Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
Ich war es nicht
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 72
Registriert: 29.06.2018
Bewertung: 32

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Ich war es nicht » Sa 17. Okt 2020, 17:52

Also erstmal Gratulation zu den 3 Punkten. Mehr ist es nicht, denn wenn man heute noch die anderen in Auerbach gesehen hat wird mir fürs Derby ganz mulmig. Diese einfachen Pässe die nicht ankommen ist schon bemerkenswert. Ich bleib dabei, der Trainer braucht einen Co. Einfachste Bälle verspringen,Laufwege stimmen nicht, bei einigen denkt man wenn es ins 1:1 geht das Herz hängt in der Hose.
Nattermann bekommt zum größten Teil die völlig verkehrten Anspiele und Stendera? Na ja.
Im übrigen habe ich ein Gespräch mitbekommen, wo man nur staunen konnte. Waren Eltern oder Trainer aus dem Nachwuchs, weiß nicht genau.
Alle Achtung.
Sollte Chemie so weiter machen, dann gute Nacht LOK

coxwain
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 60
Registriert: 23.11.2015
Bewertung: 10

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon coxwain » Sa 17. Okt 2020, 18:19

Ich war es nicht hat geschrieben:...
Im übrigen habe ich ein Gespräch mitbekommen, wo man nur staunen konnte. Waren Eltern oder Trainer aus dem Nachwuchs, weiß nicht genau.
Alle Achtung.
Sollte Chemie so weiter machen, dann gute Nacht LOK

Willst du den mysteriösen Inhalt dieses Gesprächs mit ins Grab nehmen oder dürfen wir den Inhalt (muss ja nicht 1:1 sein, eine Zusammenfassung reicht) auch erfahren? Falls du dich für Ersteres entscheiden solltest, danke fürs andeuten und verrückt machen. :bonk

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 165
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 267

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Länglich I. » Sa 17. Okt 2020, 18:29

Danke an unsere Jungs für den geilen Abend. Es wäre ningeln auf hohem Niveau um hier den Kümmel aus dem Käse zu puhlen. Ich bin einfach nur glücklich, dass sich unsere Jungs auch mal selber belohnt haben. Da ist es mir herzlich egal, ob TEBE recht harmlos war. Hier geht es einzig und allein darum, dass die Jungs Selbstvertrauen tanken und dadurch in ihrem Spiel sicherer werden. Gerade nach Altglinicke, wo ich zwar anfangs auch recht sauer über das WIE war, aber nach 2 Nächten auch wieder im Realismusmodus landete. Weiter so Jungs. :daumenhoch :lokfahne

Als Tribünengänger war ich bzw. musste ich mit meinem besten Freund nach vielen Jahren mal wieder auf der GG. Zu 99% waren es coole und lustige Gesellen Geile Sprüche und Sarkasmus versüßten den Abend :hihihi
Leider gab es da auch einen Nörgler, der sich ständig aufregte.
Wir führten 1:0... nörgeln über Fehlpässe...
Wir führten 2:0... nörgeln über Fehlpässe...
Nach dem 3:0 haben wir ihn dann mal darauf hingewiesen, dass es 3:0 und nicht 0:3 steht und zeigten auf die Anzeigetafel. Naja, Perlen vor die Säue :bonk
Leider war er unbelehrbar und nörgelte selbst beim Stand von 4:0... :kopfschuettel
Er erinnerte mich an den berühmten "Ooor Mensch dooooh", der vor vielen Jahren seinen Regenschirm an den Wellenbrechern der GG zerkloppte... mit Schnauzer und Naturlocken war er unverkennbar und zumindest für mich eine Nörgellegende auf der GG :hihihi keine Ahnung was er heute treibt...

Danke auch an das nette ältere Ehepaar neben uns. Es war sehr angenehm und wir mussten uns bei den Toren jedes Mal sehr zusammenreißen, dass wir uns nicht vor Freude umarmten.

Danke an alle für den schönen Abend und vielleicht klappt's ja wieder gegen Meuselwitz :lokfahne
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 777
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 642

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Europapokalfinalist » Sa 17. Okt 2020, 20:30

Ich war es nicht hat geschrieben:Also erstmal Gratulation zu den 3 Punkten. Mehr ist es nicht, denn wenn man heute noch die anderen in Auerbach gesehen hat wird mir fürs Derby ganz mulmig. Diese einfachen Pässe die nicht ankommen ist schon bemerkenswert. Ich bleib dabei, der Trainer braucht einen Co. Einfachste Bälle verspringen,Laufwege stimmen nicht, bei einigen denkt man wenn es ins 1:1 geht das Herz hängt in der Hose.
Nattermann bekommt zum größten Teil die völlig verkehrten Anspiele und Stendera? Na ja.
Im übrigen habe ich ein Gespräch mitbekommen, wo man nur staunen konnte. Waren Eltern oder Trainer aus dem Nachwuchs, weiß nicht genau.
Alle Achtung.
Sollte Chemie so weiter machen, dann gute Nacht LOK


Kommt hier noch was substanzielles oder wolltest du einfach mal nur ins Fernsehen?
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Heip
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 232
Registriert: 12.04.2016
Bewertung: 148

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Heip » Sa 17. Okt 2020, 20:32

Borsdorfer hat geschrieben:Super Ergebnis-> das war doch mal was! :daumenhoch
Nun bei den nächsten Spielen nachlegen. :guter
Schade nur, dass manche Hochkaräter trotzdem noch "schusselig" vergeben worden.

Auch bei derUmsetzung des Hygienekonzepts :aluhut im Bruno konnte m.E. niemand meckern. :kopfschuettel


Hygienekonzept?
Die Lappen-"Masken" verstoßen in jeder Hinsicht gegen Grundsätze der Hygiene. Sie schützen nicht, wie Prof. Christian Drosten am 30.1.2010 bei Talk im Turm vom RBB höchstselbst gesagt hat. Aber unter den Masken herrschen extrem hohe CO2-Konzentrationen, die weit oberhalb der MAK-Werte (MAK = Maximale Arbeitsplatzkonzentration) liegen.

Mittlerweile wird von mehreren erstickten Kindern berichtet und von den ÖR-Medien bestritten, wie schon bei den an Pandemrix-Schweinegrippe-Impfstoff oder den an Lipobay Verstorbenen.
Interressiert diese Leute nicht.

Diese Leute schützen Patienten nicht und wollen sich jetzt als unsere Beschützer aufspielen!
Tatsächlich haben diese Leute bisher nur eines gemacht: Das Grundgesetz verletzt, die Versammlungsfreiheit, die Meinungsfreiheit. das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Sie haben viele Firmen in den Ruin getrieben.

Viele Leute glauben immer noch:
"Entrechtung schützt."

Entrechtung hat iin der Geschichte in aller Regel nie einem Schutz gedient, sondern das Ziel war Entrechtung.

Und wenn die Fußballvereine das nicht verstehen, dann dürfen die sich auch nicht beschweren, wenn sie ebenfalls kaputt gemacht werden.
Jedenfalls ist es nicht die Aufgabe von Fußballfans, Spiele zu besuchen, um sich dort unter "Maskenzwang" die Gesundheit zu ruinieren.
Diese ganze Corona-Panemie ist eine einzige Lüge.

Online
Kampfhamster
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 799
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 956
Wohnort: Leipzig

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Kampfhamster » Sa 17. Okt 2020, 20:34

Ich weiß gar nicht was am Chemie-Spiel heute Angst gemacht haben soll? Die haben teilweise haarsträubende Fehlpässe gespielt, die Chancenverwertung war ähnlich schlecht wie die unsrige, nur war deren Abwehr offen wie ein Scheunentor. Auerbach hätte nach 20 Minuten auch gut und gerne 4:1 führen können. Chemie hat eben momentan etwas mehr Glück.
Zuletzt geändert von Kampfhamster am Sa 17. Okt 2020, 20:43, insgesamt 1-mal geändert.

gustav
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 184
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 368

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon gustav » Sa 17. Okt 2020, 20:35

Ich war es nicht hat geschrieben:... Im übrigen habe ich ein Gespräch mitbekommen, wo man nur staunen konnte. Waren Eltern oder Trainer aus dem Nachwuchs, weiß nicht genau.
Alle Achtung.
Sollte Chemie so weiter machen, dann gute Nacht LOK


Sorry. Dieses Gebarme angesichts eines bevorstehenden Derbys geht einem auf die Nüsse. Vor einiger Zeit nannte man das richtigerweise "Chemie bei Lok".
Einzig anders gegenwärtig ist, dass die Chemikanten erstmalig auf Augenhöhe sind. Es ist nun mal so. Sollen der Club und wir Fans nun mit schlotternden Knien ins Stadtduell gehen? Welche staunenswerten, geheimsten Geheimnisse hast du denn aufgeschnappt?

Diese, unsere Mannschaft braucht offenbar noch Zeit, um stabil zusammenzufinden. Wenn es gelingt, wird uns die junge Truppe noch viel Freude machen.
Oder sollte deine Kritik in irgendeiner Form konstruktiv sein?
In memoriam of Tomasz Heinzelman, einem der bedeutendsten mitteleuropäischen Vertreter des Holidaismus. Heinzelman gelang es in den 1920er Jahren nach Jahrzehnten unentwegter Forschung empirisch zu belegen, dass arbeitsfreie Perioden (engl. Holidays, dt. Urlaub, Ferien, Sack & Matte) denen mit Arbeit zweifelsfrei vorzuziehen sind.

Heip
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 232
Registriert: 12.04.2016
Bewertung: 148

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Heip » Sa 17. Okt 2020, 20:36

Zum Spiel
So ein hoher Sieg ist natürlich schön. Aber ich bin nach den letzten Spielen skeptisch, wie es weiter geht.

gustav
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 184
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 368

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon gustav » Sa 17. Okt 2020, 20:40

Heip hat geschrieben:
Borsdorfer hat geschrieben:Super Ergebnis-> das war doch mal was! :daumenhoch
Nun bei den nächsten Spielen nachlegen. :guter
Schade nur, dass manche Hochkaräter trotzdem noch "schusselig" vergeben worden.

Auch bei derUmsetzung des Hygienekonzepts :aluhut im Bruno konnte m.E. niemand meckern. :kopfschuettel


Hygienekonzept?
Die Lappen-"Masken" verstoßen in jeder Hinsicht gegen Grundsätze der Hygiene. Sie schützen nicht, wie Prof. Christian Drosten am 30.1.2010 bei Talk im Turm vom RBB höchstselbst gesagt hat. Aber unter den Masken herrschen extrem hohe CO2-Konzentrationen, die weit oberhalb der MAK-Werte (MAK = Maximale Arbeitsplatzkonzentration) liegen.

Mittlerweile wird von mehreren erstickten Kindern berichtet und von den ÖR-Medien bestritten, wie schon bei den an Pandemrix-Schweinegrippe-Impfstoff oder den an Lipobay Verstorbenen.
Interressiert diese Leute nicht.

Diese Leute schützen Patienten nicht und wollen sich jetzt als unsere Beschützer aufspielen!
Tatsächlich haben diese Leute bisher nur eines gemacht: Das Grundgesetz verletzt, die Versammlungsfreiheit, die Meinungsfreiheit. das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Sie haben viele Firmen in den Ruin getrieben.

Viele Leute glauben immer noch:
"Entrechtung schützt."

Entrechtung hat iin der Geschichte in aller Regel nie einem Schutz gedient, sondern das Ziel war Entrechtung.

Und wenn die Fußballvereine das nicht verstehen, dann dürfen die sich auch nicht beschweren, wenn sie ebenfalls kaputt gemacht werden.
Jedenfalls ist es nicht die Aufgabe von Fußballfans, Spiele zu besuchen, um sich dort unter "Maskenzwang" die Gesundheit zu ruinieren.
Diese ganze Corona-Panemie ist eine einzige Lüge.


Bei allem Respekt. "Entrechtung". Du hast leicht einen am Schwimmer.
In memoriam of Tomasz Heinzelman, einem der bedeutendsten mitteleuropäischen Vertreter des Holidaismus. Heinzelman gelang es in den 1920er Jahren nach Jahrzehnten unentwegter Forschung empirisch zu belegen, dass arbeitsfreie Perioden (engl. Holidays, dt. Urlaub, Ferien, Sack & Matte) denen mit Arbeit zweifelsfrei vorzuziehen sind.

Benutzeravatar
Borsdorfer
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 310
Registriert: 24.11.2015
Bewertung: 94
Wohnort: Leipzig- Schönefeld

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Borsdorfer » Sa 17. Okt 2020, 21:00

Oh, wieder solche "Verschwörungstheoretiker".
Egal, mir hat das Spiel gefallen.
Auch wenn es "nur" gegen einen Aufsteiger ging, müssen erst einmal gegen einen "tief" stehenden Gegner
vier Dinger im Netz zappeln.
Und Lok hat seine Aufgaben rund ums Stadion gut gelöst.
Inwiefern das dann immer die Besucher/innen umsetzen, tja, das steht auf einem anderen Blatt.
Außerdem konnte ich im zugewiesenen "Familienblock" zum großen Teil auf Maskierung verzichten.

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 165
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 267

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Länglich I. » Sa 17. Okt 2020, 21:35

Ich war es nicht hat geschrieben:Also erstmal Gratulation zu den 3 Punkten. Mehr ist es nicht, denn wenn man heute noch die anderen in Auerbach gesehen hat wird mir fürs Derby ganz mulmig. Diese einfachen Pässe die nicht ankommen ist schon bemerkenswert. Ich bleib dabei, der Trainer braucht einen Co. Einfachste Bälle verspringen,Laufwege stimmen nicht, bei einigen denkt man wenn es ins 1:1 geht das Herz hängt in der Hose.
Nattermann bekommt zum größten Teil die völlig verkehrten Anspiele und Stendera? Na ja.
Im übrigen habe ich ein Gespräch mitbekommen, wo man nur staunen konnte. Waren Eltern oder Trainer aus dem Nachwuchs, weiß nicht genau.
Alle Achtung.
Sollte Chemie so weiter machen, dann gute Nacht LOK


Hallo :winke
Kommt da noch irgendeine sinnvolle und inhaltliche Darstellung des angedeuteten Gespräches? Wenn nicht, dann unterlasse es zukünftig, hier und vorallem in so einer Phase Ängste zu schüren... dafür sind aktuell Andere verantwortlich und leider auch erfolgreich...
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Marco Dorn
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 926
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1565
Wohnort: Braunschweig

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Marco Dorn » Sa 17. Okt 2020, 22:37

Ich kann auch nicht verstehen, warum man ängstlich ins Derby gehen sollte. Wir hatten letzte Saison eine tolle Truppe und haben die Punkte dort einfach so weggeschenkt. Einfach so! DAS war nicht nur ärgerlich, das war zum Kotzen. Jetzt sind wir sogar leichter Außenseiter, Ist mal ein anderes, spannendes Gefühl. Mehr enttäuscht als letzte Saison kann man doch daher auf keinen Fall sein, selbst wenn das Derby gegen uns ausgehen sollte. Dann haben die im Unterholz halt mal ein gutes Jahr, geht doch die Welt nicht unter. Wenn die sich für jedes Jahr, dass sie schlechter waren als wir, genauso grämen würden wie manche Lokisten jetzt, lägen die schon alle verkümmert unter der Erde.
Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.
Auch Hirn hat keine Unterkunft
in der grüngrauen Koboldszunft.

Länglich I.
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 165
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 267

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Länglich I. » Sa 17. Okt 2020, 23:33

Heip hat geschrieben:
Borsdorfer hat geschrieben:Super Ergebnis-> das war doch mal was! :daumenhoch
Nun bei den nächsten Spielen nachlegen. :guter
Schade nur, dass manche Hochkaräter trotzdem noch "schusselig" vergeben worden.

Auch bei derUmsetzung des Hygienekonzepts :aluhut im Bruno konnte m.E. niemand meckern. :kopfschuettel


Hygienekonzept?
Die Lappen-"Masken" verstoßen in jeder Hinsicht gegen Grundsätze der Hygiene. Sie schützen nicht, wie Prof. Christian Drosten am 30.1.2010 bei Talk im Turm vom RBB höchstselbst gesagt hat. Aber unter den Masken herrschen extrem hohe CO2-Konzentrationen, die weit oberhalb der MAK-Werte (MAK = Maximale Arbeitsplatzkonzentration) liegen.

Mittlerweile wird von mehreren erstickten Kindern berichtet und von den ÖR-Medien bestritten, wie schon bei den an Pandemrix-Schweinegrippe-Impfstoff oder den an Lipobay Verstorbenen.
Interressiert diese Leute nicht.

Diese Leute schützen Patienten nicht und wollen sich jetzt als unsere Beschützer aufspielen!
Tatsächlich haben diese Leute bisher nur eines gemacht: Das Grundgesetz verletzt, die Versammlungsfreiheit, die Meinungsfreiheit. das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Sie haben viele Firmen in den Ruin getrieben.

Viele Leute glauben immer noch:
"Entrechtung schützt."

Entrechtung hat iin der Geschichte in aller Regel nie einem Schutz gedient, sondern das Ziel war Entrechtung.

Und wenn die Fußballvereine das nicht verstehen, dann dürfen die sich auch nicht beschweren, wenn sie ebenfalls kaputt gemacht werden.
Jedenfalls ist es nicht die Aufgabe von Fußballfans, Spiele zu besuchen, um sich dort unter "Maskenzwang" die Gesundheit zu ruinieren.
Diese ganze Corona-Panemie ist eine einzige Lüge.


Hallo Heip,
Ich empfehle Dir aus eigener Erfahrung, dieses Thema hier nicht zu vertiefen.
Ich teile Deine Meinung, aber finde, dass sie in diesen Fred nicht hingehört.
Zeitgleich muss ich immer wieder die teils schmerzhafte Erfahrung im Bekannten- und Arbeitskollegenkreis machen, dass man auf Grund von Verblendung, Angst, Einschüchterung und Bequemlichkeit die Augen verschließt.
Das schlimmste ist jedoch, dass die meisten Menschen vergessen haben ihren Verstand einzuschalten. Frei nach Kant: "Habe Mut Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen.", laufen sie ARD, ZDF und BILD hinterher.
Lass es einfach... das spart Energie. Jeder muss die Ekenntnis selber erlangen. Die meisten schaffen es nicht, einfachste geschichtliche Zusammenhänge zu begreifen. Selbst was vor kurzem war ( z.B. 2008/2009 Schweinegrippe) ist bereits gelöscht. Und deshalb begreift man den Kontext nicht.
Geschichtswissen ist das A und O. Wer hier keinen Bock hat, über sein Schulwissen und den bezahlten G. Knopp hinauszudenken, mit dem muss man auch nicht diskutieren...
Und diejenigen, die dieses bereits ekelhaft missbrauchte und künstlich erzeugte Wort "Verschwörungstheorie" verwenden sei gesagt, dass sie erst einmal recherchieren und studieren sollen, Wann und Wo dieses Wort seine eigentliche "Geburt" hatte. Mit Objektivität und Kant seinem Satz wird man sehr schnell ein anderes und vor allem schärferes Bild erhalten.

Meine persönliche Einschätzung zum Spiel habe ich bereits gegeben...
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Benutzeravatar
purchaser
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 61
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 100

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon purchaser » Sa 17. Okt 2020, 23:38

Keine Angst vorm Derby. warum auch. Nehmen wir den letzten Spieltag: Stephane macht ein Tor, an dem er aber völlig schuldlos ist - der Ball springt ihm unglücklich an den Körper und geht irgendwie rein. Das ist Pech.
Auf der anderen Seite Djamal. In auswegloser Situation bringt er den Ball aus zwei Meter Entfernung mit all seiner spielerischen Finesse noch über die Torlatte. Das macht den Unterschied!
Wenn das richtig umgesetzt wird, gewinnen wir das Derby klar.

Bleiben wir beim letzten Spieltag. Nach meiner Planung fehlen uns drei Punkte - zwei gegen Rathenow, einer gegen Altglienicke - da ist noch alles im grünen Bereich. Spielen wir so erfrischend wie gegen TeBe, müssen wir keine Angst haben. Sehr erfreulich die Entwicklung der jungen Spieler. Lucenka entwickelt sich dabei mehr und mehr zu einem Juwel, er gefällt mir sehr. Hoffentlich bindet man die Spieler recht schnell an den Verein, sonst geht das in einem Jahr wieder von vorn los mit dem "müssen erst zueinander finden". Ist die Truppe eingespielt, und langsam wird das auch, traue ich ihr alles zu.

123lok
Champions League Sieger
Beiträge: 1125
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 498
Wohnort: Leipzig

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon 123lok » Sa 17. Okt 2020, 23:55

" einer gegen Altglienicke" Phu da fehlt mir einiges an Fantasy.

Chemnitz oder Jena, ja da wurde was liegen gelassen aber Altglunucki hmm
Hacke-Spitze-Nebens-Tor :daumenhoch

Lok Fan Chemnitz
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 75
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 54

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Lok Fan Chemnitz » So 18. Okt 2020, 13:06

Noch mal Glückwunsch zum Sieg-bitte mehr davon! Leider konnte ich trotz DK als Chemnitzer nicht vor Ort sein. Sinnfreie Behördenmaßnahmen. :bash

Mainzer Lokfreund
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 104
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 219

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Mainzer Lokfreund » So 18. Okt 2020, 14:02

Leider war ich am Freitag verhindert, aber das was ich im TV sehen bzw. sonst lesen konnte, war es doch eine sehr ordentliche Vorstellung. Was mir nur wieder auffällt, dass einige so ein 4:0 am liebsten gleich wieder relativieren indem auf die Schwäche von TeBe verwiesen wird, gleichzeitg werden Niederlagen wie die gegen Altglienicke überbetont. Aber was soll's - die drei Punkte sind eingefahren und ich bleibe dabei, dass wir mit der aktuellen Mannschaft keine Sorgen haben müssen unten rein zu rutschen und schon mal gar nicht müssen wir uns vor dem Unterholz fürchten. Für ganz oben wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht reichen, aber im oberen Drittel können wir landen - auf dem Weg dahin wird es gute, weniger gute und auch schlechte Spiele geben. Das ist Fußball und ja, auch die unterschiedlichen Wahrnehmungen gehören dazu. Wenn der Verein sich "nebenher" infrastrukturell, organisatorisch etc. weiterentwickelt, Sponsoren gewinnt (kleine und größere), dann wäre die Saison als überaus erfolgreich zu bezeichnen - gerade vor dem Hintergrund der aktuellen Krise.

Und noch ein Punkt: der geht vor allem an Heip - deine Meinung zur allgemeinen Situation sei dir gegönnt, aber letztlich brauchen wir die hier nicht in aller Tiefe diskutieren, auch nicht mit Bezug auf das im Bruno geltende Hygienkonzept. Wenn es dich stört bleib heeme, ansonsten trage es mit Fassung.
Grundsätze muss man so hoch hängen, dass man noch darunter durchgehen kann. FJS

Benutzeravatar
Zerberus
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 169
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 138

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Zerberus » So 18. Okt 2020, 17:21

Das Derby ist in 2 Monaten. darüber sollte man sich keine Gedanken machen. Wichtiger ist es vorher ordentlich Punkte zusammeln. Die Tabelle ist sehr sehr eng, und man rutscht schnell mal unten rein, wenn man mit dem Kopf schon ganz woanders ist.

Benutzeravatar
blau_gelbes_herz
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 108
Registriert: 28.03.2016
Bewertung: 70
Wohnort: Burgstädt

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon blau_gelbes_herz » Mo 19. Okt 2020, 11:47

Heip hat geschrieben:
Borsdorfer hat geschrieben:Super Ergebnis-> das war doch mal was! :daumenhoch
Nun bei den nächsten Spielen nachlegen. :guter
Schade nur, dass manche Hochkaräter trotzdem noch "schusselig" vergeben worden.

Auch bei derUmsetzung des Hygienekonzepts :aluhut im Bruno konnte m.E. niemand meckern. :kopfschuettel


Hygienekonzept?
Die Lappen-"Masken" verstoßen in jeder Hinsicht gegen Grundsätze der Hygiene. Sie schützen nicht, wie Prof. Christian Drosten am 30.1.2010 bei Talk im Turm vom RBB höchstselbst gesagt hat. Aber unter den Masken herrschen extrem hohe CO2-Konzentrationen, die weit oberhalb der MAK-Werte (MAK = Maximale Arbeitsplatzkonzentration) liegen.

Mittlerweile wird von mehreren erstickten Kindern berichtet und von den ÖR-Medien bestritten, wie schon bei den an Pandemrix-Schweinegrippe-Impfstoff oder den an Lipobay Verstorbenen.
Interressiert diese Leute nicht.

Diese Leute schützen Patienten nicht und wollen sich jetzt als unsere Beschützer aufspielen!
Tatsächlich haben diese Leute bisher nur eines gemacht: Das Grundgesetz verletzt, die Versammlungsfreiheit, die Meinungsfreiheit. das Recht auf körperliche Unversehrtheit. Sie haben viele Firmen in den Ruin getrieben.

Viele Leute glauben immer noch:
"Entrechtung schützt."

Entrechtung hat iin der Geschichte in aller Regel nie einem Schutz gedient, sondern das Ziel war Entrechtung.

Und wenn die Fußballvereine das nicht verstehen, dann dürfen die sich auch nicht beschweren, wenn sie ebenfalls kaputt gemacht werden.
Jedenfalls ist es nicht die Aufgabe von Fußballfans, Spiele zu besuchen, um sich dort unter "Maskenzwang" die Gesundheit zu ruinieren.
Diese ganze Corona-Panemie ist eine einzige Lüge.
...ich war übrigens so oder so abends in Leipzig, hab zufällig paar Lokisten getroffen, welche meinten : komm mit, auch wenn du nicht rein darfst ...ich habe ein tolles Spiel gesehen. Soviel dazu :lokfahne

Benutzeravatar
Newcomer
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 854
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1050

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Newcomer » Mo 19. Okt 2020, 11:55

blau_gelbes_herz hat geschrieben:
Heip hat geschrieben:
Borsdorfer hat geschrieben:....
...ich war übrigens so oder so abends in Leipzig, hab zufällig paar Lokisten getroffen, welche meinten : komm mit, auch wenn du nicht rein darfst ...ich habe ein tolles Spiel gesehen. Soviel dazu :lokfahne


Das solltest du unbedingt an die größte Glocke hängen, die du finden kannst... :kopfschuettel

Benutzeravatar
Loki
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 82
Registriert: 17.10.2016
Bewertung: 60

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Loki » Mo 19. Okt 2020, 16:59

Aktuell dürften sowieso nur noch Leipziger rein. (https://www.coronavirus.sachsen.de/infe ... -4151.html) . Bis zum nächsten Heimspiel am 28.10. darf dann gar keiner mehr rein. Gut, Sachsen Anhaltiner dürften fast noch alle rein, außer SK Halle, LK Jerichower Land und LK Burgenlandkreis
Ich hab mit Loki noch was zu klären!" - "Ja? Dann stell dich hinten an!

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2005
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1483

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon siebziger » Mo 19. Okt 2020, 17:04

Oder wieder 999 weil keine Großveranstaltung aber wer weis das schon

Benutzeravatar
Loki
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 82
Registriert: 17.10.2016
Bewertung: 60

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Loki » Mo 19. Okt 2020, 17:16

siebziger hat geschrieben:Oder wieder 999 weil keine Großveranstaltung aber wer weis das schon


Soweit ich "Quelle" verstanden habe, darf kein Besucher rein, aus einer Gegend wo der 7 Tage wert größer als 0,02% pos.Tests (nicht Infizierte) entspricht. Und wenn der Wert überall wieder überschritten ist, gibt es wieder Geisterspiele.
Ich hab mit Loki noch was zu klären!" - "Ja? Dann stell dich hinten an!

Online
Kampfhamster
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 799
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 956
Wohnort: Leipzig

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon Kampfhamster » Mo 19. Okt 2020, 17:22

Loki hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Oder wieder 999 weil keine Großveranstaltung aber wer weis das schon


Soweit ich "Quelle" verstanden habe, darf kein Besucher rein, aus einer Gegend wo der 7 Tage wert größer als 0,02% pos.Tests (nicht Infizierte) entspricht. Und wenn der Wert überall wieder überschritten ist, gibt es wieder Geisterspiele.


Nein, es dürfen bei überschreiten der 20er-Inzidenz keine Großveranstaltungen stattfinden. Die Ratten und Chemie haben ihre Vorverkäufe schon gestoppt. Die werden diese Woche nur vor 999 spielen (präventiv). Wir können nur hoffen, dass die Zahlen diese Woche sinken.
Laut offizieller Meldung der Stadt stehen wir heute bei 13,8. Wenn es läuft wie letzte Woche sind wir nach dem Wochenende knapp bei 20.

Benutzeravatar
siebziger
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2005
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1483

Re: Fr., 16.10.2020 | 19:00 Uhr | 1. FC Lok Leipzig - Tennis Borussia Berlin

Beitragvon siebziger » Mo 19. Okt 2020, 20:32

Ja witzig das nur noch Leipzig in Sachsen unter 20 liegt. Eigentlich unlogisch.


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: D.C. und 18 Gäste