2. Bundesliga

Bundesliga, Olympia, Icehockey & Co.
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3770
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1373

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » So 13. Okt 2019, 09:17

Cenk Sahin – St. Paulis schwere Suche nach einer tragbaren Trennung

Der Fall Cenk Sahin wird den FC St. Pauli noch eine Weile lang beschäftigen. Die Forderung der Ultras, den Türken nach seinem Post pro Einmarsch in Syrien („Wir sind an der Seite unseres heldenhaften Militärs und den Armeen. Unsere Gebete sind mit euch!") noch am selben Tag vor die Tür zu setzen, war illusorisch. Nun wird fieberhaft nach einer gangbaren Lösung gesucht. „Der Verein hat eine Stellungnahme abgegeben, dabei werde ich es belassen“, sagte Coach Jos Luhukay, der Sahin nicht in den Kader für das Bremen-Spiel genommen hatte.

Stattdessen jettete der Offensivmann in seine Heimat. Nach einigen Irritationen zuvor sorgte Luhukay dann für Aufklärung und sagte, dass er davon gewusst habe. „Der Verein hat ihn für die nächsten drei Tage freigestellt“, erklärte der Niederländer. Wenn am Dienstag trainiert wird, erwarte er Sahin zurück.

Ob der Spieler tatsächlich nochmal in Hamburg auf irgendeinen Platz zurückkehrt, darf allerdings zumindest angezweifelt werden. Auch in der Mannschaft ist Sahins Positionierung nicht wirklich prickelnd angekommen, vom Umfeld ganz zu schweigen. An Einsätze im St. Pauli-Trikot ist nicht mehr zu denken, deshalb muss ein Weg gefunden werden, sich so zu trennen, dass der Verein nicht alle monetäre Last zu tragen hat. Einfach wird das nicht.

Quelle: Morgenpost

---------------------------------------
Die Ultrà Sankt Pauli dazu ...
---------------------------------------

Keinen Schritt mit Cenk Şahin
„Wir sind an der Seite unseres heldenhaften Militärs und der Armeen. Unsere Gebete sind mit euch!“ sagt Cenk Şahin zu der absolut erschütternden Attacke des türkischen Militärs auf die kurdischen Gebiete in Syrien. Es ist nicht der erste sprachliche und mediale Ausrutscher von Şahin in dieser Thematik, bereits in der Vergangenheit äußerte er sich pronationalistisch, regimetreu und verächtlich über das Sterben der kurdischen Bevölkerung. Während oftmals eher das junge Alter der Spieler und die einseitige Sozialisation entschuldigend herangezogen werden muss, gilt dieses im Fall Cenk Şahin nicht mehr – er wusste, dass er sich bereits Fehltritte geleistet hatte und dass es sich bei diesen Postings in unserem Vereinsumfeld um einen klaren Affront handeln muss.

Für uns Ultras steht deshalb fest, dass Cenk Şahin nicht mehr im Trikot des FC Sankt Pauli aufläuft. Wir fordern den Verein auf, Cenk Şahin am heutigen Freitag, den 11. Oktober zu entlassen! Während noch vor kurzer Zeit die YPG/YPJ nahezu die einzigen waren, die in Syrien erfolgreich den IS bekämpften und dabei große Verluste hinzunehmen hatten, werden sie nun von Trump fallengelassen. Die zeitgleich einsetzende Empörung aus Berlin und anderen Hauptstädten entbehrt jeglicher Grundlage, sind es doch gerade die westlichen Länder, die Waffen und Logistik an die Türkei lieferten. Erdogan setzt nun seinen Angriffskrieg fort, mit dem Ziel der Vertreibung der kurdischen Bevölkerung und der Auslöschung selbstverwalteter, basisdemokratischer Ideen in der Region.

Wie man sich erneut mit diesem ekelhaften Wahnsinn solidarisieren kann, ist uns schleierhaft.

Wir fordern des weiteren alle braun-weißen Fans und Ultras auf, sich den Protesten in Hamburg und anderswo anzuschließen, um deutlich zu machen, dass wir die kurdische Bevölkerung in Rojava nicht alleine lassen.

Freies Rojava, gib nicht auf!
Şahin, verpiss Dich!

Ultrà Sankt Pauli 2002

Quelle: USP

Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3770
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1373

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Di 12. Nov 2019, 17:12

Präzedenzfall :confuse

Videobeweis in Dresden: SVWW legt Protest gegen Spielwertung ein

Fußball-Zweitligist SV Wehen Wiesbaden lässt sich Verlauf und Ausgang der Partie bei Dynamo Dresden nicht gefallen und legt Protest ein. Hintergrund ist eine umstrittene Entscheidung des Schiedrichters und seines Video-Assistenten.

Der SV Wehen Wiesbaden legt Protest beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) gegen die Wertung der 0:1-Niederlage bei Dynamo Dresden ein. Dies bestätigten ein Sprecher des Zweitliga-Aufsteigers und der DFB am Montag. Wehen hatte die Partie am Freitag mit 0:1 verloren – nach einem umstrittenen Einsatz des Video-Schiedsrichters (VAR). Die Wiesbadener waren durch Manuel Schäffler (26. Spielminute) vermeintlich in Führung gegangen. Doch weil der Ball bei einem Dynamo-Angriff zuvor auf der anderen Seite des Platzes im Toraus war, gab Schiedsrichter Martin Petersen (Stuttgart) den Treffer nach einem Hinweis des Video-Schiedsrichters in Köln nicht und entschied auf Abstoß für Wiesbaden. Die Gäste hatten sich danach bitterlich beklagt.

Dass Übersehen wurde, dass der Ball bereits im Toraus war, führte zunächst zu einem Vorteil für Dynamo und nicht für uns. Zudem ist dies dann aus unserer Sicht eine neue Spielsituation", begründete ein Vereinssprecher diesen Schritt. "Wir sind zwar der Überzeugung, dass der VAR mit bestem Wissen mit einem entsprechenden Regelwerk eingeführt worden ist, dieses muss aber einer dauerhaften Überprüfung unterzogen werden. Dies wollen wir mit unserem Einspruch im Sinne des Fußballs erreichen." Das zuständige DFB-Sportgericht werde zu gegebener Zeit über den weiteren Fortgang des Verfahrens entscheiden, teilte der Verband mit. "Ein Fußballspiel wird völlig unnötig zerstört", hatte Trainer Rüdiger Rehm zuvor kritisiert. "Wir haben richtig gute Schiedsrichter, aber die werden kaputt gemacht dadurch, dass immer wieder eingegriffen und von irgendwoher irgendwas gesehen wird, was 25.000 im Stadion nicht gesehen haben." Der Schwede Alexander Jeremejeff erzielte in der 41. Minute das Tor des Tages für Dresden. Dynamo-Trainer Christian Fiel hatte eingeräumt: "Wir müssen dankbar sein, dass der Schiedsrichter so entschieden hat."

Quelle: Hessenschau

Benutzeravatar
Nightliner
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 318
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 109
Wohnort: Leipzig

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Nightliner » Di 12. Nov 2019, 17:21


Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3770
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1373

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Der Buri » Mi 27. Nov 2019, 22:07

Nach zwei Wochen hat man endlich einen Verhandlungstermin gefunden :angel

Sportgericht verhandelt Wehen Wiesbadener Einspruch am 5. Dezember

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhandelt am Donnerstag, den 5. Dezember 2019, ab 11 Uhr im Frankfurter Hermann-Neuberger-Haus mündlich den Einspruch des SV Wehen Wiesbaden gegen die Wertung des Zweitligaduells mit Dynamo Dresden am 8. November 2019. Die Begegnung hatte Dresden 1:0 gewonnen. Wehen Wiesbaden begründet seinen Einspruch damit, dass die Rücknahme des Tores zur vermeintlichen Gästeführung nach Intervention des Video-Assistenten (VAR) regelwidrig erfolgt sei, wobei diese Entscheidung den Ausgang des Spieles mit hoher Wahrscheinlichkeit beeinflusst habe. Geleitet wird die Verhandlung von Hans E. Lorenz, dem Vorsitzenden des DFB-Sportgerichts.

Quelle: dfb.de

Benutzeravatar
BRM
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 262
Registriert: 31.08.2019
Bewertung: 325

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon BRM » Di 3. Dez 2019, 22:57

Dynamo will in der nächsten Saison unbedingt wieder in Magdeburg und Zwickau spielen.

Zeitzer Lokist
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 532
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 281

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Zeitzer Lokist » Mi 4. Dez 2019, 13:40

BRM hat geschrieben:Dynamo will in der nächsten Saison unbedingt wieder in Magdeburg und Zwickau spielen.


Und gegen Lok Leipzig :yeah

Benutzeravatar
Kalle
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 320
Registriert: 03.11.2017
Bewertung: 311
Wohnort: Frammersbach
Kontaktdaten:

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Kalle » Mi 25. Mär 2020, 18:00

https://www.mdr.de/sport/fussball_2bl/D ... h-100.html

Man muss sie nicht mögen, aber ich freue mich mit. Schönes Zeichen.
:lokfahne

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6192
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2052
Wohnort: Leipzig

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Quelle » Mo 1. Jun 2020, 20:08


Länglich I.
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 152

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Länglich I. » Do 18. Jun 2020, 21:25

Dynamo verliert in Kiel 0:2 und hat 5 Punkte Rückstand auf den rettenden Religationsplatz. Sollte der KSC am Wochende auch nur 1 Punkt holen, ist das Schicksal für Dynamo besiegelt. Bei einer Tordifferenz von -37 (!) ist da kein Blumentopf mehr zu gewinnen... auf der einen Seite schade, aber auf der anderen Seite auch nicht unverdient, sollten sie absteigen.... mal sehen wie es weitergeht...
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

arawn
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 51
Registriert: 31.10.2016
Bewertung: 94
Wohnort: Freital

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon arawn » Do 18. Jun 2020, 22:15

Auch wenn es jetzt nicht nur an den Spielen nach dem Wiederbeginn liegt,dass ist schon krass welches Programm die hatten.Das sollte man auch mal nicht ganz vergessen.
Ich hab hier in DD täglich mit Hardcore Namos zu tun.Die stehen alle dazu das der Abstieg verdient ist,aber ich denke das da gegen DfB und DfL noch einige Aktionen kommen werden.Ein bißl tun sie mir schon Leid. Das sind auch nur Fußballfans.

PS :
Viele von denen die ich kenne,werden uns die Daumen drücken. :guter
242

Länglich I.
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 152

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Länglich I. » Do 18. Jun 2020, 22:52

arawn hat geschrieben:Auch wenn es jetzt nicht nur an den Spielen nach dem Wiederbeginn liegt,dass ist schon krass welches Programm die hatten.Das sollte man auch mal nicht ganz vergessen.
Ich hab hier in DD täglich mit Hardcore Namos zu tun.Die stehen alle dazu das der Abstieg verdient ist,aber ich denke das da gegen DfB und DfL noch einige Aktionen kommen werden.Ein bißl tun sie mir schon Leid. Das sind auch nur Fußballfans.

PS :
Viele von denen die ich kenne,werden uns die Daumen drücken. :guter


Das geht mir genau so. 3. LIGA ist für diese Fanbase fast schon die Höchststrafe. Immerhin sind sie locker 1. LIGA-REIF... mit über 20.000 nach Berlin ist schon eine Hausnummer!
Ich kenne auch einige Fans, die sich mit dem Abstieg bereits abgefunden haben und diesen auch als "verdient" ansehen.

Diejenigen, welche ich kenne drücken LOK in den Religationsspielen ebenfalls die Daumen... :zwinker :daumenhoch
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Online
Benutzeravatar
Sphero
2. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 831
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 638
Wohnort: Eilenburg

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Sphero » Fr 19. Jun 2020, 10:51

Damit scheint Dresden jetzt dort zu sein wo wir hinwollen :confuse unglaublich ….will mir noch gar nicht ausmalen wie es ist solche Vereine wieder im Plache zu sehen :iller
Ein Traum könnte wahr werden :angel

Wolkser
Champions League Sieger
Beiträge: 1184
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 364

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Wolkser » Fr 19. Jun 2020, 13:45

Wenn's gut läuft, Zwickau, Halle, Chemnitz, Maggi,
, Dresden, Rostock wäre mist weil Familienkonflikt aber ok. Und der Rest wie Nürnberg und und ... .Ich hoffe und wünsche es läuft alles für Lok

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6192
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 2052
Wohnort: Leipzig

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Quelle » Fr 19. Jun 2020, 17:51

Mimimi in Dresden:

https://www.mdr.de/sport/fussball_2bl/dynamo-dresden-michael-born-juristische-schritte-100.html

Die Profis sollen mal überlegen, woher das ganze Geld kommt, was jeden Monat pünktlich auf ihrem Konto eingeht.
Und wegen der Belastung: Andere Mannschaften spielen Mittwochs ChampionsLeague und müssen auch Sonnabends wieder ran.

Estrukiod
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 06.03.2020
Bewertung: 121
Wohnort: Isca Silurum

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Estrukiod » Fr 19. Jun 2020, 19:04

Trübsalgeblase in Hamburg ...

Schnauze voll (Zeit)

In den einschlägigen Foren, Blogs und Social-Media-Kanälen ist die Haltung der Fans deutlich abzulesen. Hoffnung ist für die meisten kein Antrieb mehr, sich die Spiele des HSV anzusehen. Viele erwarten längst, dass sich ihre schlimmsten Befürchtungen bewahrheiten werden – vermutlich zum Selbstschutz, um nach den vielen Enttäuschungen, die im Rausch jeder Saison ausgeblendet wurden, nicht schon wieder verletzt zu werden. Viele Fans wünschen ihrem Verein sogar den Aufstieg nicht mehr, denn der Ausblick in die Zukunft wäre auch dann düster: Eine Mannschaft, die gegen den Tabellenletzten der Liga, Dresden, nur mit Mühe 1:0 gewinnen kann und sich gegen das schwächste Team der Rückrunde, Osnabrück, nicht einmal echte Torchancen erarbeiten kann und über ein Unentschieden nicht hinauskommt – eine solche Mannschaft habe in der Ersten Liga ohnehin nichts zu suchen, glauben mittlerweile viele. Dieser resignativen Stimmung etwas entgegenzusetzen und die Bindung zu den Fans nicht zu verlieren, ist für den HSV am Sonntag mindestens genauso wichtig wie der Aufstieg selbst. Allerdings wird dafür mehr nötig sein als ein Sieg in Heidenheim. Der Hamburger SV braucht neue Antworten auf die Fragen, wer der Verein ist, wer er sein möchte und wo er hingehört. Den Beweis, dass er für das Saisonziel alles gegeben hat, was möglich war, ist er nach Ansicht der Fans schuldig geblieben. Ihre Geduld stößt allmählich an ihre Grenzen.
Teamwork makes the dream work!

Wolkser
Champions League Sieger
Beiträge: 1184
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 364

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Wolkser » Fr 19. Jun 2020, 20:02

Der Hammer wäre Relegation HSV gegen Bremen

Länglich I.
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 152

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Länglich I. » Fr 19. Jun 2020, 22:05

Wolkser hat geschrieben:Wenn's gut läuft, Zwickau, Halle, Chemnitz, Maggi,
, Dresden, Rostock wäre mist weil Familienkonflikt aber ok. Und der Rest wie Nürnberg und und ... .Ich hoffe und wünsche es läuft alles für Lok


Da habe ich's bequemer... grundsätzlich soll im direkten Duell der bessere gewinnen, jedoch mit Blick auf die Tabelle soll im Herzen der besser bzw. schlechter Gestellte gewinnen... im Zweifelsfall geht Nichtabstieg vor Aufstieg...

So mein Gewissen ist sauber :zwinker
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Länglich I.
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 109
Registriert: 09.11.2015
Bewertung: 152

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Länglich I. » Fr 19. Jun 2020, 22:14

Quelle hat geschrieben:Mimimi in Dresden:

https://www.mdr.de/sport/fussball_2bl/dynamo-dresden-michael-born-juristische-schritte-100.html

Die Profis sollen mal überlegen, woher das ganze Geld kommt, was jeden Monat pünktlich auf ihrem Konto eingeht.
Und wegen der Belastung: Andere Mannschaften spielen Mittwochs ChampionsLeague und müssen auch Sonnabends wieder ran.


Grundsätzlich gebe ich Dir recht, aber das Rückspiel in der "Pilz-Liga" ist 2-3 Wochen später. Dynamo hat(te) jedoch 3 englische Wochen am Stück :confuse

Fairerweise muss man/Dynamo aber auch zugeben, dass der aktuell sehr wahrscheinliche Abstieg bereits in der Hinrunde eingeleitet wurde. Zusätzlich ist die 2. LIGA nicht so eng wie die 3. !
DORT (in der 3. LIGA), wäre ein schimpfen in dieser Situation eher angebracht, da ab dem 12. Platz jeder noch absteigen kann.
1. FC Lokomotive Leipzig

-Mit STOLZ zwei Herzen in der Brust-

FC HANSA Rostock

Estrukiod
1. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 279
Registriert: 06.03.2020
Bewertung: 121
Wohnort: Isca Silurum

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Estrukiod » Sa 20. Jun 2020, 12:27

Chris Löwe legt auch nochmal nach ... :yeah

Löwe legt mit harscher Kritik an der DFL nach (MSN)

Chris Löwe von Dynamo Dresden hat die Kritik an der Deutschen Fußball Liga (DFL) erneuert. „Was mich so aufgewühlt hat: Wenn du am Ende in einem fairen Wettbewerb absteigst, dann musst du dir am Ende selbst an die Nase fassen, weil es einfach nicht gereicht hat. Jetzt aber habe ich das Gefühl – und ich spreche für den ganzen Verein -, dass uns etwas geklaut wurde“, sagte Löwe am Freitag in einem Interview bei Sport 1. Zugleich stellte der 31 Jahre alte Verteidiger erneut die Frage: „Wäre diese Situation genauso eingetreten, wenn der FC Bayern, Borussia Dortmund oder RB Leipzig in derselben Situation gewesen wären?“ Die Antwort liefert Löwe gleich mit: „Ich glaube, dass dann andere Mittel und Wege gefunden worden wären, um die Saison zu Ende zu spielen. Da kommst du dir schon verarscht vor. Wir sind ja nur ein Zweitligist, der eh absteigt.“

Zwar räumte der Profi eine „unterirdische Hinrunde“ der Sachsen ein, doch was jetzt passiere, „das ist einfach eine Wettbewerbsverzerrung von ganz besonderem Ausmaß“. Er glaube, dass die Dresdner das einzige Team in Deutschland und wahrscheinlich auch Europa waren, das vor ihrem Neustart in Heim-Quarantäne war – „also nicht in der Lage waren zu laufen, nur Fahrrad gefahren sind und dadurch die körperlichen Voraussetzungen auch noch mal ganz andere waren“.

Löwe hatte nach der 0:2-Niederlage am Donnerstagabend in Kiel deutliche Worte gegenüber der DFL gewählt. „Wir sind die, die den verfickten Preis bezahlen für den ganzen Scheiß“, sagte er. Grund war der enge Spielplan von Dynamo nach einer 14-tägigen häuslichen Quarantäne aufgrund mehrfacher positiver Coronatests und nur einer Woche Training. Die Niederlage in Kiel war das siebte Spiel innerhalb von 19 Tagen - und die dritte Niederlage in Serie. Am Freitagvormittag war ihm bereits Trainer Dresdens Trainer Markus Kauczinski zur Seite gesprungen. „Mit Sicherheit hätte ich es anders formuliert und wahrscheinlich zwei Sätze weggelassen. Aber in der Botschaft denken wir das Gleiche“, sagte er auf einer Video-Pressekonferenz. Auch er, sagte Kauczinski, habe „daran zu knabbern. Der Spielplan ist für uns schwerer als für andere. Ich bin vielleicht altmodisch, aber Wettkampf und Chancengleichheit sind für mich das A und O, weil ich mich mit dem, was ich trainiere, auch vergleichen will“.
Teamwork makes the dream work!

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Regionalliga Stammspieler
Beiträge: 678
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 480

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Europapokalfinalist » Sa 20. Jun 2020, 12:43

Mal losgelöst vom Verein. Aber das Gejaule geht mir auf den Keks. Die üppige Kohle streicht er auch gerne ein. Ist genauso wie in Jena. Ein sicherer Absteiger versucht auf Biegen und Brechen einen Re-Start zu verhindern um nicht abzusteigen. Dresden hat bis zum Coronastopp unterirdisch gespielt. Dafür andere verantwortlich zu machen ist unterstes Niveau. Im Eishockey müssen die Profis auch 2x in der Woche ran.

Gerade Dynamo mit seiner Fanbase/Infrastruktur blieb in der aktuellen Saison deutlich hinter seinen Möglichkeiten. Früher standen da noch Typen (so wie in Aue der Männel) aus dem Osten auf dem Platz, heute ist es das übliche Sammelsurium an überbewerteten Profi-Durchschnittskickern. Dresden braucht bei der Gestaltung seines Kaders dringend einen Imagewechsel. Und der Kauczinski, na ja. Hätten sie mal lieber Eduard Geyer gefragt. Der hätte es fürs halbe Geld mit doppelter Leidenschaft gemacht.

Für die Fans tut es mir leid, aber wer kennt das im Osten nicht.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Hannchen
Bezirksklasse Einwechselspieler
Beiträge: 340
Registriert: 12.05.2019
Bewertung: 205

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Hannchen » Sa 20. Jun 2020, 15:06

Oder aber Scholle hätte Dynamo emporgeführt :confuse :hihihi :haha :zensur

LexDD
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 3
Registriert: 20.06.2020
Bewertung: 14

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon LexDD » Sa 20. Jun 2020, 17:05

Hallo aus DD!

Ich schicke mal einen Gruß hinüber in die Messestadt. Man befasst sich ja immerhin mit potentiellen Gegnern. ;-)

Mal kurz aus DD Sicht kann ich vieles Bestätigen was hier schon schon geschrieben wurde. Jeder hier bei uns weiß , dass das Ding in der Hinrunde verspielt wurde. Das hatte vor allem oder ausschließlich seine Ursachen in der Kaderplanung. Der Gruß geht hier an das Scouting und den scheidenden SD. Totgespart. Muss man jetzt hier nicht weiter ausführen.

Der Schaden sollte begrenzt werden und es wurde noch einmal in neue Spieler mit versprechender Qualität im Millionenbereich nachgelegt. Auch die mussten erst mal Fuß fassen, schlugen ein oder blieben teils (noch) ein wenig unter den Erwartungen. Nicht desto trotz gelangen vor Corona nun 2 Siege in Folge. Auswärts beim Jahn und daheim gegen den Schacht. Man war definitiv in Schlagdistanz!

Ob man unter optimalen Bedingungen den kleinen Run hätte weiter fortführen können, steht in den Sternen. Für unwahrscheinlich halte ich das aber nicht. So aber und darauf stützt sich die Kritik oder von mir aus "das Gejammer" hatte man von vornherein kaum eine Chance nach Corona. Das ist einfach auch ne Tatsache. Nicht mehr und nicht weniger. Wir bewegen uns im Leistungssport. Da langen 2 Stunden Radfahren auf dem Balkon eben nicht als Training. Ein Training findet praktisch bis jetzt kaum statt, da gar keine Zeit dafür ist. Das Verletzungsrisiko steigt, was sich auch schon bewahrheitet hat etc. pp. Zu den meisten Auswärtsspielen gehts mit Chartermaschine, damit man sich lange Busfahrten erspart.

Egal...Nun ist es halt so.

Ich wünsche Euch gegen Verl alles Glück und allen Erfolg der Welt! Wir hatten mit denen in der Liga auch schon das Vergnügen. Ich glaube 2002 und 2008. Im Vorbeigehen werden die nicht zu besiegen sein. Die sind durchaus ein in diesen Sphären über Jahre etablierter Verein, der nicht zu unterschätzen ist.

So es denn sein soll, freu ich mich, wenn man mal wieder die Klingen kreuzt. Waren mal letztes Jahr bei Euch incognito beim Groundhopping auf der Holztribüne. War ne feine Sache und wenns paar Mark reinspühlt isses ja immer ok. Vielleicht werdens in der kommenden Saison ein paar Euronen mehr! Sofern Zuschauer wieder zugelassen werden.

Bis neulich!

Marco Dorn
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 745
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1200
Wohnort: Braunschweig

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Marco Dorn » Sa 20. Jun 2020, 17:45

Schöner und sachlicher Beitrag, LexDD. Nach all den Jahren mal wieder Lok-Dynamo, das hätte was. Nachdem wir hier in Leipzig mittlerweile einen ambitionierten Bundesligisten vor der Brust haben und uns nebenbei auch noch den kargen "Rest" mit den Kobolden aus dem Leutzscher Unterholz teilen müssen, können wir auf den Rängen leider nicht mehr auf Augenhöhe gegen Eure Massen auffahren, das muss man fairerweise anerkennen. Trotzdem wäre es ein geiles Gefühl, Euch, Rostock, Halle und Magdeburg wieder begrüßen zu dürfen. Gruß nach Dresden.
Unsere Saison ! Leider ungekrönt !

Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.

Keine Amnestie für die BSG Chemie.

LexDD
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 3
Registriert: 20.06.2020
Bewertung: 14

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon LexDD » Sa 20. Jun 2020, 18:53

Ja genau Marco. Die "alten" Duelle, das hätte auf jeden Fall was! Die Maggis haben auch ne richtig gute Szene, Hansa sowieso. Eure Hallorenkumpels ;-) und gespannt bin ich auch auf Mannheim! Die hatten wir noch nicht. Wie das mit eurem Sportplatz dann wäre, das ist in der Tat interessant zu erfahren. Ich mein, Teppich auf der Tribüne, das können selbst wir nicht bieten ;-) Aber reicht der Rest für die Tauglichkeit? Ich werds hier mal verfolgen. Wird schon schief gehen. Aber ok. Ungelegte Eier und so! Steigt erst mal auf!! Drücke beide Daumen!

Marco Dorn
3.Liga Einwechselspieler
Beiträge: 745
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 1200
Wohnort: Braunschweig

Re: 2. Bundesliga

Beitragvon Marco Dorn » So 21. Jun 2020, 17:27

Als HSV-Fan habe ich ja grundsätzlich keine Erwartungen mehr. Aber so dämlich muss man erst einmal sein, reihenweise Spiele aus der Hand zu geben und sich permanent kurz vor Schluss noch einen einschenken zu lassen ... Rekordreif.
Unsere Saison ! Leider ungekrönt !

Kobolden aus dem Unterholz
fehlt es an Ehre und an Stolz.

Keine Amnestie für die BSG Chemie.


Zurück zu „Andere Ligen und Sport allgemein“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Yandex [Bot] und 2 Gäste