Regionalliga Nordost 2020/2021

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel

Welchen Platz belegt der 1. FC Lok am Ende der Saison 20/21? (Änderung bis 14.8. möglich)

Umfrage endete am Fr 14. Aug 2020, 11:22

Platz 1 (Aufstieg)
24
27%
Platz 2-3
10
11%
Platz 4-5
25
28%
Platz 6-7
17
19%
Platz 8-9
3
3%
Platz 10-11
7
8%
Platz 12-13
3
3%
Platz 14-15
0
Keine Stimmen
Platz 16-17
1
1%
Platz 18-20
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 90

Heizer_reloaded
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 442
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 258

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Heizer_reloaded » Mi 1. Jul 2020, 20:17

Sonne hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:Die wichtigste Frage überhaupt ist doch: "Wie kommen wieder Zuschauer ins Stadion?"


Vielleicht hilft ein Blick in meine zweite Heimat Tschechien :prost .
Abgesehen von der plötzlichen Grenzöffnung,welche in diesem Jahr auch nicht mehr kommen sollte,ging es auch im Fussball relativ schnell.
...
Nur kann man die Sturköppe vom Verband,Polizei und Ordnungsbehörde überzeugen?


Wir kürzen das mal ab.
So was mag in Tschechien, Polen oder Ungarn funktionieren.
Hier, in diesem Land, gibt es andere Pläne...
„Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“

Ayn Rand

Benutzeravatar
D.C.
Fußballweltmeister
Beiträge: 1779
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 870

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon D.C. » Mi 1. Jul 2020, 20:18

R_e_n_e hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:
R_e_n_e hat geschrieben:Ich glaube nicht daran, dass wir nächste Saison wieder Zuschauer im Stadion haben werden. Also würde ich gänzlich ohne planen. Alles andere wäre hochriskant.


Ohne Zuschauer brauchst du die Saison gar nicht erst anzupfeifen.



Weil?

... bestimmt keine 3000 Dauerkarten ohne Stadion besuche verkauft werden, wenn man sich so umhört.
Da müssen wieder Retter Karten oä. her.
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Heizer_reloaded
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 442
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 258

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Heizer_reloaded » Mi 1. Jul 2020, 20:26

R_e_n_e hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:
R_e_n_e hat geschrieben:Ich glaube nicht daran, dass wir nächste Saison wieder Zuschauer im Stadion haben werden. Also würde ich gänzlich ohne planen. Alles andere wäre hochriskant.


Ohne Zuschauer brauchst du die Saison gar nicht erst anzupfeifen.



Weil?

Nun, laut diesem https://www.sportbuzzer.de/artikel/kein ... 1593606067 Artikel generiert der 1. FC Lok 50% seiner Einnahmen aus den Eintrittsgeldern und dem Catering. Und wie viele Sponsoren dann ohne ZS noch dabei bleiben, ist auch mehr als fraglich.
Frage beantwortet?
„Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“

Ayn Rand

Estrukiod
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 06.03.2020
Bewertung: 122
Wohnort: Isca Silurum

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Estrukiod » Mi 1. Jul 2020, 21:19

Der 37. Spieltag in der 3. Liga ist vorbei ...

Zwickau – Chemnitz 2:1
Münster – Meppen 0:3
Halle – Lautern 1:1
Ingolstadt – Magdeburg 0:2

... ergibt folgende Tabelle:

Bild

Wie prognostiziert ist Münster abgestiegen. Halle hat sich gerettet. Zwickau oder Chemnitz kommen runter. Letzter Spieltag:
Zwickau in Mannheim (9.)
Chemnitz gegen Rostock (die noch aufsteigen wollen)
Teamwork makes the dream work!

MiB
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 776
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 679

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon MiB » Mi 1. Jul 2020, 21:25

R_e_n_e hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:
R_e_n_e hat geschrieben:Ich glaube nicht daran, dass wir nächste Saison wieder Zuschauer im Stadion haben werden. Also würde ich gänzlich ohne planen. Alles andere wäre hochriskant.


Ohne Zuschauer brauchst du die Saison gar nicht erst anzupfeifen.



Weil?


Zum einen weil ein Großteil der Einnahmen zur Finanzierung des ganzen Spaßes wegfällt und damit quasi die Existenzgrundlage. Und zum anderen, wer braucht Fussball ohne Zuschauer außer vielleicht den Spielern selbst, die dadurch einen Sport ausführen?
Ohne Zuschauer ist Fussball wie Joggen, Federball oder Sackhüpfen. Einfach nur ein Sport für die Sportler selbst. Warum sollte mich das dann noch interessieren wie ein Spiel vom 1.FC Lok ausgeht, wenn ich es nicht miterleben kann. Also manchmal frage ich mich in was für einer Realität manche leben.

Marco Dorn
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 972
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1631
Wohnort: Braunschweig

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Marco Dorn » Mi 1. Jul 2020, 21:31

Mein Fehler, in Tabelle verrutscht. Also noch alles drin für Hansa.
Zuletzt geändert von Marco Dorn am Mi 1. Jul 2020, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.
Auch Hirn hat keine Unterkunft
in der grüngrauen Koboldszunft.

Zeitzer Lokist
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 617
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 370

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Zeitzer Lokist » Mi 1. Jul 2020, 21:33

Estrukiod hat geschrieben:Der 37. Spieltag in der 3. Liga ist vorbei ...

Zwickau – Chemnitz 2:1
Münster – Meppen 0:3
Halle – Lautern 1:1
Ingolstadt – Magdeburg 0:2

... ergibt folgende Tabelle:

Bild

Wie prognostiziert ist Münster abgestiegen. Halle hat sich gerettet. Zwickau oder Chemnitz kommen runter. Letzter Spieltag:
Zwickau in Mannheim (9.)
Chemnitz gegen Rostock (die noch aufsteigen wollen)


Ist das Insolvenzverfahren beim CFC beendet ?wenn nicht dürften die doch wieder größere Probleme bekommen bei einem Abstieg .

Benutzeravatar
R_e_n_e
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 272
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 340

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon R_e_n_e » Mi 1. Jul 2020, 21:39

MiB hat geschrieben:
R_e_n_e hat geschrieben:
MiB hat geschrieben:
R_e_n_e hat geschrieben:Ich glaube nicht daran, dass wir nächste Saison wieder Zuschauer im Stadion haben werden. Also würde ich gänzlich ohne planen. Alles andere wäre hochriskant.


Ohne Zuschauer brauchst du die Saison gar nicht erst anzupfeifen.



Weil?


Zum einen weil ein Großteil der Einnahmen zur Finanzierung des ganzen Spaßes wegfällt und damit quasi die Existenzgrundlage. Und zum anderen, wer braucht Fussball ohne Zuschauer außer vielleicht den Spielern selbst, die dadurch einen Sport ausführen?
Ohne Zuschauer ist Fussball wie Joggen, Federball oder Sackhüpfen. Einfach nur ein Sport für die Sportler selbst. Warum sollte mich das dann noch interessieren wie ein Spiel vom 1.FC Lok ausgeht, wenn ich es nicht miterleben kann. Also manchmal frage ich mich in was für einer Realität manche leben.



Also das Kompliment kann man nur zurück geben. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass nur wegen der Regionalliga Nordost bzw dem 1. FC Lok irgendwelche Schutzmaßnahmen aufgehoben werden? Das zum Thema in der Realität leben...

Die 1.-3. Bundesliga hat doch aus Sicher der DFL/DFB hervorragend funktioniert.

Und mal ganz nebenbei, wen interessiert es von den Entscheidern wie sich der 1. FC Lok finanziert? Es soll ja Vereine in der Regio oder gar 3. Liga geben, die spielen vor 300 Zuschauern und bekommen es auch finanziert.

Andersrum wir ein Schuh draus: Jeder Verein weiss was die Stunde geschlagen hat und welche Einnahmen ohne Zuschauer generiert werden können. Nun gilt es die Ausgaben dementsprechend anzupassen.

Oder glaubt hier einer Ernsthaft das wegen einem Fussballverein die Schutzmaßnahmen gelockert werden? Das Beispiel Tönnies hat doch gezeigt wie schnell es geht und der Naßkalte Herbst steht auch bevor, wo sowieso wieder mit mehr Ansteckungen zu rechnen sind.

Oder soll der Fussball nun komplett eingestellt werden?

Und nicht das ihr mich falsch versteht. Ich find es auch mehr als doof wie es ist. Aber ich bin auch Realist.
MIT-2330

Heizer_reloaded
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 442
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 258

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Heizer_reloaded » Mi 1. Jul 2020, 21:58

Zeitzer Lokist hat geschrieben:
Estrukiod hat geschrieben:Der 37. Spieltag in der 3. Liga ist vorbei ...

Zwickau – Chemnitz 2:1
Münster – Meppen 0:3
Halle – Lautern 1:1
Ingolstadt – Magdeburg 0:2

... ergibt folgende Tabelle:

Bild

Wie prognostiziert ist Münster abgestiegen. Halle hat sich gerettet. Zwickau oder Chemnitz kommen runter. Letzter Spieltag:
Zwickau in Mannheim (9.)
Chemnitz gegen Rostock (die noch aufsteigen wollen)


Ist das Insolvenzverfahren beim CFC beendet ?wenn nicht dürften die doch wieder größere Probleme bekommen bei einem Abstieg .


Nochmals, bei einigen Vereinen, vor allem bei jenen, die sich zu einem relativ grossen Teil aus ZS Einnahmen und Catering finanzieren, steht und fällt die Etatplanung mit der Frage, ob und in welchem Umfang wieder Zuschauer zugelassen werden. Und da sieht es aus meiner Sicht finster aus. Wer nicht so ganz blind ist, dürfte auch erkannt haben, warum.
Dazu kommen noch die Kosten für die Einhaltung des DFB Hygeniekonzeptes, wobei hier noch gar keiner weis, ob und in welchem Umfang das dann auch für die RL oder darunter liegende Spielklassen gilt.
Auch hier der Hinweis, in ganz Sachsen, Thürigen usw. ist keinerlei Wettkampf erlaubt. Wie lange das so bleibt, weis Niemand.
Davon ab hätte der CFC die gleichen Voraussetzungen wie Lok, also keine Einnahmen aus Fernsehgeldern, keine Zuschauer, usw. Bleiben also allein die Sponsoren, Gönner und Förderer.
Einem Verein wie Verl dürfte das weniger Probleme bereiten, die haben wenig Zuschauer, das gleiche trifft auf Mauswitz, Auerbach, Halberstadt usw. zu. Die dürften also eher noch im Vorteil sein.
Paralelen zur realen Welt und zur Wirtschaft sind rein zufällig....
„Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“

Ayn Rand

Slayer66
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 60
Registriert: 10.12.2018
Bewertung: 20

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Slayer66 » Mi 1. Jul 2020, 22:51

Civa von Babelsberg wird wohl unser neuer Trainer

MiB
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 776
Registriert: 12.11.2015
Bewertung: 679

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon MiB » Do 2. Jul 2020, 06:52

R_e_n_e hat geschrieben:...

Also das Kompliment kann man nur zurück geben. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass nur wegen der Regionalliga Nordost bzw dem 1. FC Lok irgendwelche Schutzmaßnahmen aufgehoben werden? Das zum Thema in der Realität leben...

Die sollen das nicht wegen Lok aufheben, sondern weil es komplett Sinnbefreit ist.

Die 1.-3. Bundesliga hat doch aus Sicher der DFL/DFB hervorragend funktioniert.

Das wird aber nicht dauerhaft funktionieren. Weder finanziell, noch Marketingmäßig. Irgendwann verlieren die Menschen das Interesse an dem Sport, wenn sie sich damit nicht mehr verbunden fühlen.

Und mal ganz nebenbei, wen interessiert es von den Entscheidern wie sich der 1. FC Lok finanziert? Es soll ja Vereine in der Regio oder gar 3. Liga geben, die spielen vor 300 Zuschauern und bekommen es auch finanziert.

Es geht hierbei nicht nur um LOK. Alle Vereine sind betroffen.

Andersrum wir ein Schuh draus: Jeder Verein weiss was die Stunde geschlagen hat und welche Einnahmen ohne Zuschauer generiert werden können. Nun gilt es die Ausgaben dementsprechend anzupassen.

Dann musst du mit Hobbyfussballern antreten. Wir haben noch einen Spieler unter Vertrag und selbst diesen einen Vertrag werden wir ohne Zuschauereinnahmen nicht finanzieren können. Trainer, Co-Trainer, Physio, TW Trainer, Platzwart ect. wirst du nicht kostenlos bekommen.

Oder glaubt hier einer Ernsthaft das wegen einem Fussballverein die Schutzmaßnahmen gelockert werden? Das Beispiel Tönnies hat doch gezeigt wie schnell es geht und der Naßkalte Herbst steht auch bevor, wo sowieso wieder mit mehr Ansteckungen zu rechnen sind.

Was haben wir eigentlich die letzten Jahre, während der Grippewellen gemacht?

Oder soll der Fussball nun komplett eingestellt werden?

Unter diesen Bedingungen? JA!

Und nicht das ihr mich falsch versteht. Ich find es auch mehr als doof wie es ist. Aber ich bin auch Realist.

Estrukiod
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 06.03.2020
Bewertung: 122
Wohnort: Isca Silurum

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Estrukiod » Do 2. Jul 2020, 07:01

Heizer_reloaded hat geschrieben:Auch hier der Hinweis, in ganz Sachsen, Thürigen usw. ist keinerlei Wettkampf erlaubt. Wie lange das so bleibt, weis Niemand.


Das stimmt so nicht. "Gemäß der am 23.06.2020 neu veröffentlichten Corona-Schutzverordnung des Freistaates Sachsen und der Allgemeinverfügung zu Hygienemaßnahmen des Sächsischen Gesundheitsministeriums sind ab 30.06.2020 wieder Spiele gegen Mannschaften aus anderen Bundesländern möglich" schreibt der SFV auf seiner Seite, und habe ich hier letztens auch schon irgendwo geschrieben. :zwinker Zusätzlich wird zum Beispiel der Landespokal der U15- (http://www.fussball.de/spiel/rasenballs ... S5CUV73#!/) und U17-Juniorinnen (http://www.fussball.de/spiel/1-ffc-fort ... SO26QTJ#!/) in den kommenden Tagen fortgesetzt. Auch der U-19-Landespokal (männlich) wird am kommenden Wochenende fortgesetzt. Wettkampfspiele sind also wieder erlaubt. Ebenso wie länderübergreifende Freundschaftsspiele. Das steht übrigens auch in der aktuellen Coronaverordnung (https://www.coronavirus.sachsen.de/down ... -06-25.pdf):

Abweichend von Absatz 2 ist Sportbetrieb im Freien unter Einhaltung der Hygieneregeln nach § 4 erlaubt


Was weiterhin - vorerst bis 17. Juli - verboten ist, sind Sportveranstaltungen mit Zuschauern:

Bild
Teamwork makes the dream work!

Estrukiod
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 06.03.2020
Bewertung: 122
Wohnort: Isca Silurum

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Estrukiod » Do 2. Jul 2020, 07:24

Darüber hinaus gibt es wichtige Neuigkeiten in Sachen Spielerwechsel/Spielerpässe/Spielberechtigung/Wartefristen (Komplett zum Nachlesen: https://www.sfv-online.de/fileadmin/con ... etrieb.pdf). Unter anderem (wichtig zum Beispiel auch für unser Pokalspiel):

Bild

Auch noch wichtig:

Der DFB-Vorstand hat im schriftlichen Umlaufverfahren Anpassungen an der anstehenden Wechselperiode für Lizenz- und Vertragsspieler beschlossen. Hintergrund der Änderungen sind die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf den Fußball-Spielbetrieb. Demzufolge wird die Wechselperiode (bisher vom 1. Juli bis 31. August 2020; Anm. d. Red.) geteilt und verlängert. Das Transferfenster wird dementsprechend sowohl am 1. Juli 2020 für einen einzelnen Tag (Wechselperiode I.1) als auch vom 15. Juli bis zum 5. Oktober 2020 (Wechselperiode I.2) geöffnet sein. Die erste, eintägige Wechselperiode ist vor allem für die Registrierung bereits abgeschlossener Verträge mit Lizenz- und Vertragsspielern mit Vertragsbeginn zum 1. Juli 2020 vorgesehen. Eine Spielerlaubnis wird nur mit Wirkung für die Spielzeit 2020/2021 erteilt. Die zweite Phase der Wechselperiode wird aufgrund des späteren Endes der Spielzeit 2019/2020 nach dem 1. Juli in anderen Verbänden/Ligen und des späteren Beginns der Pflichtspiele im Bereich von DFB und DFL in der Saison 2020/2021 verlängert, damit die Klubs - auch international - möglichst lange und flexibel Transfers tätigen können.­­­­




Offizieller Spielbeginn (20/21) ist laut SFV (https://www.sfv-online.de/news/details/ ... assstelle/) der 01. September 2020.
Teamwork makes the dream work!

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Abstellgleis » Do 2. Jul 2020, 08:30

Weiß jemand wann die pressekonferenz stattfindet heute?

Benutzeravatar
D.C.
Fußballweltmeister
Beiträge: 1779
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 870

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon D.C. » Do 2. Jul 2020, 09:08

Abstellgleis hat geschrieben:Weiß jemand wann die pressekonferenz stattfindet heute?

14:00 Uhr
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Abstellgleis » Do 2. Jul 2020, 09:22

Danke. Ist diese irgendwo zu sehen?

Benutzeravatar
doppelm
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 647
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 139

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon doppelm » Do 2. Jul 2020, 09:24

wird bestimmt zeitnah auf lok-facebook reingestellt ;)

Kampfhamster
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 883
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 1032
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Kampfhamster » Do 2. Jul 2020, 09:33

Abstellgleis hat geschrieben:Danke. Ist diese irgendwo zu sehen?


Sport-im-Osten App

Abstellgleis
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 168
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 148
Wohnort: Altenburg

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Abstellgleis » Do 2. Jul 2020, 10:44

:daumenhoch

Benutzeravatar
R_e_n_e
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 272
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 340

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon R_e_n_e » Do 2. Jul 2020, 10:54

Abstellgleis hat geschrieben:Danke. Ist diese irgendwo zu sehen?



oder direkt beim mdr

https://www.mdr.de/video/livestreams/md ... -1814.html
MIT-2330

Kampfhamster
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 883
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 1032
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Kampfhamster » Do 2. Jul 2020, 17:10

Ich seh das alles gar nicht so negativ. Zu VfB-Zeiten hat man immer angreifen wollen, ist immer ins Risiko gegangen. Genau dieses Fehler macht man jetzt nicht. Man backt kleine Brötchen, holt sich nur Personal dass man sich leisten kann und macht daraus kein Geheimnis.
Es heißt doch immer der Verein soll nie wieder in Schieflage geraten!? Jetzt begibt man sich genau auf diesen Weg und mancher verfällt hier in die totale Depression. Es war doch absehbar, dass man jetzt erstmal sparen muss. Lasst Civa mal machen, wenn wir einen Kader mit guten Talenten und vllt gestandenen Leute wie Zickert, Ziane und Schinke aufbauen können, wer weiß was dann in wenigen Jahren wieder geht. Meine Trauerzeit ist rum, jetzt wird wieder nach vorne geschaut. Bange ist mir vor der Zukunft nicht!

Benutzeravatar
doppelm
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 647
Registriert: 05.12.2015
Bewertung: 139

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon doppelm » Do 2. Jul 2020, 17:19

das problem ist -denke ich- man fiebert die ganzen jahre und das sind schon eine menge, dem tag x entgegen/sprich aufstieg 3. liga und nun hat es nicht geklappt, dass schlimme daran ist-man ist nicht nur eine stufe runter von der treppe, es wird einem gesagt gleich unendlich mehr (4-5), alles neu, alles wieder von vorne, kein punktuell verstärken-um neu anzugreifen ect. (ich weiß ja die gründe-warum das nicht geht), aber es ist so bitter!

Marco Dorn
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 972
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1631
Wohnort: Braunschweig

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Marco Dorn » Do 2. Jul 2020, 17:44

Ich meine, die Vision 2020 wurde ja auch schon sehr zeitig ausgerufen. Letztendlich hatten wir aber nur ganze zwei Saisons lang Profibedingungen. Das ist ja wirklich kein großer Zeitraum, trotzdem hätte es entgegen aller Wahrscheinlichkeiten fast zur Sensation gereicht, und eben das so knappe Verfehlen macht die Sache richtig bitter.
Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.
Auch Hirn hat keine Unterkunft
in der grüngrauen Koboldszunft.

Benutzeravatar
Newcomer
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 876
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1094

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Newcomer » Do 2. Jul 2020, 18:13

Die ganze Gemengelage ist eben momentan etwas frustrierend, aber letztlich auch schwierig zu beurteilen.
Zur verpassten Aufstiegschance kommt eben der Ausstieg von ETL und das Ende des Profitums hinzu. Verbunden mit einer gewissen Perspektivlosigkeit, da keine ETL-Nachfolger in Sicht sind und zumindest ich mir auch kein konkretes Szenario vorstellen kann, in dem signifikante neue Sponsoren zu uns kommen.
Auf der anderen Seite: 3. Liga wäre sportlich natürlich genial gewesen. Wenn du dann aber immer nur vors Brett bekommst und im Keller stehst, kann die Stimmung auch schnell umschlagen. Dazu natürlich die Verlockung doch etwas mehr als man hat, in den Kader zu stecken, um die Klasse zu halten. Da kannst du auch mal schnell über die Klinge springen. In der RL hat man nun weniger Mittel, kann die finanziellen Größenordnungen vielleicht aber auch besser handhaben, ich weiß es nicht.

Sei es wie es sei. Wir können es ohnehin nur so annehmen wie es ist. Ewiges Nachtrauern bringt nichts.
Ich freue mich jedenfalls schon wieder auf ein hoffentlich bald wieder mögliches Spiel. Auf der Gegengerade. Mit der Nachmittagssonne im Gesicht. Und einem kühlen Bier in der Hand.

Schöffler´s Söhne
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 281
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 181
Wohnort: LOKschuppen

Re: Regionalliga Nordost 2020/2021

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Do 2. Jul 2020, 18:27

@Newcomer
im Prinzip gebe ich dir voll und ganz recht. Nur ist das in L.E. für unseren Club mit der Konkurrenz jetzt m.M.n. um Längen schwieriger. Die freuen sich doch nur über unser Scheitern. Ein Aufstieg wäre evtl. auch ein Schub gewesen, auch zuschauertechnisch. (ohne Corona versteht sich)


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste