
• Serdal Celebi (https://www.ardmediathek.de/tv/Sportsch ... d=56086730) fungiert als Losfee, Horst Hrubesch ist für den DFB vor Ort.

Im Lostopf:
1. FC Heidenheim
1. FC Nürnberg
Bayer 04 Leverkusen
Borussia Dortmund
FC Augsburg
FC Bayern München
FC Schalke 04
Fortuna Düsseldorf
Hamburger SV
Hertha BSC
Kieler SV Holstein
Limobande
MSV Duisburg
SC Paderborn 07
SV Werder Bremen
VfL Wolfsburg

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3404
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1165

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Der Buri » Mi 6. Feb 2019, 23:16

Ergebnisse Achtelfinale

Hamburger SV – 1. FC Nürnberg 1:0 (0:0)
1. FC Heidenheim – Bayer 04 Leverkusen 2:1 (0:1)
MSV Duisburg – SC Paderborn 07 1:3 (0:0)
Borussia Dortmund – SV Werder Bremen 5:7 n.E. (1:1, 1:1, 3:3)
Kieler SV Holstein – FC Augsburg 0:1 (0:0)
Limobande – VfL Wolfsburg 1:0 (1:0)
FC Schalke 04 – Fortuna Düsseldorf 4:1 (1:0)
Hertha BSC – FC Bayern München 2:3 n.V. (1:1, 2:2)

Damit im Lostopf für die Viertelfinal-Auslosung am Sonntag im DFB-Fußballmuseum zu Dortmund:

Erste Liga
• SV Werder Bremen
• FC Augsburg
• Limobande
• FC Schalke 04
• FC Bayern München

Zweite Liga
• Hamburger SV
• 1. FC Heidenheim
• SC Paderborn 07

Die ARD übertragen im Rahmen der Sportschau ab 18.15 LIVE.
Als Ziehungsleiterin fungiert Martina Voss-Tecklenburg.
Losfee wird der Sportfreund Fabian Böhm sein.
Gespielt wird am 02. und 03. April 2019.

metzfranco
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.2019
Bewertung: 0

Re: DFB-Pokal

Beitragvon metzfranco » Fr 8. Feb 2019, 08:22

Mich freut es irgendwie das Heidenheim gewonnen hat.
Hatte mal einen in der Verwandschaft, der da hätte spielen können, leider hatte er eine Verletzung eingefangen.

Online
Marco Dorn
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 226
Wohnort: Braunschweig

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Marco Dorn » Fr 8. Feb 2019, 11:48

Schade, dass die überlegenen Kieler das Ding gegen Augsburg nicht gezogen haben. Je viermal erste und zweite Bundesliga im Viertelfinale hätte was für sich gehabt.
Das Rückgrat weich,
die Ehre tot,
da trägt der Fan
das Bullenrot.

Barnabas Bombesi
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 428
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 274

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Barnabas Bombesi » Fr 8. Feb 2019, 18:47

Marco Dorn hat geschrieben:Schade, dass die überlegenen Kieler das Ding gegen Augsburg nicht gezogen haben. Je viermal erste und zweite Bundesliga im Viertelfinale hätte was für sich gehabt.


Vor dem Spiel dachte doch so ziemlich fast jeder “Fussball-Fachmann“ das schafft der FCA definitiv nicht!

Aber auch hier kommt sie wiederum zur Anwendung die alte Leier.......Der Pokal hat seine..... na ihr wisst schon! :guter

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3404
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1165

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Der Buri » So 10. Feb 2019, 18:35

Ferddsch gelost ...

FC Schalke 04 – SV Werder Bremen
FC Bayern München – 1. FC Heidenheim
SC Paderborn 07 – Hamburger SV
FC Augsburg – Limobande

:smoke

Benutzeravatar
alf
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 598
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 178

Re: DFB-Pokal

Beitragvon alf » So 10. Feb 2019, 21:48

Ich denke, wenn alles nach Plan läuft, das Bayern und die Ratten im Finale gegeneinander spielen werden. Vorrausgesetztsie kicken nicht schon im Halbfinale gegeneinander.
Bild

El más Grande de America

Online
Marco Dorn
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 193
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 226
Wohnort: Braunschweig

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Marco Dorn » So 10. Feb 2019, 23:45

Falls Wunschkonzertzeit sein sollte, dann würde ich als Halbfinale begrüßen:

Hamburg - Bremen
Augsburg - Bayern
Das Rückgrat weich,
die Ehre tot,
da trägt der Fan
das Bullenrot.

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3404
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1165

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Der Buri » Mi 3. Apr 2019, 23:15

Ergebnisse der Viertelfinals

SC Paderborn 07 – Hamburger SV 0:2
FC Augsburg – Limobande 1:2 n.V.
FC Bayern München – 1. FC Heidenheim 5:4 o.V. (Fulda - OFC lässt grüßen ---> https://www.sport.de/fussball/deutschla ... ebersicht/ :zwinker )
FC Schalke 04 – SV Werder Bremen 0:2

Halbfinalauslosung am Sonntag ab 18.00 Uhr in der Sportschau. Als Losfee fungiert Lena Goeßling. Gespielt wird am 23. und 24. April 2019.

Wolkser
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 912
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 241

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Wolkser » Do 4. Apr 2019, 22:42

Wenn Wunsch dann der Bremer
HSV-Werder ,die möchten dass so!
Bayern- Cottaweg weil der Ulli so ein Fan von ist.

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3404
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1165

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Der Buri » Do 25. Apr 2019, 03:34

3:1 beim Hamburger SV: RB Leipzig erstmals im DFB-Pokalfinale

RB Leipzig hat erstmals in seiner noch jungen Klubgeschichte das DFB-Pokalfinale erreicht. Beim Zweitligisten Hamburger SV setzte sich der favorisierte Bundesliga-Dritte in einem packenden Pokal-Fight 3:1 (1:1) durch. Die Norddeutschen verpassten durch die Niederlage ihr erstes DFB-Pokalendspiel seit 32 Jahren. Yussuf Poulsen brachte zu Spielbeginn hoch überlegene Leipziger in Führung (12.), dem 2015 als Flüchtling nach Deutschland gekommenen Bakery Jatta gelang mit einem Traumheber der Ausgleich (23.). Danach entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, die Leipzig durch ein Eigentor von Vasilije Janjicic (53.) in seine Richtung lenkte. Als die Hamburger in der Schlussphase langsam die Kräfte verließen, traf Emil Forsberg (72.) zur Entscheidung. RB traf zudem insgesamt dreimal Aluminium. "Wir sind noch voller Adrenalin. Die Mannschaft verblüfft uns immer wieder aufs Neue", sagte RB-Trainer Ralf Rangnick. Forsberg jubelte: "Das ist ein großer Moment für uns. Dafür bin ich vor vielen Jahren zu RB gekommen. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft." Auf der Gegenseite zeigte sich der HSV als fairer Verlierer. "Wir haben gut dagegen gehalten, aber man hat auch gesehen, dass RB eine brutal starke Mannschaft hat. Für mich die zweitbeste in Deutschland hinter dem FC Bayern", sagte Torwart Julian Pollersbeck.

Quelle & Weiterlesen: dfb.de


Toller Pokalfight: Bayern nach 3:2 in Bremen im Finale

Der FC Bayern München steht zum 23. Mal im DFB-Pokalfinale. Die Münchner bezwangen Werder Bremen in einem hochklassigen Halbfinale 3:2 (1:0) und treffen im Endspiel in Berlin am 25. Mai auf RB Leipzig. Für Werder endete damit eine Serie von 37 Pokalheimspielen ohne Niederlage. Der FC Bayern hingegen ist nun seit 30 Spielen im Pokal auf fremden Plätzen ungeschlagen. Im Finale gegen Bundesligakonkurrent RB Leipzig können die Bayern ihren 19. Titel holen. Nur vier Tage nach dem letzten Aufeinandertreffen in der Bundesliga entwickelte sich von Beginn an ein abwechslungsreiches Spiel, in dem die Gäste aus München durch ein Abstaubertor von Torjäger Robert Lewandowski in Führung gingen (36.). Auch in der zweiten Hälfte hielten beide Teams das Tempo hoch. Der auffällige Thomas Müller erhöhte für den FCB auf 2:0 (63.). Durch einen Doppelschlag von Yuya Osako und Milot Rashica gelang Werder innerhalb einer Minute der Ausgleich (74./75.). Fünf Minuten später brachte Lewandowski vom Punkt die Entscheidung zugunsten der Bayern (80.). "Es war das erwartet hart umkämpfte Spiel", sagte Thomas Müller. "Bei so einer Atmosphäre macht das einfach Spaß. Es war ein brandheißes Duell, das uns alles abverlangt hat." Bremens Kapitän Max Kruse war nach Schlusspfiff ernüchtert: "Es war ein Alles-oder-nichts-Spiel. Gegen Bayern so zurückzukommen ist gut, aber am Ende haben wir verloren. Das ist es, was zählt."

Quelle & Weiterlesen: dfb.de

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3404
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1165

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Der Buri » Do 25. Apr 2019, 03:35

Übersicht der 22 Landespokalwettbewerbe – AKTUALISIERT

Baden – Halbfinale
VfB 1950 Gartenstadt – Karlsruher SC 0:4
FC Nöttingen – SV Waldhof Mannheim 0:1

Bayern – Halbfinale
SpVgg Unterhaching – FC Würzburger Kickers 0:3
SV Viktoria Aschaffenburg – TSV 1860 München 3:2

Berlin – Halbfinale
VSG Altglienicke – Tennis Borussia Berlin 6:7 n.E.
BFC Dynamo – FC Viktoria 1889 Berlin 1:2 n.V.

Brandenburg – Halbfinale
SV Grün-Weiß Brieselang – FC Energie Cottbus 0:5
FSV 63 Luckenwalde – FSV Optik Rathenow 0:2

Bremen – Halbfinale
Bremer SV – SC Borgfeld 4:0
FC Oberneuland – Leher TS 4:0

Hamburg – Halbfinale
TuS Osdorf 1907 – FC Eintracht Norderstedt 0:3
TuS Dassendorf 1948 – SC Victoria Hamburg 1:0

Hessen – Halbfinale
KSV Baunatal – FC Gießen 6:4 n.E.
SC Hessen Dreieich – SV Wehen Wiesbaden 1:3

Mecklenburg-Vorpommern – Halbfinale
Penzliner SV – Torgelower FC Greif 0:7
FC Mecklenburg Schwerin – FC Hansa Rostock 1:6

Mittelrhein – Halbfinale
FC Wegeberg-Beeck – SC Fortuna Köln 0:2 n.V.
1. FC Düren – Alemannia Aachen 0:2

Niederrhein – Halbfinale
Rot-Weiss Essen – KFC Uerdingen 05 0:2
Wuppertaler SV – 1. FC Monheim 1910 3:1

Niedersachsens Dritt- und Viertligisten – Halbfinale
TSV Havelse – SV Meppen 1912 0:2
SpVgg Drochtersen/Assel – VfL Osnabrück 2:1

Niedersachsens Rest – Halbfinale
FC Eintracht Northeim – TuS Bersenbrück 1895 0:3
SV Atlas Delmenhorst – 1. FC Wunstorf 1919 6:5 n.E.

Rheinland – Halbfinale
FSV Salmrohr 1921 – SV Mehring 1921 2:0
Sportfreunde Eisbachtal 1919 – TuS Koblenz 1911 1:4 n.V.

Saarland – Halbfinale
SV Saar 05 Saarbrücken – 1. FC Saarbrücken 1:3
VfB Borussia Neunkirchen – SV Elversberg 07 0:6

Sachsen – Halbfinale
FSV Budissa Bautzen – FSV Zwickau 0:2
Chemnitzer FC – 1. FC Lokomotive Leipzig 13:12 n.E.

Sachsen-Anhalt – Halbfinale
TV Askania Bernburg – Hallescher FC 1:5
1. FC Lokomotive Stendal – VfB Germania Halberstadt 0:3

Schleswig-Holstein – Halbfinale
SV Preußen 09 Reinfeld – SC Weiche Flensburg 08 0:2
SV Todesfelde 1928 – VfB Lübeck 1919 0:3

Südbaden – Halbfinale
FC 08 Villingen – SV Linx 1949 2:1 n.V.
DJK Donaueschingen – 1. FC Rielasingen-Arlen 0:3

Südwest – Halbfinale
FC Speyer 09 – VfR Wormatia Worms 0:2
FV Dudenhofen 1920 – 1. FC Kaiserslautern 1:2

Thüringen – Halbfinale
FSV Wacker 90 Nordhausen – FC Carl-Zeiss Jena 2:0
SV Blau-Weiß Büßleben 04 – FSV Preußen Bad Langensalza 1:4

Westfalen – Halbfinale
SV Rödinghausen 1970 – TuS Haltern am See 1882 3:0 n.V.
SC Verl 1924 – SC Wiedenbrück 2000 0:3 n.E.

Württemberg – Halbfinale
TSV Essingen 1893 – SGV Freiberg Fußball 3:2
SSV Reutlingen 1905 Fußball – SSV Ulm 1846 Fußball 1:4


Die drei Landesverbände mit den meisten Herrenmannschaften im Spielbetrieb (Bayern, Niedersachsen, Westfalen) haben zwei Startplätze. So nehmen neben dem Pokalsieger der Sieger des zweiten Pokalwettbewerbs (Niedersachsen), der bestplatzierte teilnahmeberechtigte Regionalligist (Bayern) sowie der Sieger des Qualifikationsspiels zwischen dem Meister der Oberliga Westfalen und der bestplatzierten westfälischen Mannschaft der Regionalliga West teil.


Eine Übersicht zum Finaltag der Amateure (25. Mai) gibt es dort ---> http://www.fussball.de/finaltag.der.ama ... on/1819#!/ ... In Berlin, Bremen, Hamburg und Vorpommern wird heuer zur Frühstückszeit angepfiffen :yeah
Der DFB schreibt dazu auf seiner Seite: "In der vierten Auflage des Finaltags der Amateure positioniert sich der Amateurfußball als Teil der großen Sportfamilie. Ebenfalls am 25. Mai 2019 ist Berlin Austragungsort des DFB-Pokalendspiels und des internationalen Formel E-Rennens. Das Rennformat besitzt Übertragungsrechte im öffentlich-rechtlichen Fernsehen und wird ebenso live von der ARD übertragen. Demzufolge haben der Amateurfußball, die Formel E-Rennserie und die ARD einen Kompromiss gefunden, der aus Sicht aller Beteiligten lösungsorientiert ist. Die Lösung sieht vor, dass die ersten Landespokalendspiele vor der Übertragung der Formel E stattfinden. Erste Anstoßzeit ist daher 10.30 Uhr. In dieser Konferenz werden die Endspiele aus den Landesverbänden Berlin, Bremen und Hamburg übertragen. Zudem erfolgt der Anpfiff des Landespokalendspiels auch in Mecklenburg-Vorpommern am Vormittag, so dass insgesamt vier Begegnungen um 10.30 Uhr beginnen. Ab 13 Uhr zeigt die ARD dann die Formel E live aus Berlin. Die verbleibenden 17 Pokalendspiele starten um 14.15 Uhr und 16.15 Uhr. Die Entscheidung über die genaue Verteilung dieser Partien wird bis Anfang Mai getroffen."


Bereits qualifiziert für den DFB-Pokal 2019/20 sind, neben den 36 Erst- und Zweitligisten, der VfL Osnabrück und der Karlsruher SC über die Platzierung in der Dritten Liga; Der SV Waldhof dadurch, dass sie gegen den KSC im Finale stehen; Zudem der VfB Eichstätt als bestplatzierte teilnahmeberechtigte Mannschaft der Regionalliga Bayern.
Los geht es am zweiten Augustwochenende. Neben den gewohnten neun Spielen in der ARD, gibt es neuerdings zusätzlich vier Spiele auf Sport1 zu bewundern.


P.S.: Auch im Laufe dieser Saison blieben einige (semi)prominente Vertreter auf der Strecke ... VfL Osnabrück (Halbfinale), Preußen Münster (Achtelfinale), Sportfreunde Lotte (1. Runde), Sonnenhof Großaspach (Achtelfinale), Eintracht Braunschweig (Viertelfinale), FC Carl-Zeiss Jena (Halbfinale), VfR Aalen (Achtelfinale), Berliner AK (Achtelfinale), FC Rot-Weiß Erfurt (Achtelfinale), SV Babelsberg 03 (2. Runde), Kickers Offenbach (Viertelfinale), Rot-Weiß Oberhausen (2. Runde), VfB Eichstätt (2. Runde).
Zuletzt geändert von Der Buri am Mi 1. Mai 2019, 17:49, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 370
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 215

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Europapokalfinalist » Sa 27. Apr 2019, 18:07

Der Buri hat geschrieben:Bereits qualifiziert für den DFB-Pokal 2019/20 sind, .... Zudem der VfB Eichstätt als bestplatzierte teilnahmeberechtigte Mannschaft der Regionalliga Bayern.



Was ist denn das für ne Regelung??? Wieso gerade die?
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3404
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1165

Re: DFB-Pokal

Beitragvon Der Buri » Sa 27. Apr 2019, 22:00

Nun, bekanntermaßen (steht auch oben) bekommen die drei Landesverbände mit den meisten Herrenmannschaften im Spielbetrieb (Bayern, Westfalen, Niedersachsen) vom DFB zwei Startplätze, um auf 64 Teilnehmer zu kommen. Der Bayerische Fußballverband vergibt diesen zusätzlichen Startplatz eben an den bestplatzierten, teilnahmeberechtigten Amateurverein seiner Regionalliga. Westfalen und Niedersachsen regeln dies anders (steht auch oben) :zwinker

§68 Spielordnung Bayerischer Fußballverband
[...]
7) Für die 1. DFB–Pokal–Hauptrunde qualifiziert sich der Bayerische Totopokalsieger sowie der bestplatzierte bayerische Amateurverein der Regionalliga Bayern.
8) Für die Ermittlung der bestplatzierten bayerischen Amateurmannschaft hinsichtlich der Teilnahme am DFB-Pokal wird bei Punktgleichheit zweier oder mehrerer Mannschaften nach § 19 Regionalligaordnung verfahren. Es gibt hier keine Entscheidungsspiele.


Seite 79 ---> http://www.bfv.de/cms/docs/Spielordnung ... 1.2019.pdf


P.S.: Seit heute ist zudem der HFC Chemie über seine Platzierung in der 3. Liga qualifiziert.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 1 Gast