Seite 151 von 154

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 08:41
von Osthesse
Ich finde es Top, dass man mit Wolfgang Wolf einen Mann geholt hat, der auch Bock hat was zu erreichen und auch was kann. (Der Wolf hat Bock, sorry liebe Veganer)
Gerade wo der weiss-grüne Mistkäferverein wieder in der gesamten Republik auf Flutlichtspiel Geld sammeln geht und sich als every bodys darling (obwohl se doch ein Rebellenverein sein wollen) aufführt und somit versucht Sponsoren, Sympathisanten und Fans zu locken, ist es super wenn man mit W.W. jemanden geholt hat, der auch durch seine Bekannheit den einen oder anderen Kontakt herstellen kann und hoffentlich für das Loksche Image förderlich ist.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Fr 7. Jun 2019, 12:19
von Chili Palmer
Osthesse hat geschrieben:Ich finde es Top, dass man mit Wolfgang Wolf einen Mann geholt hat, der auch Bock hat was zu erreichen und auch was kann. (Der Wolf hat Bock, sorry liebe Veganer)
Gerade wo der weiss-grüne Mistkäferverein wieder in der gesamten Republik auf Flutlichtspiel Geld sammeln geht und sich als every bodys darling (obwohl se doch ein Rebellenverein sein wollen) aufführt und somit versucht Sponsoren, Sympathisanten und Fans zu locken, ist es super wenn man mit W.W. jemanden geholt hat, der auch durch seine Bekannheit den einen oder anderen Kontakt herstellen kann und hoffentlich für das Loksche Image förderlich ist.

Jawohl und jede Wette, dass sich der distinguierte Niemand-wie-wir-Pöbel auch den Locken-Michi wieder ins Boot holt, wenn's der selbstverschriebenen Sache dient. Sich aktuell bei der Stadt hinzustellen und schamlos Vermieterpflichten anzumahnen, gehört ja inzwischen auch zum grüngrauen Standardrepertoire.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: So 16. Jun 2019, 13:49
von Heizer_reloaded
Chili Palmer hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:MMn ist die Verpflichtung ein gutes Signal an die Öffentlichkeit und vor allem auch Richtung ETL.

Das meine ich auch, insbesondere wenn man bedenkt, dass Wernze lieber in einen guten Spieler, als in einen Funktionär investiert.


Ja, und Dir ist sicher auch klar, warum das so ist....

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: So 16. Jun 2019, 14:37
von Robert
Heizer_reloaded hat geschrieben:
Chili Palmer hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:MMn ist die Verpflichtung ein gutes Signal an die Öffentlichkeit und vor allem auch Richtung ETL.

Das meine ich auch, insbesondere wenn man bedenkt, dass Wernze lieber in einen guten Spieler, als in einen Funktionär investiert.


Ja, und Du ist sicher auch klar, warum das so ist....


Ich denke die Zeichen der Zeit haben alle verstanden ...

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 13:57
von Chili Palmer
Na ja, so doll kann das Konzept vom Wolf nicht sein, welches ihm den Posten bei uns verschafft hat. Bei der einzig verbliebenen aber sehr wichtigen Aufgabe, die für Joppe vakanten Personalien am Markt für den Verein nutzungsstiftend zu platzieren, hat er gleich mal die weiße Fahne gehisst. Mich würde ja die Begründung interessieren... Wobei, wenn ich tiefer drüber nachdenke, möchte ich es eigentlich lieber doch nicht wissen.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 14:25
von siebziger
Wie ich schonmal schrieb der Wernze ist das letzte Jahr da . Und danach brauchen wir Sponsoren oder einen Präsidenten mit Eiern der uns aus der Regionalliga abmeldet um schlimmeres zu verhindern . Anders kann ich die Zeichen nicht mehr deuten. Keine neuen Spieler auf den Positionen auf denen es ankommt und alte werden gehalten weil kein Ersatz verpflichtet werden kann. Wobei ich bei Misch kein Problem damit habe aber was ist das für ein Zeichen an die Spieler ...

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 18:13
von dsb
Gott ,dann kann man nur hoffen,das wir am Ende nicht auf Platz 1 stehen ,und noch die Reli gewinnen ,dann wird's eng 3.Liga ohne Hauptsponsor :hihihi Lebbe ged weidoorr :lokfahne

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 19:43
von Kampfhamster
Es ist erschreckend welche Weltuntergangsszenarien sich entwickeln, wenn die Bild mal nicht an Infos kommt und man wirklich mal ein Sommerlich hat und ein Präsidium dass eben ohne großes Tam-Tam arbeitet.
Warum sollten wir für diese Saison überhaupt Spieler holen, wenn doch in wenigen Monaten alles vorbei ist? Einfach aus Spaß am Geld verbrennen? Das ist doch alles nicht mehr normal, was man hier teilweise lesen muss. Bleibt doch alle mal locker und lasst die zuständigen Leute arbeiten! Ich für meinen Teil kann sehr gut damit leben, wenn auch die Medien nur Informationen verbreiten können, die der Verein vorher bekannt gibt. Oder wollen manche ernsthaft solche Spekulanten wie WRZ, Lügner wie der MDR oder Gerüchteverbreiter wie die BILD hofieren, nur damit man etwas über den Verein in der Zeitung liest?

P.S.: Es ist SommerPAUSE!

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 20:44
von siebziger
Ich für meinen Teil will keinen Scheiß in der Zeitung lesen sondern den Vollzug von Verpflichtungen mit denen man das Ziel 2020 anvisieren kann und da die meisten um diese Zeit die Kaderplanung abgeschlossen haben (wie wir ja voriges Jahr auch ) gehe ich davon aus das es wohl nicht mehr möglich ist Spieler zu holen die uns weiterhelfen.
https://www.lok-leipzig.com/verein/news ... n-the-lok/
In einem Monat geht die Saison los, sicher wird man noch irgendwas finden auf dem Transfermarkt aber ebend nur was andere übrig lassen wie zB Atici von daher denke ich nicht das Joppe da was verschlafen hat sondern das uns der Hahn zu gedreht wurde bzw nicht weiter aufgedreht wurde.
Desweiteren werden Spieler die vom Trainer aussortiert wurden von gerade mal ein paar Tage alten Sportdirektor zurück geholt das findet ein Trainer bestimmt toll so übergangen zu werden von jemanden der null Einblick haben kann. Davon abgesehen das sportliche Entscheidungen vom Trainer getroffen werden und der Sportdirektor kümmert sich nur um die Wunscherfüllung .
So nun kannst du natürlich anderer Meinung sein aber der Fußball hat seine Gesetze und die kennen wir alle.
Ich wäre ja froh wenn mich jemand mit Theorien oder gar Fakten widerlegen kann aber bitte nicht mit solchen Totschlagargumenten.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 21:00
von Quelle
siebziger hat geschrieben:Ich für meinen Teil will keinen Scheiß in der Zeitung lesen sondern den Vollzug von Verpflichtungen mit denen man das Ziel 2020 anvisieren kann und da die meisten um diese Zeit die Kaderplanung abgeschlossen haben (wie wir ja voriges Jahr auch ) gehe ich davon aus das es wohl nicht mehr möglich ist Spieler zu holen die uns weiterhelfen.

In Kürze wird es weitere Verpflichtungen geben. Immer schön die Lok-App beobachten.

Außerdem gilt: Die Verbesserung gegenüber der letzten Saison muss in erster Linie über eine Leistungssteigerung und Stabilisierung der Bestandsspieler erfolgen.

siebziger hat geschrieben:. Davon abgesehen das sportliche Entscheidungen vom Trainer getroffen werden und der Sportdirektor kümmert sich nur um die Wunscherfüllung .

Der Sportdirektor ist üblicherweise dem Trainer weisungsberechtigt. Idealerweise begreifen sie sich als ein Team und treffen Entscheidungen gemeinsam.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 21:03
von Barnabas Bombesi
Von den 10 super Spielern die früh geholt wurden, sind zwar 5 mehr oder weniger total unbrauchbar gewesen, aber oeffentlich machte es was her und alle waren glücklich. Gebracht hat es uns aber mal so gar nix.

Chemnitz hat erst in den 3 folgenden Wochen den Kader zusammen bekommen, aber sich sehr deutlich von "Scholzens Wunderelf" (der Herr betont ja immer was für ne Klasse Truppe er da zusammen gestellt hat!) abgesetzt.

Wenn der HS mit seiner sehr sehr wagemutigen These jetzt noch richtig liegt, sollte max. ein Feintunning notwendig sein, dies erlebst du gerade. Es wird nur punktuell verbessert.

Ich persönlich teile diese Ansicht nicht, aber die scheiß 2-3 Jahresvertraege haben halt diese Auswirkungen.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Di 18. Jun 2019, 21:11
von siebziger
Quelle hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Ich für meinen Teil will keinen Scheiß in der Zeitung lesen sondern den Vollzug von Verpflichtungen mit denen man das Ziel 2020 anvisieren kann und da die meisten um diese Zeit die Kaderplanung abgeschlossen haben (wie wir ja voriges Jahr auch ) gehe ich davon aus das es wohl nicht mehr möglich ist Spieler zu holen die uns weiterhelfen.

In Kürze wird es weitere Verpflichtungen geben. Immer schön die Lok-App beobachten.

Außerdem gilt: Die Verbesserung gegenüber der letzten Saison muss in erster Linie über eine Leistungssteigerung und Stabilisierung der Bestandsspieler erfolgen.

Da bin ich ja mal gespannt aber ob da aus Spielern mehr rauszuholen ist wird sich zeigen.

Quelle hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:. Davon abgesehen das sportliche Entscheidungen vom Trainer getroffen werden und der Sportdirektor kümmert sich nur um die Wunscherfüllung .

Der Sportdirektor ist üblicherweise dem Trainer weisungsberechtigt. Idealerweise begreifen sie sich als ein Team und treffen Entscheidungen gemeinsam.


Kenne ich anders der Trainer wird für sportlichen Misserfolg gefeuert der Sportdirektor für misslungene Transfers. Aber klar optimalerweise arbeiten die zusammen der Sportdirektor wird dem Trainer max erklären dürfen was machbar ist und ist von daher Weisungsberechtigt.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Mi 19. Jun 2019, 07:50
von el_oka
siebziger hat geschrieben:
Kenne ich anders der Trainer wird für sportlichen Misserfolg gefeuert der Sportdirektor für misslungene Transfers. Aber klar optimalerweise arbeiten die zusammen der Sportdirektor wird dem Trainer max erklären dürfen was machbar ist und ist von daher Weisungsberechtigt.


Die optimale Zusammenarbeit bestand wohl eher darin, das Herr Wolf Herrn Joppe gesagt hat, das er (speziell) mit Sindik weiterarbeiten muss. Man bekommt ihn nicht los und es gibt keine Alternativen. Hat er in der Rückrunde überhaupt ein Punktspiel gemacht?

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 13:58
von Der Buri
Klare Kante, klare Worte im von Quelle verlinkten Pressegespräch! Der Wolf gefällt mir jetzt schon. :daumenhoch

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 14:01
von D.C.
Der Buri hat geschrieben:Klare Kante, klare Worte im von Quelle verlinkten Pressegespräch! Der Wolf gefällt mir jetzt schon. :daumenhoch

Da kann ich Dir nur zustimmen, ein zweiter Basler ist er jedenfalls nicht

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 14:28
von Kalle
Endlich geht es wieder um Fussball und alle reden öffentlich, ich war schon ganz krank vor Neugier.

Seine Qualitäten hat er schon anderswo bewiesen und auch sein Bemühen klare Worte zu finden für den jeweiligen ISTZUSTAND gefällt mir.
Besonders der Hinweis für die Enstehung der momentanen finanziellenSituation und den Sachverhalt um Matthias Steinborn.

Wenn es gelingt auch eine gesunde Balance zwischen ihm und Björn Joppe herzustellen (was ich ihm zutraue) wird es ein Gewinn für alle Seiten.

Mal sehen wen er da für Heute oder Morgen noch angedeutet hat.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 15:28
von Marty McFly
Klare Worte von Herrn Wolf. Das wird den Verantwortlichen nicht lange gefallen. Denn wer zu Lok kommt und einen Plan hat... Der findet sich früher oder später auf dem Arbeitsgericht wieder.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 16:07
von siebziger
Endlich mal ein Interview bei dem a zuhören kann und b auch Infos und Analysen bekommt mit Begründungen dazu ,ist ja Irre .

Nicht schlecht aber wenn nicht er wer dann.

Bin gespannt ob er den Einfluß hat damit sich gerade bei der Einstellung was ändert.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 16:15
von WRZ
Marty McFly hat geschrieben:Klare Worte von Herrn Wolf. Das wird den Verantwortlichen nicht lange gefallen. Denn wer zu Lok kommt und einen Plan hat... Der findet sich früher oder später auf dem Arbeitsgericht wieder.


VOLLTREFFER...!

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 16:24
von D.C.
WRZ hat geschrieben:
Marty McFly hat geschrieben:Klare Worte von Herrn Wolf. Das wird den Verantwortlichen nicht lange gefallen. Denn wer zu Lok kommt und einen Plan hat... Der findet sich früher oder später auf dem Arbeitsgericht wieder.


VOLLTREFFER...!



Herr Wernze wird bestimmt schon den Zeigefinger gehoben haben, denn andere Verfahren sind immer noch nicht beendet...

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 16:55
von LOKseit73
Endlich mal keine Eierei. Wolf bringt Dinge auf den Punkt. Gefällt mir gut.

Auf den angekündigten Linksaußen bin ich gespannt.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 17:59
von Chili Palmer
LOKseit73 hat geschrieben:Endlich mal keine Eierei. Wolf bringt Dinge auf den Punkt. Gefällt mir gut.

Auf den angekündigten Linksaußen bin ich gespannt.

Ich auch! Könnte Zurawsky sein. Der wurde ja schon kolportiert. Spätestens morgen wissen wir es.

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 19:10
von Enno Witz
Das klingt alles sehr gut und macht Hoffnung auf die kommende Saison. Der richtige Mann, zur richtigen Zeit!
Ich hoffe, dass die Zusammenarbeit mit dem Trainerteam passt (meine Zweifel habe ich da)
Gehen wir einfach mal optimistisch in die neue Spielzeit. Auf geht's LOK!

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 20:58
von Kalle
WRZ hat geschrieben:
Marty McFly hat geschrieben:Klare Worte von Herrn Wolf. Das wird den Verantwortlichen nicht lange gefallen. Denn wer zu Lok kommt und einen Plan hat... Der findet sich früher oder später auf dem Arbeitsgericht wieder.


VOLLTREFFER...!


ZITAT: "Wolfgang Wolf gab sich bei seiner Vorstellung nicht als Messias oder großer Onkel aus der Bundesliga, der Menschen belehren will – wie es andere vor ihm taten. Der Pfälzer vermittelte sachlich den Eindruck, dass er richtig Lust auf die Aufgabe bei Lok hat."

Damit hat er einigen Wichtigtuern hier schon mal einiges Voraus, nicht wahr?

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Verfasst: Do 20. Jun 2019, 22:26
von Ziegenpeter
WRZ hat geschrieben:
Marty McFly hat geschrieben:Klare Worte von Herrn Wolf. Das wird den Verantwortlichen nicht lange gefallen. Denn wer zu Lok kommt und einen Plan hat... Der findet sich früher oder später auf dem Arbeitsgericht wieder.


VOLLTREFFER...!

Und auf welche Person spielen Sie da an? Mir fällt gerade einfach niemand ein.