Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2742
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 915

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Der Buri » Do 23. Nov 2017, 21:06

Statement des Vereins via Facebook (https://web.facebook.com/1fclokleipzig/) ...

FCL GEHT RIGOROS GEGEN CHAOTEN VOR

Auch einen Tag nach dem Derby ist der 1. FC Lok noch immer über die Vorgänge entsetzt. Trotz des Einsatzes von 650 Polizeibeamten, 150 gewerblichen Ordnern (so viele wie nie zuvor), Stadionwachen in den Tagen vor dieser Partie und mehreren Sicherheitsberatungen ist es einigen Dutzend Chaoten auf beiden Seiten gelungen, dieses Spiel an den Rande des Abbruchs zu bringen. Diesen Leuten, die sich in der zweiten Halbzeit auf der Gegengerade zeigten, ist der Fußball und demnach der Verein offensichtlich vollkommen egal. Nur durch das Eingreifen der Polizei konnte ein Block- und Platzsturm verhindern werden. Aus dem Gästeblock wurden Ballkinder und Offizielle mit Raketen beschossen. Zudem wurde der Gästeblock massiv zerstört.

Diese und alle andere Straftaten von Personen aus beiden Fanlagern werden von der Polizei, die über viel Videomaterial verfügt, konsequent verfolgt. Da der 1. FC Lok Heimrecht hatte, werden gegen die ermittelten Personen deutschlandweite Stadionverbote ausgesprochen. Bei den vielen friedlichen Fans, die sich nach dem Spiel noch einer polizeilichen Kontrolle unterziehen mussten, möchten wir uns entschuldigen. Die Identitätsfeststellung der Gästefans erfolgt ausschließlich über das Videomaterial der Polizei.

An dieser Stelle möchten wir Schiedsrichter Henry Müller danken, der die Partie trotz Ankündigung und einer weiteren Störung nicht abgebrochen hat. Den vielen Fans, die sich den aggressiven Personen auf der Gegengerade entgegengestellt haben und sich lautstark gegen diese Chaoten aussprachen gebührt ebenso ein großer Dank. Das sind die wahren Lok-Fans. Sie haben die Grundwerte des Vereines verinnerlicht und repräsentieren die überwältigende Mehrheit der blau-gelben Familie.

Lok-Präsident Thomas Löwe:
„Dieses Derby hat nur Verlierer. So wird die Arbeit vieler Ehrenämtler und hochmotivierter Mitarbeiter torpediert. Ich habe mich heute außerdem bei Chemie-Trainer Dietmar Demuth im Namen des 1. FC Lok für den Vorfall in der VIP-Lounge persönlich entschuldigt.“

Lok-Aufsichtsratsvorsitzender Olaf Winkler:
„Wir haben mit dem 1. FC Lok in den letzten Jahren viel erreicht und werden uns jetzt von diesen Personen nicht unterkriegen lassen. Das ist unsere Pflicht gegenüber den 99 % der friedlichen Fans und Mitglieder unseren Verein kontinuierlich weiterzuentwickeln.“

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 602
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 249
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon 123lok » Do 23. Nov 2017, 21:25

Ja jetzt stehen wir bestimmt wieder ganz toll da im Rathaus. Toll!

Benutzeravatar
TonyBombe
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 41
Registriert: 23.11.2017
Bewertung: 66

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon TonyBombe » Do 23. Nov 2017, 21:25

Nochmal und leider wieder am Thema vorbei lieber FC LOK, es war keine Identitätsfeststellung.
Es waren klare Anschuldigungen und Fotos mit Nummern! Die Ansagen der Polizei waren klar und deutlich wohin die Reise gehen soll/wird.

LokIT
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 227
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 146
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon LokIT » Do 23. Nov 2017, 21:32

Ich kann dieses Geseier nicht mehr hoeren von Vereinsseite.
Ordner und kriminelle geben sich am Einlass die Hand und werden durchgewunken.
Wir mueesen unsere Taschen leeren waehrend die Vollhonks ungehindert durchgehen koennen.

Wie ich schon schrieb, Anzeige wegen Unterlassung gegen Ordner, Executive und Fr. Nagel werden morgen fertig gemacht.

Wegen der versuchten, gefaehrlichen Koeperverletzung seitens des chemiker Blocks durch das schiessen von Leuchtraketen in die GG wird ebenfalls Anzeige erstattet.

Ich kann jedem nur raten, der auf der GG gestanden hat und nicht zu den kriminellen gehoert, dieses ebenfalls zu tun.

Die Staatsanwaltschaft ist verpflichtet dem nachzugehen da es sich um Straftaten handelt und nicht um Ordnungswidrigkeiten.

Egal was dabei rumkommt, ermittelte Personen bekommen Stress und wenn es nur der Stress ist, zu einem Anwalt rennen zu muessen um seine Unschuld darlegen zu lassen (Fr. Nagel wird sich kaum rausreden koennen, gibt es doch Bilder von ihr im Chemieblock neben den brennenden Fahnen).

LG LokIT
1 + 1 = 10

LokIT
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 227
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 146
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon LokIT » Do 23. Nov 2017, 21:37

Und nochwas lieber Verein, die sogenannten Ordner haben lachend zugeschaut, als die Vermummte Masse die GG stuermte und lachte uns aus als wir sie deshalb zur Rede stellten.

650 Polizisten und 150 Ordner bekommen 60 kriminelle nicht unter Kontrolle, selten so gelacht.

Sie haben die Eskalation zugelassen, mit Ansage und Vorsatz.

LokIT
1 + 1 = 10

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2742
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 915

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Der Buri » Do 23. Nov 2017, 21:43

TonyBombe hat geschrieben:Nochmal und leider wieder am Thema vorbei lieber FC LOK, es war keine Identitätsfeststellung.
Es waren klare Anschuldigungen und Fotos mit Nummern! Die Ansagen der Polizei waren klar und deutlich wohin die Reise gehen soll/wird.


Ja, so steht es ja auch im Text ...
("[...]Bei den vielen friedlichen Fans, die sich nach dem Spiel noch einer polizeilichen Kontrolle unterziehen mussten, möchten wir uns entschuldigen.

Die Identitätsfeststellung der Gästefans erfolgt ausschließlich über das Videomaterial der Polizei.[...]")


P.S.: Ob jetzt "polizeiliche Kontrolle" im Fachjargon der richtige Ausdruck ist, bzw. dasselbe/nicht dasselbe ist, was du mit "klare Anschuldigungen mit Fotos und Nummer" meinst, weiß ich aber leider nicht :confuse
Zuletzt geändert von Der Buri am Do 23. Nov 2017, 21:52, insgesamt 3-mal geändert.

MiB
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 512
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 392

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon MiB » Do 23. Nov 2017, 21:45

"Die Identitätsfeststellung der Gästefans erfolgt ausschließlich über das Videomaterial der Polizei."

Das ist doch ein Farce! Haben die alle Ihren Pass in die Kamera gehalten? Warum f... der Verein immer nur die eigenen Fans und lässt sich von wem auch immer, selber f.....??? Warum lässt man sich immer und immer wieder alles gefallen? Was haben wir denn noch zu verlieren? Lasst uns doch wenigstens noch das kleine bisschen, was uns in dieser verkommenen Stadt noch bleibt. Ich weiß nicht wie lange man noch mit Stolz die blau-gelben Farben tragen kann. Sich beim Derby im eigenen Stadion so vorführen zu lassen ... :kopfschuettel
Wo soll das hinführen? Was macht ihr aus dem ehemals so stolzen Club?
Ich weiß, die Chaoten, Idioten usw. richten einen riesengroßen Schaden an, wenn sie so hirnlos abdrehen, aber unsere Ehre wird hier gerade von Anderen massiv mit Füßen getreten. :kotz

LokIT
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 227
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 146
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon LokIT » Do 23. Nov 2017, 21:54

Barnabas Bombesi hat geschrieben:Diesmal war es nicht auswärts diesmal ist unser Stadion zerstört und eine Menge Fans sind verängstigt und auf der Flucht vor den Zuständen eventuell leider auch traumatisiert.
Sehr bitter, denn bisher dachte ich im Bruno kann eigentlich so etwas nicht passieren. Leider ein Irrtum!l


Dass dachte ich bis gestern auch. Ich kann kaum beschreiben was in mir vorging, als ich meine voellig veraengstigte Frau durch die vermummte Horde zum Stadionausgang gebracht habe. Dieser Hass in den Augen gegen alles, was sich ihnen in den Weg stellte.

Ich kann mich noch heute kaum beruhigen.

LG LokIT
1 + 1 = 10

Barnabas Bombesi
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 286
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 198

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Barnabas Bombesi » Do 23. Nov 2017, 21:57

Welche Ehre? :confuse Stell du dich doch mal den Chaoten von der FANSCENE entgegen. Immer dieses dämliche Gefasel vpn den Chemikanten! Hier geht um die Zerstörung unserer Gegengerade und das Angreifen gegen Lokfans durch diese Penner!

Das ist das Thema! Das gibt es in dieser Art und Weise nur hier. Das spielt alles andere nur eine Nebenrolle. Diese Situation war ähnlich wie in Bischofswerda. Das ist das Thema. Leute !!! :iller

Benutzeravatar
TonyBombe
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 41
Registriert: 23.11.2017
Bewertung: 66

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon TonyBombe » Do 23. Nov 2017, 22:05

Der Buri hat geschrieben:
TonyBombe hat geschrieben:Nochmal und leider wieder am Thema vorbei lieber FC LOK, es war keine Identitätsfeststellung.
Es waren klare Anschuldigungen und Fotos mit Nummern! Die Ansagen der Polizei waren klar und deutlich wohin die Reise gehen soll/wird.


Ja, so steht es ja auch im Text ...
("[...]Bei den vielen friedlichen Fans, die sich nach dem Spiel noch einer polizeilichen Kontrolle unterziehen mussten, möchten wir uns entschuldigen.

Die Identitätsfeststellung der Gästefans erfolgt ausschließlich über das Videomaterial der Polizei.[...]")


P.S.: Ob jetzt "polizeiliche Kontrolle" im Fachjargon der richtige Ausdruck ist, bzw. dasselbe/nicht dasselbe ist, was du mit "klare Anschuldigungen mit Fotos und Nummer" meinst, weiß ich aber leider nicht :confuse


Nein ist es nicht. Schade, da Du ein fittes Köpfchen bist, müsste ich Dir fast auch gönnen, dabei gewesen zu sein und nun auf Post zu warten. Und bei bisher allen Polizeikontrollen (Auto, Rad) müsste ich keine Nummer halten und mich 360Grad fotografieren lassen.

Ich kann LokIT nur zustimmen, bzgl. den Ordnern und man sollte Reden.
Ist nicht Mr. Quelle nah am Verein?

PS: und ja, wir brauchen kein Bischofswerda im Bruno.

LokIT
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 227
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 146
Wohnort: Leipzig

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon LokIT » Do 23. Nov 2017, 22:07

Scheiss auf die Ehre, ich habe diesen Dreck schon in Bischofswerda erlebt.

Dass mir das nochmal im eigenen Stadion passiert, haette ich nicht gedacht.

Zumindest konnte ich einmal halbwegs laecheln als einer dieser Witzfiguren versuchte mich umzurempeln und sich dann im Dreck wiederfand. Halbstarkes Gesindel was ''denkt'' nem alten Trapper in die Flinte pissen zu koennen.

LokIT
1 + 1 = 10

Benutzeravatar
TonyBombe
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 41
Registriert: 23.11.2017
Bewertung: 66

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon TonyBombe » Do 23. Nov 2017, 22:09

Der Buri hat geschrieben:
TonyBombe hat geschrieben:Nochmal und leider wieder am Thema vorbei lieber FC LOK, es war keine Identitätsfeststellung.
Es waren klare Anschuldigungen und Fotos mit Nummern! Die Ansagen der Polizei waren klar und deutlich wohin die Reise gehen soll/wird.


Ja, so steht es ja auch im Text ...
("[...]Bei den vielen friedlichen Fans, die sich nach dem Spiel noch einer polizeilichen Kontrolle unterziehen mussten, möchten wir uns entschuldigen.

Die Identitätsfeststellung der Gästefans erfolgt ausschließlich über das Videomaterial der Polizei.[...]")


P.S.: Ob jetzt "polizeiliche Kontrolle" im Fachjargon der richtige Ausdruck ist, bzw. dasselbe/nicht dasselbe ist, was du mit "klare Anschuldigungen mit Fotos und Nummer" meinst, weiß ich aber leider nicht :confuse


Nein ist es nicht. Schade, da Du ein fittes Köpfchen bist, müsste ich Dir fast auch gönnen, dabei gewesen zu sein und nun auf Post zu warten. Und bei bisher allen Polizeikontrollen (Auto, Rad) musste ich keine Nummer halten und mich 360Grad fotografieren lassen.

Ich kann LokIT nur zustimmen, bzgl. den Ordnern und man sollte Reden.
Ist nicht Mr. Quelle nah am Verein?

PS: und ja, wir brauchen kein Bischofswerda im Bruno.

VFBleipzig1903
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 46
Registriert: 22.08.2016
Bewertung: 5

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon VFBleipzig1903 » Do 23. Nov 2017, 22:49

Lieber LOK Thema verfehlt. Wer kommt hier eigentlich wieder auf die Idee die Fan Szene in den Dreck zuziehen gibt es irgendwelche Beweise oder wieder nur Halbwahrheiten oder Vermutungen. Übrigens hat die FK gesammelt zwecks Pyro Strafe. Der Verein ist von der aktiven Szene soweit wie die Erde vom Mond. Ich Frage mich nur ist es Unwissenheit Sturheit oder pure Boshaftigkeit . Ich kann diesen Vorstand nicht mehr ernst nehmen. Ich hoffe noch das meine Anzeige gegen den Verein Staatsanwaltschaft und Polizei vor der Mitglieder Versammlung durch ist dann wird der 1 Dezember lustig. Traurig das man von der IG Fananwaelte eine bessere Unterstützung erhält als vom Verein und Fanprojekt.

Wolkser
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 765
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 197

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Wolkser » Do 23. Nov 2017, 23:02

Aktive FZ wenn du deren Auftritt auf der GG meinst ,ja dass war sehr aktiv. Und sammeln für die zu erwartenden Strafe ist OK doch die Vorstellung kann man dadurch nicht verwischen

Barnabas Bombesi
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 286
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 198

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Barnabas Bombesi » Do 23. Nov 2017, 23:22

Furchtbar solche Witzfiguten wie VFBLeipzig1903.
Junge deine FANSzäne muss niemand in den Dreck treten, die hat sich eben mal wieder als solcher präsrntiert. Mit Angriffen gegen das Eigentum (Infrastruktur des Brunos!) und gegen die Lokfans auf der GG.
Verpisst Euch für immer ihr “Dreckstypen“ !
Ihr seid ja immer nur Opfer, ach ne! : :kopfschuettel :bash

VfB1996
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 53
Registriert: 08.04.2017
Bewertung: 19

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon VfB1996 » Do 23. Nov 2017, 23:30

Also auch ich stand in der Gegengerade. Plötzlich kam eine ganze Horde vermummter Leute. Da war mir schon anders. Und dann waren da an einem Zwischentor 2 Ordner. ( Nicht der Eingang zur GG wenn man hochkommt, sondern etwas weiter drinnen ). Diese machten dann das Tor zu, um zu verhindern, dass weitere vermummte Personen in die Gegenrade gelangten. Die hatten aber keine Chance. Die Vermummten traten gegen den Zaun und drohten diesen. Zudem bekamen die Ordner Widerstand aus der GG. Diese sollten das Tor wieder öffnen. Um ehrlich zu sein, war mir das auch lieber. Mein Gedanke war, wenn es jetzt „knallt“, kommt sonst keiner mehr aus der GG. Das Tor wurde also wieder geöffnet und weitere Chaoten sind in die GG. Die Polizei stand hinterm Zaun ( ehem. Tennisplatz ) und konnten von dort nur zuschauen. Ich bin dann gegangen. Es war mir alles zu unsicher.

VFBleipzig1903
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 46
Registriert: 22.08.2016
Bewertung: 5

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon VFBleipzig1903 » Fr 24. Nov 2017, 00:00

Barnabas Bombesi hat geschrieben:Furchtbar solche Witzfiguten wie VFBLeipzig1903.
Junge deine FANSzäne muss niemand in den Dreck treten, die hat sich eben mal wieder als solcher präsrntiert. Mit Angriffen gegen das Eigentum (Infrastruktur des Brunos!) und gegen die Lokfans auf der GG.
Verpisst Euch für immer ihr “Dreckstypen“ !
Ihr seid ja immer nur Opfer, ach ne! : :kopfschuettel :bash

Sie können sich gerne am 1 Dezember stellen zum Dialog. Wenn man nicht weiter weiss beleidigen. Lustig . Wir können gerne weiter sprechen wenn das Verwaltungsgericht diese Massnahme als rechtswidrig eingestuft hat .Und bitte Beweise und keine unhaltbaren Anschuldigungen.

Henning78
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 2
Registriert: 16.05.2017
Bewertung: 11

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Henning78 » Fr 24. Nov 2017, 00:03

Hallo zusammen, ich gehöre zur Generation ü50 und stehe seit Ende der 70er Jahre auf der Gegengerade. In dieser Zeit habe ich viel erlebt, nur einmal bin ich bisher wegen gegnerischer Fans abgehauen, dass war als Union in den frühen achziger Jahren die Gegengerade eingenommen hatte. Am Mittwoch bin ich das zweite Mal geflüchtet, dieses Mal vor den eigenen "Fans". Einige Normalos, Generation ü50, haben versucht diese Leute aufzuhalten, aber dies wäre Sache der Ordner und Polizei gewesen. Diese "Jungs" hältst du als Normalo nicht auf, dass was einige der älteren Generation versucht haben war schon mehr als mutig. Als die Vermummten ihre Bengalos zündeten und anfingen die Polizei am Wasserwerfer zu bewerfen sind viele von uns, zusammen mit ihren Frauen und Kindern, sofort aus dem Block Richtung Ausgang. Traurig, dass die Leute flüchten mussten, die dort jedes Wochenende auch zu den normalen Punktspielen stehen. Das Sicherheitssystem von Lok hat versagt. Am Einlass wird mir jede Hosen und Jackentasche peinlich genau gefilzt, dann fragt mich der Typ ob ich ein Taschenmesser oder Ähnliches dabei habe. Hallo!? Aber zu Beginn der 2. Halbzeit lässt man ungehindert die vermummte Spaßfraktion aus der Kurve die Gegengerade stürmen. In welchen Stadion gibt es so etwas? Zu einem Sicherheitsspiel kann man unkontrolliert von der Kurve in Nähe des Gästeblockes gelangen. Ein einziger Abenteuerspielplatz für unsere jugendliche Spaßfraktion. Als die Truppe geschlossen die Gegengerade Richtung Kurve verließ stand ich beim Ausgang. Konnte in ihre Gesichter sehen. Sie sehen sich als die "Kämpfer für Lok" und "Krieger". Chemiefans haben sie keine mit ihrem Auftritt verschreckt, aber echte Lokfans jede Menge.

Henning78

Jünter
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 133
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 157

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Jünter » Fr 24. Nov 2017, 00:30

Punkt 1 : Derbys ohne Gästefans ! Zwingend notwendig. Wenn tausende Karte wollen, aber wie bei uns nur 750 Karten bekommen, kann man es auch gleich sein lassen.
Punkt 2 : Im Bruno-Plache- Stadion ist es seit Jahren Tradition, das der Ärger HIER veranstaltet wird. Wie blöd kann man seitens des LOK-Vorstandes noch sein ?
Punkt 3 : Dann liest man vor dem Spiel, man soll zeitig kommen, aufgrund strenger Kontrollen. Jeder Terrorist würde vor lachen nicht in den Schlaf kommen. Aberwitzig lasch alles.
Punkt 4 : Wenn man Eintrittspreise massiv erhöht, diese mit Sicherheit begründet, kann ich nur sagen.......mit Sicherheit hat man viele Fans pro Spiel verloren. Übelste Sorte was ihr euch da an den Preisen ausgelassen habt, aber NULL Verständnis von der Allgemeinheit der Fans bekommt. Und das hat man nicht nur beim Derby erlebt.

Ich habe Verständnis für vieles. Aber nicht für alles.

Eigil
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 321
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 271

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Eigil » Fr 24. Nov 2017, 01:09

Irgendwie immer das gleiche. Manche (ehemaligen) Teilnehmer und Sypathiesanten der Randalierer versuchen zu relativieren, eine ständig steigende Anzahl von Vereinsanhängern kotzt einfach nur ab. Eine absehbare Enticklung.

Was mich betrifft, war ich nicht vor Ort, durfte statt dessen die Kinder hüten. Die Tv-Bilder(MDR) gaben allerdings ein recht eindeutiges und auch entsprechend kommentiertes Bild ab.
Beide Seiten waren in der Deffensive sehr bemüht, viele kleine Fouls, wenige Spielzüge, absolute Magerkost. Auf den Rängen war teilweise mehr los.
Die Fankurve 1966 war überproportional gut gefüllt, schätzungsweise 200 Sänger gaben sich dort die Ehre. Allerdings hatten schon zu Spielbeginn etwa 10-20 Arschgeigen eine Sturmhaube auf der Fratze - warum wohl. Bei Chemie steppte der Bär, nicht zuletzt durch die Unterstützung aus Frankfurt a.M..
Stimmungsmäßig war im MDR fast nur die BSG zu hören.
Es gab viel Zweikampf, viele Fouls und Schwalben auf beiden Seiten. Lok machte das Spiel, leider ohne Zug zum Tor zu entwickeln. Aus meiner Sicht hat sich allein Ziane 4 mal fallen lassen. Nur um mal auf die Mär vom ständig gefoulten LOK-Stürmer einzugehen. Es war einfach das Niveau des Spieles.
Zu den Ausschreitungen: Chemie ganz deutlich außer Rand und Band. Pyro und Raketen in den Lok-Block, die Polizei entweder mit Vorsehung, strategischer Weitsicht oder Planung in die gleiche Richtung voraus. Der Wasserwerfer Nr.1 platzierte sich jedenfalls vor der Gegengerade und nicht vor dem Block der Chemiker. Eine Weile Getobe und auch die besonders minder Bemittelten auf der GG ließen nun die Sau raus. Laut Kamera-Bild fehlten nun die vorher maskierten in der FK66 und diese machten sich nun in der GG breit. Schätzungsweise 20-30 Personen geistig Behinderter Ausprägung rüttelten dort am Zaun, zündeten Raketen oder bewarfen die Sicherheitskräfte mit Bengalos.
Die Polizei drohte und marschierte letztendlich im Block ein. Die Kamera verbuchte eine Festnahme, eindeutig zu wenig.
Ende Teil 1

Online
Benutzeravatar
siebziger
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 909
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 667

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon siebziger » Fr 24. Nov 2017, 06:59

VFBleipzig1903 hat geschrieben:Lieber LOK Thema verfehlt. Wer kommt hier eigentlich wieder auf die Idee die Fan Szene in den Dreck zuziehen gibt es irgendwelche Beweise oder wieder nur Halbwahrheiten oder Vermutungen. Übrigens hat die FK gesammelt zwecks Pyro Strafe. Der Verein ist von der aktiven Szene soweit wie die Erde vom Mond. Ich Frage mich nur ist es Unwissenheit Sturheit oder pure Boshaftigkeit . Ich kann diesen Vorstand nicht mehr ernst nehmen. Ich hoffe noch das meine Anzeige gegen den Verein Staatsanwaltschaft und Polizei vor der Mitglieder Versammlung durch ist dann wird der 1 Dezember lustig. Traurig das man von der IG Fananwaelte eine bessere Unterstützung erhält als vom Verein und Fanprojekt.

Sag mal suchst Du bzw ihr nach Aufmerksamkeit ? Kein Mensch hat die Fanszene erwähnt DU bist der erste der sie hier reinbringt .
Nebenbei unser Gejammer was ihr immer anbringt ist sicherlich auf der selben Ebene wie euer Gejammer das keiner euch spielen lässt.

Ansonsten herscht bei mir nach wie vor Sprachlosigkeit vor , das anflexen von unseren Zäunen, das abfackeln von Bengalos und das schmeißen in den Innenraum trotz der Androhung eines Spielabruchs ist schon eine Steigerung des völligen Desinteresses an Fussball und dem LOK .
Da wird das eigene Stadion zerstört um nur seine eigenen Interessen durchsetzen zu können.
Das Verhalten der Polizei im Stadion ist ja schon länger fragwürdig aber am Mittwoch war das auch mal noch eine höhere Ebene.
Einen Ordnungsdienst braucht in der Form niemand , zum Karten angucken von Normalos muß ich niemanden bezahlen und wofür sie bezahlt wurden haben Sie wie so oft nicht geleistet.

Ich weiß nicht wo das enden soll aber ich ahne nichts gutes .

Benutzeravatar
Enno Witz
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 165
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 129

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Enno Witz » Fr 24. Nov 2017, 07:51

Eigentlich muss man gar nichts mehr schreiben, weil fast alles schon geschrieben wurde. Das Schlimme ist, es wird sich nach diesen Vorfällen genau so viel ändern wie nach den Vorfällen in Erfurt und Bischhofswerda. NICHTS! Es ist alles genau so gekommen wie ich es erwartet habe. Leider!
Edit: Sogar das Statement der Clubführung ist ähnlich. Man könnte meinen, man hätte das alles schon mal erlebt.

Gotano
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 44
Registriert: 15.08.2017
Bewertung: 79

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon Gotano » Fr 24. Nov 2017, 08:39

So dann fassen wir das Geschehene mal zusammen:

Lok mit einer gelungenen Choreo zu Beginn des Spiels, wo kontrolliert Fackeln benutzt wurden, welche nie die Absicht hatten jemanden zu schaden. Warum die Jungs dabei vermummt sind, sollte auch jedem klar sein. Schade das es so ist, aber für mich war die Aktion völlig okay.

Chemie mit viel Rauch und Feuer...und ein paar Raketen, nicht mehr und weniger! Das man sich natürlich nicht in die Hose macht, wenn die Polizei nur einseitig arbeitet, sollte auch klar sein.

...und dann kam das, was fast jeder wusste, das es kommen würde...und bereits beim ausbreiten der grün weißen Fahnen als Sichtschutz, war doch jedem klar, was jetzt passieren würde. Stolz präsentierte man auf Chemieseite die erkämpften Fahnen und auch da war klar, wie die Reaktion aussehen würde. Die einzige Reaktion von Teilen unserer Ultras die ich nicht verstehen konnte und die in meinen Augen sinnlos war, war das abbrennen die Bengalos auf der Gegengerade bzw. das anschließende Werfen der Fackeln. Das braucht man wie ein Loch im Kopf.
Mehr ist nicht gewesen, wurde aber durch die Macht der Bilder (vorgefahrene Wasserwerfer, Hundestaffeln, Hundertschaften) ein bisschen aufgebauscht, so das am Ende ein wirklich martialisches Gesamtbild entstanden ist.

Nun fahrt euch mal alle wieder runter, der Verein wird dadurch nicht untergehen...ich denke es ist an der Zeit den eingeschlagenen Weg zu überdenken, aber das muss man wollen und wenn ich lese, das die "Alten" einschreiten sollten, dann muss ich doch schmunzeln, denn von den "Alten" sind ja nicht mehr viele da und nun fragt euch mal warum.

bastrup
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 105

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon bastrup » Fr 24. Nov 2017, 08:46

@eigil: so unterschiedlich sind halt die wahrnehmungen. von meinem standpunkt (gg höhe mittellinie, also in etwa dort, wo diese "zweikämpfe" stattfanden) waren die aktionen gegen ziane in nahezu jedem zweikampf kein märchen. als der ball in der luft war, wurde regelmäßig mit beiden händen von hinten geschoben. kriegste schon bei den schülern eigentlich abgepfiffen. diese wahrnehmung wurde von meinen (sicherlich von mir manipulierten ;-)) mitstehern geteilt. rechthaberei aus ;-).

Benutzeravatar
M R
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 470
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 270
Wohnort: Borsdorf

Re: Mi., 22.11.2017 | 14:05 Uhr | 1. FC Lok - BSG Chemie

Beitragvon M R » Fr 24. Nov 2017, 09:49

TonyBombe hat geschrieben:Die Pyro am Anfang war mit Ansage, na klar. Verletzt wurde keiner und es bestand auch keine Absicht jemanden zu verletzen!

Mit welcher Intention wurden denn dann 2-3 bengalischen Fackeln in den Innenraum geworfen? Standen dort nur zufällig Polizisten oder wurde auf diese gezielt? Hier unterstelle ich den Werfen Absicht!

Ich fand die Choreo mit den Fackeln und der "fahrenden" Lok toll gemacht. Es ist aber in meinen Augen extrem schade, dass so ein eindrucksvolles Choreo-Bild dadurch gestört wird, dass sich einige Wenige nicht im Griff.
Das Problem in meinen Augen ist, dass diesen wenigen Pyro-Werfer vom Rest der Gruppe keine klare Grenze gezeigt wird.


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 80er Lokist, anhänger, D.C., Kawkaz und 15 Gäste