Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
Kampfhamster
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 278
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 254
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kampfhamster » Sa 22. Dez 2018, 23:11

Ich kann es bis heute nicht verstehen, dass ein Mann wie Heiko Scholz, den Lok so am Herzen liegt, solch eine Person wie Ziegenbalg in den Verein lassen konnte und diesen jetzt auch noch so rufschädigend agieren lässt.
Aber beim Umgang mit, sogenannten, Profis, scheint Heiko wohl auch neben dem Platz eine Schwäche zu haben. Schade.

Benutzeravatar
D.C.
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 674
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 225

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Sa 22. Dez 2018, 23:24

Kampfhamster hat geschrieben:Ich kann es bis heute nicht verstehen, dass ein Mann wie Heiko Scholz, den Lok so am Herzen liegt, solch eine Person wie Ziegenbalg in den Verein lassen konnte und diesen jetzt auch noch so rufschädigend agieren lässt.
Aber beim Umgang mit, sogenannten, Profis, scheint Heiko wohl auch neben dem Platz eine Schwäche zu haben. Schade.

Hoere endlich auf Scholle wieder in den Dreck zu ziehen,
es langweilt :schlaf
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Kampfhamster
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 278
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 254
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kampfhamster » Sa 22. Dez 2018, 23:30

D.C. hat geschrieben:
Kampfhamster hat geschrieben:Ich kann es bis heute nicht verstehen, dass ein Mann wie Heiko Scholz, den Lok so am Herzen liegt, solch eine Person wie Ziegenbalg in den Verein lassen konnte und diesen jetzt auch noch so rufschädigend agieren lässt.
Aber beim Umgang mit, sogenannten, Profis, scheint Heiko wohl auch neben dem Platz eine Schwäche zu haben. Schade.

Hoere endlich auf Scholle wieder in den Dreck zu ziehen,
es langweilt :schlaf


Kannst du das auch genau erklären? Ich wüsste nicht wo ich HS (wieder) in den Dreck gezogen hab?! Sofern das über ein Fan-Forum überhaupt geht.
Ich bin ihm für vieles mehr als dankbar, aber wenn ich einzelne Dinge nicht verstehe, ziehe ich ihn in den Dreck?

Marco Dorn
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 148
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 159
Wohnort: Braunschweig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Marco Dorn » Sa 22. Dez 2018, 23:32

Den mdr sollte man aber auch nicht über bewerten. Das ist der Heimatsender für Volksmusikliebhaber und Ü70-Rentner. Großartigen Schaden können die nicht anrichten, auch wenn sie die nächsten Wochen weiterhin noch Rumpelstilzchen spielen. In der Altersklasse bis 60 hat die Loksche deutlich mehr Fans als der mdr im ganzen Sendegebiet. :haha
Wer sticht wie Eichel Wenzel? Das ist unser Henning Frenzel!
Wer fliegt über`n Platz wie `ne Möwe? Das ist unser Wolfram Löwe!
Wer hält wie der Weiße Riese? Das ist unser Werner Friese!
Wer schlägt in jede Deckung eine Kerbe? Das ist unser Arno Zerbe!

Benutzeravatar
Newcomer
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 622
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 558

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Newcomer » Sa 22. Dez 2018, 23:34

Also mich langweilt der MDR nur noch.

Da werden anonyme Briefen völlig uneingeschränkt Lok-Anhängern zugeordnet. Da werden Monate alte Protokolle und Mails aneinander gewurstelt. Da werden Verbindlichkeiten, Darlehen, Verluste und Überschüsse vermengt. Anstatt einfach mal auf die Abschlüsse zu warten. Auf die geprüften Abschlüsse wohlgemerkt.

Die Frage ist doch, was will der MDR? Zeigen, dass Lok finanziell knapp auf Kante näht? Guten Morgen.
Die Staatsanwaltschaft sieht keinen Anfangsverdacht, kein Lieferant beschwert sich öffentlich, weder Finanzamt noch Krankenkassen ziehen an den Ketten (und die ziehen schnell und kräftig). Nur der MDR schwingt sich zum Rächer der Enterbten auf.
Man könnte den Eindruck gewinnen, dass sich da jemand in der Hoffnung auf die große Story instrumentalisieren lassen hat und nun um seinen Job schreibt.

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 620
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 253
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Sa 22. Dez 2018, 23:47

Mich wundert aber warum man nicht juristisch gegen so etwas vorgeht. Ich kann mir nicht vorstellen das sowas noch unter die Pressefreiheit fällt, oder? Allgemein ist man sehr zurückhaltend. Auch wenn es ein unbeutender Sender ist, kann er schon für richtig Unruhe sorgen. Gerade bei Sponsoren die nicht unbedingt jede Woche in solchen Sachen erwähnt werden wollen. Und ETL liest man in jedem Artikel 3 mal. Allgemein geht man mit diesem Sender einfach zu tolerant um. Da hätte ich schon längst Hausverbote ausgesprochen und das öffentlich.

Na mal schauen was das noch wird.

Benutzeravatar
D.C.
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 674
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 225

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Sa 22. Dez 2018, 23:54

Bei Hausverbot wuerde ich zustimmen, aber bitte kein Gerichtsverfahren, denn da sind wir gebrannte Kinder, weil LOK so viel ich in Erinnerungen habe kaum Erfolge feiern konnte.
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4693
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1371
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Quelle » So 23. Dez 2018, 00:07

Hier denken mal wieder einige nur von der Wand bis zur Tapete.

Der NOFV hat mit dem MDR einen TV-Vermarktungsvertrag für die Regionalliga Nordost geschlossen. Die Teilnahme an der Regionalliga ist für den 1. FC Lok mit einer Unterwerfung unter diesen Vertrag verbunden.

Ein Hausverbot für den MDR könnte für den 1. FC Lok somit zu einem Entzug der Regionalligazulassung durch den NOFV führen.

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 620
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 253
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » So 23. Dez 2018, 00:34

Und das obwohl keine Gelder zu den Vereinen fliesen? Im Prinzip verstehe ich was du sagst. Und ich würde es auch nachvollziehen wenn wir in der 1.-3. Liga spielen aber solche Verträge den Vereinen vorzulegen ist schon absurd.

Dann wees ich och nich :hihihi

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 490
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 161
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » So 23. Dez 2018, 01:35

@Quelle: Warum sollte sich der NOFV gegen Lok (ein Zugpferd der Liga, Zuschauer, Marke und Präsenz) und für einen austauschbaren Sender, wie dem MDR, einsetzen? Der NOFV hängt doch mehr von seinen Vereinen ab, als von einem TV Sender. TV-Vertrag hin oder her.
Was macht der Verband wenn Chemnitz, Erfurt, BFC und Lok Hausverbote gegen den MDR verhängen würden. Alle ausschließen? Das wäre doch idiotisch. Die Leute schalten bei Lok gegen Chemnitz ein und nicht bei Rathenow gegen Fürstenwalde..bei aller Bescheidenheit. Da hätte der MDR dann auch nix von.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1995
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 963
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon LOKseit73 » So 23. Dez 2018, 08:09

KevLE hat geschrieben: und nicht bei Rathenow gegen Fürstenwalde..bei aller Bescheidenheit. Da hätte der MDR dann auch nix von.


Das stimmt. Was will man auch mit brandenburgischen Vereinen. :hihihi :winke
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
siebziger
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 922
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 685

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » So 23. Dez 2018, 08:30

KevLE hat geschrieben:@Quelle: Warum sollte sich der NOFV gegen Lok (ein Zugpferd der Liga, Zuschauer, Marke und Präsenz) und für einen austauschbaren Sender, wie dem MDR, einsetzen? Der NOFV hängt doch mehr von seinen Vereinen ab, als von einem TV Sender. TV-Vertrag hin oder her.
Was macht der Verband wenn Chemnitz, Erfurt, BFC und Lok Hausverbote gegen den MDR verhängen würden. Alle ausschließen? Das wäre doch idiotisch. Die Leute schalten bei Lok gegen Chemnitz ein und nicht bei Rathenow gegen Fürstenwalde..bei aller Bescheidenheit. Da hätte der MDR dann auch nix von.

Autsch die Erkenntnis das die Regio ohne Lok nicht geht ist aber schon sehr blau gelb eingefärbt. Es ging Jahre ohne uns und es wird auch Jahre ohne uns gehen.
Wenn wir absteigen interresiert das keine Sau außer ein paar Vereine die auf ein paar Mehreinahmen die das Sicherheitskonzept überleben scharf sind.
Lok ist nicht schlecht aber überregionale Schlagzeilen haben eigentlich immer nur wann gemacht wenn es Stress gab.
Ergo wofür ist Lok überregional bekannt von der Historie abgesehen?
Will sagen wir können den Aufstand proben aber wir sollten uns den Möglichkeiten bewusst sein um uns nicht noch tiefer rein zu reiten.

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 620
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 253
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » So 23. Dez 2018, 09:49

Man sollte es schon prüfen lassen und zwar sehr genau, wie man sich gegen sowas wehren kann. Aber wie gesagt, erstmal abwarten was auf der PK raus kommt.

Benutzeravatar
D.C.
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 674
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 225

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » So 23. Dez 2018, 10:30

:kopfschuettel Wenn das Zirkus nicht aufhoert werde ich mit Mitstreitern Zwei Dinge anfassen:
- Wird eine Spontane Protestaktion vorm MDR Eingang veranstaltet
Und
- werden wir die Bilanzen der Gmbh sowie des e.V. ,anfang des Jahres, anschauen (ja dazu sind wir berechtigt),
um diese Leidige Sache endlich abzuschliessen und die Anschuldigungen zu entkraeften, Hoffen wir mal.
- :warnung sorry, Natuerlich erst die Bilanzen und dann der Protest
Ps.: Das Weihnachtsfest ist fuer mich gelaufen, trotz des geilen Derbysieges :kotz
Zuletzt geändert von D.C. am So 23. Dez 2018, 11:39, insgesamt 2-mal geändert.
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Lok-Hase
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 615
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 128
Wohnort: LEIPZIG

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Lok-Hase » So 23. Dez 2018, 10:55

Ich sehe jetzt schon die Banner von Lokisten kontra mdr bei einer Live - Übertragung :hihihi
SCHEISS mdr

Benutzeravatar
siebziger
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 922
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 685

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » So 23. Dez 2018, 10:59

Lok-Hase hat geschrieben:Ich sehe jetzt schon die Banner von Lokisten kontra mdr bei einer Live - Übertragung :hihihi
SCHEISS mdr

Findsch gut, etwas mehr aufs Thema eingehend vllt und dann an den Zaun höhe Mittellinie immer schön im Bild.

Benutzeravatar
KevLE
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 490
Registriert: 08.05.2016
Bewertung: 161
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon KevLE » So 23. Dez 2018, 12:02

@Siebziger: ich sagte ja nicht das die Regio nur von Lok abhängt. Aber du wirst doch nicht behaupten das Altglienicke, Fürstenwalde, Meuselwitz und Co. genau den gleichen Stellenwert haben wie wir? Würdest du als neutraler Fan denen beim kicken zusehen oder doch lieber den "größeren" Teams?! Ich möchte gerne mal die Ratings(Quoten) des MDR einsehen und vergleichen, um meine These zu unterstützen.
Klar würde die Liga auch ohne uns oder Chemnitz laufen. Aber deutlich schlechter in Sachen Zuschauerschnitt, sowohl in den Stadien als auch in den TV-Ratings. Daran kann der NOFV oder MDR ja eigentlich kein Interesse haben oder?
Doch wie der MDR sich uns gegenüber verhält ist einfach nur respektlos und dem sollte man deutlich entgegentreten. Wenn man sich nicht wehrt hören die nie damit auf, denn mit uns kann man es ja machen.

Ein entsprechendes Transparent beim nächsten Heimspiel fände ich auch gut.
My heart bleeds for you!
The YELLOW and the BLUE!!!

Benutzeravatar
siebziger
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 922
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 685

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » So 23. Dez 2018, 13:45

Über das Verhalten des MDR brauchen wir nicht reden aber über die Rolle von Lok schon. Natürlich heben wir den Schnitt, natürlich ist es attraktiver hier zu spielen aber wenn das wegfällt passiert auch bloß nichts außer etwas bedauern. Der MDR ist öffentlich rechtlich den interessiert es einen Furz ob sich irgenwas rechnet der soll nur informieren und nicht mal das bekommt der ordentlich hin und da schließt sich der Kreis

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4693
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1371
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Quelle » So 23. Dez 2018, 13:48

D.C. hat geschrieben:Ps.: Das Weihnachtsfest ist fuer mich gelaufen, trotz des geilen Derbysieges :kotz

Während der MDR Mitte Oktober noch den baldigen Untergang des 1. FC Lok im Schuldensumpf prophezeite, möchte man nun an der Kantstraße nicht so recht akzeptieren, das in der Geschäftsstelle immer noch Licht brennt.

Ansonten ist ja von den Vorwürfen nicht mehr viel übrig, die Leipziger Staatsanwaltschaft sieht noch nicht mal einen Anfangsverdacht einer Straftat.

Ich wüsste jetzt nicht, warum der blau-gelben Fangemeinde die Weihnachtsgans nicht munden sollte? :winke

Benutzeravatar
Enno Witz
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 176
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 135

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Enno Witz » So 23. Dez 2018, 14:10

Ich wünsche mir zu Weihnachten, dass Ihr alle Recht behaltet.


Schöne Weihnachten Euch allen!

Eine Info des Präsidiums zum Thema Familienblock im April diesen Jahres:
Auch zum geplanten Familienblock nahm Thomas Löwe Stellung. Die ganze Geschichte entwickelte sich bisher leider zu einer Serie von Pleiten, Pech und Pannen. Abgesprungene Baufirmen, falsche Versprechungen und explodierende Baupreise haben das Projekt bisher immer noch nicht vorangehen lassen. Thomas Löwe: "Wir werden das Projekt jetzt mit verlässlichen Firmen und Handwerkern, die dem 1. FC Lok bereits oft geholfen hatten, zu einem Ende führen." Der Präsident kann sich hier nur bei allen Geldgebern für die Verzögerungen entschuldigen.

Barnabas Bombesi
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 298
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 217

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Barnabas Bombesi » So 23. Dez 2018, 16:05

@ enno

Klar ist das Thema regelmäßig auf der Tagesordnung im Verein, jedoch lief dieses Jahr 2018 mehr als optimal.

Der Verein stand von Januar bis Dezember gefühlt unter Dauerbeschuss und aus gut informierten Kreisen kann ich dir versichern, dass die permanenten Verteidigungsaktionen die notwendig waren, auch Recourcen gebunden haben, die besser einsetzbar gewesen wären.

Leider. Thomas Löwe hat den Staffelstab der Organisation im Baubeirat erst im Spätherbst weiter gegeben. Sicher auch der Thematik geschuldet keine Zeit mehr gefunden zu haben.
Zwischenzeitlich sind auch bereits auch neue Baumaterialien wie eine weitere Treppe, sowie Wellenbrecher (bereits eingebaut u. gestrichen) vor Ort. So etwas wird nicht wahr genommen, warum?

Wir sprechen bei unserem Gelände aber von einer sehr großen Immobilie mit immensen Sanierungsstau, und da tauchen jede Woche permanent Katastrophen auf, die möglichst sofort
behoben werden sollen. Dies geschieht fast wöchentlich mit extremen Einsatz aller Partner im Verein. Manchmal sichtbar, manchmal unsichtbar, oft nicht perfekt koordiniert jedoch immer mit viel Leidenschaft. Viel in der Freizeit und kostenlos.

Der Familieblock interressiert bei unserer Stadionauslastung nur am Rande, auch mit Recht, denn er muss ja auch unter dem Gesichtspunkt der Priorität betrachtet werden. Diese ist in meinen Augen da, aber Lorbeeren wird damit keiner mehr ernten. Egal ob fertig und wenn fertig dann nicht hübsch, oder zu klein oder zu wenig....bla, bla, bla!

Ironie an:
Niemand hätte Verständnis eine Ankündigung zu lesen, welche bsw. “Spielabsage notwendig da alle verfügbaren Recourcen mit der Fertigstellung des Familienblocks gebunden sind!“
Ironie aus!

Man kann immer Probleme finden, aber für Menschen (im Verein und Drumherum) die lösungsorientiert am Ablauf des Tagesgeschäfts wirken, ist das Thema eher zweitrangig.

Angenehme Feiertage! :prost

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 317
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 155

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heizer_reloaded » So 23. Dez 2018, 18:49

Quelle hat geschrieben:
D.C. hat geschrieben:Ps.: Das Weihnachtsfest ist fuer mich gelaufen, trotz des geilen Derbysieges :kotz

Während der MDR Mitte Oktober noch den baldigen Untergang des 1. FC Lok im Schuldensumpf prophezeite, möchte man nun an der Kantstraße nicht so recht akzeptieren, das in der Geschäftsstelle immer noch Licht brennt.

Ansonten ist ja von den Vorwürfen nicht mehr viel übrig, die Leipziger Staatsanwaltschaft sieht noch nicht mal einen Anfangsverdacht einer Straftat.

Ich wüsste jetzt nicht, warum der blau-gelben Fangemeinde die Weihnachtsgans nicht munden sollte? :winke



Nun, das die StAWa nicht ermittelt, das war und ist schon ein ziemlich schwerer Schlag für die selbsternannten Tugendwächter beim Mitteldeutschen Ausleger des Ersten Deutschen Staatsfernsehens.
Dabei hätte man sich derartiiges Engagement in juristisch - kommerziellen Vorgängen doch bei ganz anderen Themen, beginnend mit dem Jahr 2009 gewünscht. :winke
In diesem Sinne, frohes Fest.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

DKNY
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 45
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 29
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon DKNY » Di 25. Dez 2018, 10:01

siebziger hat geschrieben:
Lok-Hase hat geschrieben:Ich sehe jetzt schon die Banner von Lokisten kontra mdr bei einer Live - Übertragung :hihihi
SCHEISS mdr

Findsch gut, etwas mehr aufs Thema eingehend vllt und dann an den Zaun höhe Mittellinie immer schön im Bild.


Oder einer unserer Fahnenschwenker am Anfang übernimmt das - am besten der in der Mitte - denn die werden von der Kamera immer "eingefangen" bzw. gefilmt... :zwinker :hihihi

Benutzeravatar
siebziger
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 922
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 685

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Di 25. Dez 2018, 11:22

Also Groschen der hat die größte Fläche zu bieten :zensur

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 620
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 253
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon 123lok » Di 25. Dez 2018, 13:23

Das wäre mal richtig geil :hihihi und jemanden bestrafen weil man was scheiße findet? :confuse


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: anhänger, Proximic [Bot] und 4 Gäste