Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel

Was findet ihr besser – also bezogen auf Heim- als auch Auswärtsderbies?

Die Umfrage läuft bis So 5. Mai 2024, 10:44.

So viele Gästefans wie möglich - also was der Gästeblock hergibt.
17
31%
Die normalen zehn Prozent Gästetickets.
9
17%
Gleiche Anzahl an Gästefans beim Hinspiel und auch beim Rückspiel.
14
26%
So wenige Gästefans wie möglich.
2
4%
Null Gästefans.
12
22%
 
Abstimmungen insgesamt: 54

Benutzeravatar
Uriah Heep
Champions League Sieger
Beiträge: 1103
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 677
Wohnort: Leipzig-Schönefeld

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Uriah Heep » Mo 1. Apr 2024, 15:33

Hier wird ja wiedermal so getan, als ob nur die bösen Chemieschweine für Randale verantwortlich wären. Warum muß der Lok dann 25k Strafe zahlen? Ich bin weißgott kein Chemiefan. Und was an Tor 1 abgehen wird, ist vorauszusehen. Ich werde mir deshalb genau überlegen, ob ich mir das Spiel (oder lieber das Geschehen ) antun werde.

Benutzeravatar
greenwhite
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 235
Registriert: 29.08.2016
Bewertung: 167

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon greenwhite » Mo 1. Apr 2024, 18:47

Uriah Heep hat geschrieben:Hier wird ja wiedermal so getan, als ob nur die bösen Chemieschweine für Randale verantwortlich wären. Warum muß der Lok dann 25k Strafe zahlen? Ich bin weißgott kein Chemiefan. Und was an Tor 1 abgehen wird, ist vorauszusehen. Ich werde mir deshalb genau überlegen, ob ich mir das Spiel (oder lieber das Geschehen ) antun werde.

Laut Definition von ,…. du weißt schon , bist du aber wenigstens ein „ Halbchemiker“. :hihihi
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
D.C.
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 1727

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon D.C. » Mo 1. Apr 2024, 18:53

Vergessen das jetzt endlich Videokameras installiert wurden.
Da wird man sich 2x überlegen Pyro gen Spielfeld, Schaben, Rollis zu werfen/schießen...
... es sei denn die Pyromanen sind zugedröhnt bis zur Gehirnlähmung :kotz
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Fußballweltmeister
Beiträge: 1612
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 2043

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Europapokalfinalist » Mo 1. Apr 2024, 19:14

D.C. hat geschrieben:Vergessen das jetzt endlich Videokameras installiert wurden.
Da wird man sich 2x überlegen Pyro gen Spielfeld, Schaben, Rollis zu werfen/schießen...
... es sei denn die Pyromanen sind zugedröhnt bis zur Gehirnlähmung :kotz


Ganz ehrlich. Würde mich nicht wundern wenn zu dem Spiel, dass Ding ne technische Macke hat.
Und ich glaube der Gelegenheitsrandalist/-tourist weiß nicht mal, dass da sowas installiert wurde.
Also entweder am Tor 1 knallt es oder auf der Gegengerade. Aber sicherlich alles komplett neue Tatsachen, die es so noch nie in Probstheida gab.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wenn andere sich entsetzt abwenden, fängt für uns der Spaß erst richtig an."

Merbu
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 669
Registriert: 19.11.2015
Bewertung: 786

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Merbu » Mo 1. Apr 2024, 21:38

Kalle hat geschrieben:
Merbu hat geschrieben:Ich gebe den beiden Vorschreibern Recht mit der steigenden Zahl von Karten für die Schaben steigt leider auch das Risiko von Chaos und entstehenden Schaden :bonk Den finanziellen durch Randalierer ,könnte man ja noch durch eine Vereinbarung das jeder Verein für seine Fans die Summe begleichen in Grenzen halten :smoke Das ist aber leider nicht machbar bzw. umsetzbar :kopfschuettel Von den negativen Schlagzeilen in den Medien möchte ich gar nicht reden.Ich kann mich noch gut an das Derby als Frau N...... im Schabenblock war erinnern als die Polizei mehr damit beschäftigt war sie und ihre Klienten zu schützen. :iller Die bösen sind sowieso wir es passt besser ins System :kotz In der Beziehung war das DDR System besser da wurde egal wer es war aufgeräumt :heul Heute ist nur noch alles darauf ausgelegt heile Welt zu spielen und die Vereine blechen die Strafen :motz
:huepfend_blau :huepfend_gelb
PS Auch wenn viele das nicht hören wollen ein bißchen von der Erziehung und Ordnung von damals würde nicht schaden. :achtung Jeder sollte sich in dieser Beziehung mal hinterfragen ob er selbst bei der Erziehung seiner Kinder und Enkel alles richtig macht :winke


Tut mir leid, ich lese das als äußerst misslungenen "Aprilscherz "... :bonk
Als jemand, der sowohl körperlich,wie auch verbal, die Segnungen von dieser DDR Erziehung "genießen " durfte streuben sich mir alle Nackenhaare :motz
Dies betrifft auch meine älteren der insgesamt 4 Kinder...die ich auch in dem Sinne erzogen habe das dieses damalige System eben NICHT zur Nachahmung empfehlenswert ist.
(Erziehung - Vorbild betrifft auch die 6 Enkel)
Trotzdem noch Frohe Rest Ostern :winke


Du hast Recht das vieles nicht richtig war :achtung Bin selbst Ü 70 mit Kindern Enkeln sogar schon Urenkel :iller Aber die Art von Erziehung welche heute propagiert wird das die Kinder ihren Weg selbst finden sollen kann nicht der Weisheit letzter Schluß sein :bonk Guck dir an was öfters in Gaststätten oder Öffentlichkeit los ist.Wenn man dann einen Hinweis gibt so geht es nicht heißt es von den Eltern sie müssen das alleine lernen. :kopfschuettel
Das ist die sogenannte freie Erziehung man sieht auch wohin sich das entwickelt ,Anstand und Ordnung überall
:hmm Das soll von mir zu dem Thema reichen sonst schweifen wir zu weit vom Schabenspiel ab. :winke
:huepfend_blau :huepfend_gelb

Benutzeravatar
BRM
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2090
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 3066

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon BRM » Mo 1. Apr 2024, 21:58

Marco Dorn hat geschrieben:
to_st_lok hat geschrieben:Und natürlich wollen die uns von Leutzscher Seite beehrenden ein stimmungsvolles Fußballspiel mit positiven Schlagzeilen für Probstheida. Selten so gelacht. Die wollen das, was sie seit 10, 20 oder wieviel Jahren auch immer schon immer wollten, uns maximal schaden. Daran hat sich überhaupt nichts geändert. Und jeder der das glaubt oder uns das glauben machen will, sollte mal wieder versuchen, in der Realität anzukommen. Denen 1200 Karten zu geben ist eierlose Anbiederei.


Das sehe ich ganz genauso. Ich habe ausreichend Lebensjahre im tiefen Leipziger Westen verbracht, meine ersten Besuche von Fußballspielen waren in der Zeit von Oktober 1982 bis Mai 1984 konsequenterweise Spiele von Chemie. Denen ihre Genetik war und ist an erster Stelle Anti-Lok und erst danach kommt Pro-Chemie. Denen ihre Einstellung Lok gegenüber mit toxisch zu beschreiben, wäre eine arge Untertreibung. Für alle, die die Nase rümpfen, ja, ausgerechnet der war mal Zuschauer bei Chemie: Zu dieser Zeit (erste Hälfte der 80er Jahre) war es als junger Heranwachsender nicht einfach, an der Grenze zu Leutzsch wohnend, dem Umfeld zu entkommen. Die Mitschüler waren Chemie, die fußballinteressierten Lehrer waren Chemie, die Nachbarn waren Chemie, die Freunde waren Chemie, der einzige fußballinteressierte Verwandte war Chemie. Und Lok war der Teufel, über den permanent gemeckert und gehetzt wurde. Gern gingen die älteren Schüler zu den Jungen, fragten nach, auf welchen Fußballverein sie hielten, und lautete die Antwort nicht "Chemie", gab es eine Schelle. Zum Glück reiften in der frühen Jugend auch so einige Erkenntnisprozesse, so dass man es glücklicherweise aus eigener Kraft schaffen konnte, sich diesem grüngrauen Sumpf zu entziehen, und seinen Weg zu den geilen Farben der Stadt zu finden.

Wer an das Gute glaubt, und deren toxisches Wesen ignorieren möchte, möge es so sehen, dass es Chemie um die Belebung des alten Derby gehen würde. Trotzdem gebe ich als Stichwort gern mal den Begriff "vergiftetes Angebot" oder "vergiftetes Geschenk" mit auf den Weg. In dem Moment, als die 750 statt 500 Karten anboten, laberte deren Lager sofort davon, dann zum Rückspiel im Bruno bis zu 1.800 Karten statt der mittlerweile gewohnten 500 zu bekommen. 250 zusätzlich für uns, dafür im Gegenzug bis zu 1.300 Karten mehr für die. Jetzt läuft der Tausch immerhin noch auf 250 gegen 700, aber klar, die denken da natürlich nicht an ihren Vorteil, die wollen einfach nur das Derby wieder aufhübschen. Im Verkaufen ihrer ganz eigenen Vorteile in der Ummantelung als "gemeinnütziges Wohl" waren die schon immer Weltklasse.


Mal unabhängig davon, für welchen Anteil an BSG-Fans diese Zuschreibung zutrifft:

Ich entscheide für mich selbst, ob ich mir diese Sichtweise insoweit zu eigen mache, dass sie meinen Handlungsspielraum definiert.
Würde ich das zulassen, wäre ich praktisch von außen gesteuert und würde nur reagieren, nicht agieren.
Und ich würde mich damit auf das von dir beschriebene Niveau begeben, dass auf blindem Hass baut.
Da bin ich aber als Person ganz einfach nicht, da will und werde ich auch nie hinkommen.

Wir als Verein haben alle Freiheit, das auch so anzugehen.

Wir sind nicht mehr Anfang der 1980er Jahre, 1964 ist 60 Jahre her, es spielen zwei Mittelfeldmannschaften einer 4. Liga gegeneinander.
Wir sollten das ganze nicht aufblasen bzw. größer machen, als es tatsächlich ist. Ein bisschen Gelassenheit täte allen gut.

Ich fühle mich bei dem Thema manchmal an archaische Kulturen wie bspw. in Albanien erinnert.
Dort bringen sich seit vielen Generationen im Namen der Ehre in Blutrache gegenseitig Familien ihre jungen Männer um - es weiß schon seit Ewigkeiten keiner mehr, warum, wann und wie es eigentlich angefangen hat.
„Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.“ (Philip K. Dick)

Benutzeravatar
Marco Dorn
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3122
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 5051
Wohnort: Blaugelbes Land.

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Marco Dorn » Mo 1. Apr 2024, 22:05

Laut Facebook Lok derzeit fast 5.000 Tickets weg. Also inkl. Gästetickets und Dauerkarten.

Tribüne und Dammsitz ausverkauft. Fankurve nur noch ein paar Restkarten. Es läuft ja aktuell noch der „exklusive“ Vorverkauf. In diesem wurden also bis jetzt scheinbar gut 2.000 Karten verkauft. Nicht überragend, aber ganz okay, weil die Dauerkartenbesitzer ja bereits eine Karte für sich selbst haben und nur Karten kaufen, wenn Freunde und Bekannte da noch Bedarf haben.

Da geht sicher noch was und da wird mit dem freien Verkauf auch nochmal Bewegung reinkommen.

@BRM
Den Vergleich mit den Albanern gehe ich (für mich) nicht mit. Ich habe hier nicht aufgerufen, sich körperlich zu bekämpfen, sondern lediglich eine Zustandsbeschreibung gegeben, die auf meinen Erfahrungen basiert.
Bild

to_st_lok
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 420
Registriert: 22.04.2022
Bewertung: 645

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon to_st_lok » Mo 1. Apr 2024, 22:21

BRM hat geschrieben:
Marco Dorn hat geschrieben:
to_st_lok hat geschrieben:Und natürlich wollen die uns von Leutzscher Seite beehrenden ein stimmungsvolles Fußballspiel mit positiven Schlagzeilen für Probstheida. Selten so gelacht. Die wollen das, was sie seit 10, 20 oder wieviel Jahren auch immer schon immer wollten, uns maximal schaden. Daran hat sich überhaupt nichts geändert. Und jeder der das glaubt oder uns das glauben machen will, sollte mal wieder versuchen, in der Realität anzukommen. Denen 1200 Karten zu geben ist eierlose Anbiederei.


Das sehe ich ganz genauso. Ich habe ausreichend Lebensjahre im tiefen Leipziger Westen verbracht, meine ersten Besuche von Fußballspielen waren in der Zeit von Oktober 1982 bis Mai 1984 konsequenterweise Spiele von Chemie. Denen ihre Genetik war und ist an erster Stelle Anti-Lok und erst danach kommt Pro-Chemie. Denen ihre Einstellung Lok gegenüber mit toxisch zu beschreiben, wäre eine arge Untertreibung. Für alle, die die Nase rümpfen, ja, ausgerechnet der war mal Zuschauer bei Chemie: Zu dieser Zeit (erste Hälfte der 80er Jahre) war es als junger Heranwachsender nicht einfach, an der Grenze zu Leutzsch wohnend, dem Umfeld zu entkommen. Die Mitschüler waren Chemie, die fußballinteressierten Lehrer waren Chemie, die Nachbarn waren Chemie, die Freunde waren Chemie, der einzige fußballinteressierte Verwandte war Chemie. Und Lok war der Teufel, über den permanent gemeckert und gehetzt wurde. Gern gingen die älteren Schüler zu den Jungen, fragten nach, auf welchen Fußballverein sie hielten, und lautete die Antwort nicht "Chemie", gab es eine Schelle. Zum Glück reiften in der frühen Jugend auch so einige Erkenntnisprozesse, so dass man es glücklicherweise aus eigener Kraft schaffen konnte, sich diesem grüngrauen Sumpf zu entziehen, und seinen Weg zu den geilen Farben der Stadt zu finden.

Wer an das Gute glaubt, und deren toxisches Wesen ignorieren möchte, möge es so sehen, dass es Chemie um die Belebung des alten Derby gehen würde. Trotzdem gebe ich als Stichwort gern mal den Begriff "vergiftetes Angebot" oder "vergiftetes Geschenk" mit auf den Weg. In dem Moment, als die 750 statt 500 Karten anboten, laberte deren Lager sofort davon, dann zum Rückspiel im Bruno bis zu 1.800 Karten statt der mittlerweile gewohnten 500 zu bekommen. 250 zusätzlich für uns, dafür im Gegenzug bis zu 1.300 Karten mehr für die. Jetzt läuft der Tausch immerhin noch auf 250 gegen 700, aber klar, die denken da natürlich nicht an ihren Vorteil, die wollen einfach nur das Derby wieder aufhübschen. Im Verkaufen ihrer ganz eigenen Vorteile in der Ummantelung als "gemeinnütziges Wohl" waren die schon immer Weltklasse.


Mal unabhängig davon, für welchen Anteil an BSG-Fans diese Zuschreibung zutrifft:

Ich entscheide für mich selbst, ob ich mir diese Sichtweise insoweit zu eigen mache, dass sie meinen Handlungsspielraum definiert.
Würde ich das zulassen, wäre ich praktisch von außen gesteuert und würde nur reagieren, nicht agieren.
Und ich würde mich damit auf das von dir beschriebene Niveau begeben, dass auf blindem Hass baut.
Da bin ich aber als Person ganz einfach nicht, da will und werde ich auch nie hinkommen.

Wir als Verein haben alle Freiheit, das auch so anzugehen.

Wir sind nicht mehr Anfang der 1980er Jahre, 1964 ist 60 Jahre her, es spielen zwei Mittelfeldmannschaften einer 4. Liga gegeneinander.
Wir sollten das ganze nicht aufblasen bzw. größer machen, als es tatsächlich ist. Ein bisschen Gelassenheit täte allen gut.

Ich fühle mich bei dem Thema manchmal an archaische Kulturen wie bspw. in Albanien erinnert.
Dort bringen sich seit vielen Generationen im Namen der Ehre in Blutrache gegenseitig Familien ihre jungen Männer um - es weiß schon seit Ewigkeiten keiner mehr, warum, wann und wie es eigentlich angefangen hat.


Da gehe ich absolut nicht mit. Wer in unserem Alter nicht mehr weiß, wie die jetzt mal freundlich formuliert Rivalität zu dem anderen Stadtteilverein zustande kommt und was in all den Jahren so geschehen ist, leidet wahrscheinlich an frühzeitiger Veralzheimerung. Und noch schlimmer, wer das jetzt im Nachhinein toleriert und aufhübscht, der sollte sich an das Sprichwort "Toleranz ist die ........." erinnern. Lasst von mir aus 2000 von denen ins Stadion, aber geht dann bitte nach dem Spiel zum weinen in den Keller. Niemals wie die.
Wir ........ auf die Herrn der Stadt und auf Ihr(e) Lieblingskind(er).

Benutzeravatar
BRM
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2090
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 3066

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon BRM » Mo 1. Apr 2024, 22:46

Rivalität ist doch o.k., von mir aus kann sie aber gern auf den sportlichen Bereich begrenzt werden. Randale und Ausschreitungen stoßen Leute ab, Zuschauer und auch Sponsoren, die beide Vereine dringend brauchen.

Deshalb schadet es beiden Vereinen, wenn die jeweils radikalsten 10% die Deutungshoheit haben und das Geschehen bestimmen.

Man kann sich diesem Kreislauf ergeben oder man kann versuchen, daraus auszubrechen.

Beide Vereine sind nur die Nummern zwei und drei der Stadt, beide Vereine sind auf längere Sicht eher auf dem Weg in die Bedeutungslosigkeit als auf dem Weg zu höheren Fußballweihen.

Schaust du ab und zu mal in der Stadt auf der Straße, was Kinder und Jugendliche in der Stadt für fußballspezifische Klamotten tragen? Blau- gelb sind sie in der großen Mehrheit jedenfalls nicht, grün-weiß auch nicht.

Es ist jedem unbenommen, immer wieder die Schlachten der Vergangenheit zu schlagen. Die Zukunft gewinnt man damit aber nicht.

PS
Wie ist übrigens der Stand der Dinge, was das Geldsammeln rund um Tor 1 zur Begleichung der DFB-Strafe vom Frankfurt-Spiel betrifft?

PPS
Wenn es wieder ausarten sollte, gehe ich nicht zum Weinen in den Keller, sondern ich gehe dann irgendwann nicht mehr ins Stadion. Und ich glaube, ich bin nicht der Einzige, der das im Fall der Fälle so handhaben wird.
Zuletzt geändert von BRM am Mo 1. Apr 2024, 23:05, insgesamt 3-mal geändert.
„Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.“ (Philip K. Dick)

Benutzeravatar
Newcomer
Champions League Sieger
Beiträge: 1097
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1637

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Newcomer » Mo 1. Apr 2024, 23:01

to_st_lok hat geschrieben:Natürlich steigt das Risiko "für irgendetwas" mit der erhöhten Anzahl an Gästekarten. Schon alleine deshalb, weil sich das Problemklientel viel besser in der nun größeren anonymen Masse verstecken kann. Und natürlich wollen die uns von Leutzscher Seite beehrenden ein stimmungsvolles Fußballspiel mit positiven Schlagzeilen für Probstheida. Selten so gelacht. Die wollen das, was sie seit 10, 20 oder wieviel Jahren auch immer schon immer wollten, uns maximal schaden. Daran hat sich überhaupt nichts geändert. Und jeder der das glaubt oder uns das glauben machen will, sollte mal wieder versuchen, in der Realität anzukommen. Denen 1200 Karten zu geben ist eierlose Anbiederei.


Wenn man auf Lokseite einfach mal cool bleiben würde, könnten die 1200 Chemiker im Gästeblock machen was sie wöllten. Lass sie doch zündeln und krakelen. Einfach mal die Füße still halten und das eigene Team unterstützen.

Leider zeigt die Erfahrung, dass es einfach auch auf Lokseite genug Leute gibt, die daran kein Interesse haben. Da wird dann gern über jedes Stöckchen gesprungen.

Am Schluss sind beide Vereine wieder die Verlierer. Völlig egal wie viele Chemiker da im Stadion sind, so lange es mehr als null sind.

Robert
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 365
Registriert: 12.09.2016
Bewertung: 370

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Robert » Di 2. Apr 2024, 06:48

@BRM

Der Glaube an das Gute im Menschen bleibt dir unbenommen, ist hier aber vollkommen fehl am Platz.

Da gibt es die Geschichte vom Zoodirektor, welcher es als erster schaffte, dass Löwe und Lamm nebeneinander lebten. Die Presse war begeistert und berichtete. Einer fragte aber, wie dies ginge? Daruaf der Direktor: "Wir stellen dem Löwen jeden Morgen ein neues Lamm hinein..."

Jedes Auswärtsspiel bei den Unterhölzlern sollte dich eigentlich eines besseren belehren. Das ist Hass pur. Auch jetzt. Doch warum gerade jetzt noch? Dafür gibt es zwei Gründe:
1. Das ist Teil ihrer DNA, ihrer Existenzberechtigung. Sie verkauften und verkaufen sich als die Unterpriveligierten, was bei Lichte betrachtet so nicht stimmt, und folglich braucht es immer einen Priveligierten. Die Kollegen vom Cottaweg sind vorbei ohne sie einzuholen. Da gibt es für sie keine Reibungsfläche, die gibt es nur bei Lok.
2. Lok ist in Schlagweite. Bist du am Konkurrenten dran, entwickelst du besondere Kräfte.
3. Das ist mir grad noch eingefallen. Sie würden bei einer Rivalität mit der Dose die Stadt verärgern. Und beisse keine Hand, welche dich füttert, sonst fällt das ganze Systemunterholz in sich zusammen.

Darum, gebt ihnen alle Karten, welche sie wollen und dann, wenn was passiert, so komme ich nicht mehr, zu sagen. Dann bittet man sie quasi die Dauerkarte zu entwerten.
Du gibst den Löwen den Schlüssel zum Lämmergehege und wunderst dich was passiert ...

Und hier steht, warum ich für "0" Gästefans bin.
https://www.lok-forum.com/viewtopic.php?f=7&t=1219&p=104991#p104886
Ja, bei Auseinandersetzungen, gleich welcher Art, haben wir etwas zu verlieren und die "Gäste" "happy hour". Jeder Sponsor, der von der Leine geht, jeder Zuschauer, der nicht mehr kommt, sind es wert die Situation eskalieren zu lassen. Das wissen die "Gäste" und werden sich daran orienteren. Ihr Interesse liegt nicht im Konkurrenzkampf begründet, sondern uns zu schaden. Spiel nicht ihr Spiel mit.

lillyput
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 672
Registriert: 12.08.2016
Bewertung: 236

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon lillyput » Di 2. Apr 2024, 08:57

In Z,C oderJ.Waren das auch Leutzscher.Ich bin absolut gegen irgendwelche Gewalt oder sinnlose Zerstörung. Was hier geschrieben wird, ist gelinde gesagt schon grotesk. Und ob man früher z.B.in Schönefeld als Chemiker gut an kam,ist auch eher zweifelhaft.

Seit 1984
Champions League Sieger
Beiträge: 1298
Registriert: 25.03.2023
Bewertung: 1271

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Seit 1984 » Di 2. Apr 2024, 09:02

Dem ersten Teil von dir @Robert kann ich folgen. Chemie heute, ist die Fortsetzung einer Opferrolle von damals. Heute gehört man eben zum Fels in der Brandung, dem Bollwerk gegen alles was schlecht ist - das selbsternannte Gute und wir sind eben der böse und obendrein noch rechte Verein. Soweit so ermüdend.

Es ist aber so, das "Taten" aus den jeweiligen Blöcken von Verbänden zugeordnet werden. Jeder Bölller, Bengalo, Rakete, Clip usw. wird dem Verein "gut" geschrieben, aus dessen Block er/sie/es kommt.

Man könnte die Chemiker auch einfach zündeln lassen und dabei belächeln, funktioniert doch bei Gästen aus Jena, Erfurt, Cottbus usw. auch..und genau an der Stelle taucht unser eigenes Problemklientel auf. Es könnte einfach mal die Füße still halten, das Ganze außerhalb des Stadions klären, jedenfalls sich nicht dem Endneunziger und Nullerjahre-Flair ergeben - "Sieg oder Spielabbruch". Man wird zum Derby die relativ neue "Blockfahne" raus holen welche so breit ist wie unsere Tribüne, schön. Besser wäre es aber, das man seine eigenen Leute maßregelt, was im Stadion geht und was nicht. Was dann die Chemiker selbst machen, fällt ganz allein auf die zurück. Das bei denen in der Öffentlichkeit ihre Problem-Klientel vom Verein eher totgeschwiegen oder das ganze intern geklärt wird, ohne sich vor aller Welt zu entschuldigen, kann ich merkwürdig finden - ist mir aber am Ende egal. Diese Art Selbstbetrug gehört in verschiedenen Facetten eben zur DNA der BSG.

Im übrigen habe ich noch nirgendwo gelesen, wie hoch man die Gesamtkapazität des BPS für das Spiel ansetzt. Sollte die unter den 12 Tausend irgendwas bleiben, wäre ich natürlich nicht dafür, das das 1200 Chemiker anreisen dürfen. Zudem könnte man sich ja auch langsam ran tasten. Von 500 auf 750 auf 1000 und dann eventuell 1200.

Seit 1984
Champions League Sieger
Beiträge: 1298
Registriert: 25.03.2023
Bewertung: 1271

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Seit 1984 » Di 2. Apr 2024, 09:09

lillyput hat geschrieben:Und ob man früher z.B.in Schönefeld als Chemiker gut an kam,ist auch eher zweifelhaft.


Genau genommen, kam und kommt man als Chemiker nirgendwo gut an. Außer dort, wo man die Geschichte von der Einzigartigkeit seiner selbst, solange erzählt hat, das auch der/ die letzte fussballferne Dulli denkt - Yeah, das ist ja was gaaaanz anderes als ich es vom Fußball kenne. Derweil wird da genauso geprollt und "rechts" gewählt, wie überall.

Robert
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 365
Registriert: 12.09.2016
Bewertung: 370

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Robert » Di 2. Apr 2024, 09:13

@seit 1984
Unsere Selbstdarsteller werden sich dies eben auch nicht entgehen lassen und da sind wir bei der Wechselwirkung. Ohne Gästefans haben wir die nicht.
Doch das gebrannte Kind sind wir, mit der z.T. selbstverschuldeten Vergangenheit und somit sind wir auch die, auf welche die Ereignisse zurückschlagen werden.

Robert
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 365
Registriert: 12.09.2016
Bewertung: 370

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Robert » Di 2. Apr 2024, 09:14

@seit 1984
Unsere Selbstdarsteller werden sich dies eben auch nicht entgehen lassen und da sind wir bei der Wechselwirkung. Ohne Gästefans haben wir die nicht.
Doch das gebrannte Kind sind wir, mit der z.T. selbstverschuldeten Vergangenheit und somit sind wir auch die, auf welche die Ereignisse zurückschlagen werden.

lillyput
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 672
Registriert: 12.08.2016
Bewertung: 236

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon lillyput » Di 2. Apr 2024, 09:14

Mit dem wählen geb ich dir Recht.Mit der Opferrolle,na ja.Die deute ich hier gerade anders.Gut ,das solls gewesen sein.Sport frei und ne schöne Woche.

glauf
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 185
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 158

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon glauf » Di 2. Apr 2024, 12:50

Wird hier doch alles schon wieder im Vorfeld zeredet,aufgehypt und überdramatisiert.Wir werden alle älter und für mich hat das Derby mittlerweile sämtliche Brisanz verloren, schon wenn ich den Aufwand der Polizei mit Reiter Hunde und Hubschrauberstaffel für ein stinknormales Spiel zweier mittelmässigen Mannschaften die irgendwo im Mittelfeld der RegioNO rumdümpeln sehe und lese wird mir speiübel.Hatte früher seinen Reiz, heute schäme ich mich manchmal nur noch fremd wenn irgendwelche Vollhonks wieder Dixikloos umschmeissen und das ganze dann auch noch viral geht.Oder die scheiß Waschbeckenzertrümmerei in Zwickau wie bescheuert muss man denn sein seinen ganzen Frust an Waschbecken auszulassen.Und ganz ohne scheiß das hat nichts mehr mit Ultras und Verein zu tun das ist für mich einfach nur besoffener Pöbel der eliminiert gehört.
Von mir aus kann der Gästeblock vollgemacht werden ich hab nix gegen ne geile Stimmung und ein paar Zotige Worte auch Pyro gehört für mich eigentlich dazu wenn sie angemeldet ist und nicht wahllos umher fliegt.

Gizeh
Fußballweltmeister
Beiträge: 1868
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 1323

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Gizeh » Di 2. Apr 2024, 14:14

Sehe ich in der Tat ein ganz klein wenig anders. Natürlich werden wir alle älter und gesetzter und ruhiger und vernünftiger, etc. - aber die Altersstruktur in der Kurve ist doch genau die selbe, wie in unser aller wilden Jahren. Für diese Generation, die aktuell dort rumtobt ist das Derby - denke ich - genauso wichtig wie es für uns damals vor 25 oder 30 oder 40 Jahren war. Denen jetzt zu kommen mit: Is ja nur n stinknormales Spiel. Ich weiß nicht. Und mittelmäßig war es damals schon, mein erstes Spiel war Wattenscheid und bis auf eine Saison als wir Zweiter hinter Magdeburg wurden war schon damals meistens Schmalhans Küchenmeister. Und Pferde im Innenraum hatten wir auch beim 5:0-Derby schon ---> https://www.facebook.com/watch/?v=1969934036573267

P.S.: Das mit den Sachbeschädigungen in fremden Gefilden gebe ich dir allerdings - das gehört sich einfach nicht, weder damals noch heute :smoke

Benutzeravatar
greenwhite
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 235
Registriert: 29.08.2016
Bewertung: 167

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon greenwhite » Di 2. Apr 2024, 18:01

Was außer dem Dixiklo gibt’s denn in euren Gästeblock überhaupt zum kaputt zu machen , sieht doch genauso erbärmlich wie bei uns aus .
Si vis pacem para bellum

Benutzeravatar
D.C.
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2898
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 1727

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon D.C. » Di 2. Apr 2024, 21:55

Was war mit den Wellenbrechern im Block
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Benutzeravatar
EC1987
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 33
Registriert: 02.06.2023
Bewertung: 34
Wohnort: Ostthüringen

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon EC1987 » Di 2. Apr 2024, 21:56

Am Ende ist es doch scheißegal, ob 500 oder 5000 Grünweiße ins Stadion gelassen werden. Die Kaputten kommen mit den ersten 500 mit, der Rest sind doch eh Normalos, von denen kaum Gefahr ausgeht. Und der Verein könnte endlich wieder mal satt Kasse machen und das Derby wäre endlich mal wieder ein echtes Derby. Lasst uns das olle Oval vollmachen, der Kassenwart freut sich und die Chemiker zahlen ....

Benutzeravatar
BRM
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2090
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 3066

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon BRM » Di 2. Apr 2024, 22:36

Robert hat geschrieben:@BRM

Der Glaube an das Gute im Menschen bleibt dir unbenommen, ist hier aber vollkommen fehl am Platz.

Da gibt es die Geschichte vom Zoodirektor, welcher es als erster schaffte, dass Löwe und Lamm nebeneinander lebten. Die Presse war begeistert und berichtete. Einer fragte aber, wie dies ginge? Daruaf der Direktor: "Wir stellen dem Löwen jeden Morgen ein neues Lamm hinein..."

Jedes Auswärtsspiel bei den Unterhölzlern sollte dich eigentlich eines besseren belehren. Das ist Hass pur. Auch jetzt. Doch warum gerade jetzt noch? Dafür gibt es zwei Gründe:
1. Das ist Teil ihrer DNA, ihrer Existenzberechtigung. Sie verkauften und verkaufen sich als die Unterpriveligierten, was bei Lichte betrachtet so nicht stimmt, und folglich braucht es immer einen Priveligierten. Die Kollegen vom Cottaweg sind vorbei ohne sie einzuholen. Da gibt es für sie keine Reibungsfläche, die gibt es nur bei Lok.
2. Lok ist in Schlagweite. Bist du am Konkurrenten dran, entwickelst du besondere Kräfte.
3. Das ist mir grad noch eingefallen. Sie würden bei einer Rivalität mit der Dose die Stadt verärgern. Und beisse keine Hand, welche dich füttert, sonst fällt das ganze Systemunterholz in sich zusammen.

Darum, gebt ihnen alle Karten, welche sie wollen und dann, wenn was passiert, so komme ich nicht mehr, zu sagen. Dann bittet man sie quasi die Dauerkarte zu entwerten.
Du gibst den Löwen den Schlüssel zum Lämmergehege und wunderst dich was passiert ...

Und hier steht, warum ich für "0" Gästefans bin.
https://www.lok-forum.com/viewtopic.php?f=7&t=1219&p=104991#p104886
Ja, bei Auseinandersetzungen, gleich welcher Art, haben wir etwas zu verlieren und die "Gäste" "happy hour". Jeder Sponsor, der von der Leine geht, jeder Zuschauer, der nicht mehr kommt, sind es wert die Situation eskalieren zu lassen. Das wissen die "Gäste" und werden sich daran orienteren. Ihr Interesse liegt nicht im Konkurrenzkampf begründet, sondern uns zu schaden. Spiel nicht ihr Spiel mit.


Wenn du schon Vergleiche aus dem Tierreich heranziehst, dann bitte wenigstens die passenden.
Hier geht es, um in deinem Bild zu bleiben, nicht um Löwe und Lamm (wem billigst du welche Rolle zu?), sondern und zwei gleich kleine bissige Hunde, die Minderwertigkeitskomplexe haben, dem anderen die Wurst nicht gönnen und die gern bei den größeren Hunden mitspielen würden.

Es geht aber in unserem Fall nicht um Tiere, sondern um Menschen.
Die sind, im Gegensatz zu Tieren, nicht rein instinktgesteuert, sondern zu Reflexion und bewusster Handlungssteuerung fähig.
Und sie sind darüber hinaus auch verantwortlich für ihr Tun und sie können zur Verantwortung gezogen werden, wenn sie Mist verzapfen.
„Realität ist das, was nicht verschwindet, wenn man aufhört, daran zu glauben.“ (Philip K. Dick)

Robert
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 365
Registriert: 12.09.2016
Bewertung: 370

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Robert » Mi 3. Apr 2024, 06:42

Meine Intention war eine andere, aber ... Schwamm drüber :angel

Lass dir einfach gesagt sein, dass die Maximierung der Kartanabgabe an die Unterhölzler nicht eine Minimierung des Gefährdungspotentials bedeutet, von welchem du deine Anwesenheit abhängig machst. Du wirst weder die Kollegen von Tor 1, noch unsere Gäste in ihrem Tun beeinflussen.

Benutzeravatar
Marco Dorn
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3122
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 5051
Wohnort: Blaugelbes Land.

Re: Sonntag, 05.05.2024 | 16.00 Uhr | 1. FC Lokomotive Leipzig - BSG Schämie

Beitragvon Marco Dorn » Mi 3. Apr 2024, 13:14

Seit 1984 hat geschrieben:Im übrigen habe ich noch nirgendwo gelesen, wie hoch man die Gesamtkapazität des BPS für das Spiel ansetzt. Sollte die unter den 12 Tausend irgendwas bleiben, wäre ich natürlich nicht dafür, das das 1200 Chemiker anreisen dürfen. Zudem könnte man sich ja auch langsam ran tasten. Von 500 auf 750 auf 1000 und dann eventuell 1200.


10.700
Bild


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot], Haini und 2 Gäste