Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
Benutzeravatar
D.C.
Fußballweltmeister
Beiträge: 1881
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 927

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Di 12. Jan 2021, 15:06

Miranda Frost hat geschrieben:Ich traue mir ja kaum noch was zu sagen hier, denn Alles , was hier behauptet wird , sachlich zu entgegnen ( so gut ich das kann , offenbar kann ich das gar nicht gut :heul ) wird mir hier um die Ohren gehauen :aluhut , ich kann und werde damit leben müssen.

D.C. hat geschrieben:Warum ist die BLÖD wieder mal schneller als die LOK App ?
"Ex Bundesliga Star kommt ins Lok Präsidium"
Er wird sicherlich auch Brustsponsor bei uns,
Laut Gerüchteküche...


Jetzt zu Deinen sehr berechtigten Bemerkungen : Keine Ahnung wie , aber es war nicht das erste Mal ( und wird wohl nicht das letzte Mal gewesen sein )
das Andre Schmidt eine ganz heiße Leitung zum LOK hat. Er kennt Lok zu gut und einfach Alle ( die Infos hier hat er warscheinlich allein deshalb, weil es keiner verneint hat ) ( ich glaube nicht, das er es vom PR selbst hat. )
Und wie @ Quelle schon richtig schrieb. Es laufen Gespräche, noch ist nix fix.

Wo Du das mit dem Hauptsponsor her hast - keine Ahnung , ... oder ist das wiedermal nur Extremandeuting und Halbwissen ? ? ?
Smileys darf ich ja auch kaum noch benutzen .

Jetzt bleibt mir nur zu hoffen, das ich nett und höflich war, sonst kriege ich wieder vom halben Forum auf die :bash

Nein warum ?, du hast doch höflich geschrieben.
Und wie ich nachträglich schrieb ist das mit den Trikotsponsor ein "Wunschdenken" von unserer Truppe...
Alles wird Gut, wenn unsere Heros Anfang April wieder vor Fans spielen können.
PS. : Merkel hat ja verlautet das diese Einschränkungen bis Ende März Notwendig sind.
Aber warum nicht länger ?
Wer es wissen möchte bitte Googeln :zensur
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

dsb
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 581
Registriert: 10.11.2015
Bewertung: 181

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon dsb » Di 12. Jan 2021, 16:14

M R hat geschrieben:
D.C. hat geschrieben:
Kampfhamster hat geschrieben:
D.C. hat geschrieben:Warum ist die BLÖD wieder mal schneller als die LOK App ?
"Ex Bundesliga Star kommt ins Lok Präsidium"
Er wird sicherlich auch Brustsponsor bei uns,
Laut Gerüchteküche...



Was sagt denn die Gerüchteküche? Um wen geht es denn?

Torsten Kracht

Hat der nicht noch Hausverbot in Probstheida? Oder ist das nach 16 Jahren schon verjährt?

Er ist kürzlich Mitglied geworden.

Robert
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 280
Registriert: 12.09.2016
Bewertung: 239

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Robert » Mi 13. Jan 2021, 08:24

Schön, dass Torsten wieder an Bord ist. Das ist ein positives Signal.

Kampfhamster
Champions League Sieger
Beiträge: 1063
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 1234
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kampfhamster » Do 21. Jan 2021, 08:54

Wenn der MDR in Zukunft wirklich raus ist, sollte man sich Gedanken machen wie man Spiele in Zukunft selbst übertragen kann.

Für mich gibt es da zwei (Streaming-)Varianten:
1) man findet innerhalb des NOFV eine Möglichkeit die Spiele aller Vereine zu übertragen und das Ganze für einen guten Preis anzubieten (ähnlich einem Liga-Pass vom US-Sport), natürlich muss man sich die Frage nach der Finanzierung stellen, aber da die Liga extrem attraktiv ist (und mit FCM und FSV gar noch attraktiver werden könnte) bin ich mir sicher, dass dort für die Vereine mehr Geld hängen bleibt als jetzt.
2) Eigenvermarktung. Die Vereine bieten ihre Spiele einzeln an. Das sehe ich jedoch große Probleme bei Auswärtsspielen und auch das Problem, dass man mehrere Abos von Vereinen bräuchte um alles sehen zu können.

Ich weiss, dass alles muss erstmal finanziert werden, aber wir müssen alle früh genug darüber nachdenken, denn die Sponsoren wollen soviel wie möglich Zuseher!

Benutzeravatar
D.C.
Fußballweltmeister
Beiträge: 1881
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 927

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Do 21. Jan 2021, 09:39

Ein Bezahl Lok-Ruf würde mir bei Auswärts Spielen reichen. :daumenhoch
Wobei für unsere Sponsoren, ausser Brustsponsor :zwinker , Heimspiele wichtiger währen...
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Münster
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 377
Registriert: 15.05.2016
Bewertung: 85
Wohnort: Münster

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Münster » Do 21. Jan 2021, 10:50

RL West teilen sich die beiden Streamingdienste soccerwatch.tv und sporttotal.tv auf.
Bei meinem Preußen Münster zahle ich für alle Heimspiele einmalig 99 Euro. Auswärts muss ich für für Einzelspiel 3 Euro überweisen.
Qualität so lala.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 7132
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2561
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Quelle » Do 21. Jan 2021, 10:57

Ist auch bekannt, was die Vereine bekommen?

Münster
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 377
Registriert: 15.05.2016
Bewertung: 85
Wohnort: Münster

Re: Diskussionsstrang zu

Beitragvon Münster » Do 21. Jan 2021, 11:06

Quelle hat geschrieben:Ist auch bekannt, was die Vereine bekommen?


Muss ich nachfragen, schreibe es dann hier.

Münster
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 377
Registriert: 15.05.2016
Bewertung: 85
Wohnort: Münster

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Münster » Do 21. Jan 2021, 14:55

Wieviel Geld beim Verein bleibt, konnte ich aufgrund der Verschwiegenheits-Vereinbarung nicht herausfinden. Auch sonst gut informierte Zuträger bissen auf Granit.

Bei Preußen Münster wurde das damals den Zuschauern so angedient:

https://scpreussen-muenster.de/news/all ... -zu-sehen/

Wieviel von den 6,95 Euro Einzelpreis beim Verein bleiben, kann ich, wie oben schon geschrieben, nicht sagen

soccerwatch hat wohl keine Musterpreisliste, sondern handelt das mit jedem Verein anders aus. Das hängt mit vermuteten Nutzerzahlen und verschiedenen Qualitäts-Formaten zusammen. Da gibt es die automatische Kamera, die auf Ballbewegung anspricht. Das dürfte billiger sein, als eine von fernab gesteuerte, die so das Spielgeschehen garantiert einfängt. Die Vereine können mit oder ohne Kommentar buchen.

Ein Auswärtsgast muss also bei Preußen Münster 6,95 Euro zahlen. Meine Auswärtsgebühr beim
Bonner SC betrug nur 4,95 Euro, weil die was anderes ausgehandelt haben.

Dann gibt es hier noch den Anbieter sporttotal.tv. Dessen Übertragungen sind erfahrungsgemäß sehr verbesserungswürdig. Die arbeiten nur mit automatischen Kameras. Da passiert es, dass das Gerät minutenlang einem ins Aus gerollten Ball im Blick behält und nur der leere Platz zu sehen ist. Durch den dann plötzlich zu hörenden Platzlautsprecher "Tor für unsere Gäste ..." weiß man, dass auf der andren Seite ein Tor gefallen ist. Deswegen kostet das Einzelspiel bei sporttotal.tv auch nur 2 oder 3 Euro.

RW Oberhausen und RW Essen haben eine eigene Produktiosncrews samt Kameras, die das dann soccerwatch.tv zur Verbreitung zu Verfügung stelllen. Diese Übertragungen haben dann fast WDR-Niveau. Für den Einzelgang habe nur jeweils 4 Euro bezahlt,

Benutzeravatar
DAROZINHO ECUADOR
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 236
Registriert: 02.07.2020
Bewertung: 249
Wohnort: Ecuador

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon DAROZINHO ECUADOR » Do 21. Jan 2021, 15:36

Das wäre doch eine einmalige Möglichkeit, dass LokRuf sein Angebot ausweiten kann. Ich, als ständig Auswärtiger, wäre gerne bereit dafür zu spenden. Vielleicht können sich die Macher vom LokRuf ja dazu mal äussern, ob man so ein Projekt (zumindest bei Heimspielen) umsetzen könnte?
Ich denke kaum, dass man so schnell wieder auf die Zuschauerzahlen von vorher kommt. Da ist doch so ein LOK-eigenes Streaming durchaus denkbar, auch für die vielen neuen Sponsoren...

Wolkser
Fußballweltmeister
Beiträge: 1528
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 587

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Wolkser » Mo 25. Jan 2021, 13:56

Ach was, der Trainer hat letzten Sommer nicht gewusst ,das er Silberhochzeit feiert und wie weit sein Arbeitort von da Heim ist.
Jetzt wird es lustig.

Benutzeravatar
DAROZINHO ECUADOR
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 236
Registriert: 02.07.2020
Bewertung: 249
Wohnort: Ecuador

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon DAROZINHO ECUADOR » Mo 25. Jan 2021, 17:16

Soll er gehen. Sehe das auch so wie Wolkser. Ich glaube nicht, dass die Entfernung nach Altglienicke vor einem Jahr geringer war.
Nunja, er wird sicher auch in Kurzarbeit sein und merkt nun, dass sich das Ganze nicht mehr lohnt. Dieses Jahr geht es eh um nix mehr. Wenn er jetzt schon so anfängt, dann kann er auch gleich gehen. Der Rainer kann doch sicher erstmal bis Saisonende aushelfen und bezahlbare Trainer sollten ja auch auf dem Markt sein. Sonst könnte man ja auch nochmal bei Karsten Hänsel anklopfen...

Kampfhamster
Champions League Sieger
Beiträge: 1063
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 1234
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kampfhamster » Mo 25. Jan 2021, 19:52

Bei dem Thema kann ich Civa auch nicht verstehen. Das machen tausende deutsche täglich durch, manche gar über Jahre.
Knaubel steht sicher in der Startlöchern und sollte nicht teuerer sein.

Benutzeravatar
DAROZINHO ECUADOR
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 236
Registriert: 02.07.2020
Bewertung: 249
Wohnort: Ecuador

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon DAROZINHO ECUADOR » Mo 25. Jan 2021, 20:05

Kampfhamster hat geschrieben:Bei dem Thema kann ich Civa auch nicht verstehen. Das machen tausende deutsche täglich durch, manche gar über Jahre.
Knaubel steht sicher in der Startlöchern und sollte nicht teuerer sein.

Den hab ich natürlich auch gemeint, und nicht Karsten Hänsel... :zensur

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2158
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1614

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Di 26. Jan 2021, 06:57

Sehe ich im Endeffekt genauso , klar kann ich die Gründe verstehen aber die gab es vor einem halben Jahr auch schon . Was soll sich geändert haben im persönlichen ? Also wird es das Umfeld oder das wirtschaftliche sein .
Richtig glücklich wirkte er hier eh nie . Er war zwar nicht schlecht aber auch nicht so gut das man keinen Ersatz finden könnte.

Benutzeravatar
D.C.
Fußballweltmeister
Beiträge: 1881
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 927

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Di 26. Jan 2021, 10:21

Ihn wird es genau so gehen wie Mio. Kurzarbeitern.
Mann grübelt und grübelt, dazu das fehlende Geld um die täglichen Ausgaben zu bewältigen.
Uns geht es zu Hause ebenso,
Hoffen wir Mal, das die Herrschaften da oben ab den 15.2.21 die Läden wieder öffnen lassen sowie der Amateur sport wieder getätigt werden kann.
Bitte ab März dann auch wieder mit Zuschauern.
Sorry, gehört Wunschdenken hier her :aluhut
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

MiB
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 837
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 751

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon MiB » Di 26. Jan 2021, 10:45

D.C. hat geschrieben:Ihn wird es genau so gehen wie Mio. Kurzarbeitern.
Mann grübelt und grübelt, dazu das fehlende Geld um die täglichen Ausgaben zu bewältigen.
Uns geht es zu Hause ebenso,
Hoffen wir Mal, das die Herrschaften da oben ab den 15.2.21 die Läden wieder öffnen lassen sowie der Amateur sport wieder getätigt werden kann.
Bitte ab März dann auch wieder mit Zuschauern.
Sorry, gehört Wunschdenken hier her :aluhut


Ich bin ja in den letzten Monaten auch darauf gekommen, dass positiv denken, der Schlüssel zu einem glücklichem Leben sein kann, aber:
"Hoffen wir Mal, das die Herrschaften da oben ab den 15.2.21 die Läden wieder öffnen lassen sowie der Amateur sport wieder getätigt werden kann."
:hihihi :emolol
Soweit ist meine "think-positiv-transformation" dann doch noch nicht fortgeschritten.
Ich glaube ja eher, das erst die Bundestagswahl eine Beendigung des Wahnsinns einleiten kann. Aber die wird wohl am Ende auch noch auf unbestimmte Zeit verschoben werden. :aluhut
:prost
"Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen." Ulrich Reineking

Miranda Frost
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 108
Registriert: 08.09.2020
Bewertung: 91

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Miranda Frost » Di 26. Jan 2021, 13:48

MiB hat geschrieben:...
Ich glaube ja eher, das erst die Bundestagswahl eine Beendigung des Wahnsinns einleiten kann. ...


kannst Du mir bitte näher erklären, was Du damit meinst :confuse :confuse :angst :aluhut

MiB
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 837
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 751

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon MiB » Mi 27. Jan 2021, 00:28

Miranda Frost hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:...
Ich glaube ja eher, das erst die Bundestagswahl eine Beendigung des Wahnsinns einleiten kann. ...


kannst Du mir bitte näher erklären, was Du damit meinst :confuse :confuse :angst :aluhut


Ich kanns versuchen.
Die momentanen Maßnahmen werden einzig und allein auf Grundlage von willkürlich festgelegten Inzidenz Zahlen beschlossen. Also von angeblich neu aufgetretenen Krankheitsfällen innerhalb von 7 Tagen.
Dabei wird ein Test verwendet, der so unzuverlässig angewendet wird, dass bis zu 90% falsch positive Ergebnisse anfallen. Also ist nicht zu erwarten, dass die Zahlen jemals wieder auf einen zufriedenstellenden Wert sinken. Zusätzlich haben wir eine Impfung, von der niemand weiß, ob der Geimpfte danach noch infektiös ist oder nicht. Mal abgesehen davon, dass man eine Durchimpfung wohl nicht innerhalb eines Jahres hinbekommt. Und die Mutante :nuts ist ja auch schon in mehrfacher Ausführung im Anmarsch.

Und da die Regierung so auf das Virus fokussiert ist und alle Kollateralschäden komplett ignoriert, wird sie nur durch äußeren Druck zu einem Umdenken zu bewegen sein. Das könnten Großdemos der betroffenen Bevölkerung sein, die aber zugegebenermaßen ziemlich effektiv unterdrückt werden. Oder das könnte der Wahlkampf sein, bei der eine bestehende oder auch neue Partei, das Thema "Beendigung aller Maßnahmen" für sich ausnutzt. Und bis zum Herbst werden die wirtschaftlichen Begleitschäden und der Frust über die Freiheitseinschränkungen, noch eine Menge wütender Wahlberechtigter hervorbringen, denen es dann egal sein wird, wie der Name der Partei ist, welche verspricht, dem Spuk ein Ende zu setzen.
Und dann könnte die Regierung vielleicht auf den Einfall kommen, die Maßnahmen vor der Wahl zu beenden, damit sie nicht mehr wahlentscheidend sind.
"Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen." Ulrich Reineking

Benutzeravatar
oldman
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 323
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 267
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon oldman » Mi 27. Jan 2021, 08:23

MiB hat geschrieben:
Miranda Frost hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:...
Ich glaube ja eher, das erst die Bundestagswahl eine Beendigung des Wahnsinns einleiten kann. ...


kannst Du mir bitte näher erklären, was Du damit meinst :confuse :confuse :angst :aluhut


Ich kanns versuchen.
Die momentanen Maßnahmen werden einzig und allein auf Grundlage von willkürlich festgelegten Inzidenz Zahlen beschlossen. Also von angeblich neu aufgetretenen Krankheitsfällen innerhalb von 7 Tagen.
Dabei wird ein Test verwendet, der so unzuverlässig angewendet wird, dass bis zu 90% falsch positive Ergebnisse anfallen. Also ist nicht zu erwarten, dass die Zahlen jemals wieder auf einen zufriedenstellenden Wert sinken. Zusätzlich haben wir eine Impfung, von der niemand weiß, ob der Geimpfte danach noch infektiös ist oder nicht. Mal abgesehen davon, dass man eine Durchimpfung wohl nicht innerhalb eines Jahres hinbekommt. Und die Mutante :nuts ist ja auch schon in mehrfacher Ausführung im Anmarsch.

Und da die Regierung so auf das Virus fokussiert ist und alle Kollateralschäden komplett ignoriert, wird sie nur durch äußeren Druck zu einem Umdenken zu bewegen sein. Das könnten Großdemos der betroffenen Bevölkerung sein, die aber zugegebenermaßen ziemlich effektiv unterdrückt werden. Oder das könnte der Wahlkampf sein, bei der eine bestehende oder auch neue Partei, das Thema "Beendigung aller Maßnahmen" für sich ausnutzt. Und bis zum Herbst werden die wirtschaftlichen Begleitschäden und der Frust über die Freiheitseinschränkungen, noch eine Menge wütender Wahlberechtigter hervorbringen, denen es dann egal sein wird, wie der Name der Partei ist, welche verspricht, dem Spuk ein Ende zu setzen.
Und dann könnte die Regierung vielleicht auf den Einfall kommen, die Maßnahmen vor der Wahl zu beenden, damit sie nicht mehr wahlentscheidend sind.


MIB, du glaubst das wirklich, so in echt, was du da geschrieben hast?

MiB
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 837
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 751

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon MiB » Mi 27. Jan 2021, 09:57

oldman hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:
Miranda Frost hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:...
Ich glaube ja eher, das erst die Bundestagswahl eine Beendigung des Wahnsinns einleiten kann. ...


kannst Du mir bitte näher erklären, was Du damit meinst :confuse :confuse :angst :aluhut


Ich kanns versuchen.
...
Und dann könnte die Regierung vielleicht auf den Einfall kommen, die Maßnahmen vor der Wahl zu beenden, damit sie nicht mehr wahlentscheidend sind.


MIB, du glaubst das wirklich, so in echt, was du da geschrieben hast?


Was genau ist denn für dich so unglaublich, an meinen Aussagen? :confuse
"Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen." Ulrich Reineking

Marco Dorn
Champions League Sieger
Beiträge: 1100
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1849
Wohnort: Offiziell coronafreier Landkreis

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Marco Dorn » Mi 27. Jan 2021, 11:57

Ich bin auch hin und her gerissen. Ich bin selbst seit Jahrzehnten im Außendienst, habe schon sämtliche Bundesländer bereist, und weiß ganz genau, was es heißt, viel auf die Familie verzichten zu müssen. Da verpasst man Zeiten, die gibt einem niemand wieder. Insoweit kann ich den Trainer verstehen. Auf der anderen Seite war ihm die Situation nicht neu, als er bei uns unterschrieben hat, und daher wundert es mich nicht, wenn seine aktuellen Überlegungen nun zu Spekulationen, eventuell auch zu anderen Gründen, Anlass geben, oder auch manches Kopfschütteln auslösen.

Vom Corona-Thema sollten wir uns in diesem Thema nicht zu sehr leiten lassen. 12 Wochen Lockdown haben dazu geführt, dass die sog. Infektionszahlen um 25% gesunken sind. Die einen werden das als großen Erfolg werten, andere sich wiederum angesichts der immensen Folge- und Kollateralschäden bei dem Ergebnis an den Kopf greifen. Insbesondere unter dem Gesichtspunkt, dass es eben auch 25% weniger Tests gegeben hat.
Zuletzt geändert von Marco Dorn am Mi 27. Jan 2021, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
Chemiker, die sich bei mdr.de/sport als Lokisten ausgeben, um dem Image der Lokschen gezielt zu schaden:

Hannchen - L0K - Chilli Palmer - Chili Pallmer - Pili Chalmer - Schelllusche - ruebezahl

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2158
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1614

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Mi 27. Jan 2021, 12:04

@MIB
In meinem Verwandtenkreis ist ein 55 jähriger an Corona gestorben ohne Vorerkrankungen aber das hab ich bestimmt alles nur geträumt bzw sind die Ursachen verschleiert worden.
Echt solche Assiaussagen kotzen einen nur noch an.

Orgelspieler
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 83
Registriert: 10.11.2015
Bewertung: 47

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Orgelspieler » Mi 27. Jan 2021, 12:25

Dabei wird ein Test verwendet, der so unzuverlässig angewendet wird, dass bis zu 90% falsch positive Ergebnisse anfallen.

Sicher sind auch etwa 90 % auf den Intensivstationen nur Simulanten.

MiB
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 837
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 751

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon MiB » Mi 27. Jan 2021, 13:14

@Orgelspieler siebziger
Das tut mir sehr leid für dich, das in deinem Verwandtenkreis jemand verstorben ist.
Ich habe doch aber auch nicht behauptet, das es das Virus nicht gibt und Menschen daran sterben. Es ging in meinem Beitrag um den PCR Test, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Folgen der Maßnahmen und ob eventuell die Bundestagswahl einen Einfluss auf die Maßnahmen haben wird.

Im übrigen bin ich immer wieder erstaunt, wie erschrocken jetzt viele Leute sind, das Menschen auf Intensivstationen leiden und sterben. 25% der Intensivpatienten sind momentan wegen Covid dort. Die anderen 75% wegen irgendetwas anderes, aber die spielen medial überhaupt keine Rolle.
Und generell scheinen viele den Tod vor Corona nicht wirklich auf dem Zettel gehabt zu haben.
Knapp eine Million Menschen sind in D im Jahr 2020 gestorben. Warum wird um den kleinen Prozentsatz der davon mit Covid stirbt, so ein großes Drama gemacht und nicht auch um die anderen Menschen die gestorben sind?
Zuletzt geändert von MiB am Fr 29. Jan 2021, 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
"Wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen. Aber wir können sie zwingen, immer unverschämter zu lügen." Ulrich Reineking


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot] und 12 Gäste