Saisonziel FCL 2018/2019

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1972
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 947
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon LOKseit73 » So 27. Mai 2018, 14:29

ruebezahl hat geschrieben: Die neuen Spieler kennen unser Trauma nicht...


Man wird ihnen davon erzählen! :hihihi

Nein, ohne brauchbares Ziel braucht man nicht in eine Saison gehen.
Dass Platz 1 schwer wird und kein Selbstläufer, ist auch jedem klar.
Aber wenn man ein niedrigeres Ziel ausgibt, ist die Ausrede schon enthalten.
Brot und Spiele.

Online
Kampfhamster
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 272
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 249
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Kampfhamster » So 27. Mai 2018, 14:41

LOKseit73 hat geschrieben:
ruebezahl hat geschrieben: Die neuen Spieler kennen unser Trauma nicht...


Man wird ihnen davon erzählen! :hihihi

Nein, ohne brauchbares Ziel braucht man nicht in eine Saison gehen.
Dass Platz 1 schwer wird und kein Selbstläufer, ist auch jedem klar.
Aber wenn man ein niedrigeres Ziel ausgibt, ist die Ausrede schon enthalten.


Wie sieht es denn bei den anderen Vereinen aus? Denke da werden sich einige Vereine sträuben ein genaues Ziel auszugeben, unten wie oben!

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1972
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 947
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon LOKseit73 » So 27. Mai 2018, 14:59

Was die anderen als Ziel ausgeben, kann uns egal sein. Sollen sie doch ziellos durch die Saison irren.

Aber ich bin mir sicher, dass auch von dem einen oder anderen Verein das Ziel Aufstieg ausgegeben wird, und das ist auch richtig so.
Am Ende kann es nur Einen geben.

Auf gehts!
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 4647
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1357
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Quelle » So 27. Mai 2018, 14:59

25. April 2018: Lok bleibt das achte Spiel in Folge ohne Sieg.

Lok-Forum: Wir steigen ab!

25. Mai 2018: Lok verpflichtet zwei Stürmer.

Lok-Forum: Wir steigen auf!

Robert
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 86
Registriert: 12.09.2016
Bewertung: 59

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Robert » So 27. Mai 2018, 15:11

Ich denke, den neuen Spielern gegenüber wurde auch schon ein Ziel präsentiert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Spieler von Aufstiegsaspiranten und Kandidaten für das sichere Mittelfeld zu uns kommen, weil bei uns der Rasen grüner ist. Nein, die kommen zu uns, damit man etwas "aufbauen kann" (in zwei Jahren).

Benutzeravatar
LOKoholiker
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 54
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 24
Wohnort: D'dorf

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon LOKoholiker » So 27. Mai 2018, 20:34

Robert hat geschrieben:... Nein, die kommen zu uns, damit man etwas "aufbauen kann" (in zwei Jahren).


Aufbauen können sie wahrscheinlich ihre Datscha mit dem Geld, daß es jetzt für sie zu verdienen gibt. Mit jedem qualitativen Sprung wird die Mannschaft ohnehin ausgetauscht werden müssen. Spieler spielen, das Management baut auf.
... ein nicht akzeptabler Thread ... wird ... gelöscht. ... politische Diskussion wird ... unterbunden ... Threads ... bereinigt, gesperrt oder entfernt. Sollte eine Diskussion über diese politischen Themen ... "ausufern", wird ... gesperrt. Beschwerden zur Moderation sind ausschließlich per PN ... einzureichen. ... Beschwerden ... werden ohne Kommentar deaktiviert. Löschung von Beiträgen, Verwarnungen ...werden ...nicht begründet und ...nicht öffentlich diskutiert.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1972
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 947
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon LOKseit73 » Mo 28. Mai 2018, 08:34

BILD: Pumpen China-Milliardäre 90 Millionen in Berliner Viertligisten?

https://www.bild.de/sport/fussball/regi ... .bild.html

:uhhh
Brot und Spiele.

gustav
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 97
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 194

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon gustav » Di 29. Mai 2018, 13:31

Meine Saisonziele für den Club:

- Top 3 in der Liga. Platz 1 im Visier, ohne freizudrehen, wenn es (noch) bessere gibt
- Solide, professionellere Vereinsstrukturen. Dranbleiben an Projekten rund um Verein und Stadion
- Mehr Zuschauer im BPS, wenn's geht deutlich mehr. Optimalerweise gelockt durch ein tolles Team und (Vorsicht Klischee) gute, authentische Stimmung

Wenn wir uns am Ende dieser Saison problemlos mit den Besten der Liga messen können und talentbefreite Truppen hin und wieder auch mal standesgemäß vom Platz fegen, wäre vieles erreicht.
Ob der Aufstieg sofort gelingt, ist auch von anderen Faktoren abhängig und garantiert nicht planbar.
Junge, leicht überdehnt wirkende Frauen auf mindestens 3 Nummern zu großen Eisenrennrädern sind inzwischen auch jenseits der Stadtbezirke Schleußig und Plagwitz auszumachen.

Marco Dorn
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 144
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 157
Wohnort: Braunschweig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Marco Dorn » So 3. Jun 2018, 12:34

Mit Cottbus ist der Erste eine Liga hoch. Trotz einer ganzen Reihe Gurkenspiele ist die Loksche nur drei Punkte hinter Rang 3 und fünf Punkte hinter Rang 2 eingekommen. Da war schon diese Saison mehr möglich. Jetzt die ganzen Verstärkungen. Natürlich sollte da das Ziel "Platz 1" ausgegeben werden.
Gegen uns reißen sich doch sowieso alle ein Bein aus und geben maximale Leistung, egal wo wir selbst sportlich rumwursteln und wie unser Saisonziel ist. Wenn es am Ende nicht reicht, dann ist es halt so. Aber Ziele sollten meiner Meinung nach durchaus einen gewissen Ehrgeiz beinhalten. Mit "möglichst oben mitspielen und wenn dann was Zählbares raus springt, freuen wir uns" kann ich persönlich nichts anfangen. Dafür bräuchte man nicht so viel Kohle in die Hand zu nehmen.
Wer sticht wie Eichel Wenzel? Das ist unser Henning Frenzel!
Wer fliegt über`n Platz wie `ne Möwe? Das ist unser Wolfram Löwe!
Wer hält wie der Weiße Riese? Das ist unser Werner Friese!
Wer schlägt in jede Deckung eine Kerbe? Das ist unser Arno Zerbe!

André
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 199
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 126

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon André » Di 5. Jun 2018, 22:25

"Durch den festen Einstieg der Telekom, die für die vergangenen Saison eine Sublizenz von SportA erworben hatte, erhöhen sich mit der kommenden Saison auch die TV-Einnahmen. Statt der bisher rund 937.000 Euro erhält jeder Verein aus TV-Geldern, zentraler Vermarktung (bwin, einheitlicher Spielball) und Nachwuchsförderung künftig 1,28 Millionen Euro. "
"Wir sind von der 3. Liga mit offenen Armen aufgenommen worden"
Ich kann das ja fast nicht glauben. Oder ich habe den Artikel falsch verstanden.
https://www.liga3-online.de/telekom-wei ... agsspiele/
Das wäre ja um die Debatte, wie man 3. Liga finanziert, ein ordentlicher Beitrag.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Benutzeravatar
Alter_Gonzo
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 130
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 80
Wohnort: Leipzsch

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Alter_Gonzo » Do 27. Sep 2018, 19:36

Alter_Gonzo hat geschrieben:Gibt es vom Verein oder Trainer dazu schon ein Statement?
Ich sehe da nur ein Ziel, Attacke auf den einzigen direkten Aufstiegsplatz, also Staffelsieger!
Das sollte man auch den Spielern/ Neuprofis so vermitteln. Für Geld muß 100% Leistung kommen. Ausruhen und die Zeit der Ausreden und schön Rederei müssen der Vergangenheit angehören.

Wenn man ein anderes Saisonziel ausgibt vom Verein ( Bsp. Platz 3 bis 5 ), muß man auch wissen wie die Spieler handeln könnten um übernächste Saison wieder als Profis bei Lok spielen zu können.
Ob am Ende Platz 1 rausspringt steht natürlich in den Sternen, nur man muß es angehen und versuchen.


Wenn man ein anderes Saisonziel ausgibt vom Verein ( Bsp. Platz 3 bis 5 ), muß man auch wissen wie die Spieler handeln könnten um übernächste Saison wieder als Profis bei Lok spielen zu können.

.....so , schauen wir mal ob da was dran ist. Obwohl aufsteigen geht ja nicht mehr.

Benutzeravatar
LOKseit73
Fußballweltmeister
Beiträge: 1972
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 947
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon LOKseit73 » Do 27. Sep 2018, 21:01

Es ist relativ Wumpe, ob wir 5. oder 10. werden. Man muss von Vereinsseite aber auch nicht öffentlich ein neues Ziel ausgeben.

Aber intern darf man der Mannschaft jetzt schon einimpfen, dass der Klassenerhalt nunmehr das Hauptziel sein sollte.
Damit die Jungs sich nicht unvorbereitet in den Grabenkämpfen der Abstiegsregion wiederfinden. Viel fehlt nicht.
Brot und Spiele.

Benutzeravatar
Alter_Gonzo
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 130
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 80
Wohnort: Leipzsch

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Alter_Gonzo » Fr 28. Sep 2018, 00:30

LOKseit73 hat geschrieben:Es ist relativ Wumpe, ob wir 5. oder 10. werden. Man muss von Vereinsseite aber auch nicht öffentlich ein neues Ziel ausgeben.

Aber intern darf man der Mannschaft jetzt schon einimpfen, dass der Klassenerhalt nunmehr das Hauptziel sein sollte.
Damit die Jungs sich nicht unvorbereitet in den Grabenkämpfen der Abstiegsregion wiederfinden. Viel fehlt nicht.

@73er

So meinte ich das nicht. Es ging mir darum das die Neuprofis ( mit 2 Jahresvertrag) sich schon vor der Saison hängen lassen ( weil Saisonsziel Platz 3-5 ausgegeben wurde) um ja nicht auf zusteigen, da in der 3. Liga dieser Profivertrag nicht mehr gilt ( bei Direktaufstieg). Praktisch als Alibi lieber das zweite Jahr durchziehen.

Das sieht jetzt so danach aus. Beweisen kann ich das natürlich nicht, selbst wenn jetzt unter Joppe alle Spiele gewonnen werden ,, würden ,,.

Nix für ungut :lokfahne

Wir gewinnen in Karl Marx Stadt nach 0:1 Rückstand mit 2:1 :daumenhoch

Benutzeravatar
siebziger
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 909
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 667

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon siebziger » Fr 28. Sep 2018, 07:15

Alter_Gonzo hat geschrieben:Wir gewinnen in Karl Marx Stadt nach 0:1 Rückstand mit 2:1 :daumenhoch


Sportlich , nicht das es unmöglich wäre mit etwas Glück und einer gehörigen Portion Selbstüberschätzung der Chemnitzer dort zu gewinnen aber nach Rückstand brechen bei uns eher die Dämme als der Fluch.

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 266
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 122

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Zeitzer Lokist » Fr 28. Sep 2018, 10:06

LOKseit73 hat geschrieben:Es ist relativ Wumpe, ob wir 5. oder 10. werden. Man muss von Vereinsseite aber auch nicht öffentlich ein neues Ziel ausgeben.

Aber intern darf man der Mannschaft jetzt schon einimpfen, dass der Klassenerhalt nunmehr das Hauptziel sein sollte.
Damit die Jungs sich nicht unvorbereitet in den Grabenkämpfen der Abstiegsregion wiederfinden. Viel fehlt nicht.


Genau so!
und in Zukunft sollte man sich eher bedeckt halten wa die Ziele betrifft.jedenfalls nach außen.

Ich war es nicht
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 56
Registriert: 29.06.2018
Bewertung: 22

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Ich war es nicht » Fr 28. Sep 2018, 17:35

Na ja, Ziele muß man schon haben und sie auch kommunizieren. Ich möchte den Fan sehen der nicht interessiert an Plazierungen ist. 2 Jahre hat man sich gegeben, um unter Profibedingungen zu arbeiten. Für mich realistisch gewesen. Jetzt sieht man auch warum.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2742
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 915

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Der Buri » Fr 28. Sep 2018, 19:17

Bin ich ebenso dafür. Klar definierte Ziele/Zielstellungen und passende Zeitrahmen für Aufgabe XYZ, inklusive Kommunikation derselben in die Öffentlichkeit, und zwar offensiv! Dann weiß jeder (vom Fan in der letzten Reihe bis zum Präsidenten) woran er ist, gibt 100% und mit kleinen Portionen Glück hier und da, wird das Ziel letztlich erreicht. Wer nicht mit 100% mitziehen will oder kann, sollte es sagen und konsequenterweise gehen (ich denke der Nutzer duke hat dies vor einiger Zeit mal etwas länger ausgeführt). Ich hab dies weit vor der Saison auch schon in ähnlicher Form geschrieben: WENN wir auf Profitum umstellen, dann mit ALLEN erforderlichen Maßnahmen und Konsequenzen - ohne Rücksicht auf Verluste. Profitum im Vererin für mich heißt: Voller Fokus auf den jeweiligen Aufgabenbereich, und zwar 24/7! Aus-, Fort- und Weiterbildung im administrativen und verwaltungstechnischen Bereich, Aus- Fort- und Weiterbildung im Bereich der sportlichen Verantwortlichen, Sechs-Wochen-Tage für die Spieler&Trainer (mindestens 15 Trainingseinheiten), individuelle Trainingspläne für jeden einzelnen Spieler und zwar für jeden einzelnen Tag des Jahres, Ernährungspläne, individuelles Zusatztraining wenn man merkt man hat irgendwo noch Schwächen, etc. pp. usw. usf.

Solange diese Punkte - und diejenigen die mir gerade nicht einfallen wollen - nicht erfüllt sind, sind wir vom Profitum soweit entfernt wie ein Gewichtheber vom Olympiasieg im Synchronschwimmen, oder vice versa :yeah

Online
Benutzeravatar
D.C.
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 647
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 212

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon D.C. » Fr 28. Sep 2018, 20:07

Nur Kurz:
Stabilitaet ins Spiel bringen,
UND Alles fuer den POKALSIEG ! PUNKT :lokfahne
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Ich war es nicht
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 56
Registriert: 29.06.2018
Bewertung: 22

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Ich war es nicht » So 30. Sep 2018, 10:25

Der Buri hat geschrieben:Bin ich ebenso dafür. Klar definierte Ziele/Zielstellungen und passende Zeitrahmen für Aufgabe XYZ, inklusive Kommunikation derselben in die Öffentlichkeit, und zwar offensiv! Dann weiß jeder (vom Fan in der letzten Reihe bis zum Präsidenten) woran er ist, gibt 100% und mit kleinen Portionen Glück hier und da, wird das Ziel letztlich erreicht. Wer nicht mit 100% mitziehen will oder kann, sollte es sagen und konsequenterweise gehen (ich denke der Nutzer duke hat dies vor einiger Zeit mal etwas länger ausgeführt). Ich hab dies weit vor der Saison auch schon in ähnlicher Form geschrieben: WENN wir auf Profitum umstellen, dann mit ALLEN erforderlichen Maßnahmen und Konsequenzen - ohne Rücksicht auf Verluste. Profitum im Vererin für mich heißt: Voller Fokus auf den jeweiligen Aufgabenbereich, und zwar 24/7! Aus-, Fort- und Weiterbildung im administrativen und verwaltungstechnischen Bereich, Aus- Fort- und Weiterbildung im Bereich der sportlichen Verantwortlichen, Sechs-Wochen-Tage für die Spieler&Trainer (mindestens 15 Trainingseinheiten), individuelle Trainingspläne für jeden einzelnen Spieler und zwar für jeden einzelnen Tag des Jahres, Ernährungspläne, individuelles Zusatztraining wenn man merkt man hat irgendwo noch Schwächen, etc. pp. usw. usf.

Solange diese Punkte - und diejenigen die mir gerade nicht einfallen wollen - nicht erfüllt sind, sind wir vom Profitum soweit entfernt wie ein Gewichtheber vom Olympiasieg im Synchronschwimmen, oder vice versa :yeah



Bin ich voll bei Ihnen. Es gibt natürlich noch einige. Fachliche Kompetenz der Geschäftsführung des Vereins, Nachwuchsleitung, Vorstand, AR.

Ich war es nicht
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 56
Registriert: 29.06.2018
Bewertung: 22

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Ich war es nicht » So 30. Sep 2018, 10:28

Es kann nur ein Ziel geben, vorzeitiges sichern der Klasse und sich mit voller Hingabe präsentieren. Man kann auch verlieren, nur das WIE ist wichtig.

Barnabas Bombesi
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 286
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 198

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Barnabas Bombesi » So 30. Sep 2018, 14:29

Ich war es nicht hat geschrieben:Es kann nur ein Ziel geben, vorzeitiges sichern der Klasse und sich mit voller Hingabe präsentieren. Man kann auch verlieren, nur das WIE ist wichtig.


Nehme mir mal das Recht raus mitzusprechen.

Ja, es sollte das Ziel der sichere Klassenerhalt sein! Ob dieser vorzeitig (wann ist denn ein Zeitpunkt erreicht?) gelingt werden wir sehen. Hingabe und Leidenschaft habe ich in jedem Spiel (manchmal nur phasenweise von einigen Spielern gesehen) erkennen können, trotz Planlosigkeit.
ZIEL darf auch dieses Jahr mal eine Fokussierung auf den Pokal sein. Dazu denke ich sind die Weichen jetzt gestellt.
Voller Freude habe ich gestern erkennen dürfen, dass eine Einwirkung von außen (Trainer greift aktiv ein!) wirkliche Veränderungen bringt. :daumenhoch

An meine @Kritiker. (nach den 0-6 vs Tschechen) möchte ich nochmal anmerken, die Qualität der Mannschaft (ahnungslose Trainer+ nicht mannschaftsdienliche Spielformation) war bereits in diesem Spiel im Sommer sichtbar. Schlüsselspiel für die Runde war dann folgend das Viktoriaspiel, in dem die Handlungsunfähigkeit der sportlichen Führung, trotz mehrfach geöffneter Türen, zu Tage trat (trotz Trinkpausen mit Möglichkeiten zum Einfluss).

Gegipfelt ist es im folgenden Heimspiel mit der HS-Version von, ich setze genau die gleiche nicht funktionierende Mannschaft nochmal im Heimspiel (Niederlage gg. Bischofswerda) wieder ein. Dies führt zu Verdruss bei den FANS und auch im Verein selbst, denn verhaltene Kritik gab es auch immer innerhalb ggü. Sturheit von HS.
Heiko spielte da auch häufig mit den Nerven seiner internen Kritiker. :confuse

Heiko spuhlte jedoch konsequent und in meinen Augen auch sehr stur sein Programm runter. Zur Erfolglosigkeit kam auch hinzu dass die “ neuen“ Trainerkollegen in der Regionalliga nicht dümmer geworden sind, oft war HS schon mit seinem Spielsystem am Montag (vor dem Spieltag) entschlüsselt und brachte den Gegner bereits einen entscheidenden Vorteil.

FAZIT mit HS wäre die Abwärtspirale nicht mehr zu ändern gewesen und der Abstieg sehr wahrscheinlich gewesen.

Heute sieht die Perspektive deutlich besser aus., da wir auf einmal Antworten auf dem Platz geben. Der gebildete Teamkreis gestern zeigt dies auch nach außen deutlich. Der neue Trainer wird die Spieler auch an ihren “versprochenen“ Leistungen in der Trainingswoche messen. Kurz es werden “Leistungen“ abgefordert und keine Denkmäler (Pfeffer :kopfschuettel ) gepflegt.

Es wird besser, versprochen!
Nur mit Zusammenhalt! :knutsch

123lok
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 602
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 249
Wohnort: Leipzig

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon 123lok » So 30. Sep 2018, 16:46

Klassenerhalt sollte selbstverständlich sein. Oberstes Ziel - > Pokalfinale - > Sieg!!! Und nächste Saison sollten die Fans mit massig an (eigenen) Toren verwöhnt werden!!!

Zeitzer Lokist
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 266
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 122

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Zeitzer Lokist » So 30. Sep 2018, 17:01

Klassenerhalt.Pokalsieg.und im Verein und Drumherum weitere Strukturen verbessern .

el_oka
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 414
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 372

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon el_oka » Mo 1. Okt 2018, 07:58

Alter_Gonzo hat geschrieben:
Zeitzer Lokist hat geschrieben:der große Fehler lag eigentlich beim Vorstand, wozu musste so oft heraus posaunt werden das wir jetzt Profis sind und bald aufsteigen werden ? da liegt der Hund begraben. wären alle ,zumindest nach außen Bescheiden geblieben und hätten gesagt, na mal sehen wie schnell die neue Truppe sich findet, wäre das klüger gewesen. der Druck ,die Erwartungshaltung der Fans war riesengroß.



@Zeitzer, so ein Blödsinn...

Soll der Verein sagen wir stellen auf Profibedingungen um und holen im gleichen Atemzug Spieler die wir ohne das frische Geld von ETL nie bekommen hätten?
Und geben darauf hin vor, wir finden uns erstmal eine Saison lang und versuchen nicht abzusteigen.....lachhaft. Das hätte der (alte) Kader auch geschafft.
Natürlich musste das Saisonziel heißen Aufstieg. Da muss man als Verein ne Ansage machen ( Richtung vorgeben ) auch wen es sportlich schwer wird oder wie wir jetzt sehen am Ende nicht reicht.

PS: locke doch mal Adler, Steinborn, Atici hierher und sage Saionsziel für euch im ersten Jahr Klassenerhalt. Die lachen sich kaputt.



Ich haue es mal hier rein...

Sehe ich genau so @Alter_Gonzo
@Zeitzer welche Platzierung hätte man denn anstreben sollen, wenn die alte Amatuertruppe in der Vorsaison sechster wird, trotz durchwachsener Leistungen?
Und auf Profibendingen hätte man heimlich umstellen sollen, ohne das es jemand mitbekommt? Wie hätte dass denn funktionieren sollen? Die Fans selber waren doch schon nach dem Victoria-Spiel...spätestens nach dem Bischofswerda-Spiel komplett geerdet und trotzdem war den Spielern eine Blockade deutlich anzusehen.

Ich sehe es genau so, wie der User @Barnabas Bombesi...da wurden Mechanismen stur durchgezogen, obwohl die nicht funktioniert haben...siehe Dreierkette, siehe Hanf als TW. Von den neuen Defensiv-Spielern hat mich noch keiner überzeugt (bis auf Wenzel). Vermutlich würde selbst die Reaktivierung von Ronny Surma dieser Abwehr mehr Stabilität verleihen.

Und nach vorn sind wir so harmlos, weil immer nur über die Mitte aufbauen. Ja richtig, der Gegner weiß dass bereits vorher. Erfolg hätte dies nur mit einem sicheren Passspiel aber dafür fehlt im Moment das Selbstvertrauen. Deswegen hängen Altici und Steinborn auch so oft in der Luft und insbesondere Steinborn bekommt lange Verzweiflungs-Bälle, die er gegen eine formierte Abwehr nicht verwerten kann.
Wenngleich man sagen muss, das Beide die Seuche am Fuß haben, wenn sie schon mal zu Torchancen kommen. Auch hier fehlt das Selbstvertrauen in Form von Toren.

Jedenfalls kommt man nur da unten raus, wenn man Leistungsbezogen aufstellt und einen Einsatz zeigt, wie ihn Markus Krug verlebt.
MIT-3136

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 306
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 143

Re: Saisonziel FCL 2018/2019

Beitragvon Heizer_reloaded » Mi 3. Okt 2018, 21:00

Stand heute sollte das Ziel darin bestehen über dem Strich zu stehen, sprich Platz 13. Alles andere ist, Stand heute, Illusion.
Parallel sollte man sich schon mal Gedanken machen, wie man die vielen vermeintlichen Häuptlinge, die aber offensichtlich und zumeist nur Mitläufer sind, wieder los wird und eine vernünftige Balance zwischen Führungsspielern und Wasserträgern hinbekommt.
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: anhänger, D.C., Kawkaz und 17 Gäste