Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Lok in Schrift, Bild & Ton
Benutzeravatar
D.C.
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 921
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 335

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » Fr 5. Jul 2019, 10:37

Warten wir doch erst mal ab ob er etwas vernünftiges zustande bringt, meist reicht da schon ein Testspiel.
PS. :
Es wird Zeit das das Hertha Spiel angepfiffen wird
:shit Sommerpause ,
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 363
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 178

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heizer_reloaded » So 7. Jul 2019, 18:49

siebziger hat geschrieben:Ich bin ja gerade etwas pessimistisch unterwegs allerdings macht mir das Desaster was viele auch ich voraussehen Mut denn auf verquere Weise könnte es nun gerade gut laufen. So wie wir letzte Saison auf Wolke 7 schwebten und brachial geerdet wurden. Da rede ich aber nur vom sportlichen.


Woher nur immer dieser Pessimismus?! Lok wird definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun haben, und wenn ich das als Berufsnörgler schon schreibe, dann muss es ja gut gehen. :yeah
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961

siebziger
Champions League Sieger
Beiträge: 1119
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 815

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » So 7. Jul 2019, 20:13

Heizer_reloaded hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Ich bin ja gerade etwas pessimistisch unterwegs allerdings macht mir das Desaster was viele auch ich voraussehen Mut denn auf verquere Weise könnte es nun gerade gut laufen. So wie wir letzte Saison auf Wolke 7 schwebten und brachial geerdet wurden. Da rede ich aber nur vom sportlichen.


Woher nur immer dieser Pessimismus?! Lok wird definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun haben, und wenn ich das als Berufsnörgler schon schreibe, dann muss es ja gut gehen. :yeah

Ich rede ja nicht vom Abstieg aus sportlicher Sicht die finanzielle Seite macht mir Sorgen.

Benutzeravatar
D.C.
1. Bundesliga Einwechselspieler
Beiträge: 921
Registriert: 12.02.2016
Bewertung: 335

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon D.C. » So 7. Jul 2019, 22:58

siebziger hat geschrieben:
Heizer_reloaded hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Ich bin ja gerade etwas pessimistisch unterwegs allerdings macht mir das Desaster was viele auch ich voraussehen Mut denn auf verquere Weise könnte es nun gerade gut laufen. So wie wir letzte Saison auf Wolke 7 schwebten und brachial geerdet wurden. Da rede ich aber nur vom sportlichen.


Woher nur immer dieser Pessimismus?! Lok wird definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun haben, und wenn ich das als Berufsnörgler schon schreibe, dann muss es ja gut gehen. :yeah

Ich rede ja nicht vom Abstieg aus sportlicher Sicht die finanzielle Seite macht mir Sorgen.

Für solche Worte wurde ich vor gar nicht so langer Zeit deftig gescholten
Vorsicht, das Abenteuer 3. Liga kann Boese enden :devil

siebziger
Champions League Sieger
Beiträge: 1119
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 815

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Do 11. Jul 2019, 17:19

Danke Herr Wernze ,aber Mal eine bescheidene Frage .
Sollte ein Sponsoring nicht von Haus aus eine Spende sein?
War es geplant das es so kommt oder was wäre passiert wenn Herr Wernze den Kredit normal wieder haben will?
Wie sind die anderen Gelder in den Etat von Herrn Wernze geflossen als Kredit oder als Spende?
Kreditgeber als Sponsor hatten wir doch schon Namens Kölmel und nicht nur wir sind damit auf die Fresse geflogen.
Das hatte ich mich schon am Anfang des Engagements von Herrn Wernze gefragt aber nie eine wirkliche Antwort erhalten bzw gelesen.

Benutzeravatar
Heimatstadt_Leipzig
3. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 22
Registriert: 09.10.2017
Bewertung: 32

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heimatstadt_Leipzig » Do 11. Jul 2019, 18:22

Das Sponsoring ist so etwas wie eine Spende!
Aber er hat darüber hinaus unserem Verein finanziell mit einem Darlehen geholfen um gewisse Dinge unter Dach und Fach zu bekommen. Und dieses Darlehen nun in eine Spende umgewandelt. Eine wirklich große Geste und dafür kann man sich wirklich nur recht herzlich bedanken.
:lokfahne

siebziger
Champions League Sieger
Beiträge: 1119
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 815

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Do 11. Jul 2019, 19:16

Ich denke nur das Kredite in unserer Situation eher Riskant sind . Das er es umgewandelt hat ehrt ihn und man kann nur den Hut ziehen aber das es erst als Kredit genommen wurde ...

Benutzeravatar
Newcomer
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 649
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 592

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Newcomer » Do 11. Jul 2019, 21:26

siebziger hat geschrieben:Ich denke nur das Kredite in unserer Situation eher Riskant sind . Das er es umgewandelt hat ehrt ihn und man kann nur den Hut ziehen aber das es erst als Kredit genommen wurde ...


Die Darlehen waren meiner Erinnerung nach zur Finanzierung der Erwerbe der Markenrechte und des Erbpachtrechts am Stadion. Hätte sich der Verein sonst nicht leisten können und haben ja auch wiederum laufende Kosten gesenkt bzw. Möglichkeiten eröffnet. Gesponsert hat Herrn Wernze bzw. ETL jährlich ja auch noch ohne Rückzahlungsverpflichtung, dafür aber für einen Werbe-Gegenwert.

Barnabas Bombesi
Landesliga Einwechselspieler
Beiträge: 418
Registriert: 27.09.2017
Bewertung: 273

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Barnabas Bombesi » Do 11. Jul 2019, 21:41

Du scheinst wirklich etwas schwerfällig zu begreifen.
Hier nochmal ein Versuch:
Nochmal....
auf der einen Seite steht Jahr für Jahr das Sponsoring (Felix und ETL) dafür liefert der Verein und stellt anschließend auch Rechnungen.Es geht hier um Öffentlichkeit (Werbung/Präsentation) die der Verein dem Sponsor bieten kann.usw.

Herr Wernze privat ist aber gleichzeitig immer am vorankommen des gesamten Vereins interessiert und möchte nachhaltige (Jugend-) Projekte anschieben. Dazu musste eine stichhaltige Finanzplanung (mit reichlich Überzeugungskraft) vorgelegt werden in der erklärt wurde zu welchem Zweck die Investition dient und wie die Schuld (verzinst!!) zurück zu zahlen sei.
Erst wenn alles plausibel genug war, stimmte er zu und stellte festgelegte Summen als Kredit (verzinst) zur Verfügung. Eigentlich immer so bei Kreditgeber.

Jetzt versuchst du dir noch vorzustellen, dass ich/du o. Verein mal eine vereinbarte Rückzahlung weglässt und gehst dann zum Kreditgeber fragst nach einem neuen Kredit (vermutlich waren es mind. 2 Projekte, sowie Rueckkauf Stadion u. Logo).

Will sagen der Verein hatte es bisher immer mit viel Aufwand geschafft zurück zu zahlen, dies hat Herr Wernze auch gesehen und sich zu diesem grandiosen Schritt entschieden dem Verein dies zukünftig zu "schenken" (allerdings bilanzierungspflichtig! )

Einsatz Verein Spendenquittung und eventuell bei "sinnfreiem" Jahresabschluss (z.B. Gewinn) - gibt's ja glücklicherweise bei Lok nicht! - auch noch u. Umständen in Teilen steuerpflichtig.

Danke war mein Versuch für etwas Licht! :zwinker

Kampfhamster
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2016
Bewertung: 357
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Kampfhamster » Do 11. Jul 2019, 22:50

Monatelang gab es hier die dunkelsten Finanz"experten", die meinten der Insolvenzverwalter klopft schon an der Tür - und dann solch eine freudige Nachricht! Ein großer Dank gilt allen Leuten die dies möglich gemacht haben. Ich hoffe natürlich das ETL, auch weiterhin ein zuverlässiger Sponsor bleibt und man diese Spende nicht als Abschiedsgeschenk verstehen darf.

Und wieder mal zeigt es sich, auch wenn es schwer fällt, das es Sinn macht und nicht immer negativ sein muss, wenn man in der Presse nix über Lok und ETL liest. Den Verantwortlichen zu vertrauen, dass sollte weiterhin die Grundlage sein.

Achso, ja , weil Heute für MartyMcFly und alle Untergangsprediger ein schlechter Tag ist. Die nächste Insolvenz kommt bestimmt ... spätestens dann im Winterloch.

Schönen Abend allen und nochmal: DANKE DANKE DANKE!!

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3330
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1138

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Der Buri » Sa 13. Jul 2019, 17:17

Zum Sportbuzzer: "Kombinationsspiel hui, Effektivität pfui" ... Das Niveau dieses Portals erreicht ungeahnte Höhen :zensur

gustav
2. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 105
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 203

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon gustav » Sa 13. Jul 2019, 20:16

Der Buri hat geschrieben:Zum Sportbuzzer: "Kombinationsspiel hui, Effektivität pfui" ... Das Niveau dieses Portals erreicht ungeahnte Höhen :zensur


Das Niveau des "Sportbuzzer" ist bereits von Beginn an spektakulär, wie auch die gesamte Volkszeitungs-Berichterstattung zum Leipziger Sport - insbesondere seit der Installation des Rasenballs. Da das seit Jahren ein einziges Ärgernis ist, lebt man wesentlich entspannter ohne.
Die Frage, ob sich dort noch einige wenige schämen für die tendenziöse und destruktive Phrasendrescherei über die Leipziger Clubs stell ich mir nicht mehr. Vergebene Liebesmüh.
Junge, leicht überdehnt wirkende Frauen auf mindestens 3 Nummern zu großen Eisenrennrädern sind inzwischen auch jenseits der Stadtbezirke Schleußig und Plagwitz auszumachen.

siebziger
Champions League Sieger
Beiträge: 1119
Registriert: 06.11.2015
Bewertung: 815

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon siebziger » Sa 13. Jul 2019, 20:50

Im Sportbuzzer kann jeder einen Spielbericht schreiben der sich dort registriert. Also auch du oder ich also kann man da nicht zwangsläufig Niveau erwarten.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3330
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1138

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Der Buri » Sa 13. Jul 2019, 21:55

Das ist ein redaktioneller Artikel, also nix mit "Du und Ich". :smoke

Benutzeravatar
Newcomer
Regionalliga Einwechselspieler
Beiträge: 649
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 592

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Newcomer » Sa 13. Jul 2019, 22:09

Der Buri hat geschrieben:Zum Sportbuzzer: "Kombinationsspiel hui, Effektivität pfui" ... Das Niveau dieses Portals erreicht ungeahnte Höhen :zensur


Inhaltlich ist der Artikel doch aber durchaus wohlwollend. Da hab ich schon schlimmeres gelesen.

Benutzeravatar
Chili Palmer
Oberliga Stammspieler
Beiträge: 565
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 327
Wohnort: Leipzig

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Chili Palmer » Sa 13. Jul 2019, 23:37

Der Buri hat geschrieben: ... Das Niveau dieses Portals erreicht ungeahnte Höhen :zensur

Ich habe gerade ein Déjà-vu auf Limbo... :grins

Jünter
1. Kreisklasse Einwechselspieler
Beiträge: 201
Registriert: 07.11.2015
Bewertung: 217

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Jünter » So 14. Jul 2019, 02:26

Hätte gerne etwas dazu geschrieben, aber das "Barnabas Bombesi" ist mir einfach zu " CHAMPIONS-LEAGUE " - süchtig.

Online
Benutzeravatar
Der Buri
Lebende Fußballlegende
Beiträge: 3330
Registriert: 05.11.2015
Bewertung: 1138

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Der Buri » So 14. Jul 2019, 12:12

Newcomer hat geschrieben:
Der Buri hat geschrieben:Zum Sportbuzzer: "Kombinationsspiel hui, Effektivität pfui" ... Das Niveau dieses Portals erreicht ungeahnte Höhen :zensur


Inhaltlich ist der Artikel doch aber durchaus wohlwollend. Da hab ich schon schlimmeres gelesen.


Mir ging es ausschließlich um den Teil der Überschrift, den ich mittels Anführungszeichen zitiert habe :zwinker

Heizer_reloaded
Bezirksklasse Stammspieler
Beiträge: 363
Registriert: 13.12.2015
Bewertung: 178

Re: Diskussionsstrang zu "Neues aus den Medien über den 1. FC Lok"

Beitragvon Heizer_reloaded » So 14. Jul 2019, 13:54

siebziger hat geschrieben:
Heizer_reloaded hat geschrieben:
siebziger hat geschrieben:Ich bin ja gerade etwas pessimistisch unterwegs allerdings macht mir das Desaster was viele auch ich voraussehen Mut denn auf verquere Weise könnte es nun gerade gut laufen. So wie wir letzte Saison auf Wolke 7 schwebten und brachial geerdet wurden. Da rede ich aber nur vom sportlichen.


Woher nur immer dieser Pessimismus?! Lok wird definitiv nichts mit dem Abstieg zu tun haben, und wenn ich das als Berufsnörgler schon schreibe, dann muss es ja gut gehen. :yeah

Ich rede ja nicht vom Abstieg aus sportlicher Sicht die finanzielle Seite macht mir Sorgen.


Vorsicht, Ironie :yeah
"Wir haben es mit einer monolithischen und ruchlosen weltweiten Verschwörung zu tun, die ihren Einfluss mit verdeckten Mitteln ausbreitet: mit Infiltration statt Invasion, mit Umsturz statt Wahlen, mit Einschüchterung statt Selbstbestimmung, mit Guerillakämpfern bei Nacht, statt Armeen am Tag. Es ist ein System, das mit gewaltigen menschlichen und materiellen Ressourcen eine komplexe und effiziente Maschinerie aufgebaut hat, die militärische, diplomatische, geheimdienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen verbindet. Ihre Pläne werden nicht veröffentlicht, sondern verborgen, ihre Fehlschläge werden begraben, nicht publiziert, Andersdenkende werden nicht belobigt, sondern zum Schweigen gebracht, keine Ausgabe wird in Frage gestellt, kein Gerücht wird gedruckt, kein Geheimnis enthüllt."
John F. Kennedy, 27. April 1961


Zurück zu „Presse, Bilder & Videos“

Wer ist online im Forum?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Lokscher87 und 3 Gäste