"Leute, macht die Bude voll!" - Die virtuelle Rekordjagd - Hier geht es zu den Tickets

Regionalliga Nordost 2019/20

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel

Welchen Platz belegt der 1.FC Lok am Ende der Saison 19/20? (Änderung bis 26.7. möglich)

Umfrage endete am Fr 26. Jul 2019, 20:46

Aufstieg in die 3.Liga
12
15%
Platz 1
2
3%
Platz 2-3
14
18%
Platz 4-5
35
44%
Platz 6-7
12
15%
Platz 8-9
1
1%
Platz 10-11
3
4%
Platz 12-13
0
Keine Stimmen
Platz 14-15
1
1%
Platz 16-18 Abstieg in die Oberliga
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 80

Online
Marco Dorn
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 473
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 765
Wohnort: Braunschweig

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Marco Dorn » Fr 20. Mär 2020, 07:56

Vielleicht könnten wir uns - im Sinne einer weiterhin gepflegten Diskussionskultur - darauf verständigen, dass Menschen mit etwas mehr Optimismus nicht andauernd als Realitätsverweigerer oder Begriffsstutzige abgetan werden. Die Menschheit ist 300.000 Jahre alt und es ist immer irgendwie weiter gegangen.
Unsere Saison !

Wahrscheinlich ohne Zuschauer. Aber nicht ohne Fans.

Schöffler´s Söhne
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 171
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 74
Wohnort: LOKschuppen

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Fr 20. Mär 2020, 08:12

Kann es auch nicht ganz nachvollziehen, warum so schwarz gemalt wird. Wir sitzen alle im selben Boot, ob jetzt als Profi- oder Amateurverein in der RLNO. Im schlimmsten Fall wird die Saison annulliert und es geht ohne Auf- u. Absteiger von der Ersten bis in die Untersten Liga von vorne los.
Und die Spieler sollte man dann doch noch weiter binden sollen/können. Sorry, aber welche Alternativen hätten Sie auch sonst.
Wenn ich gerade die Ticketaktion sehe, stimmt es doch bei unserer Loksche.

Benutzeravatar
Sphero
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 764
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 531
Wohnort: Eilenburg

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Sphero » Fr 20. Mär 2020, 08:21

Marco Dorn hat geschrieben:Vielleicht könnten wir uns - im Sinne einer weiterhin gepflegten Diskussionskultur - darauf verständigen, dass Menschen mit etwas mehr Optimismus nicht andauernd als Realitätsverweigerer oder Begriffsstutzige abgetan werden. Die Menschheit ist 300.000 Jahre alt und es ist immer irgendwie weiter gegangen.


Genauso sieht es aus :daumenhoch Es gibt immer nur schwarz und weiß ……..

Habe sogar noch 5-10% Resthoffnung das die Saison im Mai und Juni zu Ende gespielt wird - ich weiß das ist eigentlich irre. Aber an irgendwas muss man sich ja klammern ….Es ist schon so frustrierend genug. Es ist gerade mal 3 Wochen her da lagen wir uns in den Armen nach Paules Elfmeter in der 89. !!! Alles vergessen und jetzt geht die Welt unter ! Es wäre manchmal schön die gesunde Mitte bei einer Diskussion zu finden :iller

Hannchen
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 176
Registriert: 12.05.2019
Bewertung: 124

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Hannchen » Fr 20. Mär 2020, 10:12

Sphero hat geschrieben:
LOKseit73 hat geschrieben:Für die, die es noch nicht begriffen haben:

Nach Corona wird nichts mehr so sein, wie es war.
Für unseren Verein heißt das: Nur irgendwie überleben, notfalls über eine rechtzeitige Insolvenz und Re-Start in einer der unteren Ligen.

Den Traum von Liga 3 weiterzuträumen grenzt schon an Realitätsverweigerung!


... Es haben sehr viele die gleichen Vorrausetzungen und Bedingungen …..


Genau das ist eben fraglich . Vereine wie Halberstadt, Auerbach , Schabania und Mauswitz etc. haben die Spieler für 450 € verpflichtet, Das Geld bekommen die Spieler von den Firmen, in denen Sie pro Forma angestellt sind . Alle wissen das, alle machen mit, das ist in diesem Staat nicht illegal.
Bei Lok , sicherlich Cottbus, und vor allem in der dritten Liga ist das eher nicht so , eher mal ne Ausnahme. Bei uns stehen die Spieler auf der Gehaltsliste der entsprechenden Spielbetriebs GmbH.
Deshalb kann sich auch Hubert Wolf vor die MDR Kamera stellen, und entspannt von gesicherten Finanzen sprechen.
Ich kann gar nicht genug :kotz , wie ich essen könnte.
Diese kleinen Sch.-Dorfvereine sind uns, richtigen Fußballvereinen , kostenstrukturell, trotz Ihrer 325 Zuschauer turmhoch überlegen.
Bei denen ist es schon fast :shit egal, ob Zuschauer kommen

Benutzeravatar
Sphero
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 764
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 531
Wohnort: Eilenburg

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Sphero » Fr 20. Mär 2020, 10:35

Ich gehe davon aus das unsere Spieler in Kurzarbeit gehen...und somit die Kosten enorm gedrückt werden. Damit würde sich deine These von der Haushohen Überlegenheit der Dorfvereine in Luft auflösen. muss aber dazu sagen das ich mir nicht sicher bin - Reine Vermutung !

Hannchen
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 176
Registriert: 12.05.2019
Bewertung: 124

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Hannchen » Fr 20. Mär 2020, 12:25

Sphero hat geschrieben:Ich gehe davon aus das unsere Spieler in Kurzarbeit gehen...und somit die Kosten enorm gedrückt werden. Damit würde sich deine These von der Haushohen Überlegenheit der Dorfvereine in Luft auflösen. muss aber dazu sagen das ich mir nicht sicher bin - Reine Vermutung !


ja , unsere Spieler werden sicherlich in Kurzarbeit geschickt ! An meiner These ändert das nach wie vor nichts, unsere Kosten gegenüber den " Anderen " sind immernoch das vielfache gegenüber Auerbach/Mauswitz etc. Immernoch turmhoch überlegen !

MiB
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 614
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 457

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon MiB » Fr 20. Mär 2020, 13:51

Man sollte dabei aber auch nicht vergessen, dass die Spielergehälter jeder Verein selber aushandelt. Wenn man in der Regionalliga hohe vierstellige oder gar fünfstellige Monatsgehälter zahlt, hat man sich die Probleme in so einer Situation selber geschaffen. Aber vielleicht ist die Krise eine Chance, auch da wieder auf ein vernünftiges Maß runter zu kommen.

Gotano
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 59
Registriert: 15.08.2017
Bewertung: 95

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Gotano » Fr 20. Mär 2020, 14:24

MiB hat geschrieben:Man sollte dabei aber auch nicht vergessen, dass die Spielergehälter jeder Verein selber aushandelt. Wenn man in der Regionalliga hohe vierstellige oder gar fünfstellige Monatsgehälter zahlt, hat man sich die Probleme in so einer Situation selber geschaffen. Aber vielleicht ist die Krise eine Chance, auch da wieder auf ein vernünftiges Maß runter zu kommen.


Danke @MiB...aber jetzt schimpft man schon über die Dorfvereine, weil die das Maximum aus ihren Möglichkeiten machen. Niemand hat Lok gezwungen diesen Weg einzuschlagen, dass war eine reine freiwillige Entscheidung mit allen Chancen und Risiken. So ist es nun mal...manchmal wird Risiko belohnt und manchmal bestraft.
Das Leben geht weiter, auch ohne 3./4./5. oder was weiß ich für eine Liga...es gibt Wichtigeres und wer weiß, vielleicht ändert sich am Ende alles und es gibt wieder einen fairen Wettbewerb mit gleichen Mitteln...

dsb
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 404
Registriert: 10.11.2015
Bewertung: 116

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon dsb » Fr 20. Mär 2020, 19:22

Gotano hat geschrieben:
Frequenzgestoert hat geschrieben:Wollt oder könnt ihr es nicht verstehen?


Ich glaube einige verdrängen es mit Absicht, dass es hier nicht mehr um Aufstiege oder Abstiege, Punkte oder ähnliches geht, sondern nur noch darum, wieviele Vereine am Ende der Krise noch übrig sind! Wer soll denn Lok retten? Die Fans, wo jeder selber im Moment nicht weiß wie es bei ihm weitergeht? Die Sponsoren, welche vermutlich im Moment ebenso von einem Existenzkampf eingeholt werden? Ich glaube ab Liga 3 abwärts wird es richtig duster!

Na das läuft aber gerade ganz ordentlich an .Anscheinend ist der geneigte Lok Anhänger an einer Weiterexistenz interessiert. :winke :lokfahne

Benutzeravatar
Blue Man
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 561
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 223
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Blue Man » Fr 20. Mär 2020, 23:18

ich33 hat geschrieben:Ist die Kurzarbeit eigentlich auch bei den Spielern möglich? Sind ja streng genommen auch Angestellte.


in jena ist es wohl schon soweit - die spieler haben kurzarbeit zugestimmt - warum dis auch immer notwendig sein soll, wenn der arbeitgeber kurzarbeit beantragt und genehmigt bekommt dann ist es so und die angestellten haben die wahl kurzarbeit oder was anderes suchen
eine stadt - ein verein LOK!!!
wir halten uns an regeln, wenn man uns regeln läßt

MiB
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 614
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 457

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon MiB » Sa 21. Mär 2020, 09:15

Blue Man hat geschrieben:
ich33 hat geschrieben:Ist die Kurzarbeit eigentlich auch bei den Spielern möglich? Sind ja streng genommen auch Angestellte.


in jena ist es wohl schon soweit - die spieler haben kurzarbeit zugestimmt - warum dis auch immer notwendig sein soll, wenn der arbeitgeber kurzarbeit beantragt und genehmigt bekommt dann ist es so und die angestellten haben die wahl kurzarbeit oder was anderes suchen


Wobei man da die Beitragsbemessungsgrenze für Kurzarbeit beachten muss. (6450€ Brutto Ost - Kurzarbeitergeld gibts allerdings nur 60 bzw. 67% vom Netto)
Das würde bei vielen Fussballern der dritten(und teilweise auch schon in der vierten Liga) zu Einkommenseinbußen von 50-75%+ führen. Und in den zwei höchsten Ligen macht das dann natürlich gleich gar keinen Sinn mehr.

Wolkser
Champions League Sieger
Beiträge: 1081
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 315

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Wolkser » Sa 21. Mär 2020, 11:52

Da können aber einige noch gut von leben.

Benutzeravatar
D.C.
Champions League Sieger
Beiträge: 1285
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 524

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon D.C. » Sa 21. Mär 2020, 12:15

Wo nehmt ihr immer diese utopischen Brutto Löhne her :manno
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste