Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
el_oka
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 555
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 563

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon el_oka » Mo 11. Nov 2019, 09:44

Ich glaube nicht, das der aktuelle Zuschauerschnitt irgendwas (oder wenig) mit den Ratten zu tun hat. Wer letzte oder vorletzte Saison noch gekommen ist und jetzt nicht mehr oder weiniger, geht nicht Automatisch ins Zentralstadion. Dafür haben sich etliche sicher schon viel früher entschieden, denn es ist ja nicht die erste CL/BL-Saison für die Ratten. Ganz nebenbei haben die das selbe Problem bei unattraktiven Gegnern...nämlich das Stadion voll zu bekommen, nur das die lediglich eine Kulisse für die Optik ihrer Dauerwerbesendung brauchen.

Bei uns ist das Problem (wenn man sich mit den Leuten unterhält), das nach dem Aufstieg aus der OL nun auch in die Regionalliga eine gewisse "Routine" eingekehrt ist. Die Gegner sind Mehrheitlich genauso unattraktiv und hinterlassen meistens ein klaffendes Loch im Gästeblock. Die katastrophale Hinrunde letzte Saison trägt nach der großen Erwartungshaltung sicher auch dazu bei und bei einem kritischen Publikum (was uns ja immer nachgesagt wird) ist es nich einfach, einmal verspielten Kredit zurück zu gewinnen.
Der Trend ging Auswärts los, das nicht mehr so viele Lust&Zeit aufwenden, auf "verbesserte Fußballplätze" zu fahren und setzt sich jetzt leider auch bei Heimspielen fort.

Belege dafür gibt's genug und es kommt auch auf die Wertigkeit des Spiels an....zB 18/19 in Auerbach Punktspiel: 200 Lokfans. Paar Wochen später im Pokal knapp 1000....oder das an einem Montag gegen Babelsberg mehr kommen als an einem Sonntag gegen Fürstenw. spricht ebenfalls Bände.
Wir stehen also vor dem Dilemma zwangsläufig in die 3. Liga aufsteigen zu müssen, obwohl es schon verdammt schwer ist, da rein zukommen. Geschweige denn zu halten und zu finanzieren, Infrastruktur etc...noch dazu kommen die Gerüchte, ob man sich dass überhaupt leisten kann.
MIT-3136

Benutzeravatar
D.C.
Champions League Sieger
Beiträge: 1153
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 449

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon D.C. » Mo 11. Nov 2019, 10:50

Alles steht oder fällt mit einen weiteren Engagement unseres momentanen Hauptsponsors ETL und/oder das erreichen des DFB Pokals.
Wenn darüber Klarheit herrscht, weiß der Gemeine Fan wie es weiter gehen wird.
Ich bin ehrlich, die 3. Liga brauche ich in der momentanen finanziellen Situation unseres Vereins nicht.
Freuen wir uns auf die nächsten Spiele unserer Mannschaft, und kommt bitte ins BPS. Die Mannschaft hat es sich verdient.
PS. :
Erst einmal bis zum Pokalspiel in Plauen :lokfahne
Zuletzt geändert von D.C. am Mo 11. Nov 2019, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Benutzeravatar
Newcomer
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 678
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 655

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Newcomer » Mo 11. Nov 2019, 11:01

gustav hat geschrieben:
Newcomer hat geschrieben:
Sven hat geschrieben:Wären in Magdeburg oder in Halle keine neuen Stadien gebaut wurden, würden beide Vereine nicht in der 3.Liga spielen. Die Zuschauerzahlen sind gestiegen und die Zahl des Stammpublikums ist ebenso gestiegen. Gerade bei dem jetzigen Wetter ist ein überdachtes Stadion von Vorteil. Ich denke das die Zuschauerzahlen und auch die Sponsoreneinnahmen dadurch auch bei Lok steigen werden, aber die Frage ist ja wer das bezahlen soll. Über die 3.Liga brauchst du, bei dem jetzigen Zustand des BPS, gar nicht nachdenken.


...Diese Gruppe - so befürchte ich - ist in Leipzig aber bereits versorgt. Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass es eine signifikante Gruppe Fußballinteressierter gibt, die gern mal zu Lok gehen würden, aber aufgrund des Stadions abgeschreckt sind. Die sitzen längst im Zentralstadion.


Das sehe ich anders. Was spricht dagegen, diejenigen, die sich derzeit eher für Rasenball oder Handball interessieren, irgendwann (wieder) für den Leipziger Fußball zu begeistern?
Die vermeintliche Vormachtstellung ist ja nicht in Stein gemeißelt.
Was spricht dagegen, einige der vielen Tausend in der Stadt neu Hinzugekommenen zum Kommen (und Wiederkommen) zu bewegen?
Dazu gehörte dann - wie ich finde - attraktiver Fußball, namhafte Gegner und ein Stadion, dass auch durch mehr Fannähe die mitunter tolle Stimmung potenzierte und die Neugierigen anfixt.

Natürlich ist's mit einer neuen Arena ohne sonstige Entwicklung nicht getan. Da gebe ich dir recht. Richtig ist trotzdem, dass etwa Halle und Magdeburg von den neuen Häusern enorm profitierten und das Zuschauerinteresse auf ein ganz anderes Niveau gehoben haben.


Da spricht überhaupt nichts dagegen. Genau das muss unser Weg und Ziel sein. Mir ging es lediglich darum, dass man Halle, Magdeburg und Lok nicht vergleichen kann. Man darf in einen Aufstieg bzw. ein neues Stadion keine zu hohen Erwartungen stecken, sowohl was Zuschauer als auch Sponsoren angeht. Wer irgendwie beim Fußball dabei sein will, ist in Leipzig hochklassig versorgt. Dass das Mist für uns ist, ist unbestritten und natürlich würde auch ich mich über bessere Aussichten freuen. Man darf sich aber beim Versuch, nach oben zu kommen, nicht verheben. Uns wird in dieser Stadt keiner retten (siehe bspw. auch HCL).

Zeitzer Lokist
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 411
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 212

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Zeitzer Lokist » Mo 11. Nov 2019, 11:57

Ich verstehe die kritischen Stimmen zum Thema 3.BL überhaupt nicht.
Wenn der Verein endlich wieder die Chance hat in den Profifußball zu kommen dann muß er diese ohne wenn und aber nutzen!Was bringt denn das zögern, auf was sollte man den warten?Hier kommt kein Schweizer Investor und bringt 100 Mio.
Unsere Strukturen haben sich deutlich verbessert, Kunstrasen, Sponsoren,Professionalisierung gesamter Verein, der Nachwuchs B+C Junioren haben gute Karten wieder in die RL aufzusteigen, bei E und F haben wir Kinder die sich bewußt für Lok und nicht für RB entschieden haben usw.)und die Strukturen um den Verein werden in Liga 3 sicher noch schneller weiter verbessert werden als in Liga 4.
Liga 4 bedeutet Stagnation und wenn man Pech hat Abstieg in Liga 5.Ewig geht das alles nicht gut.
Die Risiken in Liga 3 halte ich persönlich für viel geringer.
Wenn wir wirklich aufsteigen würden müßte man zunächst eine Rasenheizung einbauen und das Flutlicht überholen.Beides völlig machbar.Hier ist dann auch die Stadt Leipzig in der Pflicht.
Der Neubau Haupttribüne ist beantragt wenn ich richtig informiert bin und die Nordkurve wird man auch irgendwann in Angriff nehmen.
Wir wären sicher ein armer 3 Ligist aber immerhin wieder dabei mit Mannheim,Lautern, Magdeburg,Rostock usw.
Über die Zuschauerzahlen braucht sich da niemand einen Kopf zu machen .die Bude wäre voll.da bin ich ganz sicher.

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 297

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Europapokalfinalist » Mo 11. Nov 2019, 12:29

el_oka hat geschrieben:
Bei uns ist das Problem (wenn man sich mit den Leuten unterhält), das nach dem Aufstieg aus der OL nun auch in die Regionalliga eine gewisse "Routine" eingekehrt ist. Die Gegner sind Mehrheitlich genauso unattraktiv und hinterlassen meistens ein klaffendes Loch im Gästeblock.


Und dieses Dilemma wird auch Chemie treffen, spätestens übernächste Saison. Ansonsten voll meine Rede. Der nächste Stimmungskick wäre ne andere Liga mit anderen Gegnern. Alles andere ist, wie sich tagtäglich morgens im Spiegel zu sehen (Gähn, nicht der schon wieder.)
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Benutzeravatar
LOKland
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 226
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 168
Wohnort: Probstheida

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon LOKland » Mo 11. Nov 2019, 13:54

Wenn man den Volltrottel noch zitiert, braucht man ihn auch nicht ignorieren, da kann man dem Hilfs Chemisten sehr wohl weiterhin Feuer geben. Dem schwachsinnigen Geschwurbel dann noch zu zustimmen, grenzt schon an Selbstgefährdung, Herr D.

Benutzeravatar
LOKland
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 226
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 168
Wohnort: Probstheida

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon LOKland » Mo 11. Nov 2019, 14:41

Was wir echt brauchen, ist ein kleines überdachtes enges Schmuckkästchen für 8-10.000 Fans, mit der Option der Erweiterung für den Fall, sollte es wirklich mal ein zwei Spielzeiten hintereinander immer ausverkauft sein. Aktuell sollte aber das Einbinden der Kurve das Thema sein, um die Unterstützung sofort zu verbessern. Da wären die Jungens auf Höhe der Mittellinie der Gegengerade optimal aufgestellt. Sicherlich, mit minimalen Abstrichen auch der Block davor ginge, ohne das es kostet. Weshalb man sich in dieser Richtung nicht bewegt und mit der Kurve darüber spricht, ist nicht nachvollziehbar.

PTL
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 106
Registriert: 01.01.2016
Bewertung: 50

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon PTL » Mo 11. Nov 2019, 18:48

LOKland hat geschrieben:Was wir echt brauchen, ist ein kleines überdachtes enges Schmuckkästchen für 8-10.000 Fans, mit der Option der Erweiterung für den Fall, sollte es wirklich mal ein zwei Spielzeiten hintereinander immer ausverkauft sein. Aktuell sollte aber das Einbinden der Kurve das Thema sein, um die Unterstützung sofort zu verbessern. Da wären die Jungens auf Höhe der Mittellinie der Gegengerade optimal aufgestellt. Sicherlich, mit minimalen Abstrichen auch der Block davor ginge, ohne das es kostet. Weshalb man sich in dieser Richtung nicht bewegt und mit der Kurve darüber spricht, ist nicht nachvollziehbar.

Das wäre wichtig, um die Jugend bei der Stange zu halten bzw. neue zu begeistern :lokfahne

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 493
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 297

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Europapokalfinalist » Sa 16. Nov 2019, 21:23

Marco Dorn hat geschrieben:Wir sind noch immer gut in der Bevölkerung verankert und dies auch weitaus breiter über alle Schichten als die Komiker aus dem Unterholz. Ich kann mich nicht damit zufrieden geben, dass wir am Ende der Saison im Saisonschnitt durchschnittlich 300 Zuschauer mehr haben als die. Das ist zu wenig. Viel zu wenig. Die müssen wir deutlich auf Distanz halten.


Zu den Chemikern: Heute im Pokal in Eilenburg waren gerade einmal 712 Zuschauer da, bei ner Entfernung von lediglich 27km. Bei uns im Achtelfinale in Bischofswerda 560 Zuschauer (163km) Also, das spricht nicht für Chemie. Bei deren selbst ernannten Standing hätten da mindestens 1.000 Schaben da sein müssen.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3770
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1371

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Der Buri » Di 19. Nov 2019, 21:16

Warum Clubs in der 3. Liga dazu neigen, risikoreich zu wirtschaften

Auch im neunten von elf Jahren zeigt die eingleisige 3. Liga des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zwei Gesichter: Einerseits steigen Zuschauerzahlen, Einschaltquoten und Umsätze stetig. Andererseits schreibt die Mehrzahl der Clubs weiterhin rote Zahlen. Das Problem ist komplex und einfache Lösungen sind nicht in Sicht. Was Club-Vertreter und DFB-Funktionäre dazu sagen, zeigt diese Bestandsaufnahme.

[...]
Doch diese erfreulichen Umsätze reichen bei den meisten Clubs nicht aus, um deren Kosten zu decken. Denn die Aufwendungen der Drittligisten sind in der Saison 2018/2019 mit rund 30 Prozent von 166 auf 216 Millionen Euro ebenfalls stark gestiegen. Der durchschnittliche Gesamtaufwand pro Club liegt damit zum ersten Mal über 10 Millionen Euro. Was einmal mehr dazu führte, dass lediglich 7 von 20 Drittliga-Clubs in der vergangenen Saison ein positives Bilanzergebnis erwirtschaften konnten. Unter dem Strich verzeichnet die Liga somit ein Defizit von 1,5 Millionen Euro pro Club. Ebenfalls ein Rekord und ein weiteres unrühmliches Ergebnis: Seit elf Jahren gibt es die eingleisige 3. Liga des DFB. Davon mussten in neun Saisons mehr Clubs einen Verlust statt einem Gewinn ausweisen.
[...]
Der größte Kostenblock bleibt indes wie üblich „Spieler- und Trainergehälter“. Da unterscheidet sich die 3. Liga weder von den beiden Fußball-Ligen darüber, noch von anderen Profi-Teamsportarten. In der Saison 2018/19 gaben die Drittligisten insgesamt gut 75 Millionen Euro in diesem Bereich aus. Das sind im Mittelwert 3,7 Millionen Euro pro Club, was knapp 35 Prozent der Gesamtkosten entspricht. Eine Steigerung um knapp 20 Prozent im Vergleich zur Vorsaison.

Quelle & Weiterlesen: sponsors.de

André
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 288
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 204

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon André » Di 19. Nov 2019, 22:10

Ein sehr interresanter Beitrag. Auch auf die Hinsicht, dass wir da rein wollen. Wo sollen selbst 5 Millionen bei uns herkommen, um einen gesunden Etat zu haben.
Das Problem der krank explodierenden Spielergehältern ist ja suksesive aus der Bundesliga an die unteren Ligen durchgereicht, da haben ja viele Absteiger dann ein großes Problem. Die Einnahmen aus Fernsehen und DFL brechen weg, die teuren Spieler sind aber da.
Andererseits will der DVB möglichst viel an deutschen Nachwuchsspielern, schwimmt im Geld und unterstützt genau dann dort zu wenig.
Den Faktor Missmanagement mal außen vor gelassen, wird es sicher auf Dauer immer schwieriger, in den unteren Ligen den Gehaltswahnsinn in den oberen Ligen zu kompensieren bzw. da im Nachwuchsbereich noch ansatzweise mitzuhalten.
Das sieht man ja schon hier in Leipzig an den Abwerbegepflogenheiten von RB. Und oben angekommen ist bis heute nicht einer.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Schöffler´s Söhne
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 158
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 58
Wohnort: LOKschuppen

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Mi 20. Nov 2019, 17:34

Vielleicht ist ja gerade im Bezug auf diese Erkenntnisse unsere Vereinsführung gewarnt, diese Fehler nicht zu machen und zu vermeiden. Und gegebenermaßen richtige Entscheidungen zu treffen. Das bisher zurückhaltene Verhalten von ETL zeigt doch, daß es mit besonnenen Arrangement weiter gehen könnte. Um dann evtl. durchstarten zu können.

Zeitzer Lokist
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 411
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 212

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Zeitzer Lokist » Mi 20. Nov 2019, 17:40

Der Vorstand entscheidet doch erst in der Winterpause ob man die Parole Aufstieg ausgibt oder nicht? Sollten wir 1. sein oder nur 2 Punkte dahinter wird man nicht umhin kommen das Ziel Aufstieg auszugeben.Sollte man Aufsteigen wird man automatisch auch ganz andere Argumente bei den Sponsoren haben.
Was die Zuschauerzahlen angeht werden wir besser sein als von einigen hier gedacht.

Schöffler´s Söhne
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 158
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 58
Wohnort: LOKschuppen

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Mi 20. Nov 2019, 19:36

Zeitzer Lokist hat geschrieben:Der Vorstand entscheidet doch erst in der Winterpause ob man die Parole Aufstieg ausgibt oder nicht? Sollten wir 1. sein oder nur 2 Punkte dahinter wird man nicht umhin kommen das Ziel Aufstieg auszugeben.Sollte man Aufsteigen wird man automatisch auch ganz andere Argumente bei den Sponsoren haben.
Was die Zuschauerzahlen angeht werden wir besser sein als von einigen hier gedacht.


Das ist doch das was gerade pupliziert wird. :kopfschuettel
Also alles im grünen Bereich. Wartet doch mal bis zum Frühjahr, was dann wichtig ist. :smoke

Benutzeravatar
Stadiontourist
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 169
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 206
Wohnort: Taucha

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Stadiontourist » Mo 25. Nov 2019, 19:11

So wirklich aufsteigen will doch gar keiner im Verein, weil jeder weiß, das man in der jetzigen Situation gnadenlos untergeht und alle Mittel fehlen. Wenn man liest, man benötigt Minimum 6-8 Mio um unten mitzuschwimmen um evtl. nicht unterzugehen, sollte es doch bei jedem, außer natürlich bei unserem Banana Jo mit Hut, alle Signalleuchten angehen, das dieses Vorhaben derzeit utopisch bis existenziell wäre.
Zur nächsten MV sollte stark kommuniziert werden, was unser Klub in Zukunft will. Mittelklasse Regional Fußball mit Sponsor Malermeister Schulz, Fliesenleger Schmidt und Versicherungsvertreter Meyer, oder ob man nun wirklich mal in die Vollen geht mit Investor XY der den Stadionnamen, ein Bereich im Stadion namenhaft bekommt oder gewisse Teile am Verein her gibt (50+1 Regel ist klar).
Das Mitglied, der Fan, der Sympathisant muss sich endlich klar werden, dass es ohne solche Mittel nicht mehr voran gehen wird, eher wieder zurück. Man wird stetig auf der Stelle treten im Sinne von RL oder OL oder man macht den nächsten Schritt. Und das geht nur mit einem oder mehreren Investoren. ETL muss hier ein Partner von drei, vier werden.
Und wenn das Bruno Plache morgen nicht mehr so heißt, sondern GC Arena oder LVM Arena, dann ist das so. Und die Gegengerade dann die Sparkassen Geraden und der Dammsitz die Town and Country House Gerade ist, dann ist das so. (Beispielhaft natürlich ;) ) Alle die sich davor verschließen, fahren in zehn Jahren wieder mit der StaBa zum Auswärtsspiel.
Wir alle müssen uns dafür öffnen und den Vergleich zum Leipzig Stadtmitte Nachbarn schmälern. Die sind Jahrzehnte voraus und nie wieder einzuholen.
Nur wenn wir das tun, etwas von unserem Vermeintlichen nostalgischen Besitz zu opfern/vermarkten/verkaufen haben wir eine Chance.
Wenn nicht, wird man sich langfristig in der RL/OL/SL mit 1500 Zuschauern und wiederkehrenden Mannschaften in der Bedeutungslosigkeit verabschieden.

Für Investoren öffnen jetzt. Stadionnamen und Tribünen/Geraden vermarken!



Gesendet von iPad mit Tapatalk

André
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 288
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 204

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon André » Mo 25. Nov 2019, 20:23

Man hat ja in den vergangenen Jahren gesehen, was Zuschauertechnisch geht, wenn wir im Zentralstadion gespielt haben.
Da war viel Publikum zu sehen, was man sonst in Probstheida nicht sieht. Der Faktor Stadion spielt schon eine große und wichtige Rolle.
Siehe auch Halle oder Magdeburg.
Die Kosten dafür natürlich auch. Man bräuchte wahrscheinlich doppelt soviele Zuschauer, um auf dem selben Ertragslevel zu bleiben.
Mehr Zuschauereinnahmen, aber auch mehr Kosten. Eine Gratwanderung.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Benutzeravatar
Spielfeldjäger
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 271
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 229

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Spielfeldjäger » Mo 25. Nov 2019, 20:30

André hat geschrieben:Man hat ja in den vergangenen Jahren gesehen, was Zuschauertechnisch geht, wenn wir im Zentralstadion gespielt haben.
.


Genau...es ist Jahre her! Mittlerweile hat sich einiges in der Leipziger Fußballlandschaft getan und das war nicht unbedingt positiv für den Fußball in Probstheida. Zuschauerzahlen von damals sind zukünftig nicht mehr zu erreichen! Leider!

Schöffler´s Söhne
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 158
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 58
Wohnort: LOKschuppen

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Mo 25. Nov 2019, 20:55

Naja die angesprochene Zuschauerzahlen im ZSL waren ja auch bloß Highlights in den entspechenden Spielzeiten. Sogesehn ist es m.M.n. nicht unbedingt als Vergleich zusehen. Wie Stadiontourist schon schrieb, ist es das größere Problem "Großsponsoren" zufinden, die sich erstens für die Loksche begeistern lassen und zweitens dann auch akzeptieren, das Sie sich möglicherweise auf längere Sicht im "Schatten" von Didi´s Ratten aufstellen müßten bei der Loksche. Und wenn solche lokale Unternehmen wie z.Bsp. UrKrosi lieber im ZSL die Kohle den Millinarios geben um in der Öffentlichkeit zu stehen, dann wird es halt schwer.
Ich will das Thema nicht wieder aufkochen aber wir können nun wirklich H.S. danken, das er den FJW kannte und Ihn uns vermittelt hat. Das sollte man nicht vergessen. ETL weiß sicherlich auch das es nicht ohne mehrere gleichberechtigte Geldgeber finanzierbar ist.

André
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 288
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 204

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon André » Mo 25. Nov 2019, 21:23

Hypothetische 500.000 Euro Jahresmehraufwand an Kosten für ein neues Stadion durch 20 Spiele (Liga+Pokal+sonstige)=25.000 Euro pro Spiel.
Durch sagen wir mal 15 Euro Einnahme pro Zuschauer (Eintritt und Verzehr) macht ca. 1700 Zuschauer, die man mehr bräuchte.
Sprich ein Schnitt von ca. 5000 Zuschauern. Halte ich in einem Stadion wie in Halle nicht für unrealistisch.
Selbst Chemnitz oder Jena haben aktuell mehr, obwohl die weder erfolgreich noch in ruhigem Fahrwasser sind. Und die haben früher vor 2000 Leuten gespielt in Karl-Marx-Stadt. Oder Cottbus in unserer Liga.
1. FC Magdeburg 16.886
FC Hansa Rostock 14.444
HallescherFC 8.582
FC Carl Zeiss Jena 6.874
FSV Zwickau 5.974
Chemnitzer FC 5.484
FC Energie Cottbus 6.022
FC Rot-Weiß Erfurt 3.733
BSG Chemie Leipzig 3.201
1. FC Lokomotive Leipzig 3.184
https://www.fupa.net/liga/dritte-liga/zuschauer
https://www.fupa.net/liga/regionalliga- ... /zuschauer

Und 500.000 pro Saison auf 30 Jahre macht 18 Millionen. Das sollte auch für einen Immobilienkonzern oder anderweitigen Investor gehen.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

gustav
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 119
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 226

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon gustav » Mo 25. Nov 2019, 22:04

André hat geschrieben:...
Sprich ein Schnitt von ca. 5000 Zuschauern. Halte ich in einem Stadion wie in Halle nicht für unrealistisch.
Selbst Chemnitz oder Jena haben aktuell mehr, obwohl die weder erfolgreich noch in ruhigem Fahrwasser sind. Und die haben früher vor 2000 Leuten gespielt in Karl-Marx-Stadt. Oder Cottbus in unserer Liga...


Ganz richtig. Auch wenn es momentan unrealistisch klingt. Was spräche ernsthaft dagegen, in einer prosperierenden Stadt wie Leipzig mit 600.000 Einwohnern - d.h. locker 50.000 mehr als noch vor wenigen Jahren - 6.000 oder mehr für den größten Fussballclub der Stadt zu mobilisieren?

Weil es den Rasenball gibt? Wo doch längst bekannt ist, dass solcher Zinnober offenbar mengenmäßig zugkräftig ist, aber viele Fußballfreunde doch eher abstößt.
Man sollte sich nicht kleiner machen, als man ist. Und vor einem Wanderzirkus kapitulieren, schon gar nicht.

M.E. muss die sich bietende Chance zum Aufstieg ergriffen werden. Sie kommt ggf. nicht so schnell wieder.
Nicht Mauern trennen uns, sondern Ideale.

André
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 288
Registriert: 15.10.2016
Bewertung: 204

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon André » Mo 25. Nov 2019, 22:27

Das wären nicht mal 1% der Bevölkerung, Umland außen vor. Halle mit 230.000 Einwohnern kommt auf 3,7%.
Die schlimmsten Geiseln der Menschheit sind die Gier und die Dummheit.

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3770
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1371

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Der Buri » Mo 25. Nov 2019, 22:32

Ist ja Alles richtig. Das Problem, was ich sehe: Man (Investor/Verein) müsste in Vorleistung gehen, und dann hoffen die Rechnung geht auf. Also Wagniskapital im niedrigen achtstelligen Bereich bereitstellen, in Erwartung einer eher niedrigen Rendite. Derartige Unternehmen/Privatpersonen wachsen leider nicht auf sächsischen Bäumen :smoke

Hannchen
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 85
Registriert: 12.05.2019
Bewertung: 53

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Hannchen » Mo 25. Nov 2019, 22:55

Was denn für Investoren ? Es sind doch gar keine in Sicht .

123lok
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 865
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 366
Wohnort: Leipzig

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon 123lok » Di 26. Nov 2019, 08:26

Es geht darum, wenn sich welche ankündigen, man den weg für Vermarktung frei machen muss. Und anders wird es nicht funktionieren.

Hannchen
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 85
Registriert: 12.05.2019
Bewertung: 53

Re: Zukunft des FCL. Liga, Stadion, Umfeld etc.

Beitragvon Hannchen » Di 26. Nov 2019, 09:06

Dann hoffen wir mal das Beste, da die ganz bald aus den Puschen kommen. Defakto steht diesen in der Schlange verharrenden Investoren
doch jetzt schon kaum etwas im Wege, Stichwort Ausgliederung.
Am 01.März muss die Lizenz für eine ev. 3. Liga eingereicht werden.
Mit den Gesprächen des bestehenden und neuen Kaders ist es genau so.
Ansonsten nehmen wir halt die Schweizer Investoren. :zensur


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Koralle, L.O.K., MT LOK-13 und 28 Gäste