Regionalliga Nordost 2019/20

Spieltage, Testspiele, Pokal & Co., Ehrentafel

Welchen Platz belegt der 1.FC Lok am Ende der Saison 19/20? (Änderung bis 26.7. möglich)

Umfrage endete am Fr 26. Jul 2019, 20:46

Aufstieg in die 3.Liga
12
15%
Platz 1
2
3%
Platz 2-3
14
18%
Platz 4-5
35
44%
Platz 6-7
12
15%
Platz 8-9
1
1%
Platz 10-11
3
4%
Platz 12-13
0
Keine Stimmen
Platz 14-15
1
1%
Platz 16-18 Abstieg in die Oberliga
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 80

el_oka
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 590
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 609

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon el_oka » Mi 20. Mai 2020, 20:47

Länglich I. hat geschrieben:Die Gurkenhälse haben gegen uns den Kürzeren gezogen.


Eigentlich haben sie es erst nach dem Spiel gegen uns so richtig verkackt, weil die ihre Hausaufgaben nicht gemacht haben...somit selbst Schuld.
Nach dem 2:2 und der zweiten Halbzeit dort hab ich noch gedacht, das wird schwer mit denen mitzuhalten.

Aber dann haben sie sich ja den Luxus gegönnt, gegen Auerbach auch noch das Rückspiel zu verlieren. Gegen Victoria und Mausewitz auch noch mal Punkte gelassen. Nur ein Spiel (gegen Rathenow) 2020 gewonnen = 3. Platz.

Hätten sie ihre Pflichtaufgaben erfüllt, wären sie vorne gewesen und hätten über so ein "Turnier" noch nicht mal nachgedacht.
MIT-3136

Ziegenpeter
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 136
Registriert: 04.11.2018
Bewertung: 158

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Ziegenpeter » Mi 20. Mai 2020, 23:09

Das alles hört sich gut an und sieht in einer von uns gut gemeinten Statistik gut aus, ist am Ende aber scheissegal. Am Ende zählen nur Ergebnisse. Endweder fängt die Mannschaft mit dem Training an und bereitet sich auf die vermutlich anstehende Relegation vor oder ihr könnt euch euer "was wäre wenn" Geschwätz sparen. Die Cottbusser Kinkerlitzchen interessieren in zwei Monaten keine Sau mehr, wenn wir die Relegation verkackt haben.

Benutzeravatar
D.C.
Champions League Sieger
Beiträge: 1359
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 585

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon D.C. » Mi 20. Mai 2020, 23:27

Ziegenpeter hat geschrieben:Das alles hört sich gut an und sieht in einer von uns gut gemeinten Statistik gut aus, ist am Ende aber scheissegal. Am Ende zählen nur Ergebnisse. Endweder fängt die Mannschaft mit dem Training an und bereitet sich auf die vermutlich anstehende Relegation vor oder ihr könnt euch euer "was wäre wenn" Geschwätz sparen. Die Cottbusser Kinkerlitzchen interessieren in zwei Monaten keine Sau mehr, wenn wir die Relegation verkackt haben.

Richtig, und die Pokalspiele finden ja auch noch statt, oder wird da ausgelost :zwinker
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Ziegenpeter
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 136
Registriert: 04.11.2018
Bewertung: 158

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Ziegenpeter » Do 21. Mai 2020, 01:05

Nein, eher werden keine Pokalspiele mehr stattfinden. Ich denke die Saison wird eingestampft.

Benutzeravatar
LOKseit73
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 2363
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 1237
Wohnort: Mordor OT Möggorn

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon LOKseit73 » Do 21. Mai 2020, 08:25

Ziegenpeter hat geschrieben:Nein, eher werden keine Pokalspiele mehr stattfinden. Ich denke die Saison wird eingestampft.


Ich sehe keinen Grund, warum die Pokalspiele nicht ohne Zuschauer durchgeführt werden können. :confuse
Brot und Spiele.

Analförster
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 12
Registriert: 16.04.2016
Bewertung: 9

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Analförster » Do 21. Mai 2020, 09:11

LOKseit73 hat geschrieben:
Ziegenpeter hat geschrieben:Nein, eher werden keine Pokalspiele mehr stattfinden. Ich denke die Saison wird eingestampft.


Ich sehe keinen Grund, warum die Pokalspiele nicht ohne Zuschauer durchgeführt werden können. :confuse


Ohne Training macht das aber wenig Sinn. Wenn wieder trainiert wird muss aber auch wieder das Gehalt bezahlt werden. Das will oder kann eventuell auch nicht jeder Gegner.
Beim CFC läuft dazu noch das Hygienekonzept der 3. Liga und die können nicht einfach gegen andere Truppen antreten.

Marco Dorn
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 618
Registriert: 13.01.2016
Bewertung: 974
Wohnort: Braunschweig

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Marco Dorn » Do 21. Mai 2020, 09:57

Dann breche ich mal das Tabu. Bei den geringen Infektionszahlen und dem heutigen Wissen über die Übertragungswege sehe ich nicht einmal mehr einen Grund, warum man die Spiele nicht wenigstens mit begrenzter Zuschauerzahl austragen kann, unter Einhaltung bestimmter Sicherheitsvorkehrungen bei Anreise, Veranstaltung und Abreise.

Die ganzen aktuellen Studien kommen doch zu den gleichen Ergebnissen. Zum Einen muss enger, anhaltender Kontakt in Innenräumen und öffentlichen Verkehrsmitteln vermieden werden. Zum Anderen gilt eine Person in der Zeit um den Symptombeginn herum als besonders ansteckend, danach sinkt die Gefahr der Weitergabe rapide ab. Daraus ergibt sich doch, wo man mit den Sicherheitsvorkehrungen ansetzen muss. Individuelle Anreise möglichst per Auto (bei mehreren Personen gut lüften) oder Fahrrad, wenn öffentliches Verkehrsmittel, dann mit Mundschutz. Wer Erkältungsanzeichen hat, bleibt daheim. Klar, hier geht nur Eigenverantwortung, da kaum kontrollierbar. Im Stadion Zuschauerzahl begrenzen, insbesondere, am Beispiel Lok, Dammsitz und Kurve lichten.

Auf was will man den warten? Wöchentlich werden 400.000 Tests gefahren und die tägliche Infektionszahl beläuft sich im dreistelligen Bereich. Das muss man mal in Ruhe verarbeiten. Was soll da noch weiter absinken? Was soll im September anders sein als jetzt? Oder nächstes Jahr im Februar? Hofft man, ganz auf Null zu laufen? Kann passieren, vielleicht auch nicht. Kommt die befürchtete nächste Welle tatsächlich, wird es eher wieder mehr und die Bedingungen wieder ungünstiger.

Das Hauptproblem würde doch sein, gerade in den oberen Ligen, festzulegen, wer bei einer Begrenzung der Zuschauerzahl ins Stadion darf.
Unsere Saison !

"Was gestern Abend am Runden Tisch des Leipziger Fußballs bei Sportbürgermeister Holger Tschense ... nach über fünfstündiger Debatte beschlossen wurde, klingt hoch kompliziert und läuft auf die Bündelung der Kräfte beim FC Sachsen und das Ausbluten des 1. FC Lok hinaus."

"Doch seit gestern Abend liegt die Zukunft des Leipziger Fußballs wohl nur noch in Leutzsch. Möglicherweise muss Rocca die "jährlichen" 150.000 Euro, die eh von den 500.000 Euro der Stadt kommen, nur einmal überweisen, weil sich der 1. FC Lok tot läuft."

LVZ vom 24. April 2004 (Steffen Enigk)

Benutzeravatar
R_e_n_e
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 105
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 109

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon R_e_n_e » Do 21. Mai 2020, 10:30

Auf was will man den warten?


Auf die Auswirkung der Lockerungen auf die Infektionszahlen.
MIT-2330

turbo
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 217
Registriert: 01.04.2017
Bewertung: 174

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon turbo » Do 21. Mai 2020, 10:37

R_e_n_e hat geschrieben:
Auf was will man den warten?


Auf die Auswirkung der Lockerungen auf die Infektionszahlen.


Und danach. Auf die Auswirkungen der folgenden Lockerungen .................
Wer legt hier eine wissenschaftlich fundierte Grenze fest. Der Virus ist da und bleibt uns auch erhalten.

Benutzeravatar
R_e_n_e
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 105
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 109

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon R_e_n_e » Do 21. Mai 2020, 10:44

Und danach.


Danach wird man sehen, ob die Lockerungen zu viel waren oder ob noch weitere Lockerungen, zum Beispiel Spiele mit Zuschauern möglich sind. Danach wird man wieder schauen, ob dies zu viel war oder ob die Infektionszahlen sich in Grenzen halten bzw. akzeptabel sind.

Wer legt hier eine wissenschaftlich fundierte Grenze fest.


Die Virologen/Epidemiologen und Politiker.
MIT-2330

turbo
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 217
Registriert: 01.04.2017
Bewertung: 174

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon turbo » Do 21. Mai 2020, 10:56

R_e_n_e hat geschrieben:
Und danach.


Danach wird man sehen, ob die Lockerungen zu viel waren oder ob noch weitere Lockerungen, zum Beispiel Spiele mit Zuschauern möglich sind. Danach wird man wieder schauen, ob dies zu viel war oder ob die Infektionszahlen sich in Grenzen halten bzw. akzeptabel sind.


Jetzt müsstest du nur noch erklären wie du unter solchen Bedingungen eine ganze Saison durchziehen willst. Ich sehe da eher schwarz.
Egal. Jetzt ist erst mal Männertag. :lokfahne :lokfahne

Benutzeravatar
R_e_n_e
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 105
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 109

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon R_e_n_e » Do 21. Mai 2020, 11:15

Das ist die Frage, auf deren Antwort ich selber gespannt bin. Aber wenn ich mich selber vor die Wahl stelle, Gesundheit oder Fussball, ist diese doch völlig klar.
MIT-2330

glauf
3. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 51
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 36

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon glauf » Do 21. Mai 2020, 11:15

Corona hin und her,mir geht's langsam auf den Sack das es in der Regionalliga immer noch keine Entscheidung seitens des Verbandes gibt, wer nun Meister ist.Getagt haben doch nun schon alle,Buli läuft auch, 3te Liga beginnt nächste Woche und die Regionalliga wird nicht fortgesetzt.
Dies Ungewissheit ist unerträglich,ich guck jetzt ja schon fast jeden halben Tag in Videotext..aber nix..
Diese Anspannung nervt langsam und sollte es zur Relegation kommen müsste man ja auch langsam anfangen zu trainieren.Wenn Glienicke unverständlicherweise zum Meister gekürt wird ok, dann ist das zwar scheisse,aber ich glaub die sind die einzigen die das Recht haben überhaupt etwas einzuklagen.
Damit muß man dann leben aber wie gesagt,diese Ungewissheit und das sinnlose verstreichen der Wochen nerven bloß noch.

Benutzeravatar
R_e_n_e
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 105
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 109

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon R_e_n_e » Do 21. Mai 2020, 11:35

Videotext? :confuse Das gibts noch :hihihi

Ansonsten, gilt abzuwarten. Der NOFV will doch nach dem DFB Bundestag eine Entscheidung fällen. Abgesehen davon, in der Regionalliga West will man erst am 20. Juni auf dem außerordentlichen Verbandstag entscheiden, wie es mit der Liga weiter geht. Bis dahin steht nicht mal fest wer der Relegationsgegner wird. Außerdem wird dann auch noch mal darüber diskutiert werden müssen, ob es überhaupt Relegationsspiele gibt.

Also, Geduld.
MIT-2330

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6054
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1972
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Quelle » Do 21. Mai 2020, 12:03

glauf hat geschrieben:Dies Ungewissheit ist unerträglich,ich guck jetzt ja schon fast jeden halben Tag in Videotext..aber nix..

Du musst nicht rund um die Uhr den Videotext beobachten.

Am Abend folgender Tage kann man aber schon mal einen Blick riskieren: :iller

25. Mai: Außerordentlicher Bundestag des DFB
27. Mai: Außerordentlicher Verbandstag des NOFV

Benutzeravatar
Newcomer
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 752
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 811

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Newcomer » Fr 22. Mai 2020, 00:54

turbo hat geschrieben:
R_e_n_e hat geschrieben:
Auf was will man den warten?


Auf die Auswirkung der Lockerungen auf die Infektionszahlen.


Und danach. Auf die Auswirkungen der folgenden Lockerungen .................
Wer legt hier eine wissenschaftlich fundierte Grenze fest. Der Virus ist da und bleibt uns auch erhalten.


Die 7 bis 14 Tage die man bei Verschärfung der Maßnahmen als Verzögerung angesetzt hat, muss man nun auch bei Lockerung der Maßnahmen zugestehen....

Schöffler´s Söhne
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 196
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 93
Wohnort: LOKschuppen

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Schöffler´s Söhne » Sa 23. Mai 2020, 00:11

Wie man am Freitag auf www.liga3-online.de lesen konnte, wurde in der RL Nord der VfB Lübeck zum Meister erklärt und die Saison 19/20 abgebrochen. Entgegen der Absicht der meisten Nord-Vereine!!! Die hatten für ein Entscheidungsspiel zw. dem VfB Lübeck und der U23 des VfL WOB plädiert.
Das sollte doch eine Steilvorlage für den NOFV sein für seinem Verbandstag nächste Woche. Und den Cottbusern den Wind aus den Segeln nehmen, hoffe ich.

Heip
2. Kreisklasse Stammspieler
Beiträge: 199
Registriert: 12.04.2016
Bewertung: 98

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Heip » Sa 23. Mai 2020, 13:32

Zu Cottbus und Altglienicke

Was die versuchen zu erreichen, ist letztlich nichts anderes als die Annullierung der bisherigen Spiele, bei denen Sie gegen Lok letztlich nicht bestehen konnten. Ich hoffe sehr, dass diese Mannschaften mit solchen Hütchenspielertricks wie die Neuaustragung bereits gespielter Spiele unter dem Deckmantel einer Ausscheidungsrunde/Qualifikationsrunde nicht durchkommen.

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6054
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1972
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Quelle » Sa 23. Mai 2020, 14:55

SC Verl: Trainingsstart verschoben - Drittliga-Lizenz so gut wie sicher

https://www.reviersport.de/artikel/sc-verl-trainingsstart-verschoben-drittliga-lizenz-so-gut-wie-sicher/

Zeitzer Lokist
Landesliga Stammspieler
Beiträge: 472
Registriert: 19.10.2017
Bewertung: 250

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Zeitzer Lokist » Sa 23. Mai 2020, 16:52

Zu Cottbus muß man eigentlich nichts mehr sagen.mir persönlich waren die noch nie sympathisch.
Alle Zeichen stehen auf Norweger Modell und damit Lok Leipzig Meister.
Eigentlich stellt sich nur noch die Frage ob wir die Relegation spielen oder diese Saison alle Meister aufsteigen.ich denke es wird die Relegation gegen Verl geben, aber nur 1 Spiel auf neutralem Platz.

Benutzeravatar
Sphero
3.Liga Stammspieler
Beiträge: 789
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 572
Wohnort: Eilenburg

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Sphero » So 24. Mai 2020, 12:08

Ein Relegationsspiel nach der langen Pause auszutragen wäre wirklich brutal....da spielst du über ein Viertel Jahr gar nicht mehr und dann soll ein Spiel alles entscheiden? Das wäre eine reine Lotterie und absolut hart! Da sollte die Saison eine Ausnahme gemacht werden und alle 5 hoch .Nächste Saison dann ein Absteiger mehr und fertig......

Gerechtigkeitsliga
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 29
Registriert: 18.10.2016
Bewertung: 53

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Gerechtigkeitsliga » So 24. Mai 2020, 12:41

Sehe ich nicht so. Mit entsprechender Vorbereitungszeit wird das schon gehen und im Pokal hat man das Thema auch, der wird ja sicherlich noch ausgespielt. In der Bundesliga scheinen sich die Leistungsniveaus weitgehend erhalten zu haben und wenn es zu einer Verschiebung kommt, kann die ja auch zu unserem Vorteil sein. Verl hat hier dasselbe Problem, daher scheint mir das fair zu sein. Wenn es in die Relegation geht, dann sollten wir das annehmen und loslegen. Warum es so lange dauert, um endlich zu dieser Entscheidung zu kommen, verstehe ich allerdings nicht. Warum kann denn nicht der NOFV "von unten" Fakten schaffen? Lok geht in die Relegation oder steigt auf, je nachdem, was weiter oben ausorakelt wird, fertig.

Benutzeravatar
Europapokalfinalist
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 638
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 421

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Europapokalfinalist » So 24. Mai 2020, 12:54

Quelle hat geschrieben:SC Verl: Trainingsstart verschoben - Drittliga-Lizenz so gut wie sicher

https://www.reviersport.de/artikel/sc-verl-trainingsstart-verschoben-drittliga-lizenz-so-gut-wie-sicher/


Eine Entscheidung darüber wie es mit der RN West weitergeht wird am 20.06.2020 gefällt. Man zögert die Entscheidung so lange heraus bis es auch praktisch, sprich auf dem Platz, terminlich nicht mehr zu lösen ist. Wie sollen die ca. 14 restlichen Spieltage noch gespielt werden? Schwachsinn.

Besser macht es der Norden:

Norddeutscher Fußball-Verband beschließt Saisonabbruch - NFV: VfB Lübeck soll nach Quotientenregel aufsteigen

Lübeck hatte als Erster 25 Spiele und 61 Punkte.
WOB II als Zweiter 24 Spiele 56 Punkte. Also eher unkritisch, aber ein schöner Verweis auf die Quotientenregel ( :winke an CB).

Quelle: https://www.kicker.de/776033/artikel/nf ... aufsteigen
Zuletzt geändert von Europapokalfinalist am So 24. Mai 2020, 12:59, insgesamt 2-mal geändert.
Lok Leipzig - We Are Not The Best ... But Better Than The Rest.

„Wer Zeit hat, hat kein Geld. Und wer Geld hat, der hat keine Zeit“

Benutzeravatar
Quelle
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 6054
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 1972
Wohnort: Leipzig

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon Quelle » So 24. Mai 2020, 12:55

Gerechtigkeitsliga hat geschrieben:Warum es so lange dauert, um endlich zu dieser Entscheidung zu kommen, verstehe ich allerdings nicht. Warum kann denn nicht der NOFV "von unten" Fakten schaffen?

Ich denke, das nächste Woche dann auch im Bereich des NOFV Fakten geschaffen werden.

Sollte am Montag der DFB-Bundestag die 2-gleisige 3. Liga ablehnen, muss dann der Verbandstag des NOFV am Mittwoch entscheiden, wie er mit dem Antrag von Energie Cottbus auf ein Vierer-Turnier umgeht und welche Mannschaft er dem DFB für die Aufstiegsspiele meldet.

Online
Benutzeravatar
LOK1903
Oberliga Einwechselspieler
Beiträge: 509
Registriert: 08.11.2015
Bewertung: 214

Re: Regionalliga Nordost 2019/20

Beitragvon LOK1903 » Mo 25. Mai 2020, 15:23

Dritte Liga wird weitergeführt und nicht zweigleisig im kommenden Jahr.
Und die jeweilige Regio soll selbst entscheiden wer aufsteigt.
"3. Liga 2020 - und bis dahin Fußball pur"

:lokfahne :lokfahne


Zurück zu „1. Mannschaft & "Die Dritte"“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Ahrefs [Bot], ich33, LOK1903 und 10 Gäste