Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
Benutzeravatar
oldman
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 141
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 68
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon oldman » Do 20. Dez 2018, 14:45

LOKseit73 hat geschrieben:Schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass der MDR diesen Brief selbst geschrieben haben könnte? Einfach nur, um Recht zu haben....?

Das ist jetzt, glaub ich, etwas weit hergeholt.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1995
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 963
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKseit73 » Do 20. Dez 2018, 15:24

oldman hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:Schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass der MDR diesen Brief selbst geschrieben haben könnte? Einfach nur, um Recht zu haben....?

Das ist jetzt, glaub ich, etwas weit hergeholt.


Findest Du? Die anderen "Medien", denen der anonyme Brief zugestellt wurde, machen da nicht annähernd so ein Bohei drum, wie der MDR.
Und LVZ und BILD beispielsweise gelten ja auch nicht unbedingt als LOK-freundlich.

Der Einzige, der diesen Brief freudig aufgreift und eine große Nummer draus macht, ist dieser "Heimat"-Sender. Schon komisch...
Brot und Spiele.

WRZ
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 180
Registriert: 17.02.2018
Bewertung: 32

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon WRZ » Do 20. Dez 2018, 16:02

Lok in seinem Lauf, hält sich immer wieder selber auf... :warnung

Benutzeravatar
lokdrag
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 116
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 121
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon lokdrag » Do 20. Dez 2018, 16:30

Das sind Presseartikel

WRZ
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 180
Registriert: 17.02.2018
Bewertung: 32

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon WRZ » Do 20. Dez 2018, 16:43

LVZ und Bild wurde ja in Frage gestellt... und nix Anderes...!
Lok in seinem Lauf, hält sich immer wieder selber auf... :warnung

Muezin
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 110
Registriert: 09.03.2016
Bewertung: 99

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Muezin » Do 20. Dez 2018, 17:13

WRZ hat geschrieben:Und was ist das...?


Dein Machwerk ? Biste noch stolt auf Dich ? :kotz
Ekelhaft !

Online
Benutzeravatar
M R
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 477
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 280
Wohnort: Borsdorf

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon M R » Do 20. Dez 2018, 19:49

oldman hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:Schon mal jemand auf die Idee gekommen, dass der MDR diesen Brief selbst geschrieben haben könnte? Einfach nur, um Recht zu haben....?

Das ist jetzt, glaub ich, etwas weit hergeholt.

Ich würde diese These nicht so einfach als Verschwörungstheorie abtun. Das MDR-Rechercheteam hat schon eine große Intention ihre angeblich investigative Berichterstattung, welche ja nur auf Verleumdungen durch WRZ fußen, ins rechte Licht zu rücken.
Passenderweise hat man zum Zeitpunkt der anonymen Strafanzeige just auch einen Pseudexperten der HHL (ohne jetzt jemanden auf die Füße zu treten, aber für mich BWL keine echte akademische Disziplin) mit einer Analyse beauftragt (die sicher nicht billig war).
Alle Anschuldigungen dieses offenen Briefes kamen vorher im "Schuldensumpf-Bericht" vor. Auch ist die Überschrift des ursprünglichen Artikels "Lok-Mitglieder stellen Strafanzeige" absolut unhaltbar, da im Bericht sofort von einer anonymen Anzeige die Rede ist. Für mich ist dies ein Widerspruch.

Beim HFC hat der MDR ja ganz offen Dr. Michael Schädlich ruiniert. Hier fehlen mir immer noch die Worte über diesen gezielten medialen Angriff.

Barnabas Bombesi
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 298
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 217

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Barnabas Bombesi » Do 20. Dez 2018, 20:22

Es schleicht sich der Verdacht ein, dass offenbar in der “Redaktion“ bewusst mit falschen Behauptungen lange Textpassagen gebildet werden um den Eindruck zu erwecken es handelt sich um etwas berichtenswertes.
Die Strategie sollte nach dem Jahr 2018 mit den vielen Angriffen aber auch erkennbar sein.

Man möchte ganz bewusst diese Kampagnen einsetzen um schlussendlich uns im permanenten Schatten stehen zu sehen, mit der Konsequenz dass unser Hauptsponsor möglichst bald resigniert und aufgibt.

Das ist in meinen Augen “aktive Politik“ und kein charmantes “Überbringen der Botschaft“.

So etwas muss uns als Fans/ Mitglieder zu denken geben, mit welch unfairen Gegnern wir es hier zu tun haben.

Mein langer Leserbrief wurde jedenfalls schon mal von der MDR Redaktion nicht abgebildet. Schade, aber freie Meinungsäußerung werde ich wohl nie mehr erfahren.
Aber sogenannte “Meinungsmacher“, lassen sich weder hier noch in anderen Ländern reinreden, schon speziell unser öffentlicher Rundfunk.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1995
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 963
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKseit73 » Do 20. Dez 2018, 20:33

Hier darf man sich auch gern in dieser Angelegenheit auf sachliche Art und Weise hinwenden:

rundfunkrat@mdr.de
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
duke
Champions League Sieger
Beiträge: 1063
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 944
Wohnort: LE

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon duke » Do 20. Dez 2018, 21:34

So. Da hab ich meinen letzten Arbeitstag für dieses Jahr auch hinter mir :daumenhoch und wollte eigentlich gleich meinen Beitrag zum Thema MDR und dessen Umtriebe in Sachen Lok Leipzig beenden, den ich heute Mittag zu formulieren begonnen hatte.
Jetzt bin ich zuvor aber beim durchgehen meiner Community Aktivitäten an dem Bericht über die Weihnachtsgeschenk Aktion hängengeblieben und muss wohl beim ansehen etwas ins Auge bekommen haben.
In diesem Moment wurde mir auch klar: Nee komm. Lass es.
Es gibt soviel wirklich wichtige und vor allem größere Dinge und ehrlich gesagt, will ich mir auch nicht den Moment versauen.
Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und ein schönes Wochenende vor dem Fest. :herz :lokfahne

Rattenkopf
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 179
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 210
Wohnort: Mölkau

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Rattenkopf » Fr 21. Dez 2018, 08:48

Viele werden mich belächeln aber irgendwie habe ich das Gefühl das die schlechten Zuschauerzahlen bei den Brause Honks dazu geführt haben , dass eine riesen Werbekampagne ins Leben gerufen wurde und die Vereine , im Umfeld , die noch viele Fans binden nun schlecht gemacht werden sollen und Unruhe gestiftet werden soll , so das die Rattenballer als einzig Alternative bleiben sollen . Klingt nach Verschwörungstheorie , würde aber zu diesem verkommenen System passen.

Euch Allen , die noch an unsere Loksche glauben ein ruhiges und friedliches Weihnachtsfest , duke , hat es schon geschrieben , es gibt so viele wirkliche Probleme in diesem Land , da kann man über WRZ , den MDR und die Ratten nur lachen. Lasst Euch nicht unterkriegen . Mit blau-gelben Grüßen R.N.

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 317
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 155

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heizer_reloaded » Fr 21. Dez 2018, 16:07

coxwain hat geschrieben:
lokdrag hat geschrieben:Dann sollte der User WRZ vielleicht auch einfach mal genauer in den Bundesanzeiger schauen. Wie man dort erkennt, fehlt dort bisher genau "eine" Bilanz und das ist die aus dem Geschäftsjahr 2016/17. Wenn man dann noch etwas genauer hinsieht, sollte einem ebenfalls auffallen, dass zwischen dem Ende des jeweiligen Geschäftsjahres und dem Veröffentlichungsdatums im Bundesanzeiger mitunter bis zu 19!!!! Monate liegen. Es kann also sein, dass die Bilanz des Geschäftsjahres 2016/17 erst Anfang 2019 im Bundesanzeiger veröffentlicht wird. Das heißt aber auch noch lange nicht, dass die Bilanz nicht schon längst zur Verfügung gestellt wurde.

Soweit ich weiß, muss ein Jahresabschluss spätestens 12 Monate nach Beendigung eines Geschäftsjahres erstellt werden. (siehe dazu einfach Wikipedia)

Und nun zu deiner steilen These mit den 19 Monaten. Die vom Bundesanzeiger sind da eigentlich nicht so langsam. Habe hier mal eine kleine Übersicht für dich: :iller
    Jahresabschluss 2015/2016: eingereicht am 15.08.2017 und veröffentlicht am 16.08.2017
    Jahresabschluss 1 Halbjahr 2015: eingereicht am 01.11.2016 und veröffentlicht am 30.01.2017
    Jahresabschluss 2014: eingereicht am 07.12.2015 und veröffentlicht am 05.02.2016
    Jahresabschluss 2013: eingereicht am 30.05.2014 und veröffentlicht am 17.06.2014
    Jahresabschluss 2012: eingereicht am 22.07.2013 und veröffentlicht am 29.01.2014
    Jahresabschluss 2011: eingereicht am 20.12.2012 und veröffentlicht am 21.01.2013

Also...drauf geschissen, dass da eine Bilanz fehlt. Wird schon gut gehen, ist es ja bisher immer..... :zensur

Ps.: mir ist durchaus bewusst wie unbeliebt ich mich hier grad mache und bevor die Vermutung kommt, der offene Brief ist nicht von mir!


Mhh, also der Jahresabschluss meiner GmbH ist immer spätestens am 30.06. des Folgejahres fertig, sprich der von 2017 wurde per 30.06.2018 endbesprochen, der von 2018 wird spätestens am 30.06.2019 fertig und bei der Raubritterburg eingereicht sein.
Problematisch wird es meistes dann, wenn auf Grund der verzögerten Abgabe Konflikte mit dem FA zu erwarten sind, in der Zwischenzeit eine Überschuldung oder Insolvenz eingetreten ist usw.
Ansonsten gilt hier, wie in vielen anderen Fällen auch, wo kein Kläger, da kein Richter.
Das einreichen des JA übernimmt in meinem Falle der Steuerberater, ich bekomme nur die Rechnung zum Ausgleich.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 317
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 155

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heizer_reloaded » Fr 21. Dez 2018, 16:10

Enno Witz hat geschrieben:
Heizer_reloaded hat geschrieben:
coxwain hat geschrieben:
WRZ hat geschrieben:Die GmbH-Bilanzen der letzten Jahre sind aber nicht, wie es der Gesetzgeber vorschreibt, im Bundesanzeiger veröffentlicht...warum, wenn alles doch so toll ist..?
Damit könnte jede „Meldung“ widerlegt werden, vielleicht hätte es manche sogar nicht gegeben?

Mir geht der User "WRZ" zwar auch auf den Sack, aber das ist ein berechtigter Hinweis. Habe eben selbst im Bundesanzeiger geschaut, da findet sich nichts aktuelles. Kennt jemand den Grund dafür? :confuse


Herr Ziegenbalg ist ein alter, verbitterter und vergnazter Mensch, unfähig der konstruktiven Zusammenarbeit, sehr von sich und seinen Fähigkeiten überzeugt, die er aber irgendwie nicht so richtig zur Geltung bringen konnte. Und ein sehr merkwürdiger Mensch, im Umgang mit anderen eher unsensibel und wohl jemand, der warscheinlich auch keinen mehr hoch bekommt. Und genau deswegen sucht er hier im Forum und wohl an anderer Stelle nach Ersatzbefriedigung. Wäre er wirtschaftlich erfolgreich und gut vernetzt, dann hätte er mit dem Kapitel Lok schon lange abgeschlossen und würde sich um seine anderen gut laufenden Geschäfte kümmern.
Und so lange er hier immer wieder ein Echo findet wird er sich tummeln. Nur wenn man Trolle nicht füttert verhungern sie.


Nimms mir nicht übel, aber was du ablässt ist unter aller Sau! Da wurden hier schon Beträge gelöscht die weitaus weniger beleidigend waren.


Nein, ich nehme Dir das überhaupt nicht übel, und schon gar nicht wenige Tage vor dem Weihnachtsfest. Ich nehme mir einfach das Recht auf freie Meinungsäußerung heraus. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 317
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 155

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heizer_reloaded » Fr 21. Dez 2018, 16:12

duke hat geschrieben:So. Da hab ich meinen letzten Arbeitstag für dieses Jahr auch hinter mir :daumenhoch und wollte eigentlich gleich meinen Beitrag zum Thema MDR und dessen Umtriebe in Sachen Lok Leipzig beenden, den ich heute Mittag zu formulieren begonnen hatte.
Jetzt bin ich zuvor aber beim durchgehen meiner Community Aktivitäten an dem Bericht über die Weihnachtsgeschenk Aktion hängengeblieben und muss wohl beim ansehen etwas ins Auge bekommen haben.
In diesem Moment wurde mir auch klar: Nee komm. Lass es.
Es gibt soviel wirklich wichtige und vor allem größere Dinge und ehrlich gesagt, will ich mir auch nicht den Moment versauen.
Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und ein schönes Wochenende vor dem Fest. :herz :lokfahne


:daumenhoch :daumenhoch :daumenhoch
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 317
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 155

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heizer_reloaded » Fr 21. Dez 2018, 16:15

Rattenkopf hat geschrieben:Viele werden mich belächeln aber irgendwie habe ich das Gefühl das die schlechten Zuschauerzahlen bei den Brause Honks dazu geführt haben , dass eine riesen Werbekampagne ins Leben gerufen wurde und die Vereine , im Umfeld , die noch viele Fans binden nun schlecht gemacht werden sollen und Unruhe gestiftet werden soll , so das die Rattenballer als einzig Alternative bleiben sollen . Klingt nach Verschwörungstheorie , würde aber zu diesem verkommenen System passen.

Euch Allen , die noch an unsere Loksche glauben ein ruhiges und friedliches Weihnachtsfest , duke , hat es schon geschrieben , es gibt so viele wirkliche Probleme in diesem Land , da kann man über WRZ , den MDR und die Ratten nur lachen. Lasst Euch nicht unterkriegen . Mit blau-gelben Grüßen R.N.


:daumenhoch :daumenhoch :daumenhoch

Man ist in der Realität angekommen. Und weil nicht sein, kann was nicht sein darf wird ebend jetzt die mediale Brechstange rausgeholt. Am besten mal in den "Spiegel" schauen... :hihihi
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

PTL
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 78
Registriert: 01.01.2016
Bewertung: 35

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon PTL » Sa 22. Dez 2018, 11:30

Den "Spiegel" sollte sich der MDR mal vorhalten :aluhut

arawn
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 23
Registriert: 31.10.2016
Bewertung: 18
Wohnort: Freital

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon arawn » Sa 22. Dez 2018, 17:42

Wenn sich unser Heimatsender bei jedem mitteldeutschen Fussballverein um die Finanzen so Gedanken machen würde,hätten wir hier bald nur noch Synchronschwimmen & Curling im Angebot.
242

Kampfhamster
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 278
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 254
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kampfhamster » Sa 22. Dez 2018, 18:18

Erschreckend welche Kampagne der MDR gerade gegen uns fährt. Auch wenn man selber nur mit Zahlen um sich wirft, selbiges wirft man ja dem FC Lok vor.

Natürlich ergeben sich aus den Berichten auch fragen. Vorallem wie zum „Geier“ kommen die an Mails und Protokolle? Das Ganze entwickelt sich langsam zur Schlammschlacht und ich hoffe man kann zur Januar-PK einiges klären.

Benutzeravatar
Zerberus
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 117
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 87

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Zerberus » Sa 22. Dez 2018, 18:30

Das mit den Mails und Protokollen kann man wohl mit drei Buchstaben beantworten.

Benutzeravatar
LOKoholiker
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 56
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 29
Wohnort: D'dorf

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKoholiker » Sa 22. Dez 2018, 18:53

Zerberus hat geschrieben:Das mit den Mails und Protokollen kann man wohl mit drei Buchstaben beantworten.


Welche dRei Buchstaben meist du, Zerberus? :grins
... ein nicht akzeptabler Thread ... wird ... gelöscht. ... politische Diskussion wird ... unterbunden ... Threads ... bereinigt, gesperrt oder entfernt. Sollte eine Diskussion über diese politischen Themen ... "ausufern", wird ... gesperrt. Beschwerden zur Moderation sind ausschließlich per PN ... einzureichen. ... Beschwerden ... werden ohne Kommentar deaktiviert. Löschung von Beiträgen, Verwarnungen ...werden ...nicht begründet und ...nicht öffentlich diskutiert.

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 620
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 253
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Sa 22. Dez 2018, 19:11

Nicht das er wieder bockig wird. :haha

Benutzeravatar
Kalle
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 127
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 121
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kalle » Sa 22. Dez 2018, 19:14

https://www.mdr.de/sport/fussball_rl/-l ... n-100.html :shit
Und diesmal gibt es nicht mal die Möglichkeit diesen "Faktenbericht" des MDR zu kommentieren. :kotz

Da hat es jemand über diese zwielichtige Schiene tatsächlich darauf abgesehen uns systematisch fertig zu machen.

Auch ich bin geneigt eine beendende Hoffnung auf die PK unseres Vereins im Januar zu setzen. :manno
Doch es bleibt ebenso die Frage ob man über jedes Stöckchen springen muss das hingehalten wird. :hmm

Aber zuerst ist Weihnachten: Allen hier ein frohes und gesundes Fest!
:lokfahne

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 490
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 161
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » Sa 22. Dez 2018, 19:28

Claas Relotius Niveau halt. Lok wird standhaft bleiben, egal ob das die Kasperköppe vom MDR wollen oder nicht.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 620
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 253
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Sa 22. Dez 2018, 19:30

Diesen Sender würde ich noch nicht mal ein Spiel übertragen lassen im eigenem Stadion. Und das sollte am Ende auch jeder einzelne Sponsor bei LOK einsehen, auch die, die ihre Namen gerne im TV lesen! Du wirst diesen Hunde-Verein nicht los wenn du ihn noch mit VIP Tickets danken tust, für diese jämmerliche Berichterstattung. Jetzt sollte man Eier zeigen, mit schweigen verlierst du. Und ich kann nur hoffen das bei der PK nicht raus kommt das irgendwelches Geld zweckentfremdet wurde. Das wäre die größte Niederlage die wir seit Jahren eingefahren haben!! Aber sollte alles ok sein würde ich - an der Stelle des Vorstandes, mit dem größten Schuh den ich finde, dem MDR in sein verlogenen Arsch treten!

Benutzeravatar
alf
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 541
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 157

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon alf » Sa 22. Dez 2018, 22:38

Es ist Wahnsinn was hier passiert. Man kann nur hoffen, dass der zukünftige Verlierer aktuell gut schlafen kann.... auf die Konsequenzen bin ich auf jeden Fall gespannt.
Bild

El más Grande de America


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Proximic [Bot] und 3 Gäste