Sachsenpokal

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel
Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Champions League Sieger
Beiträge: 1117
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1179

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Europapokalfinalist » So 10. Okt 2021, 20:22

BRM hat geschrieben:Die Meisterschaft ist das Kerngeschäft, auch wirtschaftlich!


Nenn mir doch mal einen aktuellen Sponsor der mehr bezahlt, als das was wir in der letzten Pokalsaison + 1. Runde DFB-Pokal (minimum 160.000€) eingenommen hat?

Und in den letzten Jahren war die Meisterschaft eher der finanzielle Kostenverursacher schlechthin. Die 3 Mille für die ETL nunmehr Anteile erworben hat sollten wohl Bände sprechen.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

turbo
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 432
Registriert: 01.04.2017
Bewertung: 476

Re: Sachsenpokal

Beitragvon turbo » So 10. Okt 2021, 20:48

LokIT hat geschrieben:Ich habe gerade die Situation gesehen, die zur roten Karte führte.
Leider konnte ich nicht erkennen, ob der Gegenspieler überhaupt berührt wurde. Der Gegenspieler geht doch bewusst mit dem Kopf nach unten, wo soll er denn hin mit dem Fuß in der Bewegung.
Ich bin verwirrt, kann da jemand was dazu sagen, der es besser gesehen hat?

Sehe ich auch so. War nie eine rote Karte.

Benutzeravatar
Newcomer
1. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 986
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1336

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Newcomer » So 10. Okt 2021, 21:41

LokIT hat geschrieben:Ich habe gerade die Situation gesehen, die zur roten Karte führte.
Leider konnte ich nicht erkennen, ob der Gegenspieler überhaupt berührt wurde. Der Gegenspieler geht doch bewusst mit dem Kopf nach unten, wo soll er denn hin mit dem Fuß in der Bewegung.
Ich bin verwirrt, kann da jemand was dazu sagen, der es besser gesehen hat?


Ich denke eher, dass es rot wegen Notbremse gab, nicht wegen gefährlichem Spiel. Im Video sieht es so aus, als ob Egelseder nur den Spieler, aber nicht den Ball trifft.
Zuletzt geändert von Newcomer am Mo 11. Okt 2021, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
BRM
Champions League Sieger
Beiträge: 1062
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 1295

Re: Sachsenpokal

Beitragvon BRM » So 10. Okt 2021, 22:12

Europapokalfinalist hat geschrieben:
BRM hat geschrieben:Die Meisterschaft ist das Kerngeschäft, auch wirtschaftlich!


Nenn mir doch mal einen aktuellen Sponsor der mehr bezahlt, als das was wir in der letzten Pokalsaison + 1. Runde DFB-Pokal (minimum 160.000€) eingenommen hat?


Mir war entgangen, dass am WE in Bautzen das Finale gespielt wurde und der Sieger 100.000 € für den Einzug in den DFB-Pokal bekommt.

Ich war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass es sich um ein Spiel der 3. Runde gehandelt hat, dass man im Falle eines Sieges noch vier weitere Spiele am Stück gewinnen muss, egal wann, wo und gegen wen, um an die Fleischtöpfe zu kommen.

Mein Fehler!

Benutzeravatar
Chili Palmer
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 817
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 521
Wohnort: Leipzig

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Chili Palmer » So 10. Okt 2021, 22:38

BRM hat geschrieben:Mir war entgangen, dass am WE in Bautzen das Finale gespielt wurde und der Sieger 100.000 € für den Einzug in den DFB-Pokal bekommt.

Ich war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass es sich um ein Spiel der 3. Runde gehandelt hat, dass man im Falle eines Sieges noch vier weitere Spiele am Stück gewinnen muss, egal wann, wo und gegen wen, um an die Fleischtöpfe zu kommen.

Mein Fehler!

Bisschen viel Polemik, nachdem Lok fünf Spiele vorher weggeschenkt hat. Ich hätte es eher verstanden, wenn wir bei Bedarf in der Meisterschaft - meinethalben gleich am kommenden Mittwoch - mit der Rotation Schiffbruch erleiden würden.

el_oka
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 879
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1147

Re: Sachsenpokal

Beitragvon el_oka » Mo 11. Okt 2021, 06:07

Chili Palmer hat geschrieben: Ich hätte es eher verstanden, wenn wir bei Bedarf in der Meisterschaft - meinethalben gleich am kommenden Mittwoch - mit der Rotation Schiffbruch erleiden würden.


Wenn man gegen Chemnitz rotiert/verliert und Bautzen in Bestbesetzung nur eine lästige Pflichtaufgabe dargestellt hätte, wären hier die selben Leute auf die Palme gestiegen. Dann versteht keiner, warum man die Liga herschenkt, nachdem man so einen Lauf gehabt hat.
Wenn ich mir die Aufstellung anschaue, verstehe auch nach wie vor nicht, warum hier eine B-Elf herbei geredet wird. Sind Heynke und Urban B-Elf? Und wenn man nur einen Mittelstürmer von Format hat, ist das eine Sache der Kaderplanung.

Es wurde es hier schon richtig geschrieben, es ist ein Mentalitätsproblem bzw eines mentaler Abnutzung durch die englischen Dauerwochen. Das Problem ist weder neu noch Lok Spezifisch. Eilenburg, Auerbach und jetzt Bautzen waren wohl doch kein Zufall. Die Spieler hatten sicher schon Chemnitz im Kopf und es ist schwierig von außen da Einfluss zu nehmen. Das beheben Normalerweise Führungsspieler, wie ein Krugi oder Zickert, die wir nicht mehr haben oder eben ein breiter Kader, wo es genügend Spieler gibt, die sich für den Stammplatz empfehlen möchten. Nachdem sich Ogbidi - Voufack schon in den Vordergrund gespielt haben, kann/will sich offensichtlich niemand mehr empfehlen.
MIT-3136

Benutzeravatar
Chili Palmer
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 817
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 521
Wohnort: Leipzig

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Chili Palmer » Mo 11. Okt 2021, 10:36

el_oka hat geschrieben:
Chili Palmer hat geschrieben: Ich hätte es eher verstanden, wenn wir bei Bedarf in der Meisterschaft - meinethalben gleich am kommenden Mittwoch - mit der Rotation Schiffbruch erleiden würden.


Wenn man gegen Chemnitz rotiert/verliert und Bautzen in Bestbesetzung nur eine lästige Pflichtaufgabe dargestellt hätte, wären hier die selben Leute auf die Palme gestiegen. Dann versteht keiner, warum man die Liga herschenkt, nachdem man so einen Lauf gehabt hat.
Wenn ich mir die Aufstellung anschaue, verstehe auch nach wie vor nicht, warum hier eine B-Elf herbei geredet wird. Sind Heynke und Urban B-Elf? Und wenn man nur einen Mittelstürmer von Format hat, ist das eine Sache der Kaderplanung.

Es wurde es hier schon richtig geschrieben, es ist ein Mentalitätsproblem bzw eines mentaler Abnutzung durch die englischen Dauerwochen. Das Problem ist weder neu noch Lok Spezifisch. Eilenburg, Auerbach und jetzt Bautzen waren wohl doch kein Zufall. Die Spieler hatten sicher schon Chemnitz im Kopf und es ist schwierig von außen da Einfluss zu nehmen. Das beheben Normalerweise Führungsspieler, wie ein Krugi oder Zickert, die wir nicht mehr haben oder eben ein breiter Kader, wo es genügend Spieler gibt, die sich für den Stammplatz empfehlen möchten. Nachdem sich Ogbidi - Voufack schon in den Vordergrund gespielt haben, kann/will sich offensichtlich niemand mehr empfehlen.

Ich weiß. Trotzdem war es für mich nicht allein eine Frage der Ein- sondern auch der Aufstellung und dazu zum falschen Zeitpunkt, denn jetzt sind wir aus dem Pokal raus.

Nochmal was zur Prio: Hatte der Verein nicht als Saisonziel die TV im LP und versuchen, in der Meisterschaft oben mitzuspielen, ausgegeben?

Benutzeravatar
Sphero
Champions League Sieger
Beiträge: 1058
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 911
Wohnort: Eilenburg

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Sphero » Mo 11. Okt 2021, 11:09

Das war schon eine Riesenenttäuschung am Samstag ....da braucht man sich nichts vormachen. Trotzdem geht die Welt nicht unter - als Verein sollte die Priorität schon auf der Liga liegen.
Der Landespokal ist ein Zubrot was man gerne mitnimmt. Trotzdem verstehe ich einige hier nicht das man sagt wir sollten in Chemnitz rotieren und im Pokal volle Kapelle spielen - Unglaublich !
Sind wir doch mal ehrlich - es gibt doch nichts besseres eine ganze laaaange Saison oben dran zu sein und zu hoffen das man am Ende vielleicht doch oben steht ....Da ist der Pokal zweitrangig.
Im Pokal ein schwarzer Tag und man ist raus - in der Liga kann man sowas in der Regel wieder ausbügeln. Klar gibt es viel Kohle - aber dafür muss man das Ding erstmal gewinnen....Wir sollten uns freuen das es nach ewiger Zeit dieses Jahr mal wieder geklappt hat - dies ist nicht selbstverständlich.
Fakt ist aber auch : Lok hat starke Probleme mit spielerisch schwächeren Mannschaften die sich eher hinten reinstellen (Eilenburg,Bautzen,Auerbach) - da bekommen wir nix auf die Kette.
Dazu kommt - was für mich der Hauptgrund des Ausscheidens ist - die englischen Wochen ! A.C. hat schon im September gewarnt vor einen knallharten Oktober. Ich denke die Spieler kriechen
schon etwas auf dem Zahnfleisch - in 3 Wochen 6 Spiele ist schon irre ! Wenn nur 5 % fehlen geht es abwärts. Dank der vielen Spielverlegungen - das fällt uns jetzt auf die Füße ....insgesamt geht die Formkurve nach unten - hoffen wir das beste für Chemnitz - wird sehr schwer !

Marco Dorn
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 2883
Wohnort: Blau-Gelbe Welt
Kontaktdaten:

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Marco Dorn » Mo 11. Okt 2021, 11:42

Besonders ärgerlich ist, dass wir, bis auf eine Ausnahme, die Spielverlegungen nicht verursacht haben, sie aber vollumfänglich ausbaden müssen.
Über Gewicht spricht man nicht.
Übergewicht hat man!

Länglich I.
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 324
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 462

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Länglich I. » Mo 11. Okt 2021, 12:15

LOKseit73 hat geschrieben:Schlecht ist, dass sich die Mannschaft vor dem schweren und richtungsweisenden Nachholer gegen Chemnitz vielleicht um ihr Selbstvertrauen gebracht hat. Da bin ich gespannt.

Und Alme hat übrigens vollkommen recht! Von denen aus der derzeit zweiten Reihe, kann man ja wohl erwarten, dass sie sich auf dem Feld zerreißen. Haben sie aber offenbar nicht.
Und wenn es dann nicht für einen Oberligisten reicht, dann haben die auch in der ersten Elf nichts verloren.


Das sehe ich absolut genau wie Du :daumenhoch
Rausfliegen ist scheiße und kann passieren, aber vor dem Spiel gegen den CFC doch mehr als demotivierend. Das einzig Positive ist doch das WIE. Vor einigen Jahren sind wir wegen eines unberechtigten Spielers trotz 10 erzielten Toren rausgeflogen :nuts

Zur Mannschaft:
Genau das, was ich auch bereits schrieb. Unser Kader ist nicht breit genug. Vor allem im Sturm. Wenn sich die Ergänzugsspieler nicht zerreißen, dann gibt's halt auf die Mütze. Die Ausfälle von Rangelov und Mehmedovic (für mich Schlüsselspieler in der Hauptachse) sieht man jetzt deutlich. Hoffentlich gibt unser Budget noch was her und kann im Winter 1-3 Verpflichtungen von hungrigen Spielern vornehmen. Andernfalls wird es hintenraus eine harte Saison...
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Online
Benutzeravatar
Musch
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 184
Registriert: 26.09.2018
Bewertung: 545

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Musch » Mo 11. Okt 2021, 14:21

Sich zum Spiel zu äußern, ist schwer für mich - ich war nicht da. Die Videoschnipsel und die Interviews mit Civa/Berger lassen dennoch einiges erahnen. Erstmal, dass wir schlecht waren - vor allem in der ersten Halbzeit. Civa moniert die Laufbereitschaft - und das macht sich dann natürlich auf beiden Seiten des Platzes bemerkbar. Dann ist auch der Spielverlauf sehr unglücklich: Eglseder sieht eine ganz dumme (berechtigte) rote Karte. Danach waren wir in Unterzahl dennoch um ein geordnetes Offensivspiel bemüht. Nach vorne machen wir die wenigen Möglichkeiten nicht rein, stattdessen fressen wir zwei Konter.

Das Spiel hat letztlich ein paar Wahrheiten aufgedeckt, die vorher schon erkennbar waren, die sich jetzt aber in einer bitteren Niederlage niedergeschlagen haben:

1. Wir sind keine Überflieger! Einen Gegner mal eben so im Vorbeigehen zu schlagen, schaffen wir nicht. Dazu sind wir einfach nicht gut genug - auch nicht gegen Bautzen, die ein ordentlicher Oberligist sind. Einen Spieler, der nicht bei 100 Prozent ist, können wir unter Umständen noch mit durchschleppen. Aber wenn die halbe (oder ganze) Mannschaft nur 90 Prozent auf den Rasen bringt, ist es zu wenig.

2. Die englischen Wochen schlauchen! Es war das sechste Spiel innerhalb von 21 Tagen. Einigen Spielern merkt man an, dass sie physisch und mental angeknockt sind. In Auerbach hatte man am Ende das Gefühl, dass die komplette Offensivreihe mit Voufack, Pfeffer, Ogbidi und Ziane auf dem Zahnfleisch geht. Aber auch Abderrahmane, Sirch, Eglseder und Piplica hatten ein ordentliches Pensum in den letzten Wochen. Zudem fehlt nach Rangelov nun auch noch Mehmedovic angeschlagen. Ich hätte mir sogar gewünscht, dass noch ein paar andere Spieler die Chance bekommen, zu verschnaufen - aber das bringt uns gleich zum nächsten Punkt.

3. Uns fehlt in der Breite die Qualität. Wir haben einige Spieler, die man von der Bank bedenkenlos bringen kann, ohne dass unser Spiel massiv leidet. Ich nehme mal folgende Aufstellung als bestmögliche Startformation an (4-2-3-1, v.r.n.l.): Sievers - Berger, Eglseder, Sirch, Mehmedovic - Piplica, Abderrahmane - Ogbidi, Pfeffer, Rangelov - Ziane. Da kann ich Urban (IV), Heynke (DM/IV), Voufack (alle Außenpositionen) oder Salewski (eigentlich alles außer Mittelstürmer und Torwart) ohne großen Qualitätsverlust reinbringen. Bei Tasche und Nattermann ist es schon so, dass die beiden gegenüber ihren Konkurrenten deutlich abfallen. Und dann gibt es noch Spieler (Schlicht, Lucenka, Ntignee), die bestenfalls unteres Regionalliga-Niveau haben.

Wirkliche Änderungen lassen sich daraus nur schwer ableiten. Da ist eigentlich nur, dass man als Spieler jeden Gegner zu 100 Prozent ernst nehmen und sich entsprechend vorbereiten und einsetzen muss. Da muss jeder Spieler selbst mit sich ins Gericht gehen, ob Fokus und Einsatz vollständig auf das Spiel gerichtet waren. Intern wird das mit Sicherheit auch analysiert und besprochen. Sich zu zerfleischen deswegen, bringt aber auch nix. Das Schöne am Fußball ist, dass man meistens ziemlich schnell die Möglichkeit bekommt, es besser zu machen. Darum muss es nun gehen: Fokus auf Chemnitz und darauf, dort etwas Zählbares zu holen.

An den englischen Wochen können wir leider nix ändern. Bei einer 20er-Liga und den weiterhin zu erwartenden Spielabsagen (neben Corona muss man damit rechnen, dass im Winter auch das ein oder andere Spiel wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausfallen muss) wird sich das in dieser Saison auch nicht ändern.

In Sachen Rotation ist es meines Erachtens vollkommen verständlich, dass Civa einige Spieler draußen lässt. Aus meiner Sicht auch zum einzig vertretbaren Zeitpunkt, denn gegen Bautzen muss man normalerweise auch mit dem zweiten Anzug gewinnen. Und stattdessen in der Liga das Spiel in Auerbach oder Chemnitz abzuschenken (nachdem wir uns mühsam wieder nach oben gearbeitet haben), wäre für mich keine Alternative gewesen.

Auch in Sachen Qualität ist es nahezu unmöglich eine Änderung zu erreichen. Normalerweise hast Du ohnehin einen zu engen Kader und bräuchtest noch zwei oder drei Spieler. Aber ich denke nicht, dass dafür die finanziellen Mittel da sind. Um einen durchschnittlichen Regionalliga-Spieler zu bezahlen, bräuchte man im Winter einen Sponsor, der (nur für die halbe Saison) 25.000 Euro gibt oder den Spieler über seine Bücher laufen lässt. Will man einen "Kracher", kann man den Betrag gerne verdoppeln.

Unterm Strich ist das die Realität: Wir sind ein Regionalligist mit Ambitionen, aber auch mit Baustellen. An guten Tagen können wir in unserer Liga jeden schlagen, an einem schlechten Tag aber auch gegen Bautzen verlieren. Der Trend zeigt aus meiner Sicht langfristig in die richtige Richtung, aber der Weg hin zu einer echten Spitzenmannschaft ist lang und es wird auch immer wieder Rückschläge geben. Wollen wir langfristig Erfolg haben, wird das nach meiner Meinung nur mit Kontinuität und kleinen Schritten funktionieren (die Alternative wäre, es mit viel Geld zu versuchen). Civa ist als Trainer der richtige Mann. Das Grundgerüst der Mannschaft ist gut und an den meisten Stellen ordentlich ausbalanciert. Eine klare Spielidee ist erkennbar und wird meistens entsprechend umgesetzt. Das Pokalaus (so ärgerlich es ist) muss man nun abhaken. Realistisch gesehen wäre ich in der Liga mit einem Platz unter den ersten sechs hoch zufrieden. Mit dem richtigen Drive und etwas Glück ist aber sogar mehr möglich. Es gibt keinen Überflieger - und wenn wir unser Limit ausschöpfen können, spielen wir unter Umständen auch lange oben mit.
Seinen Verein sucht man sich nicht aus - er wird einem gegeben.

mxwr357
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 827
Registriert: 22.06.2019
Bewertung: 639
Wohnort: Leipzig

Re: Sachsenpokal

Beitragvon mxwr357 » Di 12. Okt 2021, 14:19

Falls es noch jemanden interessieren sollte - Die Auslosung des Sachsenpokal-Achtelfinales

Dresdner SC vs Chemie Leipzig
SSV Markranstädt vs Budissa Bautzen
Handwerk Rabenstein vs Dresden Laubegast
SC Freital vs Bischofswerdaer FV
SV Panitzsch/Borsdorf vs Chemnitzer FC/SV Liebertwolkwitz
Einheit Kamenz vs FSV Zwickau
FSV Oderwitz vs Motor Wilsdruff
Bornaer SV vs Kickers Markkleeberg

Benutzeravatar
Housi
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 175
Registriert: 04.11.2015
Bewertung: 131

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Housi » Di 12. Okt 2021, 14:23

Mehr als blamieren können hätten wir uns dort auch nicht

Marco Dorn
Fußballweltmeister
Beiträge: 1714
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 2883
Wohnort: Blau-Gelbe Welt
Kontaktdaten:

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Marco Dorn » Di 12. Okt 2021, 14:30

Lok-Hase hat geschrieben:
Quelle hat geschrieben:Sechstligist Markranstädt schlägt Eilenburg im Elfmeterschießen.

Ich geh mal stark davon aus das Lok weiterkommt und dann im AF hoffentlich auf Markrans trifft.
Eine Autofahrt von ca. 5 Minuten klingt gut. 6:0 gewinnen und ruckizucki wieder Heeme


Also bei der Losfee kannst Du Dich nicht beschweren :grins
Über Gewicht spricht man nicht.
Übergewicht hat man!

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Champions League Sieger
Beiträge: 1117
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1179

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Europapokalfinalist » Di 12. Okt 2021, 20:29

BRM hat geschrieben:
Europapokalfinalist hat geschrieben:
BRM hat geschrieben:Die Meisterschaft ist das Kerngeschäft, auch wirtschaftlich!


Nenn mir doch mal einen aktuellen Sponsor der mehr bezahlt, als das was wir in der letzten Pokalsaison + 1. Runde DFB-Pokal (minimum 160.000€) eingenommen hat?


Mir war entgangen, dass am WE in Bautzen das Finale gespielt wurde und der Sieger 100.000 € für den Einzug in den DFB-Pokal bekommt.

Ich war fälschlicherweise davon ausgegangen, dass es sich um ein Spiel der 3. Runde gehandelt hat, dass man im Falle eines Sieges noch vier weitere Spiele am Stück gewinnen muss, egal wann, wo und gegen wen, um an die Fleischtöpfe zu kommen.

Mein Fehler!


Tja, in der Verlosung um die Knete sind wir dank des couragarierten Auftrittes vom Samstag nicht mehr dabei. Aber Hauptsache jetzt in Chemnitz glänzen und jemand anderes nimmt die Pokalasche mit. Für mich aber definitiv die Bestätigung, dass der Verein keine Geldsorgen hat und auf den Sachsenpokal dankend verzichten kann. Braucht aber keiner mehr vom Verein um die Ecke kommen und nach Spenden etc. zu betteln.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Benutzeravatar
L.O.K.
Champions League Sieger
Beiträge: 1160
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1014

Re: Sachsenpokal

Beitragvon L.O.K. » Di 12. Okt 2021, 20:33

Weil die Leistung der Mannschaft gegen Bautzen nicht gereicht hat, braucht der Verein kein Geld bzw. hat keines mehr verdient. Sehr eigenwillige Logik.

Benutzeravatar
Schwarze Pfote
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 71
Registriert: 01.12.2015
Bewertung: 44
Wohnort: Hüpstedt

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Schwarze Pfote » Di 12. Okt 2021, 20:42

Ich vermute, dass der Trainer und die Mannschaft fest von einem Sieg gegen Bautzen ausgegangen ist und man einfach den Gegner unterschätzt hat.

Benutzeravatar
Abstellgleis
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 262
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 254
Wohnort: Altenburg

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Abstellgleis » Mi 13. Okt 2021, 05:09

Schwarze Pfote hat geschrieben:Ich vermute, dass der Trainer und die Mannschaft fest von einem Sieg gegen Bautzen ausgegangen ist und man einfach den Gegner unterschätzt hat.


Vermute ich auch!
Gewinnen kann jeder..

Benutzeravatar
Abstellgleis
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 262
Registriert: 02.03.2020
Bewertung: 254
Wohnort: Altenburg

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Abstellgleis » Mi 13. Okt 2021, 05:11

:lokfahne Heute wird hoffentlich ein guter tag! 3 punkte gegen den cfc einfahren und ich bin wieder glücklich!
Gewinnen kann jeder..

el_oka
2. Bundesliga Stammspieler
Beiträge: 879
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1147

Re: Sachsenpokal

Beitragvon el_oka » Mi 13. Okt 2021, 06:22

Europapokalfinalist hat geschrieben:Tja, in der Verlosung um die Knete sind wir dank des couragarierten Auftrittes vom Samstag nicht mehr dabei. Aber Hauptsache jetzt in Chemnitz glänzen und jemand anderes nimmt die Pokalasche mit. Für mich aber definitiv die Bestätigung, dass der Verein keine Geldsorgen hat und auf den Sachsenpokal dankend verzichten kann. Braucht aber keiner mehr vom Verein um die Ecke kommen und nach Spenden etc. zu betteln.


Mensch EC-Finalist, welche Pokalasche denn? Für einen geringen Etat-Obolus musst du doch mindestens ins Halbfinale kommen - möglichst mit attraktivem Gegner und auch dann weiß jeder das es erst dann klingelt, wenn man das Ding auch gewinnt. Auch wieder mit möglichst attraktiven Gegner in der DFB Hauptrunde. Scheinbar hat der Glücksmodus der letzten Saison die Realität etwas verschleiert.

Ich frag mich, wie man einer Mannschaft vermitteln kann, das 38 Ligaspiele ziemlich unwichtig sind. Gerade nachdem man sich mühsam wieder nach oben gespielt hat. Im Oktober schon mal 1-2 Spiele mit Halbgas durch die Liga fahren, damit es gegen einen Oberligisten klappt?
Kann man nicht auch mal akzeptieren, das der Zeitpunkt sehr Unglücklich war? Selbst der Chemnitzer Trainer sagt, das drei Tage Vorbereitung sehr wenig sind, vielleicht hört man ja mal auf andere. Die englischen Wochen haben wir nicht mal selbst zu verantworten und ja, gegen Chemnitz braucht man niemand zu motivieren, das ist nun mal so.

Mit Pech bekommst du in der nächsten Runde Zwickau und musst realistisch von ausgehen, das du 30:70 rausfliegst. Egel wie hoch die Priorität auf den Pokal ist, das macht uns trotzdem nicht zum Favorit. Auf was konzentrierst du dich dann im Februar oder März, wenn du im Niemandsland rumdümpelst? Wie viele Zuschauer kommen zu den Heimspielen gegen Rathenow oder Auerbach?
Übrigens hat Chemnitz den Pokal in den letzten Jahren wie oft gewonnen? Darunter dann auch Bayern als Gegner gehabt. Vor Insolvenzen und extremen Geldnöten hat sie dass auch nicht gerettet.
MIT-3136

Benutzeravatar
Sphero
Champions League Sieger
Beiträge: 1058
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 911
Wohnort: Eilenburg

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Sphero » Mi 13. Okt 2021, 07:32

@ el_oka

Genauso sieht es aus :daumenhoch :daumenhoch :daumenhoch

Benutzeravatar
D.C.
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2295
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 1220

Re: Sachsenpokal

Beitragvon D.C. » Mi 13. Okt 2021, 09:10

Hören wir auf unsre Wunden zu lecken,
Nächste Saison gilt es wieder : Auf ein Neues...
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Länglich I.
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 324
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 462

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Länglich I. » Mi 13. Okt 2021, 09:54

Schwarze Pfote hat geschrieben:Ich vermute, dass der Trainer und die Mannschaft fest von einem Sieg gegen Bautzen ausgegangen ist und man einfach den Gegner unterschätzt hat.


Ich denke, dass das 50% sind. Die anderen 50% sind dem Schonen der Spieler geschuldet. Spieler muss man schonen, aber eben nicht gegen Bautzen in der ersten HZ. Ich finde auch, dass der Begriff B-Elf nicht zutrifft. Für eine B-Elf haben wir schlichtweg zu wenig Spieler. Eine B-Elf ist auch in gewisser Hinsicht ein Luxus, da man eine B-Elf aufstellt wenn man sich absolut sicher ist, dass man gewinnt. Wenn man schon mit A und B jongliert, dann doch lieber bezogen auf die einzelnen Abteilungen Tor-Abwehr-Mittelfeld-Sturm. Dann kann man auch getrost von einem B-Sturm sprechen, denn dieser stand auf dem Platz.
Gegen Bautzen war es die falsche Taktik. Ich persönlich denke, dass sich Bautzen in der 1. HZ verschleißen sollte. Man war der Meinung, dass Bautzen dann müde ist, LOK in der 2. HZ Volldampf spielen und somit leichter die Tore zum Weiterkommen schießen kann. Diese Taktik ging wie wir wissen nicht auf. Ein Blick auf die aktuelle Oberliga-Tabelle (4. Platz bei 6 Siegen, 0 Unentschieden und 2 Niederlagen) sowie die Form der letzten Wochen hätte vielleicht zum Umdenken reichen können.

Es ist schade und auch ärgerlich, aber eben auch nicht zu ändern. Vielleicht ist es aber auch besser so. Nur mal so ein Gedanke von mir... Die Saison ist schon lang genug. Dafür brauchen wir bei unserem schmalen Kader jeden Mann. Was ist, wenn wir bis zum Schluss oben drann bleiben und im Pokal auch Runde für Runde weiterkommem. 5 Spieltage vor Schluss stehen wir in Schlagdistanz zum 1. Platz und sind im Halbfinale. Auf einmal fallen z. B. Ziane, Rangelov, Pfeffer und Piplica aus, da man sie durch die Taktik "Alles oder nicht" quasi verheizt hat. Dann fliegt man mit der schlechter besetzten Mannschaft im Halbfinale raus, versiebt die nächsten 2 Ligaspiele und am Ende ist die komplette Saison für'n Arsch gewesen.
Wie bereits geschrieben... es ist nicht schön, aber dafür jetzt Volldampf in der Liga... :lokfahne :bengal
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Gizeh
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 478
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 254

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Gizeh » So 13. Mär 2022, 16:15

Achtelfinalergebnisse aus dieser Woche:

SC Freital – Bischofswerdaer FV 08 0:3
FSV Oderwitz 02 – SG Motor Wilsdruff 1:2
SG Handwerk Rabenstein – FV Dresden 06 Laubegast 2:0

Damit ist noch eines offen, nämlich SV Einheit Kamenz gegen den FSV Zwickau am 26.03. um 14.00 Uhr.

Die Viertelfinals also fast komplett:

26.03., 14.00 Uhr SG Motor Wilsdruff – SG Handwerk Rabenstein
26.03., 15.00 Uhr FSV Budissa Bautzen – BSG Schämie
27.03., 16.00 Uhr Bischofswerdaer FV 08 – Chemnitzer FC
Noch ohne Termin Kickers 94 Markkleeberg – Kamenz/Zwickau

Gizeh
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 478
Registriert: 01.12.2021
Bewertung: 254

Re: Sachsenpokal

Beitragvon Gizeh » So 27. Mär 2022, 18:01

Noch offenes Achtelfinale: SV Einheit Kamenz – FSV Zwickau 0:5

Ergebnisse Viertelfinale

SG Motor Wilsdruff – SG Handwerk Rabenstein 7:6 n.E.
FSV Budissa Bautzen – BSG Schämie 0:2
Bischofswerdaer FV 08 – Chemnitzer FC 1:3

Markkleeberg gegen Zwickau hat mittlerweile einen Termin: 06. April, 19.00 Uhr.

Zudem fand heute in der Halbzeitpause Bischofswerda gegen Chemnitz die Auslosung für die Halbfinalspiele statt:

SG Motor Wilsdruff – Chemnitzer FC
BSG Schämie – Markkleeberg/Zwickau*

*Unterklassige Mannschaften haben Heimvorteil (https://www.sfv-online.de/fileadmin/con ... _pokal.pdf)


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Tenne, Wolkser und 10 Gäste